Home / Forum / Mein Baby / Benutzt wer elmex gelee?

Benutzt wer elmex gelee?

17. Januar 2012 um 18:25

Wurde mir gestern empfohlen wegen verkalungen und verfärbungen, ist das gut?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

17. Januar 2012 um 20:17


hallo,

ich bin zahnmedizinische prophylaxeassistentin und das thema fluorid ist mein "lieblingsthema"

fluorid ist das salz des fluors und wird als hochgiftig eingestuft. da natürliches fluorid als element in allen lebensmitteln in der für den menschen richtigen menge (bei tieren ebenfalls) vorkommt, ist jede weitere zufuhr durch zahnpasta oder gelees eine überdosierung.
fluorid geht immer eine verbindung mit einem anderen element ein. diese verbindungen sind mehr oder weniger stabil. bei bspw natriumfluorid ist die verbindung sehr instabil und löst sich sofort auf, sobald es im körper ist. jetzt braucht das fluorid ein neues element um nicht zu zerfallen und sucht sich calzium aus. dieses steht dem körper dann aber nicht mehr zur verfügung und er entzieht es den knochen und den zähnen, die dann porös werden. dies führt zu hoher anfälligkeit für karies und knochenbrüche. über die jahre tritt also das gegenteil von dem auf, was man sich eigentlich wünscht.

bei schwangeren ist es sogar so, dass fluorid die plazenta durchdringt und in den fötus eindringt. dort kann dieses nervenzellgift großen schaden anrichten. nierenprobleme, schädigung der lungenfunktion, stoffwechselerkranken, später vllt lernschwierigkeiten uvm.
ich hab mich immer geweigert, schwangere zu fluoridieren. meine chefs ebenfalls.

ich selbst benutze seit 10 jahren kein fluorid mehr und habe keinerlei zahnprobleme. mein kind wird ebenfalls keins bekommen.

fluorid für die zähne wird aus industrieabfall hergestellt und ist sogar in rattengift enthalten. ich habe noch keine unabhängige studie gefunden, die die wirksamkeit von fluorid gegen karies beweist. und ich habe lange gesucht. die zahnärzte plappern nur nach, was vertreter ihnen erzählen und schließlich wird die fluoridierung des patienten sehr hoch von der krankenkasse bezahlt.
ich denke, fluorid als zahnallheilmittel ist die größte werbelüge aller zeiten und möchte jeden davor warnen, es zu benutzen.

6 LikesGefällt mir

17. Januar 2012 um 19:29

Ich auch.
Hab schlechte Zähne "vererbt" bekommen und Elmex Gelee wurde mir deshalb vom Zahnarzt schon vor Jahren empfohlen.

Mir wurde aber vom Zahnarzt gesagt, ich soll das Gelee vorsichtig mit einem Wattestäbchen (v.a. an den Zahnhälsen) auftragen und dann einige Minuten einwirken lassen. Das sei effektiver als das Auftragen mit der Zahnbürste.

6 LikesGefällt mir

17. Januar 2012 um 18:30

1 mal pro woche hat man mir gesagt
kennn mich da aber nicht aus

Gefällt mir

17. Januar 2012 um 18:32

Zähne
ich benutze es seit Jahren. Weil meine Zähne immer schlecht waren. Seitdem gehts besser. Die Zähne sind bei mir auch nicht mehr so empfindlich seit ich es benutze. Gerade in der Schwangerschaft wichtig....

Gefällt mir

17. Januar 2012 um 18:45

Ich danke euch
dann werd ich mir die tage eines kaufen.Wie wird das denn angewendet und wie schmeckt das?

Gefällt mir

17. Januar 2012 um 19:29

Ich auch.
Hab schlechte Zähne "vererbt" bekommen und Elmex Gelee wurde mir deshalb vom Zahnarzt schon vor Jahren empfohlen.

Mir wurde aber vom Zahnarzt gesagt, ich soll das Gelee vorsichtig mit einem Wattestäbchen (v.a. an den Zahnhälsen) auftragen und dann einige Minuten einwirken lassen. Das sei effektiver als das Auftragen mit der Zahnbürste.

6 LikesGefällt mir

17. Januar 2012 um 19:30

Ist für mich
gedacht

Gefällt mir

17. Januar 2012 um 19:47

Also
Ich habe weiche Zähne und muss so eine spezielle Paste vor dem schlafen gehen auftragen und 3 Minuten nicht einspeichel darf.Die Paste kommt aus Amerika und kommt so langsam nach Deutschland.Meine Zahnärztin ist davon begeistert und findet das Elmex Gelee nicht so prickelt

LG das Bienchen

Gefällt mir

17. Januar 2012 um 19:57
In Antwort auf honigbienchen181

Also
Ich habe weiche Zähne und muss so eine spezielle Paste vor dem schlafen gehen auftragen und 3 Minuten nicht einspeichel darf.Die Paste kommt aus Amerika und kommt so langsam nach Deutschland.Meine Zahnärztin ist davon begeistert und findet das Elmex Gelee nicht so prickelt

LG das Bienchen

Wie heißt die denn?
würde mich interessieren.

1 LikesGefällt mir

17. Januar 2012 um 20:02
In Antwort auf xurmel

Wie heißt die denn?
würde mich interessieren.

Sry
Die Paste kommt aus Japan.
Sie heißt GC MI Pastr Plus und baut den Zahnschmelz super auf.Es gibt sie in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen

1 LikesGefällt mir

17. Januar 2012 um 20:17


hallo,

ich bin zahnmedizinische prophylaxeassistentin und das thema fluorid ist mein "lieblingsthema"

fluorid ist das salz des fluors und wird als hochgiftig eingestuft. da natürliches fluorid als element in allen lebensmitteln in der für den menschen richtigen menge (bei tieren ebenfalls) vorkommt, ist jede weitere zufuhr durch zahnpasta oder gelees eine überdosierung.
fluorid geht immer eine verbindung mit einem anderen element ein. diese verbindungen sind mehr oder weniger stabil. bei bspw natriumfluorid ist die verbindung sehr instabil und löst sich sofort auf, sobald es im körper ist. jetzt braucht das fluorid ein neues element um nicht zu zerfallen und sucht sich calzium aus. dieses steht dem körper dann aber nicht mehr zur verfügung und er entzieht es den knochen und den zähnen, die dann porös werden. dies führt zu hoher anfälligkeit für karies und knochenbrüche. über die jahre tritt also das gegenteil von dem auf, was man sich eigentlich wünscht.

bei schwangeren ist es sogar so, dass fluorid die plazenta durchdringt und in den fötus eindringt. dort kann dieses nervenzellgift großen schaden anrichten. nierenprobleme, schädigung der lungenfunktion, stoffwechselerkranken, später vllt lernschwierigkeiten uvm.
ich hab mich immer geweigert, schwangere zu fluoridieren. meine chefs ebenfalls.

ich selbst benutze seit 10 jahren kein fluorid mehr und habe keinerlei zahnprobleme. mein kind wird ebenfalls keins bekommen.

fluorid für die zähne wird aus industrieabfall hergestellt und ist sogar in rattengift enthalten. ich habe noch keine unabhängige studie gefunden, die die wirksamkeit von fluorid gegen karies beweist. und ich habe lange gesucht. die zahnärzte plappern nur nach, was vertreter ihnen erzählen und schließlich wird die fluoridierung des patienten sehr hoch von der krankenkasse bezahlt.
ich denke, fluorid als zahnallheilmittel ist die größte werbelüge aller zeiten und möchte jeden davor warnen, es zu benutzen.

6 LikesGefällt mir

18. Januar 2012 um 8:39
In Antwort auf bassmaedchen


hallo,

ich bin zahnmedizinische prophylaxeassistentin und das thema fluorid ist mein "lieblingsthema"

fluorid ist das salz des fluors und wird als hochgiftig eingestuft. da natürliches fluorid als element in allen lebensmitteln in der für den menschen richtigen menge (bei tieren ebenfalls) vorkommt, ist jede weitere zufuhr durch zahnpasta oder gelees eine überdosierung.
fluorid geht immer eine verbindung mit einem anderen element ein. diese verbindungen sind mehr oder weniger stabil. bei bspw natriumfluorid ist die verbindung sehr instabil und löst sich sofort auf, sobald es im körper ist. jetzt braucht das fluorid ein neues element um nicht zu zerfallen und sucht sich calzium aus. dieses steht dem körper dann aber nicht mehr zur verfügung und er entzieht es den knochen und den zähnen, die dann porös werden. dies führt zu hoher anfälligkeit für karies und knochenbrüche. über die jahre tritt also das gegenteil von dem auf, was man sich eigentlich wünscht.

bei schwangeren ist es sogar so, dass fluorid die plazenta durchdringt und in den fötus eindringt. dort kann dieses nervenzellgift großen schaden anrichten. nierenprobleme, schädigung der lungenfunktion, stoffwechselerkranken, später vllt lernschwierigkeiten uvm.
ich hab mich immer geweigert, schwangere zu fluoridieren. meine chefs ebenfalls.

ich selbst benutze seit 10 jahren kein fluorid mehr und habe keinerlei zahnprobleme. mein kind wird ebenfalls keins bekommen.

fluorid für die zähne wird aus industrieabfall hergestellt und ist sogar in rattengift enthalten. ich habe noch keine unabhängige studie gefunden, die die wirksamkeit von fluorid gegen karies beweist. und ich habe lange gesucht. die zahnärzte plappern nur nach, was vertreter ihnen erzählen und schließlich wird die fluoridierung des patienten sehr hoch von der krankenkasse bezahlt.
ich denke, fluorid als zahnallheilmittel ist die größte werbelüge aller zeiten und möchte jeden davor warnen, es zu benutzen.

Elmex
Ups, wow. Das wusste ich nicht. Was macht man denn dann wenn man empfindliche Zähne hat. Bei mir haben 80prozent der Zähne schon eine Füllung, ich möchte sie halt pflegen das nicht noch mehr dazu kommen. Seit ich das Gelee nehme hab ich keine Löcher mehr....

3 LikesGefällt mir

18. Januar 2012 um 9:06
In Antwort auf bassmaedchen


hallo,

ich bin zahnmedizinische prophylaxeassistentin und das thema fluorid ist mein "lieblingsthema"

fluorid ist das salz des fluors und wird als hochgiftig eingestuft. da natürliches fluorid als element in allen lebensmitteln in der für den menschen richtigen menge (bei tieren ebenfalls) vorkommt, ist jede weitere zufuhr durch zahnpasta oder gelees eine überdosierung.
fluorid geht immer eine verbindung mit einem anderen element ein. diese verbindungen sind mehr oder weniger stabil. bei bspw natriumfluorid ist die verbindung sehr instabil und löst sich sofort auf, sobald es im körper ist. jetzt braucht das fluorid ein neues element um nicht zu zerfallen und sucht sich calzium aus. dieses steht dem körper dann aber nicht mehr zur verfügung und er entzieht es den knochen und den zähnen, die dann porös werden. dies führt zu hoher anfälligkeit für karies und knochenbrüche. über die jahre tritt also das gegenteil von dem auf, was man sich eigentlich wünscht.

bei schwangeren ist es sogar so, dass fluorid die plazenta durchdringt und in den fötus eindringt. dort kann dieses nervenzellgift großen schaden anrichten. nierenprobleme, schädigung der lungenfunktion, stoffwechselerkranken, später vllt lernschwierigkeiten uvm.
ich hab mich immer geweigert, schwangere zu fluoridieren. meine chefs ebenfalls.

ich selbst benutze seit 10 jahren kein fluorid mehr und habe keinerlei zahnprobleme. mein kind wird ebenfalls keins bekommen.

fluorid für die zähne wird aus industrieabfall hergestellt und ist sogar in rattengift enthalten. ich habe noch keine unabhängige studie gefunden, die die wirksamkeit von fluorid gegen karies beweist. und ich habe lange gesucht. die zahnärzte plappern nur nach, was vertreter ihnen erzählen und schließlich wird die fluoridierung des patienten sehr hoch von der krankenkasse bezahlt.
ich denke, fluorid als zahnallheilmittel ist die größte werbelüge aller zeiten und möchte jeden davor warnen, es zu benutzen.


@ bassmädchen besser kann man es nicht ausdrücken lg

Gefällt mir

18. Januar 2012 um 10:27
In Antwort auf isabella2612

Elmex
Ups, wow. Das wusste ich nicht. Was macht man denn dann wenn man empfindliche Zähne hat. Bei mir haben 80prozent der Zähne schon eine Füllung, ich möchte sie halt pflegen das nicht noch mehr dazu kommen. Seit ich das Gelee nehme hab ich keine Löcher mehr....


du hast keine löcher mehr, weil du deine zähne jetzt bewußt pflegst. und nicht weil du das gelee benutzt.
ich empfehle dir natürliche fluoridierung mit weleda sole zahnpaste. sie enthält meersalz. tgl. zahnseide, am besten ist ultrafloss von oral b und alle halbe jahre eine professionelle zahnreinigung, in der die füllungsränder sehr gut glatt poliert werden.
achte bei der zahnreinigung darauf, dass diese eine speziell ausgebildete kraft durchführt. und zahnreinigungen die unter einer dreiviertel stunde dauern, sind nicht korrekt durchgeführt und geldschneiderei.
ich brauche für ein vollgebiss immer eine komplette stunde! eine gute zahnreinigung ist teuer, dauert lange und ist schmerzfrei!
langfristig hast du dann aber keine probleme mehr.

Gefällt mir

18. Januar 2012 um 10:27

Für kinder
Ab 6 Jahren. Bekommt man kostenfrei auf Rezept beim Zahnarzt. Bis zum 18 Lebensjahr. Falls das jemand noch interessiert

1 LikesGefällt mir

18. Januar 2012 um 10:33

@schwimmbudel
fluorid ist nicht auf einmal schlecht. das war es schon immer.
und wie soll es die zähne stärken? es dringt ja nicht ein in den zahn. im besten fall verklebt es die dentintubuli an freiliegenden zahnhälsen.

p.s. ich habe 17 jahre berufserfahrung. 7 davon in der prophylaxe.

3 LikesGefällt mir

18. Januar 2012 um 10:41

Es wurde mir auch von meiner zahnärztin empfohlen
die schon über 20 jahre beruferfahrung hat.

1 LikesGefällt mir

18. Januar 2012 um 11:44

@ schwimmbudel

ich kläre die patienten auf, wie unten beschrieben und frage dann, ob sie trotzdem fluoridiert werden möchten. ich poliere nach der kürettage mit hawe cleanic ohne fluorid, weil ich, wie schon gesagt, mich weigere schwangere zu fluoridieren. sie sind auch alle einverstanden.
die patienten, die trotzdem fluoridiert werden möchten, bekommen es selbstverständlich in form von elmex fluid.

Gefällt mir

18. Januar 2012 um 11:44
In Antwort auf bassmaedchen

@ schwimmbudel

ich kläre die patienten auf, wie unten beschrieben und frage dann, ob sie trotzdem fluoridiert werden möchten. ich poliere nach der kürettage mit hawe cleanic ohne fluorid, weil ich, wie schon gesagt, mich weigere schwangere zu fluoridieren. sie sind auch alle einverstanden.
die patienten, die trotzdem fluoridiert werden möchten, bekommen es selbstverständlich in form von elmex fluid.

Ip 4
auf wunsch der eltern nach aufklärung

Gefällt mir

18. Januar 2012 um 13:45
In Antwort auf bassmaedchen


du hast keine löcher mehr, weil du deine zähne jetzt bewußt pflegst. und nicht weil du das gelee benutzt.
ich empfehle dir natürliche fluoridierung mit weleda sole zahnpaste. sie enthält meersalz. tgl. zahnseide, am besten ist ultrafloss von oral b und alle halbe jahre eine professionelle zahnreinigung, in der die füllungsränder sehr gut glatt poliert werden.
achte bei der zahnreinigung darauf, dass diese eine speziell ausgebildete kraft durchführt. und zahnreinigungen die unter einer dreiviertel stunde dauern, sind nicht korrekt durchgeführt und geldschneiderei.
ich brauche für ein vollgebiss immer eine komplette stunde! eine gute zahnreinigung ist teuer, dauert lange und ist schmerzfrei!
langfristig hast du dann aber keine probleme mehr.

Welede zahnpaste
o.k. Danke ich werde das ausprobieren.

Gefällt mir

18. Januar 2012 um 13:54


weleda kinderzahngel. als fluoridierung genügt meersalz in der nahrung.

Gefällt mir

23. Februar 2017 um 14:44

Medizinische Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin 
http://www.diss.fu-berlin.de/diss/servlets/MCRFileNodeServlet/FUDISS_derivate_000000003123/0_MuellerUgur.pdf 

In geringen Mengen durchaus nützlich wie es scheint:

"Somit scheinen die positiven Effekte der Fluoride hauptsächlich auf der rein präventiven Seite, im Sinne einer Resistenzsteigerung des Zahnschmelzes gegenüber erneuten kariogenen Angriffen zu liegen. "

Gefällt mir

23. Februar 2017 um 15:36
In Antwort auf bassmaedchen


hallo,

ich bin zahnmedizinische prophylaxeassistentin und das thema fluorid ist mein "lieblingsthema"

fluorid ist das salz des fluors und wird als hochgiftig eingestuft. da natürliches fluorid als element in allen lebensmitteln in der für den menschen richtigen menge (bei tieren ebenfalls) vorkommt, ist jede weitere zufuhr durch zahnpasta oder gelees eine überdosierung.
fluorid geht immer eine verbindung mit einem anderen element ein. diese verbindungen sind mehr oder weniger stabil. bei bspw natriumfluorid ist die verbindung sehr instabil und löst sich sofort auf, sobald es im körper ist. jetzt braucht das fluorid ein neues element um nicht zu zerfallen und sucht sich calzium aus. dieses steht dem körper dann aber nicht mehr zur verfügung und er entzieht es den knochen und den zähnen, die dann porös werden. dies führt zu hoher anfälligkeit für karies und knochenbrüche. über die jahre tritt also das gegenteil von dem auf, was man sich eigentlich wünscht.

bei schwangeren ist es sogar so, dass fluorid die plazenta durchdringt und in den fötus eindringt. dort kann dieses nervenzellgift großen schaden anrichten. nierenprobleme, schädigung der lungenfunktion, stoffwechselerkranken, später vllt lernschwierigkeiten uvm.
ich hab mich immer geweigert, schwangere zu fluoridieren. meine chefs ebenfalls.

ich selbst benutze seit 10 jahren kein fluorid mehr und habe keinerlei zahnprobleme. mein kind wird ebenfalls keins bekommen.

fluorid für die zähne wird aus industrieabfall hergestellt und ist sogar in rattengift enthalten. ich habe noch keine unabhängige studie gefunden, die die wirksamkeit von fluorid gegen karies beweist. und ich habe lange gesucht. die zahnärzte plappern nur nach, was vertreter ihnen erzählen und schließlich wird die fluoridierung des patienten sehr hoch von der krankenkasse bezahlt.
ich denke, fluorid als zahnallheilmittel ist die größte werbelüge aller zeiten und möchte jeden davor warnen, es zu benutzen.

Warum bietet ihr die fluoridierung denn in der Praxis überhaupt noch an?

Gefällt mir

23. Februar 2017 um 17:10

Das sehe ich auch so. Kochsalz ist nichts anderes als Natriumchlorid. Und vielleicht plappern einige Zahnärzte nicht den Vertretern der Pharmaindustrie nach, sondern haben einfach in der Chemievorlesung aufgepasst.

@bassmädchen: Was sagt denn der ZA in eurer Praxis dazu?
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen