Home / Forum / Mein Baby / Berliner Bvg

Berliner Bvg

18. September 2008 um 0:43 Letzte Antwort: 16. Mai 2012 um 23:57

Hi Leute,
mich würde es mal interessieren, wie ihr es macht, wenn ihr in den Bus mit dem Kiwa einsteigt.Hört sich jetzt blöd an, aber für mich ist es echt zum Problem geworden.
Man muss ja als Fahrgast eigentlich immer seine Fahrkarte vorzeigen - ich dachte aber, dass Eltern mit nem Kiwa das nicht müssen, weil sie ja 1.ihr Kind kurz alleine lassen müssten, was nicht soo dramatisch ist, 2.warten die Busfahrer nichtmal bis man wieder bei seinem Kind ist, 3.ist es meistens eh so voll, dass man gar nicht zum Busfahrer durchdringen kann.
Das Ding ist, dass ich die ersten 10Monate einfach eingestiegen bin ohne meine Fahrkarte zu zeigen-dachte, dass es selbstverständlich wäre,von ner Mutter mit Kiwa nicht extra zu verlangen nach vornr zu kommen, doch jetzt ist es mir letzten Monat 4x passiert, dass ich blöd angemacht worden bin, weil ich mich nach dem Einstieg gleich hingesetzt habe.1x hat man mich sogar richtig zu ... gemacht(der hatte, glaub ich,nen schlechten Tag).
Jetzt weiß ich nicht, wie ich mich richtig verhalten soll, ich geh jett meistens sofort nach vorne, doch manchmal fährt der Bus dann doch sofort los, während ich auf dem Weg nach vorne bin-und ich komm mir total blöde vor...
Hört sich jetzt voll problematisch an-ist es jetzt nicht so krass-aber es beschäftigt mich halt schon.

Mehr lesen

18. September 2008 um 0:48

Hmmmm,
keine Ahnung, bei uns ist das nicht so, oder ich fahre zu wenig Bus.

Aber ich würde sagen, ein Busfahrer kann nicht von dir verlangen, daß du dein Kind unbeaufsichtigt lässt, während der Fahrer schonmal anfährt. Und wie wir alle wissen, kann das schon mal seeehr ruckartig sein.

Würde er mich blöd anmachen, würde ich ihn vielleicht auf meine Fürsorgepflicht hinweisen und ihn fragen, ob Busfahrer eigentlich überhaupt anfahren dürfen, wenn der Kinderwagen evtl. nicht ausreichend durch die Mutter gesichert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2008 um 0:51
In Antwort auf houda_12465608

Hmmmm,
keine Ahnung, bei uns ist das nicht so, oder ich fahre zu wenig Bus.

Aber ich würde sagen, ein Busfahrer kann nicht von dir verlangen, daß du dein Kind unbeaufsichtigt lässt, während der Fahrer schonmal anfährt. Und wie wir alle wissen, kann das schon mal seeehr ruckartig sein.

Würde er mich blöd anmachen, würde ich ihn vielleicht auf meine Fürsorgepflicht hinweisen und ihn fragen, ob Busfahrer eigentlich überhaupt anfahren dürfen, wenn der Kinderwagen evtl. nicht ausreichend durch die Mutter gesichert ist.

Nachtrag
Was ist mit Rollstuhlfahrern, die ja nicht durch die Gänge passen?
Müssen die nach vorn kriechen um die Karte vorzuzeigen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2008 um 11:41

Das kenn ich
wohne auch in Berlin.
Ich mache das auch so wie "werkannhelfen" einfach vorm einsteigen hochhalten und zeigen,ausser ich muss mir eine Karte holen dann muss ich ja leider nach vorne zum Busfahrer.
Was mich immer am Bus fahren aufregt ist das meist kein Platz mehr frei ist für mein KIWA.
Wohne in Schönefeld,da ist natürlich der Bus immer voll mit den ganzen Koffern von denen die vom Flughafen kommen oder hinfahren.
Das Kotzt mich an!

Mal was anderes:
IHR KOMMT AUS BERLIN?
Kommt doch mal in den BerlinerSuperMuttis Thread!
Da ist in letzter zeit so wenig los, über zuwachs würden wir uns riesig freuen.
Wir treffen uns auch öfter mal.
Also schaut doch mal rein.

LG Diana+Finley (15 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2008 um 1:18

Ja,
deswegen ist es auch doppelt so unsinnig,darauf zu bestehen, dass ne Mutter nochmal extra nach vorne kommt,um die Fahrkarte vorzuzeigen.Ich finde diese Busfahrer engstirnig.
@freyjasc: ich meine natürlich jetzt nicht alle Busfahrer.Wenn man sich in nem Forum beschwert, ist doch klar,dass man generell nicht alle über einen Kamm schert.Gerade hier in Berlin müssen die Busfahrer SEHR VIEL mitmachen-ich behaupte mal,es ist hier ein harter Job...
Wieso muss man denn im Bus überhaupt die Fahrkarte vorzeigen-könnten die echt mal abschaffen!In der UBahn muss man s ja auch nicht.
Naja, ich werde wohl einfach immer die Fahrkarte vorzeigen-dann spar ich mir unnötige Konflikte, allerdings werde ich mich nicht nach vorne quetschen, wenn der Bus zu voll ist...
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2012 um 13:15

Beschwerde einreichen
Mir ist in letzter Zeit das gleich häufiger passiert: mit dem M44 hatte ich neuchlich viel ärger mit dem Kinderwagen: auf dem Hinweg zum Britzer Garten hat die Busfahrerin die hintere Tür gar nicht erst aufgemacht, mit der Begründung, dass die Schwarzfahrer so erst gar nicht hinten einsteigen können. Ich musste mich also vorne durchquetschen.

Auf dem Rückweg kams noch schöner: Ich stieg hinten ein (immerhin und setzte mich. Der Fahrer dachte gar nicht daran loszufahren. Bis ich schließlich fragte, ob er denn meine Fahrkarte sehen wolle. Er hiel es für selbstverständlich, dass ich , wie er immerwieder betonte "unaufgefordert" meine Karte zeigen müsse. Ich sagte ihm dass das überhaupt nicht selbstverständlich wäre, weil fast alle anderen Busfahrer nie die Mütter mit ihren Kinderwägen zum Vorzeigen der fahrkarte aufforden. Ich sagte ihm auch dass, nun alle hier im Buss sinloserweise warten müssten, weil er seinen Mund nicht auf bekommt, man könne ja auch was sagen. Er sah das natürlich nicht ein und argumentierte noch mit irgend so nem Quatsch, wie: " Es kommt unhöflich rüber, wenn der Busfahrer, die Gäste extra auffordern muss, ihre Karten zu zeigen".
Da hatte er schon gemerkt, das sein Verhalten total kindisch war.
Ich habe gegen beide Beschwerde eingereicht. Das habe ich zuvor auch schon getan, als mir etwas ähnliches passiert ist, ich denke es ist besser als diese Vorfälle im Nichts verlaufen zu lassen. Die BVG muss hier einheitliche Regeln schaffen, oder eben Klarheit für Mütter mit Kinderwagen, damit wir nicht ständig in solch unangenehme Situationen geraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2012 um 14:05

Aufsichtspflicht
Ich habe rechtlich gesehen auch in einer solch kurzen Zeitspanne die Aufsichtspflicht für mein Kind.
Falls ihr Zeit habt dann lest doch mal in den Beförderungsbedingungen der BVG
http://www.bvg.de/index.php/de/binaries/asset/download/21526/file/1-1
Dort findet man in 6 Abs. 3 keine explizite Regelung zur Fahrkartenvorzeigpflicht beim Einstieg mit Kinderwagen, überhaupt gibt es dazu auch keinen Paragraphen, der regelt, dass Rollstuhlfahrer und Kinderwagenbesitzer den hinteren Eingang benutzen können, ich habe das nur in den FAQ's gefunden.
http://www.bvg.de/index.php/de/16428/name/FAQ/faq/Bus.html

Der Grund dafür könnte sein, dass die BVG sich der Gesetzlichen bestimmungen der Aufsichtspflicht bewusst ist und sie nicht in ihre AGB's aufnehmen kann, weil es widersprüche, bzw. sogar Rechtswidrigkeiten gäbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2012 um 23:54

Das ist doch das geringste problem
Viel schlimmer finde ich es, dass die busse
Immer so arsch voll sind.. Und ich oftmals auf den nächsten oder übernachsten warten muss.

Wenn der bus MAL leer ist, geh ich nach vorne und kauf mir mein ticket.
Seh da nicht wirklich ein problem..
Aber meist interessiert es die busfahrer auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2012 um 23:57

Schlecht ...
gegessen heute, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook