Home / Forum / Mein Baby / Betreuungsgeld Bayern

Betreuungsgeld Bayern

4. August 2013 um 13:21

Heute morgen hab ich durch Zufall gesehen das es doch betreuungsgeld gibt.
nun lese ich gerade das dies ausschließlich für Kinder angeboten wird die ab 1.08.2012 geboren wurden.

Mich würde es nicht stören wenn es keines gäbe. Geht bissher ja auch ohne.
Was mich stört ist das es dies nur für einen Teil der Kinder unter 3 gibt.

Das musste ich loswerden, hat mich nämlich gerade geärgert.....jetzt gehts wieder

Mich würde interessieren wie Ihr das alles unter einen Hut bekommt.
Geht ihr arbeiten, wenn ja wieviel Stunden, wo sind eure Zwerge in der Zeit?
Klappt es gut?

Bei mir ist es so das ich im Umfeld niemanden habe der mein Kind nehmen kann. Seit fast 14Monaten gibts mich nur mit Kind.

Und Krippe kostet bei uns immer 5Tage auch wenn man nur 1-2 Tage bringt.....

Ich weiß grad nicht weiter. Vielleicht habt Ihr ja Denkanstöße oder Tips für mich.

Isabella mit Fabian

Mehr lesen

4. August 2013 um 13:28

Also
wir wohnen auch in Bayern und bei uns sind die Krippen stundenweise buchbar und nicht nach Tagen. Haben auch einen Platz ab Herbst in unserer Wunscheinrichtung bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 13:30

...
Ich weiß das es Krippen in Bayern gibt die nach Tagen abrechnen. Da müsste ich dann in die nächste Stadt fahren. Wo dann die Krippe die 2Tage soviel kostet wie bei uns die Woche....

Mir war das mit dem Betreuungsgeld nicht klar, ich habe heute erst erfahren das es dies doch gibt.

Ich bin vom tiefsten Hinterland.

Wo wir schon bei der Tagesmutter wären, die nämlich auch erst in einem nächst größeren Ort anzutreffen ist.

Das stört mich alles gar nicht so, nur das es eben nicht gleichberechtigt gezahlt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 13:32
In Antwort auf evenbetter

Also
wir wohnen auch in Bayern und bei uns sind die Krippen stundenweise buchbar und nicht nach Tagen. Haben auch einen Platz ab Herbst in unserer Wunscheinrichtung bekommen

Hallo,
In den Städten wird das flexibler gehandhabt ja.
Es freut michg für Dich das Du einen Platz in eurer Wunscheinrichtung bekommen hast.
Wie oft geht denn Kind dann in die Krippe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 13:46

Schau doch mal
Ob du für den Kleinen eine Tagesmutter findest die ihn dir 2 Tage die Woche mal abnehmen kann. Ich kann da glaub ich gut hineinfühlen. War das erste Jahr immer Tag und Nacht für die Kleine da, damals beim Großen auch. Ich war nie aus, hab nie was für mich gemacht, war oft gereizt und manchmal auch überfordert. Ich hab dann gleich nen Krippenplatz gehabt und das ist wirklich so wie wenn man sich ein Stück Leben zurückerobert. Ich denke es würde Dir guttun. Oder meld ihn eben täglich an, halt für 3 Stunden. Das schadet ihm auch nicht und er bekommt einen Rhytmus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 7:49
In Antwort auf robin_12682434

Schau doch mal
Ob du für den Kleinen eine Tagesmutter findest die ihn dir 2 Tage die Woche mal abnehmen kann. Ich kann da glaub ich gut hineinfühlen. War das erste Jahr immer Tag und Nacht für die Kleine da, damals beim Großen auch. Ich war nie aus, hab nie was für mich gemacht, war oft gereizt und manchmal auch überfordert. Ich hab dann gleich nen Krippenplatz gehabt und das ist wirklich so wie wenn man sich ein Stück Leben zurückerobert. Ich denke es würde Dir guttun. Oder meld ihn eben täglich an, halt für 3 Stunden. Das schadet ihm auch nicht und er bekommt einen Rhytmus.

Guten Morgen
Ich fühle mich auch manchmal gereizt ja. Es ist so wie Du schreibst, ich bin nur noch für mein Kind da.
was Du geschrieben hast, hat mir sehr geholfen.
Das zeigt mir das es nicht nur mir so geht.
Wie alt sind Deine Kids, und wie ist es jetzt?
Bevor ich Mutter wurde hab ich mir die Zeit zu Hause immer so schön vorgestellt.
Ich wollte unbedingt die 3Jahre zu Hause bleiben.
Nun denke ich da anders.
Ein bisschen Zeit nur für mich wäre toll. Es laugt aus finde ich.
Desswegen liebe ich mein Kind aber drotzdem über alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 8:17

Bei uns
gibt es eine mindest buchzeit, aber man muss eben nur das zahlen was auch gebucht wird. wir wohnen auch in bayern aufm land....nach den ferien kommt die maus in den KiGa..da ists dann genau so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 11:57
In Antwort auf hildur_12077590

Guten Morgen
Ich fühle mich auch manchmal gereizt ja. Es ist so wie Du schreibst, ich bin nur noch für mein Kind da.
was Du geschrieben hast, hat mir sehr geholfen.
Das zeigt mir das es nicht nur mir so geht.
Wie alt sind Deine Kids, und wie ist es jetzt?
Bevor ich Mutter wurde hab ich mir die Zeit zu Hause immer so schön vorgestellt.
Ich wollte unbedingt die 3Jahre zu Hause bleiben.
Nun denke ich da anders.
Ein bisschen Zeit nur für mich wäre toll. Es laugt aus finde ich.
Desswegen liebe ich mein Kind aber drotzdem über alles.

Der Große
ist jetzt 5 und die Kleine 19 Monate alt.
Wir haben auch keinerlei Verwandtschaft und ich hatte da auch immer so Illusionen wie schön das ist zu Hause zu sein aber dass ich alles aufgebe hätt ich vor dem ersten Kind auch nie gedacht. Es bleibt keine Zeit mal Musik zu hören, ins Kino zu gehen, mal einfach schwimmen oder Sport zu machen. Der Sport hat mir am meisten gefehlt. Und wir sanieren noch das Haus bzw. ich muss alles so nach und nach Malern, tapezieren usw...

Hin wie her. Es gab viele Tage da hab ich nur die Uhr angeschaut...Wir kannten hier auch noch keinen und er hat sich oft gelangweilt. Einmal die Woche war Krabbelgruppe - Highlight! Sonst gab es hier nix-Dorf eben. Als er in die Krippe kam war er wie ausgewechselt. Da waren andere Kinder und es wurde gesungen, zusammen gegessen und viel gespielt. Er war von 9-12 dort. Ich war dann auch viel ruhiger und hab mich tierisch auf ihn gefreut wenn ich ihn geholt hab. Das Verhältnis wird ganz anders.

Bei der Kleinen wollt ich es erst wieder probieren aber das erste Jahr war auch wieder sehr stressig... und nach den Erfahrungen beim Großen weiß ich dass es ihr in der Krippe gut geht.

Psychische Gesundheit der Eltern ist einfach das A und O! Ich hatte zwischenzeitlich mal schwere Depressionen. Da ging monatelang gar nix! Und ich denke dass ist für die Kids weitaus schlimmer als stundenweise in die Krippe.

Ich nutze die Zeit jetzt intensiv für mich und den Haushalt. Also ich mach erst was für mich frühs, z.B. Ne Stunde ins Schwimmbad, lesen oder mal was renovieren und dann den Haushalt. So hab ich nachmittags Zeit für meine Beiden.

Meld ihn an! Wenn bei Euch Platz genug ist auch jeden Tag. Mach halt erstma von 9-12 Uhr. Dann kannst du dir jeden Tag was vornehmen. Ich Verkauf z.B. grad Kinderklamotten um Platz zu schaffen. Das sind so Sachen wo ich in dem Jahr nie zu gekommen wäre...und da sitzt du auch schnell ma 3 Stunden und packst Päckle.

Alles Gute! Und blos kein schlechtes Gewissen haben! Andere haben ne Oma die die Kids immer mal nimmt und selbst wenn man arbeiten geht ist das nicht so anstrengend wie 15 Stunden Kind am Tag...
Niemals war ein 10 Stunden Arbeitstag so anstrengend wie rund um die Uhr ein Kleinkind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 16:40
In Antwort auf hildur_12077590

Hallo,
In den Städten wird das flexibler gehandhabt ja.
Es freut michg für Dich das Du einen Platz in eurer Wunscheinrichtung bekommen hast.
Wie oft geht denn Kind dann in die Krippe?

Er
wird zwei ganze Tage und dreimal bis mittag gehen. Werde zwar nur 20 Stunden arbeiten aber dann hab ich auch noch etwas Zeit für mich
Haben davor das Landeserziehungsgeld bekommen. Zwar nur anteilig aber immerhin. Vllt kannst du das beantragen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 6:11
In Antwort auf evenbetter

Er
wird zwei ganze Tage und dreimal bis mittag gehen. Werde zwar nur 20 Stunden arbeiten aber dann hab ich auch noch etwas Zeit für mich
Haben davor das Landeserziehungsgeld bekommen. Zwar nur anteilig aber immerhin. Vllt kannst du das beantragen?

Hallo,
Dafür verdient mein Mann zu gut.
Aber ich habe mich gestern mal schlau gemacht. Ich hab eine Tagesmutter nur 3km entefrnt gefunden.
Allerdings wenn ich sie 10Stunden im Monta brauche könnte ich mein Kind fürs gleiche Geld in der Krippe anmelden.....
Aber ich werd mich mal mit Ihr zusammensetzten und quatschen.
Es ist eine Option

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 6:20
In Antwort auf robin_12682434

Der Große
ist jetzt 5 und die Kleine 19 Monate alt.
Wir haben auch keinerlei Verwandtschaft und ich hatte da auch immer so Illusionen wie schön das ist zu Hause zu sein aber dass ich alles aufgebe hätt ich vor dem ersten Kind auch nie gedacht. Es bleibt keine Zeit mal Musik zu hören, ins Kino zu gehen, mal einfach schwimmen oder Sport zu machen. Der Sport hat mir am meisten gefehlt. Und wir sanieren noch das Haus bzw. ich muss alles so nach und nach Malern, tapezieren usw...

Hin wie her. Es gab viele Tage da hab ich nur die Uhr angeschaut...Wir kannten hier auch noch keinen und er hat sich oft gelangweilt. Einmal die Woche war Krabbelgruppe - Highlight! Sonst gab es hier nix-Dorf eben. Als er in die Krippe kam war er wie ausgewechselt. Da waren andere Kinder und es wurde gesungen, zusammen gegessen und viel gespielt. Er war von 9-12 dort. Ich war dann auch viel ruhiger und hab mich tierisch auf ihn gefreut wenn ich ihn geholt hab. Das Verhältnis wird ganz anders.

Bei der Kleinen wollt ich es erst wieder probieren aber das erste Jahr war auch wieder sehr stressig... und nach den Erfahrungen beim Großen weiß ich dass es ihr in der Krippe gut geht.

Psychische Gesundheit der Eltern ist einfach das A und O! Ich hatte zwischenzeitlich mal schwere Depressionen. Da ging monatelang gar nix! Und ich denke dass ist für die Kids weitaus schlimmer als stundenweise in die Krippe.

Ich nutze die Zeit jetzt intensiv für mich und den Haushalt. Also ich mach erst was für mich frühs, z.B. Ne Stunde ins Schwimmbad, lesen oder mal was renovieren und dann den Haushalt. So hab ich nachmittags Zeit für meine Beiden.

Meld ihn an! Wenn bei Euch Platz genug ist auch jeden Tag. Mach halt erstma von 9-12 Uhr. Dann kannst du dir jeden Tag was vornehmen. Ich Verkauf z.B. grad Kinderklamotten um Platz zu schaffen. Das sind so Sachen wo ich in dem Jahr nie zu gekommen wäre...und da sitzt du auch schnell ma 3 Stunden und packst Päckle.

Alles Gute! Und blos kein schlechtes Gewissen haben! Andere haben ne Oma die die Kids immer mal nimmt und selbst wenn man arbeiten geht ist das nicht so anstrengend wie 15 Stunden Kind am Tag...
Niemals war ein 10 Stunden Arbeitstag so anstrengend wie rund um die Uhr ein Kleinkind.

Guten Morgen
Du sprichst mir aus der Seele.
Wie Ihr haben wir hier eine Baustelle.
Unser Hausbau zieht sich nun schon seit 2008.
Vorher hab ich auch nicht damit gerechnet das ich alles aufgebe. in der Gesellschaft wird immer ein Bild suggeriert das man als frisch gebackene Mama immer glücklich zu sein hat. Immer fit den haushalt mit links wuppt, und nebenbei noch Kind bespaßt kocht putzt und wäscht.....
Wenn ich dann andere Mütter im Dorf sehe die Ihr Kind täglich den Nachmittag bei den omas abgeben, oder die jeden Tag zum Essen zur Oma fahren bin ich echt manchmal neidisch.

Stellenweiße habe ich Nachts geputzt. Und gekocht wenns Kind geschlafen hat. Mittlerweile leg ich mich in der Zeit mal ne halbe Stunde hin, das ist besser.

Nebenbei ist unsere Ehe dabei zerbrochen. Mein Mann denkt nämlich ich brauche den ganzen Tag nichts machen, nur Kinderwagen fahren und Eis essen.

Jetzt fange ich langsam wieder an mich ins normale Leben zurückzuwuppen.
Ich suche arbeit, ich hab ne tagesmutter gefunden mit der ich noch reden muss.
Und ich werd wieder mehr unter Leute gehen.

Wir schaffen das, jacka!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 6:27

Huhu
Landeserziehungsgeld bekommen wir nicht, da verdient mein Mann zuviel.

Vorkindergarten haben wir nicht. Eine Krippe im Nachbarort, die ist aber günstig weil wir auf dem Land wohnen.

Beim Jugendamt hab ich gestern die Nummer einer Tagesmutter nachgefragt. Es gibt nur eine, aber die ist sehr nett.
Das ist gut für mich weil es auch mal kurzfristiger geht. Wenn ich mal nen Arzttermin hab oder so. Und langfristig hab ich Planungsfreiheit wenn es um den Beruf geht.

Vielen Dank für eure Antworten. Dadurch hat sich nun schon einiges getan.
Ich freu mich wie ein kleines Kind drauf mal wieder eine Stunde für mich zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen