Home / Forum / Mein Baby / Bekomme keine Mutter-Kind-Kur

Bekomme keine Mutter-Kind-Kur

22. Juni 2010 um 13:14 Letzte Antwort: 22. Juni 2010 um 14:29

Habe gerade mit meiner KK telefoniert und die meinte, weil ich ja keine Probleme habe, währe es eher eine Reha. Damit habe ich ja auch kein Problem. Sie meinte, aber das bei der Diagnose (Asthma) ja ein Klimawandel ausreichen würde. Sprich Mama und Papa könnte das schön im Familienurlaub machen.

Das hat mich jetzt etwas aus den Latschen gehauen.

Hatte gedacht, dass wirschön zur Kur fahren können, damit das endlich mal aufhört mit den blöden Infekten. Er war jetzt eine Woche ind er Kita und hat schon wieder einen Infekt. Darf bestimmt die nächsten Tage wieder zum Kia um mir wieder mal ein Asthmamedikament zu holen. Kann ich ja bald eine eigene Reisetasche nur mit PariBoy und Medikamente überall mit hin nehmen

Mehr lesen

22. Juni 2010 um 13:17

Kann dir nur Raten
Lass dir vom kia eine Kur "verschreiben". So mit Begründung wieso weshalb warum.

Hatte nämlich das ganze Larifari als Kind auch, zweimal mit meiner Mama zusammen und dreimal alleine war ich auf Kur. Mit 14 (!!!!!) konnte ich den ParoBoy verbannen und habe jetzt nurnoch ein Notfall Spray! Also bleib am Ball, sprich mit deinem Arzt und mach denen zur Not die Hölle heiss!

Hat meine mama auch gemacht, nicht immer auf die feine Art- Aber es hilft!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2010 um 13:20

Hatte es jetzt
nicht ganz korrekt geschrieben, es geht um mein Kind primär.

Sie sagte, dass es erst gehen würde, wenn Jannes so 3-4 ist

Danke für eure Antworten schon einmal

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Juni 2010 um 14:29

Danke
Mir ist schon klar, dass das nicht innerhalb von 3 Wochen abgetan ist. Und uns dieses Thema bei unserem Kleinen noch eine Weile beschäftigen wird. Der Kia meinte ja, dass es sich bis zum 3 LJ verwachsen kann, da wir aber vorbelastet sind, glaube ich momentan nicht daran. Wenn es dann so ist um so besser.
Ich dachte, dass so eine ur auch für die Eltern gut ist, damit man da auch etwas besser mit umgehen kann, nicht ständig gleich bei jedem Infekt zum KIa gehen muss, weil man Angst hat wegen dem Asthma und weil er aus allen Löchern pfeifft.

Sicherlich kann man auch mehrfach in den Urlaub fahren, wenn man das nötige Kleingeld hat. Ich will jetzt nciht umhernörgeln, von wegen das wir gar nix haben. Aber 3 mal im Jahr an die Ostsee für ne Woche ist bei uns definitiv mal nicht drin!
Klar könnte man umziehen und die Luft hier in der Hauptstadt ist auch nicht gerade toll... aber deswegen hier alle zelte abbrechen ist auch utopisch.

Ach ist doch alles ka(ck)e.
ich sage es immer wieder, egal was es wird, hauptsache gesund!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram