Home / Forum / Mein Baby / Betablocker in der Stillzeit

Betablocker in der Stillzeit

2. November 2006 um 15:49

Hallo bin hier ganz neu und mich würde mal interessieren wer von euch Betablocker einnimmt und stillt und welche Erfahrungen ihr damit habt?
Ich muß jetzt Metoprolol nehmen obwohl ich stille, denn ich habe seit der 20 SSW.mit starkem Herzrasen zu tun.Mein Kind ist jetzt 9 Wochen alt und ich habe es immer noch.Eine organische Ursache wurde nicht gefunden.Ich hatte diese Medikamente bisher immer abgelehnt, da ich Angst hatte meinem Kind zu schaden aber jetzt halte ich es einfach nicht mehr aus.Ich habe es jeden Tag nach dem Aufstehen, erst gegen abend gehts besser, nachts ist Ruhe.Ich bin jetzt total am Ende, deswegen habe ich mir jetzt doch Betablocker verschreiben lassen.
Ich habe immer das Gefühl ich bin die einzige, der es so geht.Die Ärzte haben auch keine Erklärung, wahrscheinlich ist es seelisch aber ich kenne die Ursache auch nicht.Ich kann nur spekulieren und wünsche mir einfach, dass es wieder so ist wie früher, hatte das Problem ja nicht immer.

Vielleicht kann ja jemand hier meine Situation nachvollziehen.

Lg Sannie

Mehr lesen

2. November 2006 um 16:05

Herzrasen...
das kenne ich! hatte beim schwangerwerden auch auf einmal diese beschwerden. bei mir war es die schilddrüse die schuld war!!!! also die betablocker habe ich auch genommen, ich wußte ja noch nix von meinem glück, auch spezielle schilddrüsenmedikamente die ich dann fast die ganze schwangerschaft durch nehmen mußte. lass dir doch mal die schilddrüse checken, die spielt oft verrückt!! denke dein arzt wird dir doch medikamente verschreiben die du nehmen kannst wenn du stillst, oder???
ich kann dich gutr verstehen, herzrasen ist ein horror, man ist total leistungsunfähig. bei mir wurde es dann langsam besser mit wirkung der schilddrüsenmedikamente, die betablocker hab ich aber sofort abgesetzt wie ich wußte dass ich schwanger war.momentan ist ruhe, ich hoffe es bleibt auch so.

gottseidank beim baby alles gut, meine kleine emily florentina ist jetzt 4 monate alt und pumperlgesund!!! lieben gruß, claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2006 um 16:41

Ja das stimmt....
ich fühle mich auch nicht mehr sofit wie früher...
bei mir was /ist es morbus-basedow, das gegenteil von hashimoto. nach der geburt waren meine werte ausgeglichen. auslöser war auch die schwangerschaft.

alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2006 um 17:18

Naja,
...es geht mir eigentlich ganz gut, allerdings habe ich das gefühl dass da wieder was kommt. manchesmal klopft das herz zu schnell, vor allem wenn ich im bett liege, und die schilddrüse selber ist auch wieder größer...sollte mal wieder einen termin beim internisten machen. ich gehe zu einer expertin für schilddrüsenerkrankungen, denke das ist wichtig. ansonsten überwiegt die freude über mein kleines mädchen!

liegrü

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2006 um 22:42
In Antwort auf suzy_12048764

Herzrasen...
das kenne ich! hatte beim schwangerwerden auch auf einmal diese beschwerden. bei mir war es die schilddrüse die schuld war!!!! also die betablocker habe ich auch genommen, ich wußte ja noch nix von meinem glück, auch spezielle schilddrüsenmedikamente die ich dann fast die ganze schwangerschaft durch nehmen mußte. lass dir doch mal die schilddrüse checken, die spielt oft verrückt!! denke dein arzt wird dir doch medikamente verschreiben die du nehmen kannst wenn du stillst, oder???
ich kann dich gutr verstehen, herzrasen ist ein horror, man ist total leistungsunfähig. bei mir wurde es dann langsam besser mit wirkung der schilddrüsenmedikamente, die betablocker hab ich aber sofort abgesetzt wie ich wußte dass ich schwanger war.momentan ist ruhe, ich hoffe es bleibt auch so.

gottseidank beim baby alles gut, meine kleine emily florentina ist jetzt 4 monate alt und pumperlgesund!!! lieben gruß, claudia

Betablocker in der Stillzeit
Bei mir wurde alles schon durchgecheckt.Kein Eisenmangel.Schilddrüse auch o.k.Hatte jetzt nen Ultraschall vom Herzen, war auch o.k.Beim 24h EKG hatte ich teilweise nen Puls von 180/min und das bei leichter Hausarbeit. Ruhepuls meistens über 100-120.Ist zwar gut, dass nichts organisches vorliegt aber eine Erklärung habe ich leider immer noch nicht.Das ganze geht jetzt seit 6 Monaten, jeden Tag !!!Muß ja dann psychisch sein, oder?Hoffe jetzt jedenfalls, dass der Betablocker hilft, so kann es nicht weitergehen. Mir ist zwar nicht wohl dabei, dass etwas in die Muttermilch geht aber der Arzt meinte die Menge ist sehr gering und so habe ich zugestimmt weil ich einfach nicht mehr kann.

Lg Sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2006 um 22:53
In Antwort auf sannie79

Betablocker in der Stillzeit
Bei mir wurde alles schon durchgecheckt.Kein Eisenmangel.Schilddrüse auch o.k.Hatte jetzt nen Ultraschall vom Herzen, war auch o.k.Beim 24h EKG hatte ich teilweise nen Puls von 180/min und das bei leichter Hausarbeit. Ruhepuls meistens über 100-120.Ist zwar gut, dass nichts organisches vorliegt aber eine Erklärung habe ich leider immer noch nicht.Das ganze geht jetzt seit 6 Monaten, jeden Tag !!!Muß ja dann psychisch sein, oder?Hoffe jetzt jedenfalls, dass der Betablocker hilft, so kann es nicht weitergehen. Mir ist zwar nicht wohl dabei, dass etwas in die Muttermilch geht aber der Arzt meinte die Menge ist sehr gering und so habe ich zugestimmt weil ich einfach nicht mehr kann.

Lg Sannie

Du arme...
wünsche dir alles alles gute!
mein ruhepuls lag auch bei 120 und ich war völlig fertig. wirst sehen betablocker bringen bald besserung! liebe grüße claudia + emily 16 Wo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2006 um 23:54

Bluthochdruck
Hallo Sannie,
ich habe seit der Geburt (vor 12 Wochen) Bluthochdruck und bekomme Betablocker (Metohexal). Das Doofe ist nur, dass der Blutdruck trotzdem nicht wirklich runter geht. Der Nachteil dieses Medikaments ist, dass der Puls runtergeht, d.h. die Dosis kann nicht mehr erhöht werden, da mein Puls -im Gegensatz zu deinem- recht nieder ist. Es kann sich weder der FA, noch der Hausarzt, noch der Internist erklären wo das herkommt. Während der SS war mein Blutdruck immer super, somit ist eine Gestose fast ausgeschlossen. Auch meine Hebi hat keine Erklärung dafür, in ihrer 25-jährigen Tätigkeit hat sie das noch nicht erlebt.

Ich stille zwar nicht voll, muss leider das Meiste zufüttern, da meine Kleine bei der Geburt ziemlich leicht und wohl zu schwach zum Saugen war, aber ich möchte momentan nicht aufhören, da es ihr gut tut und sie sich manchmal nicht anders beruhigen lässt. Sobald ich ganz abgestillt habe soll ich noch stärkere Medikamente bekommen um es in den Griff zu bekommen.

Du bist also nicht allein!

Ich drücke dir die Daumen dass es bald besser wird.

LG
Carmen mit Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2014 um 13:50

Hoher Puls
Hallo Sannie
Ich habe genau die seleben Beschwerden mit dem Puls. Während der Schwangerschaft und auch jetzt. Was hat Ihnen damals geholfen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2014 um 17:32

Oh lang, lang ists her
Also dieses Herzrasen habe ich noch immer ab und an. Nicht mehr jeden Tag aber oft. Meine Ruhepuls ist recht hoch, teilweise bei 100.
Tja, ich lebe damit. Inzwischen habe ich 2 Kinder und auch in der 2ten Schwangerschaft war es wieder ganz extrem.
Betablocker halfen nicht wirklich, deswegen nehme ich auch keine mehr. Ich versuche mich da nicht mehr reinszusteigern, auch wenn ich merke, dass meine Herz mal wieder rast. Bei Streß kommen oft noch Extrasystolen dazu.
Lt. Kardiologen bin ich herzgesund, also kann ich da nicht viel machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen