Home / Forum / Mein Baby / Betreuungsgeld

Betreuungsgeld

3. Februar 2015 um 10:32

Ich bekomm nen Anfall! Das es das Betreuungsgeld gibt ist ja gut und schön, aber wem hilft das denn unter diesen Vorraussetzungen? Ich muss doch auch irgendwie miete zahlen...

Man darf den Antrag erst nach dem ersten Geburtstag stellen und das hab ich gemacht. Genau am 1.12 ging der Antrag bei ihnen ein.

Und noch immer habe ich kein Geld bekommen! Das sind 150 im Monat.
Und dafür soll man sein Kind betreuuen und nicht arbeiten gehen. Würde ich ja, aber ich bekomme ja gerade kein Geld!
Eigentlich muss ich mir was einfallen lassen.

Habe eben mit jemanden von denen telefoniert und da hieß es 3 Monate Bearbeitungszeit... Also wenn ich Glück habe kommt das Geld am 1.3. Bei Pech am 1.4.

Irgendwovon müssen wir doch auch leben ..

Mehr lesen

3. Februar 2015 um 10:33


Schon klar, aber ihr werdet doch von diesen 150 Euro nicht leben können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 10:38

Schade
Meiner Meinung nach, hättest bzw. müsstest du ohne dem Betreuungsgeld dein Leben planen. Also nicht darauf verlassen, dass irgendjemand oder ein Amt euch Geld gibt. Die Gegebenheiten weiss ich jetzt leider nicht, deswegen hoffe ich dir nicht nahegetreten zu sein.

Das es so lange dauert, ist natürlich ärgerlich. Ich habe meinen Antrag schon viele viele Monate vorher abgegeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 10:41

Nein alleine davon nicht
Aber 150 die fehlen machen sich schon böse bemerkbar. Im Januar kamen viele Versicherungen und mit 150 kämen wir gut wieder zurande. Zur Zeit können wir Miete zahlen und Strom, ich muss mich in der uni zurückmelden und Versicherungen. Eventuell auch noch eine Mietnachzahlung die noch auf uns zu kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 10:42

Ja haben wir
Mein Mann hat Elterzeitmonate genommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 10:45
In Antwort auf sema2012

Schade
Meiner Meinung nach, hättest bzw. müsstest du ohne dem Betreuungsgeld dein Leben planen. Also nicht darauf verlassen, dass irgendjemand oder ein Amt euch Geld gibt. Die Gegebenheiten weiss ich jetzt leider nicht, deswegen hoffe ich dir nicht nahegetreten zu sein.

Das es so lange dauert, ist natürlich ärgerlich. Ich habe meinen Antrag schon viele viele Monate vorher abgegeben

...
Naja das Betreuungsgeld ist ja nun dafür da dass man sich danach richtet. Dafür bleibt man beim Kind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 10:54

Das gibts offiziell nicht,
dass es nicht geht. Deshalb wäre so ein Schreiben vom Arbeitgeber wohl auch nichtens.
Das wäre ja so, wie wenn der Arbeitgeber bestätigt, dass es nicht möglich ist, krank geschrieben zu werden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 11:32

Ich kann deinen Frust verstehen, sehe es allerdings wie
Sema- wegen 150 Euro im Monat bleibt man doch nicht zuhause, oder?


Lg und auf dass bal euer Geld kommt,
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 11:37
In Antwort auf wearefamily2013

...
Naja das Betreuungsgeld ist ja nun dafür da dass man sich danach richtet. Dafür bleibt man beim Kind.

Wirklich
Für mich ist das einfach nur Geld zum shoppen, blöd gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:00

Ist jetzt nicht böse gemeint
aber da stimmt doch in euren Finanzen irgendwas nicht, wenn du wegen 150 Betreuungsgeld nicht mehr weiter weißt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:06

..
ICh stecke lieber etwas finanziell zurück und habe dafür zeit mit meinem Kind, als geld im überfluss zu haben und dafür mein kind nicht wirklich zu sehen.

Sema, schön das du geld genug hast um vom Betreuungsgeld shoppen zu gehen, ich habs nicht so dicke. von 150 essen wir fast 3 Wochen lang!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:18

Dezember war etwas zu knapp
Fristen Empfehlenswert ist es, wenn Sie das Betreuungsgeld vor Beginn des Bezugszeitraums beantragen. Die Leistung wird rückwirkend nur für die letzten drei Lebensmonate vor Beginn des Monats an Sie ausgezahlt, in dem Ihr Antrag eingegangen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:43

...
Ich frage mich, von was für Geld ihr sonst gelebt habt wenn ihr jetzt auf diese 150 so angewiesen seid?
Bekommt ihr ALG2? Dann wird euch das eh angerechnet und ihr seid auch bei Zahlung von dem Betreuungsgeld bei +-0.
Wir bekommen kein Betreuungsgeld und mein Sohn geht auch erst jetzt mit 3 in den Kindergarten. Was habt ihr denn vor dem Kind gemacht auch jeden Cent 15mal umgedreht? Wie schon jemand hier schrieb, würden wir das ebenfalls bekommen würde es entweder für Kleidung, Spielzeug etc drauf gehen oder komplett aufs Sparkonto vom Junior

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:53
In Antwort auf wearefamily2013

..
ICh stecke lieber etwas finanziell zurück und habe dafür zeit mit meinem Kind, als geld im überfluss zu haben und dafür mein kind nicht wirklich zu sehen.

Sema, schön das du geld genug hast um vom Betreuungsgeld shoppen zu gehen, ich habs nicht so dicke. von 150 essen wir fast 3 Wochen lang!

Neeee
Genug Geld haben wir auch nicht, aber ich gehe ja noch arbeiten, damit ich mehr Geld habe. Mein Kind wird trotzdem nicht Fremdbetreut.

Ich meine einfach, dass ich mich nie auf etwas anderes verlassen hätte um mein Leben zu bestreiten. Das kommt einfach on top!

Du könnest ja evtl als Tagesmutter arbeiten, dann bist du auf die 150 euro nicht angewiesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:57
In Antwort auf wearefamily2013

..
ICh stecke lieber etwas finanziell zurück und habe dafür zeit mit meinem Kind, als geld im überfluss zu haben und dafür mein kind nicht wirklich zu sehen.

Sema, schön das du geld genug hast um vom Betreuungsgeld shoppen zu gehen, ich habs nicht so dicke. von 150 essen wir fast 3 Wochen lang!

Wow, das macht mir fast ein schlechtes Gewissen.
Das reicht uns nichtmal eine Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:58

Ist es nicht völlig egal
Warum, weshalb, weswegen und wie sehr die TE auf das Betreuungsgeld angewiesen ist?? Geht doch keinen was an und tut hier nichts zur sache.

Es ist nunmal ziemlich mies, wenn einem das geld ab dem 13. Lebensmonat zusteht, man den Antrag aber erst ab dem 13. Lebensmonat abgeben darf und dann auch noch 3 Monate warten soll.

@TE: ich hatte letztes jahr zuerst das onlineformular ausgefüllt und danach nur noch irgendeinen wisch unterschrieben zzugeschickt. Dadurch hatte ich dann nach 2 wochen oder so bescheid.
Ich weiß, nützt dir jetzt nichts mehr, aber vllt hilft es, da jetzt öfter mal nachzufragen wie lang es dauert?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:00
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Ist es nicht völlig egal
Warum, weshalb, weswegen und wie sehr die TE auf das Betreuungsgeld angewiesen ist?? Geht doch keinen was an und tut hier nichts zur sache.

Es ist nunmal ziemlich mies, wenn einem das geld ab dem 13. Lebensmonat zusteht, man den Antrag aber erst ab dem 13. Lebensmonat abgeben darf und dann auch noch 3 Monate warten soll.

@TE: ich hatte letztes jahr zuerst das onlineformular ausgefüllt und danach nur noch irgendeinen wisch unterschrieben zzugeschickt. Dadurch hatte ich dann nach 2 wochen oder so bescheid.
Ich weiß, nützt dir jetzt nichts mehr, aber vllt hilft es, da jetzt öfter mal nachzufragen wie lang es dauert?!

Da liegst du falsch
man soll sogar den Antrag vorher stellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:04
In Antwort auf fareed_11961031

Da liegst du falsch
man soll sogar den Antrag vorher stellen

Die TE sagt doch
Sie durfte ihn erst nach dem Geburtstag stellen.
So sehr musste ich mich nicht damit auseinandersetzen, da für uns eh erst ab dem 15. Lebensmonat galt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:09
In Antwort auf wearefamily2013

...
Naja das Betreuungsgeld ist ja nun dafür da dass man sich danach richtet. Dafür bleibt man beim Kind.


Also wegen läppischen 150 Euro würde ich nicht Zuhause beim Kind bleiben, wenn es so arg knapp ist wie bei euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:14

Nein betreuungsgeld sind 150 euro
die man ab dem 13 Lebensmonat bekommt wenn auch der Partner seine Partnermonate genommen hat. Hat nur einer Elternzeit beansprucht, gibt es das betreuungsgeld ab dem 15 Lebensmonat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:15


vollkommen richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:31

Also;:
Für die die nachgefragt haben:

Mein Mann hat 2 Monate Elternzeit gleichzeitig mit mir genommen. Also stehen uns ab dem 13ten Lebensmonat die 150 Euro Betreuungsgeld zu. Wenn man normal zum 15ten LM Geld bekäme, würde es ja auch reichen zum 13ten Monat zu beantragen, dann wäre nur ein Monat später das Geld da.

Meine Tochter ist am 1.11.13 geboren, daher war der Antrag fristgerecht.

Der Bearbeiter hat eben wirklich 3 Monate gesagt. Und das war schon der zweite Anruf von mir. Sie können da nichts machen, dass ist so üblich.

Auch wenn es keinen etwas angeht, nein, wir beziehen kein ALG, mein Mann verdient zu viel für irgendwelche zuschüsse, aber die Ausgaben hier sind extrem. Wir zahlen fast 75% des Gehaltes für Miete, Strom, Nebenkosten, Telefon. Dann kommen Versicherungen und Studienkosten.

Ja mit 150 kommen wir knapp 3 Wochen hin, haben einen Wocheneinkauf von etwa 60, allerdings isst mein Mann in der Firma in der Woche, daher muss ich abends nicht kochen. Und für 1,5 Personen ist mittags günstig gekocht. Essen auf der Firma kostet allerdings wöchentlich auch.

Außerdem arbeitet er zur Zeit nur Teilzeit.
Mit 300 - Elterngeld war alles ganz gut regelbar und auch jetzt kommen wir zur Not klar, aber ärgerlich ist es schon wenn man, sobald mal extra Ausgaben wie Stromnachzahlung etc kommen, echt ins Rudern kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 13:32
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Ist es nicht völlig egal
Warum, weshalb, weswegen und wie sehr die TE auf das Betreuungsgeld angewiesen ist?? Geht doch keinen was an und tut hier nichts zur sache.

Es ist nunmal ziemlich mies, wenn einem das geld ab dem 13. Lebensmonat zusteht, man den Antrag aber erst ab dem 13. Lebensmonat abgeben darf und dann auch noch 3 Monate warten soll.

@TE: ich hatte letztes jahr zuerst das onlineformular ausgefüllt und danach nur noch irgendeinen wisch unterschrieben zzugeschickt. Dadurch hatte ich dann nach 2 wochen oder so bescheid.
Ich weiß, nützt dir jetzt nichts mehr, aber vllt hilft es, da jetzt öfter mal nachzufragen wie lang es dauert?!

Danke Momo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 11:25
In Antwort auf wearefamily2013

..
ICh stecke lieber etwas finanziell zurück und habe dafür zeit mit meinem Kind, als geld im überfluss zu haben und dafür mein kind nicht wirklich zu sehen.

Sema, schön das du geld genug hast um vom Betreuungsgeld shoppen zu gehen, ich habs nicht so dicke. von 150 essen wir fast 3 Wochen lang!

Die außrede ist ja mal toll damit man bloß nicht arbeiten muss 🤦🏻‍♀️ 
Ganz ehrlich lieber gebe ich mein Kind 2 mal die Woche in eine Kita wo es gefördert wird und es bei der Entwicklung auch hilft, bevor ich meinem Kind nichts kaufen kann! Wie willst du dein Kind fördern Spielzeuge Bücher Krabbelgruppen,  babyschwimmen, babyfitness und und und 
150 Euro 3 Wochen essen mein Kind braucht alleine 150 zwei Wochen nur essen trinken ich gebe mein Kind kein Müll zum Essen! Also echt unglaublich ich finde du bist ein schlechtes Vorbild weil du nicht arbeiten gehst und deinem Kind zeigst hey ich geh arbeiten damit du alles hast später also echt fassungslos über deine Aussagen! Geht wohl nicht mal dein Mann arbeiten oder warum reicht das Geld nicht mal für Miete 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 11:27
In Antwort auf wearefamily2013

Also;:
Für die die nachgefragt haben:

Mein Mann hat 2 Monate Elternzeit gleichzeitig mit mir genommen. Also stehen uns ab dem 13ten Lebensmonat die 150 Euro Betreuungsgeld zu. Wenn man normal zum 15ten LM Geld bekäme, würde es ja auch reichen zum 13ten Monat zu beantragen, dann wäre nur ein Monat später das Geld da.

Meine Tochter ist am 1.11.13 geboren, daher war der Antrag fristgerecht.

Der Bearbeiter hat eben wirklich 3 Monate gesagt. Und das war schon der zweite Anruf von mir. Sie können da nichts machen, dass ist so üblich.

Auch wenn es keinen etwas angeht, nein, wir beziehen kein ALG, mein Mann verdient zu viel für irgendwelche zuschüsse, aber die Ausgaben hier sind extrem. Wir zahlen fast 75% des Gehaltes für Miete, Strom, Nebenkosten, Telefon. Dann kommen Versicherungen und Studienkosten.

Ja mit 150 kommen wir knapp 3 Wochen hin, haben einen Wocheneinkauf von etwa 60, allerdings isst mein Mann in der Firma in der Woche, daher muss ich abends nicht kochen. Und für 1,5 Personen ist mittags günstig gekocht. Essen auf der Firma kostet allerdings wöchentlich auch.

Außerdem arbeitet er zur Zeit nur Teilzeit.
Mit 300 - Elterngeld war alles ganz gut regelbar und auch jetzt kommen wir zur Not klar, aber ärgerlich ist es schon wenn man, sobald mal extra Ausgaben wie Stromnachzahlung etc kommen, echt ins Rudern kommt.

300 Euro Elterngeld ich sag doch arbeitslos komisch ich hatte 900 Euro Elterngeld weil ich einfach arbeiten war und nicht schön Kind machen und dann warten ob Staat zahlt 😡

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 6:25

Schon lustig was hier aus 2 Jahre alten threads gemacht wird.  
Ich bin im Studium schwanger geworden und habe deshalb den minimalsatz bekommen.  Mein Mann ist vollzeit Arbeiten gegangen und dennoch War es knapp. Jetzt bin ich mit meiner Ausbildung fast fertig und kann mit fug und recht sagen dass keiner von uns je arbeitslos gemeldet War. Inzwischen ist das Thema durch denn wenn du deine Augen mal so aufgerissen hättest wie deine klappe schata hättest du gesehen wie alt der thread ist. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch 28 Tage bis zur gebraucht wer noch
Von: milamaus123
neu
17. Mai 2017 um 23:38
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest