Home / Forum / Mein Baby / Bereitschaftspflegefamilien!!!

Bereitschaftspflegefamilien!!!

15. August 2010 um 9:46

Hallo!!

Ich hab damals mit 16 Zwillinge bekommen und mich in einer sehr schweren Lebensphasse befunden,deswegen hab ich das Sorgerecht freiwilling an meine Mutter abgetreten!!

Nun ist es so das die Jungs 6 Jahre alt sind und ich noch nen kleinen hab der im Dezember 2 wird!!

Nun zu meinem Problem!!

Meine Mutter ist Alkoholikerin und nun sind ihr während sie in der Therapie war,die Kinder weggenommen worden!!!

Ich hatte auch schon ne Gerichtsverhandlung,weil ich das Sorgerecht zurück forder!!!!

Nun hat mir der Richter geraten ich soll mich mal lieber um meinen kleinen kümmern und um das was im Januar kommt!!
Das hab ich abgelehnt weil er ja auch gleichzeitig wollte,dass ich das Sorgerecht von meiner Mutter ans Jugendamt abtreten lasse!!!

Nun,ich hatte bis zum 1. Geburtstag von dem kleinen eine Pfamilienhilfe im Haus und die Hilfe wurde eingestellt,weil alles okay war und das Jungendamt mit mir und meiner ERziehung zufrieden war!!Auch in der Zeit war immer mal wieder einer der grossen für Monate bei uns und es lief alles super!!!

Nun soll ein Gutachten gemacht werden!!!

Meiner Mutter hat das Sorgerecht noch und wir sind am überlegen,ob es auch gehen würde wenn das Sorgerecht bei ihr bleibt und ich das Aufenthaltsbestimmungsrecht bekomme,sodass die Jungs bei mir aufwachsen können!!

Hat damit jemand erfahrung??Oder was ratet ihr mir???
Soll ich noch ein gesondertes Gutachten erstellen lassen??
Wo kann man sowas machen??

Bin echt fix und fertig und weiss einfach nicht wie ich damit umgehen soll!!!Die Kinder fehlen mir,meinem Partner und auch dem kleinen Bruder einfach soooo sehr!!!

Danke schon mal für eure Antworten!!!!

Mehr lesen

15. August 2010 um 10:32

Bereitschaftspflegefamilien!!!
Ach so,ausserdem ist es so das die Kinder aus dem
Kindergarten geholt worden sind!!!Die "freundin" meiner Mutter wollte die Kinder zusammen mit meinen beiden Geschwistern aufpassen für die Zeit!!

Ausserdem wurden die Zwillinge in ZWEI Pflegefamilien gesteckt,also getrennt!!!!

Habe die beiden erst 2 mal gesehen!!und das in 3 Monaten!!!!!

Was soll ich nur tun???

Ich dreh bald durch!!!

Gefällt mir

15. August 2010 um 13:27

Hallo,
das ist ja echt ne schwierige Geschichte .
Ich meine klar, wenn deine Mutter Alkoholikerin ist, ists richtig, dass sie dort nicht mehr bleiben können und dass Du mit 16 noch nicht in der Lage warst Dich um Zwillinge zu kümmern, kann ich auch sehr gut verstehen!

Auf der anderen Seite stell ich mir natürlich die Frage, warum Du anstatt Dich direkt um Deine Zwillinge zu kümmern, als Du erwachsener wurdest, stattdessen zwei weitere Kinder bekommen hast bzw. wirst? Das ist natürlich so eine Sache, denn als 22 Jährige, für einen 2 Jährigen , ein Neugeborenes(also zwei Wickelkinder) zu sorgen ist schon schwer genung.
Ich habe eine ähnliche Konstellation hier, bin 33 und ich glaube sehr belastbar und mein Mann verdient sehr gut, so dass ich Zuhause bleiben kann und trotzdem abends manchmal fix und fertig bin und nur noch die Beine hoch legen möchte, denn der Haushalt und das Ganze drumherum will ja auch noch gemacht werden! Wenn ich mir vorstelle, dass ich nun noch ein 6 jähriges Zwillingspärchen hier rum flitzen hätte, mein lieber scholli, dann ist man als Mutter doch sehr gfordert!
Ich will Dir damit nicht unterstellen, dass Du das nicht schaffen kannst, ich kenne Dich ja nicht, aber Du solltest Dir das alles sehr genau überlegen.

Es wäre ja keinem geholfen, wenn es dann Euch allen schlecht geht und Du eine total gestresste und überforderte Mutter bist und deinen dann vier Kindern hinten und vorne nicht gerecht würdest! Aber wie gesagt , ich kenne Dich nicht, vielleicht bist Du auch in der Lage, das alles super zu meistern, das kannst nur Du selber wissen!?
Ob Du auch wirklich Chancen hast die Jungs zu bekommen , weiß ich natürlich auch nicht. Wie ich schon sagte, es kommt sicher beim Richter nicht gut an, dass Du anstatt die Jungs zurück zu Dir zu nehmen zwei neue Kinder bekommen hast . Außerdem leben sie jetzt schon 6 Jahre nicht mehr bei Dir, dass ist eine lange Zeit

Richtig blöd finde ich allerdings , dass sie die beiden getrennt haben. Ich weiß, dass das manchmal aus Sicht der Jugendämter notwendig ist, je nach dem, wie sehr die Kinder traumatisiert sind, weil sie sonst keinen Kontakt zu ihrer neuen Pflegefamilie aufnehmen, aber ich bin immer der Meinung, dass das auch anders gehen muß! Wie grausam ist es die Jungs zu trennen, die leiden doch Höllenqualen, gerade weil sie auch noch Zwillinge sind! Da würde ich auch mit aller Macht gegen angehen.

Vielleicht ist das , was ich geschrieben habe nicht ganz das was Du hören wolltest und ich meine das alles wirklich nicht böse, aber ich möchte Dich nur bitten zu versuchen ganz ehrlich mit Dir selber zu sein, ob das überhaupt realistisch ist, was Du Dir wünscht und falls ja, fällt mir eigentlich nur eins ein!Nimm Dir nen guten Anwalt und zur Not geh mit Deiner Geschichte an die Medien, dann stehst Du nicht alleine da und die unterstützen Dich, ansonsten hast du glaube ich eher schlechte Karten .

Wenn man ansonsten auch mal versucht die Sache aus einer anderen Sicht zu sehen, vielleicht würde es Deinen Jungs in einer guten Pflegefamilie ja auch richtig gut gehen?

Ich schätze, wenn deine Mutter getrunken hat, war es bisher für die Beiden ja vielleicht auch nicht immer ganz einfach, oder? Und erst die Trennung von Dir und jetzt noch von Deiner Mutter, das ist für die Zwillinge sicher auch schon alles schlimm genug, da sollte man mit den Jungs nun keine Experimente mehr machen.
Sie brauchen jetzt Sicherheit und ein Zuhause in dem sie für immer bleiben können mit Eltern, die sie lieben und die sich ausreichend um sie kümmern können und sie ausreichend fördern werden, bis sie erwachsen sind. Und versteh mich auch hier nicht falsch, wenn Ihr das wirklich sein könntet, wäre es natürlich um so besser!
Nur wie gesagt, ich weiß nicht was die Trennung der Jungs rechtfertigen sollte,hast Du da mal nachgefragt? Dass sind veraltete Vorgehensweisen! Heute macht man das nur noch bei schwersttraumatisierten und verhaltensauffälligen Kindern, wenn es echt nicht mehr anders geht!

Und falls Du die Kinder nicht zurück bekommst, ist das zwar schlimm für Dich, aber für die Jungs vielleicht gar nicht so, denn auch, wenn den meisten bei dem Thema Pflegefamilie ein Schauer über den Rücken läuft, so ist das heute in den häufigsten Fällen totaler Blödsinn!
Es gibt ganz tolle Pflegefamilien, die ihre Kinder über alles lieben und alles erdenklich Mögliche für sie tun! Wirklich, heute ist das alles nicht mehr so wie früher, zumindest wenn Du ein gutes Jugendamt hast!
Aus meiner Sicht, hättest Du sogar ein Anrecht, die Pflegeeltern kennen zu lernen und evtl. sogar mit auszusuchen! Und auf regelmäßige Besuchskontakte hast Du natürlich so oder so ein Anrecht. Zur Not hilft da ein guter Anwalt!
Naja, trotz allem wünsche ich Dir alles Gute und hoffe, dass für Dich und Deine vier Kids der richtige Weg gefunden werden kann und es Euch allen und vor allem auch Dir mit der zukünftigen Situation gut geht!

Gefällt mir

19. August 2010 um 19:33
In Antwort auf lisali535

Hallo,
das ist ja echt ne schwierige Geschichte .
Ich meine klar, wenn deine Mutter Alkoholikerin ist, ists richtig, dass sie dort nicht mehr bleiben können und dass Du mit 16 noch nicht in der Lage warst Dich um Zwillinge zu kümmern, kann ich auch sehr gut verstehen!

Auf der anderen Seite stell ich mir natürlich die Frage, warum Du anstatt Dich direkt um Deine Zwillinge zu kümmern, als Du erwachsener wurdest, stattdessen zwei weitere Kinder bekommen hast bzw. wirst? Das ist natürlich so eine Sache, denn als 22 Jährige, für einen 2 Jährigen , ein Neugeborenes(also zwei Wickelkinder) zu sorgen ist schon schwer genung.
Ich habe eine ähnliche Konstellation hier, bin 33 und ich glaube sehr belastbar und mein Mann verdient sehr gut, so dass ich Zuhause bleiben kann und trotzdem abends manchmal fix und fertig bin und nur noch die Beine hoch legen möchte, denn der Haushalt und das Ganze drumherum will ja auch noch gemacht werden! Wenn ich mir vorstelle, dass ich nun noch ein 6 jähriges Zwillingspärchen hier rum flitzen hätte, mein lieber scholli, dann ist man als Mutter doch sehr gfordert!
Ich will Dir damit nicht unterstellen, dass Du das nicht schaffen kannst, ich kenne Dich ja nicht, aber Du solltest Dir das alles sehr genau überlegen.

Es wäre ja keinem geholfen, wenn es dann Euch allen schlecht geht und Du eine total gestresste und überforderte Mutter bist und deinen dann vier Kindern hinten und vorne nicht gerecht würdest! Aber wie gesagt , ich kenne Dich nicht, vielleicht bist Du auch in der Lage, das alles super zu meistern, das kannst nur Du selber wissen!?
Ob Du auch wirklich Chancen hast die Jungs zu bekommen , weiß ich natürlich auch nicht. Wie ich schon sagte, es kommt sicher beim Richter nicht gut an, dass Du anstatt die Jungs zurück zu Dir zu nehmen zwei neue Kinder bekommen hast . Außerdem leben sie jetzt schon 6 Jahre nicht mehr bei Dir, dass ist eine lange Zeit

Richtig blöd finde ich allerdings , dass sie die beiden getrennt haben. Ich weiß, dass das manchmal aus Sicht der Jugendämter notwendig ist, je nach dem, wie sehr die Kinder traumatisiert sind, weil sie sonst keinen Kontakt zu ihrer neuen Pflegefamilie aufnehmen, aber ich bin immer der Meinung, dass das auch anders gehen muß! Wie grausam ist es die Jungs zu trennen, die leiden doch Höllenqualen, gerade weil sie auch noch Zwillinge sind! Da würde ich auch mit aller Macht gegen angehen.

Vielleicht ist das , was ich geschrieben habe nicht ganz das was Du hören wolltest und ich meine das alles wirklich nicht böse, aber ich möchte Dich nur bitten zu versuchen ganz ehrlich mit Dir selber zu sein, ob das überhaupt realistisch ist, was Du Dir wünscht und falls ja, fällt mir eigentlich nur eins ein!Nimm Dir nen guten Anwalt und zur Not geh mit Deiner Geschichte an die Medien, dann stehst Du nicht alleine da und die unterstützen Dich, ansonsten hast du glaube ich eher schlechte Karten .

Wenn man ansonsten auch mal versucht die Sache aus einer anderen Sicht zu sehen, vielleicht würde es Deinen Jungs in einer guten Pflegefamilie ja auch richtig gut gehen?

Ich schätze, wenn deine Mutter getrunken hat, war es bisher für die Beiden ja vielleicht auch nicht immer ganz einfach, oder? Und erst die Trennung von Dir und jetzt noch von Deiner Mutter, das ist für die Zwillinge sicher auch schon alles schlimm genug, da sollte man mit den Jungs nun keine Experimente mehr machen.
Sie brauchen jetzt Sicherheit und ein Zuhause in dem sie für immer bleiben können mit Eltern, die sie lieben und die sich ausreichend um sie kümmern können und sie ausreichend fördern werden, bis sie erwachsen sind. Und versteh mich auch hier nicht falsch, wenn Ihr das wirklich sein könntet, wäre es natürlich um so besser!
Nur wie gesagt, ich weiß nicht was die Trennung der Jungs rechtfertigen sollte,hast Du da mal nachgefragt? Dass sind veraltete Vorgehensweisen! Heute macht man das nur noch bei schwersttraumatisierten und verhaltensauffälligen Kindern, wenn es echt nicht mehr anders geht!

Und falls Du die Kinder nicht zurück bekommst, ist das zwar schlimm für Dich, aber für die Jungs vielleicht gar nicht so, denn auch, wenn den meisten bei dem Thema Pflegefamilie ein Schauer über den Rücken läuft, so ist das heute in den häufigsten Fällen totaler Blödsinn!
Es gibt ganz tolle Pflegefamilien, die ihre Kinder über alles lieben und alles erdenklich Mögliche für sie tun! Wirklich, heute ist das alles nicht mehr so wie früher, zumindest wenn Du ein gutes Jugendamt hast!
Aus meiner Sicht, hättest Du sogar ein Anrecht, die Pflegeeltern kennen zu lernen und evtl. sogar mit auszusuchen! Und auf regelmäßige Besuchskontakte hast Du natürlich so oder so ein Anrecht. Zur Not hilft da ein guter Anwalt!
Naja, trotz allem wünsche ich Dir alles Gute und hoffe, dass für Dich und Deine vier Kids der richtige Weg gefunden werden kann und es Euch allen und vor allem auch Dir mit der zukünftigen Situation gut geht!


Hallo!!!

Ich habe damals nicht das Sorgerecht zurück gefordert,weil ich wusste das es meine Jungs gut bei meiner Mutter haben!!
Naja,ausserdem ist meine Beziehung zu dem Vater von den kleinen gescheitert!!Waren erst ein halbes Jahr zusammen wie ich schwanger geworden bin!
Naja,hab mich von dem getrennt,weil er mich geschlagen,mir Türen eingetreten hat und mich mit dem kleinen auf dem Arm geschubst hat!!

Ausserdem hatte ich mein leben da auch gerade erst geordnet,als ich mit ihm zusammen gekommen bin!!

Er hat mich aus dem Sumpf geholt!

Na das das alles so kommen musste wie es gekommen ist(mit meiner Mutter) konnte keiner wissen!!!

Und nein,es ist nicht besser für meine Jungs in einer fremden Famiie aufzuwachsen!!
Meine Kinder leiden unter der Situation und alle anderen ebenso!!
Wie würdest du reagieren,wenn deine Kinder weg wären??Könntest du damit umgehen??

Ich kann es bald nicht mehr!Vorallem wenn man dann hört,das die Jungs evtl aus den Familien in denen die beiden jetzt sind,rausgenommen werden sollen,wegen der Bindung und so!Erst werden die beiden in getrennte Familien gesteckt und dann sollen die da auch wieder rausgenommen werden!?!Wie sollen zwei 6 jährige das denn alles verpacken!?!

Gefällt mir

20. August 2010 um 14:10
In Antwort auf nasch1986


Hallo!!!

Ich habe damals nicht das Sorgerecht zurück gefordert,weil ich wusste das es meine Jungs gut bei meiner Mutter haben!!
Naja,ausserdem ist meine Beziehung zu dem Vater von den kleinen gescheitert!!Waren erst ein halbes Jahr zusammen wie ich schwanger geworden bin!
Naja,hab mich von dem getrennt,weil er mich geschlagen,mir Türen eingetreten hat und mich mit dem kleinen auf dem Arm geschubst hat!!

Ausserdem hatte ich mein leben da auch gerade erst geordnet,als ich mit ihm zusammen gekommen bin!!

Er hat mich aus dem Sumpf geholt!

Na das das alles so kommen musste wie es gekommen ist(mit meiner Mutter) konnte keiner wissen!!!

Und nein,es ist nicht besser für meine Jungs in einer fremden Famiie aufzuwachsen!!
Meine Kinder leiden unter der Situation und alle anderen ebenso!!
Wie würdest du reagieren,wenn deine Kinder weg wären??Könntest du damit umgehen??

Ich kann es bald nicht mehr!Vorallem wenn man dann hört,das die Jungs evtl aus den Familien in denen die beiden jetzt sind,rausgenommen werden sollen,wegen der Bindung und so!Erst werden die beiden in getrennte Familien gesteckt und dann sollen die da auch wieder rausgenommen werden!?!Wie sollen zwei 6 jährige das denn alles verpacken!?!

schade, dass Du so reagierst...
Ein bisschen Schuld an der ganzen Situation könntest Du Dir aber finde ich schon auch selber zugestehen! Das ist immer das Problem, es sind immer die anderen in Schuld....leider.

Für mich zählt das was Du da geschrieben hast nicht.Es tut mir echt leid, aber Du hättest Deine Jungs ja schon vor Jahren zurücknehmen können! Da spielt es überhaupt keine Rolle, was mit dem Vater der Beiden gelaufen ist.

Ich kann verstehen, dass man in dem Alter, in dem Du damals warst und dann noch nach so einer Beziehung nicht in der Lage warst sie aufzuziehen, jedoch war ja irgendwann der Zeitpunkt da, wo es Dir besser ging, sonst hättest Du ja auch nicht zwei weitere Kinder bekommen. Spätestens da hättest Du sie doch zurück nehmen können.... und einfach zu sagen, denen ging es bei meiner Mutter ja gut, ist finde ich auch etwas dürftig.

Und ja, Du hast recht, ich würde wohl vor Kummer sterben, wenn man mir die Kinder wegnehmen würde... aber Deine Kinder waren doch scrhon lange garnicht mehr bei Dir, sonst wäre das doch alles garnicht passiert!

Und wenn es mir mal so schlecht gehen sollte, dass meine Kinder von meiner Mutter betreut werden müßten, würde ich alles nur menschenmögliche tun, damit sie so früh wie möglich wieder zu mir zurück könnten!

Es tut mir wirklich leid, dass es Dir so schlecht geht und noch mehr natürlich, dass die Kinder so leiden müssen, aber ihr seit alle mit Schuld daran, wie es jetzt ist. Du, Deine Mutter und der leibliche Vater.... nun ist es wichtig für die Kinder die beste Lösung zu finden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen