Home / Forum / Mein Baby / Beim Krabbeln gestürzt. Notaufnahme!!!

Beim Krabbeln gestürzt. Notaufnahme!!!

17. Juli 2006 um 22:50 Letzte Antwort: 20. Juli 2006 um 22:31

Michelle (12 Monate) ist heute beim krabbeln stürzt.

Im ersten Moment haben wir nur das ganze Blut gesehen, was nur so aus dem Mund lief und was sie ausgespuckt hat. Horrorfilm pur.

Wir haben sie dann erstmal getröstet.
Als sie dann halbwegs beruhigt hatte, haben wir erstmal nachgeschaut wo sie im Mund verletzt ist.

Haben dann gesehen, das das Lippenbändchen und umliegende Haut runterhing.

Nach einer halben Stunde hörte es immer noch nicht aufzubluten und wir sind ins Krankenhaus. Schon wegen dem Lippenbändchen.

Soweit ist alles in Ordnung mit ihr.
Aber als ich den Arzt fragte, ob es alles wieder zusammenwächst oder ob es falsch zusammenwachsen kann, sagte er, das dass möglich ist.

Er meinte, das wenn es falsch verwächst, das man dann noch wartet, ob es sich wieder verwächst und wenn nicht, dann würden sie operieren (Schönheitsop)
Wir hoffen, vom ganzen Herzen, das es erst gar nicht soweit kommt.
Hatte schon auf dem Weg ins Krankenhaus solche Angst, das sie sie gleich operieren.

Nun haben wir aber trotzdem Angst, das sich das alles falsch verwächst.

Kennt sich damit vielleicht jemand aus?

Wie muss ich jetzt diesen Unfall melden, weil die Op ja dann später gezahlt wird, aber es als Unfall gemeldet werden muss. Wo melde ich den Unfall? Oder geht das automatisch vom Krankenhaus aus?

Michelle hat auch noch eine private Unfallversicherung. Muss ich es dieser melden?

Hoffe uns kann jemand helfen.

Lg Madlen mit Michelle die jetzt friedlich in ihrem Bettchen schlummert.

Mehr lesen

17. Juli 2006 um 22:59

Hallo madlen...
... du arme! und die arme kleine!
ach, ich kann dir eigentlich überhaupt nicht weiterhelfen!!! ich hatte nur so das bedürfnis, dir zurückzuschreiben, weil wir heute auch so einen schock hatten und ich daher gut mitfühlen kann... wenn du magst, kannst du unter den herbstmamis (nummer 8) unter "sturzpiloten" nachlesen, was uns passiert ist.
gott sei dank scheint es meinem ferdi gut zu gehen, er schlummert jetzt mit seiner blutigen schramme brav in seinem bettchen...

wenn ich deine geschichte so lese, denke ich aber, dass es wahrscheinlich gut werden wird und dass das alles fein wieder zusammenwachsen wird. ich vertraue da irgendwie in die heilungskraft der kleinen babykörper, die halten schon einiges aus...

ich hoffe mal, dass sich eure probleme bald von alleine lösen werden und dass es der süßen michelle bald wieder gut geht! ich drück euch die daumen, dass sie in nächster zeit gesund bleibt und dass sie nicht mehr so oft stolpert!

alles liebe...
angie

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 21:07
In Antwort auf ahuva_11881520

Hallo madlen...
... du arme! und die arme kleine!
ach, ich kann dir eigentlich überhaupt nicht weiterhelfen!!! ich hatte nur so das bedürfnis, dir zurückzuschreiben, weil wir heute auch so einen schock hatten und ich daher gut mitfühlen kann... wenn du magst, kannst du unter den herbstmamis (nummer 8) unter "sturzpiloten" nachlesen, was uns passiert ist.
gott sei dank scheint es meinem ferdi gut zu gehen, er schlummert jetzt mit seiner blutigen schramme brav in seinem bettchen...

wenn ich deine geschichte so lese, denke ich aber, dass es wahrscheinlich gut werden wird und dass das alles fein wieder zusammenwachsen wird. ich vertraue da irgendwie in die heilungskraft der kleinen babykörper, die halten schon einiges aus...

ich hoffe mal, dass sich eure probleme bald von alleine lösen werden und dass es der süßen michelle bald wieder gut geht! ich drück euch die daumen, dass sie in nächster zeit gesund bleibt und dass sie nicht mehr so oft stolpert!

alles liebe...
angie

Hallo
Habe mir deinen Beitrag durchgelesen.

Schrecklich. Da wäre mir auch das Herz in die Hose geruscht. Gottseidank ist alles gut gegangen.

Bei Michelle heilt alles super ab. Den "Fetzen" sieht man gar nicht mehr. Sie hat nur noch eine dicke Lippe und eine leichte Platzwunder auf der Lippe. Sieht aber nicht mehr so schlimm aus, wie am Montag.

Ich hoffe bei euch ist auch alles in Ordnung.

Haben sich dein Kleiner und der Opa von ihrem Schrecker erholt.

LG Madlen

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 21:45
In Antwort auf toni_12481053

Hallo
Habe mir deinen Beitrag durchgelesen.

Schrecklich. Da wäre mir auch das Herz in die Hose geruscht. Gottseidank ist alles gut gegangen.

Bei Michelle heilt alles super ab. Den "Fetzen" sieht man gar nicht mehr. Sie hat nur noch eine dicke Lippe und eine leichte Platzwunder auf der Lippe. Sieht aber nicht mehr so schlimm aus, wie am Montag.

Ich hoffe bei euch ist auch alles in Ordnung.

Haben sich dein Kleiner und der Opa von ihrem Schrecker erholt.

LG Madlen

Hallo madlen
schön, dass es euch wieder gut geht. siehst du, bei den kleinen wächst immer alles ganz schnell wieder zusammen.

bei uns ist gott sei dank auch alles wieder gut. der ferdi ist schlimm wie immer und fröhlich wie immer, seine schramme heilt super.
was für mich aber fast das noch größere wunder ist, ist dass sich der 86jährige uropa nix gebrochen hat. he, der scheint echt unzerstörbar zu sein normalerweise brechen sich alte leute ja bei jeder kleinigkeit was...

na dann mal noch einen schönen abend und eine unfallfreie zeit!
lg angie

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 13:03

Vorsichtshalber
solltest Du den Unfall schriftlich sowohl bei der Kranken- als auch der Unfallversicherung melden. Nicht, dass Du irgendwelche Fristen für die Meldung verpasst.

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 22:31
In Antwort auf ahuva_11881520

Hallo madlen
schön, dass es euch wieder gut geht. siehst du, bei den kleinen wächst immer alles ganz schnell wieder zusammen.

bei uns ist gott sei dank auch alles wieder gut. der ferdi ist schlimm wie immer und fröhlich wie immer, seine schramme heilt super.
was für mich aber fast das noch größere wunder ist, ist dass sich der 86jährige uropa nix gebrochen hat. he, der scheint echt unzerstörbar zu sein normalerweise brechen sich alte leute ja bei jeder kleinigkeit was...

na dann mal noch einen schönen abend und eine unfallfreie zeit!
lg angie

Hi
meine kleine ( 14 monate ) ist vor kurzen beim laufen an einem biergartenstuhl hängen geblieben und ist mit der rechten seite der stirn auf einem anderen stuhl gelandet.

Der Stuhl war ein metallstuhl.

Sie war echt blau und grün und hatte eine riesenfette beule.

Ich habe gleich den ki.a. angerufen und sollte dann kühlen.

Tja mach das mal, war nix zu machen.

Gott sei dank hat sie nicht gebrochen und auch nicht so viel geschlafen, sodaß man eine gehirnerschütterung ausschließen kann.

Ich kann euch sehr gut verstehen, der schreck sitzt noch immer tief...

Alles Gute für eure kleinen geister..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers