Anzeige

Forum / Mein Baby

Besuch vom Jugendamt ??

Letzte Nachricht: 17. Januar 2009 um 12:06
P
peyton_12823675
17.01.09 um 11:20

Hallo,
hab hier schon öfters gelesen, dass bei einigen Leute vom Jugendamt waren. Waren die auch bei Euch ? Wieso kommen die ? Kommen die zu jedem ? Oder etwa nur zu alleinerziehenden Müttern ? Melden die sich vorher an ?

LG
Mellejo

Mehr lesen

E
ekin_12100946
17.01.09 um 11:25

Hi
ich weiß nur das die auf jedenfall zu müttern kommen die noch nicht 18 sind, weil quasi solange der "staat" das sorgerecht mit hat. ansonsten glaub ich gibt es gebiete wo das amt grundsätzlich einen besuch mit voranmeldung macht. aber mehr weiß ich darüber auch nicht.
lg sanny

Gefällt mir

A
an0N_1233900899z
17.01.09 um 11:54

Huhu
das ist bestimmt lästig, so ein Besuch vom JA. Aber ich finde das gar nicht so schlecht ... dann könnte evtl erkannt werden, wenn eine Mami überfordert ist .... so wie vor ein paar Wochen bei uns in der Gegend ...eine junge Mama war sehr überfordert mit der Tochter und warf sie in den nahe liegenden Kläranlage ins Wasser und es ertrank
Vielleicht wäre es durch die Unterstützung vom JA noch am leben ..... aber leider kann man sowas ja nicht riechen. Ich wäre froh, wenn das JA bei uns das auch machen würde. Aber das tun sie (noch) nicht. Ich habe schon oft gehört, dass es in Berlin so gehandhabt wird.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jelka_12859091
17.01.09 um 12:00

Hallo
Das gibt es in mehreren Städten. Der Sinn liegt darin, den Müttern Infomaterial an die Hand zu geben, u.a. Adressen von Institutionen an die sie sich wenden können, wenn sie sich überfordert fühlen. Es ist eine reine Präventionsmaßnahme.
Um das ganze natürlich nicht so lehrhaft rüberkommen zu lassen, werden ebenfalls kleine Geschenke mitgebracht.
Die Schwelle soll gesunken werden und die Angst vorm JA und anderen Hilfsinstitutionen ....

Ein tolles Angebot, was man auch in Anspruch nehmen sollte, immerhin macht das nicht nur das JA, sondern auch z.B. der Kinderschutzbund. Dort machen die Besucherinnen das ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Finanziert wird das durch Spenden und da kann man ja auch die TÜre mal aufmachen.

LG Nadine

Gefällt mir

Anzeige
P
peyton_12823675
17.01.09 um 12:06

Danke
für Eure Antworten ...
da bin ich aber beruhigt, dass das nur zur routine gehört und es sich um einen "positiven" Besuch handelt. Irgendwie hab ich noch gar nicht darüber nachgedacht, dass es wirklich Mamas gibt die überfordert sind und wirklich Hilfe brauchen und sie sich aber nicht suchen. Und bei einem solchen Besuch ist es dann sehr viel einfacher Hilfe wirklich anzunehmen.
Ich hab wohl etwas überreagiert ... dachte nur daran, dass sie evtl. MICH kontrollieren. Jetzt sehe ich dem gelassener entgegen. Wenn sie kommen möchten, dann können sie gerne kommen,

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige