Home / Forum / Mein Baby / Betreuungsgeld - helft mir mal bitte weiter

Betreuungsgeld - helft mir mal bitte weiter

30. Juni 2015 um 15:10

Hallo. Folgendes, ich beziehe Betreuungsgeld, ab 1.8. geht meine Tochter in die Krippe - es handelt sich dabei um eine private Trägerschaft (Kinderland Sachsen eV). Habe ich weiterhin Anspruch auf Betreuungsgeld, weil es keine städtische Kita ist??

Mehr lesen

30. Juni 2015 um 15:19

Ums kurz zu machen:
Nein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 15:28

Das ist egal
sobald es nicht mehr privat betreut wird, ist kein Anspruch mehr da. Selbst wenn es ein privater Träger ist, wird sicherlich eine öfffentliche Förderung erfolgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 15:31


Wenn die Krippe komplett privat gezahlt wird, also auch keine Zuschüsse bekommt, dann steht dir auch weiterhin Betreuungsgeld zu. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/familien/ab-dem-1-august-so-gibt-es-das-betreuungsgeld-12308424.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 16:31
In Antwort auf nicole9123


Wenn die Krippe komplett privat gezahlt wird, also auch keine Zuschüsse bekommt, dann steht dir auch weiterhin Betreuungsgeld zu. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/familien/ab-dem-1-august-so-gibt-es-das-betreuungsgeld-12308424.html

Vielen dank für deine antwort
Der Link führt leider zu einer fehlerhaften Seite, aber ich google das mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 16:45
In Antwort auf nicole9123


Wenn die Krippe komplett privat gezahlt wird, also auch keine Zuschüsse bekommt, dann steht dir auch weiterhin Betreuungsgeld zu. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/familien/ab-dem-1-august-so-gibt-es-das-betreuungsgeld-12308424.html

Genauso ist es
wenn das Kind von Au Pair oder Privatkita betreut wird, bekommst Du Betreuungsgeld. Mit Privatkita ist aber gemeint, dass dorthin keine staatlichen Zuschüsse fliessen und Du einen monatlichen Beitrag von geschätzt über 1000 EUR hast. Kitas in privater Trägerschaft sind nicht gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 17:27

Nein
Wäre ja auch noch schöner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 18:04
In Antwort auf xrumpelstilzchenx

Nein
Wäre ja auch noch schöner.

Das stimmt so nicht
Läßt man das Kind privat betreuen, dann steht das dem Bezug von Betreuungsgeld nicht entgegen. Dabei ist es unerheblich, ob diese private Betreuung durch eine bezahlte Fachkraft oder kostenlos etwa durch die Großeltern erfolgt. Wichtig ist nur, dass nicht auf eine durch öffentliche Gelder geförderte Tagesmutter zurückgegriffen wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 18:05
In Antwort auf jungemami2013

Vielen dank für deine antwort
Der Link führt leider zu einer fehlerhaften Seite, aber ich google das mal


http://www.betreuungsgeld-aktuell.de/betreuungsgeld/fragen.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 18:07

Ich schätze mal
dass der Träger öffentlich gefördert wird und daher ist er nicht mehr ganz privat, also fällt dein Anspruch weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 19:24
In Antwort auf fareed_11961031

Das stimmt so nicht
Läßt man das Kind privat betreuen, dann steht das dem Bezug von Betreuungsgeld nicht entgegen. Dabei ist es unerheblich, ob diese private Betreuung durch eine bezahlte Fachkraft oder kostenlos etwa durch die Großeltern erfolgt. Wichtig ist nur, dass nicht auf eine durch öffentliche Gelder geförderte Tagesmutter zurückgegriffen wird

Ich habe nichts anderes behauptet!
Bei der Kita der TE handelt es sich aber nicht um eine rein private Kita, die zu 100% eigenfinanziert ist; von daher endet mit der Betreuung ihr Anspruch auf Betreuungsgeld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook