Home / Forum / Mein Baby / Bettlaegrig wegen der symphyse..20 ssw..am ende..spaetabtreibung?

Bettlaegrig wegen der symphyse..20 ssw..am ende..spaetabtreibung?

14. November 2012 um 16:21

Sehr provokante uberschrift ich weiss..
Seit zehn tagen liege ich unbeweglich im bett.ich wurde vom ortopaeden untersucht,ich habe ein symphysenodem..damit ich zum arzt gehen (mit dem rollstuhl gefahren werden konnte) habe ich medikamente gespritzt bekommen die in der ss verboten sind..
Ich kann mich keinen milimeter bewegen..ich bekomme windeln untergelegt..sogar beim unbeweglich liegen habe ich unertraegliche schmerzen..
Ich habe staendig zwischen 38,5 bis 39,5 fieber..
Ganz ehrlich gesagt kann ich nicht mehr..ich schlafe seit zehn tagen nicht mehr..alle schmerztabletten sind pille palle..
Es ist mein zweites kind ein wunschkind und sogar ein maedchen..aber ich gedenke abzutreiben..ogott diesen gedanken kann ich nicht mal meinem mann anvertrauen..
In der turkei lebe ich..mir wurde gesagt dass man nichts machen kann..osteopathi oder globulis usw gibt es nicht..
Ein kind kann ab der 24 woche uberlebe mit viel gluck stimmts? Ich glaube nicht das ich diesen schmerz vier wochen aushalte..
Ich bin so verzweifelt das glaubt mir keiner..

Mehr lesen

14. November 2012 um 16:24

Huhu
Ich weiß,was das für höllenschmerzen sind etc,aaber ich finde es dich sehr grausam,dass du über einen spätabbruch nachdenkst!du bist schon so weit ,ich weiß nicht,wie die behandlungsmöglichkeiten in der Türkei sind,aber vielleicht hörst du dich nochmal um!
Gute Besserung und durchhalten!!

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:32

Eben das ist es ja,
diese schmerzen kann man nicht verstehen..auf dem rucken liegend pocht mein ganzer unterleib ununterbrochen,nicht einen milimeter kann ich mich bewegen..
Mensch ich freu mich doch auf mein kind..das zimmer ist gestrichen,die ersten sachen gekauft..aber ich KANN einfach nicht mehr..da ist nix mit zaehne zusammenbeissen und durch..ich glaub am ende werde ich verruckt werden..

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:37

Wenn ich sowas lese
dann werd ich immer total wütend. ich war bei meiner tochter auch 20 wochen im kkh gelegen und habe keine sekunde an eine abtreibung gedacht auch wenn es echt nervig war. die zeit geht auch vorbei und du machst das ja für dein kind.
ich hätte damals alles für sie gemacht.

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:38

Wenn es mir wie im moment beschissen
Geht kommt der gedanke..wird es etwas ertraeglich sage ich ich pack das..ich hab ein kind..ich weiss was das bedeutet..mensch wie soll ich es umbringen..ich heule ununterbrochen das gibts nicht..
Jeden tag hoffe ich aufein wenig erleichterung,keine schmerzen im liegen wurden schon reichen..aber es wird immer schlimmer..gestern nacht hatte ich einen zitteranfall..vor schmerzen sagt der arzt..es hat 20 minuten gedauert..ich habe geschrien vor schmerzen..

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:39


Bei allem Schmerz. Was kann dein Kind dafür?
Warum hast du keine gute med. Betreuung? Die sollte in der Türkei doch ganz okay sein.

Du bist doch aus Deutschland. Könntest du u.U. dich nicht hier behandeln lassen?

Ich weiß, wenn man leidet, dann sieht man oft keinen Ausweg aber es geht um DEIN KIND!

Ich denke da an Queen, die Chemos auf sich genommen hat, echt viel durchgemacht und nun hat sie ihre kleine Anna-Mila.

Du mußt dich mit dem gedanken an dein Kind aufrecht halten.

Es gibt so viele Frauen, die teilweise die ganze SS liegen müssen.

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:39
In Antwort auf mareike104

Wenn ich sowas lese
dann werd ich immer total wütend. ich war bei meiner tochter auch 20 wochen im kkh gelegen und habe keine sekunde an eine abtreibung gedacht auch wenn es echt nervig war. die zeit geht auch vorbei und du machst das ja für dein kind.
ich hätte damals alles für sie gemacht.

Es ist nicht nervig
ich denke an selbstmord..

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:41

Ich kann
Mich uberhaupt nicht nach links oder rechts bewegen..

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:43
In Antwort auf sannie79


Bei allem Schmerz. Was kann dein Kind dafür?
Warum hast du keine gute med. Betreuung? Die sollte in der Türkei doch ganz okay sein.

Du bist doch aus Deutschland. Könntest du u.U. dich nicht hier behandeln lassen?

Ich weiß, wenn man leidet, dann sieht man oft keinen Ausweg aber es geht um DEIN KIND!

Ich denke da an Queen, die Chemos auf sich genommen hat, echt viel durchgemacht und nun hat sie ihre kleine Anna-Mila.

Du mußt dich mit dem gedanken an dein Kind aufrecht halten.

Es gibt so viele Frauen, die teilweise die ganze SS liegen müssen.

Gut das keiner diese
Schmerzen versteht haette ich mir denken konnen..waere ich nicht schwanger wurde ich mi h wohl mit drogen zupumpen lassen..oder mir den letzten schuss geben ich schwors..

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:45
In Antwort auf arzu19811

Eben das ist es ja,
diese schmerzen kann man nicht verstehen..auf dem rucken liegend pocht mein ganzer unterleib ununterbrochen,nicht einen milimeter kann ich mich bewegen..
Mensch ich freu mich doch auf mein kind..das zimmer ist gestrichen,die ersten sachen gekauft..aber ich KANN einfach nicht mehr..da ist nix mit zaehne zusammenbeissen und durch..ich glaub am ende werde ich verruckt werden..

Ja doch.
Verstehen kann man dich nicht direkt, aber ich hatte auch Schmerzen, wenn auch komplett andere. Ich hab mich von Woche 7 bis zum Ende auf dem OP-Tisch übergeben. Meine Speiseröhre war wund und sonstwas von der Magensäure, die Muskeln krampften alle 5 Minuten. In den wenigen ruhigen Minuten hatte ich höllisches Sodbrennen. Doch man kann immernoch. Solang man noch einen klaren Gedanken fasssen kann, kann man auch durchhalten. Gerade die Liebe zu deinem Kind macht es doch leichter. Bevor es wirklich bedrohlich wird, spricht jemand außenstehendes sicherlich auch ein Machtwort. Ich denke nur, wenn man noch die kraft aufbringt solche "klaren" Gedanken zu haben, hält man auch noch durch! Die psychischen Schmerzen nach dieser Abtreibung wären um ein vielfaches stärker! Und die kann dir wirklich keiner nehmen, diese vergehen auuch nicht!
Hier wird dir wohl kaum einer dazu raten dein Kind abzutreiben! Keiner kann dir diese Entscheidung nehmen, auch wenn wir sicherlich Verständnis aufbringen für deinen Schmerz! Doch die Schmerzen, die du erleiden wirst, wenn du in das Zimmer diener Tochter gehst - ohne sie - die kannst du kaum ermessen. Dein Kopf und dein Herz, deine Seele können viel mehr leiden, als dein Körper!
Statt uns zu fragen, ob eine Abtreibung legitim wäre, bitte doch um Hilfe! Um Unterstützung und Ratschläge! Versuch es doch bitte, deinem Kind zu Liebe!

Gefällt mir

14. November 2012 um 16:46

Hat vielleicht jemand eine adresse
Die diese globulis oder was auch immer in die turkei verschickt..

Gefällt mir

14. November 2012 um 17:03

Danke an die die
versuchen es etwas nachzuvollziehen..
Wurde mir denn jemand von euch helfen? Wurde mir jemand diese glibulies schicken? Ich wurde das geld SOFORT uberweisen..

Gefällt mir

14. November 2012 um 17:08

Ich habs in anderen foren gelesen dass
die frauen globulies nehmen..ich hab gedacht die kennen alle..ich kann den namen raussuchen..

Gefällt mir

14. November 2012 um 17:13

Die schau ich mir sofort an!
Danke!

Gefällt mir

14. November 2012 um 17:42

Die haben
Ein mrt gemacht, da haette man das doch gesehen oder?
Ball ist eine gute idee aber ich kann ja nicht aufstehen..
Trotzdem vielen vielen dank!

Gefällt mir

14. November 2012 um 17:57

Ich versteh dich wirklich gut
Mir kommen wieder die Tränen, wenn ich deine Zeilen lese...udn zwar weil ich genau in deiner Lage war und nur noch sterben wollte. Ich konnte mich keinen cm bewegen und wenn das doch geschah habe ich geschrien. Selbst weinen ging nicht mehr, weil dann alles gleich nochmehr weh tat.

ABER ich habe immer wieder mit meinem Baby gesprochen und die Minuten gezählt. Denn jede Minute länger bei dir zählt. Jeden Tag schenkst du deinem Kind wichtige Lebensgrundlagen.

Mein Kleiner wurde in der 34/35 Ssw geholt und musste noch in den Inkubator. Ich war zum einen soooo erleichtert, dass ich endlich Hammerschmerzmittel nehmen durfte, aber zum anderen war es hart den Kleinen an den ganzen Schläuchen zu sehen.

Heute 6 Monate später denke ich noch viel an die Zeit und wie heftig sie war....und dann tascht mir mein kleiner Zwuckizwerg seine Hand ins Gesicht, quietscht vor Vergnügen und mein Mann sagt Danke. Das war es wert!!!

Du wirst in deinem Leben deinem Kind NIE WIEDER ein so tolles Geschenk machen wie jetzt in dem du soviele Tage wie möglich durchstehst.

Gefällt mir

14. November 2012 um 18:15
In Antwort auf emsiger

Ich versteh dich wirklich gut
Mir kommen wieder die Tränen, wenn ich deine Zeilen lese...udn zwar weil ich genau in deiner Lage war und nur noch sterben wollte. Ich konnte mich keinen cm bewegen und wenn das doch geschah habe ich geschrien. Selbst weinen ging nicht mehr, weil dann alles gleich nochmehr weh tat.

ABER ich habe immer wieder mit meinem Baby gesprochen und die Minuten gezählt. Denn jede Minute länger bei dir zählt. Jeden Tag schenkst du deinem Kind wichtige Lebensgrundlagen.

Mein Kleiner wurde in der 34/35 Ssw geholt und musste noch in den Inkubator. Ich war zum einen soooo erleichtert, dass ich endlich Hammerschmerzmittel nehmen durfte, aber zum anderen war es hart den Kleinen an den ganzen Schläuchen zu sehen.

Heute 6 Monate später denke ich noch viel an die Zeit und wie heftig sie war....und dann tascht mir mein kleiner Zwuckizwerg seine Hand ins Gesicht, quietscht vor Vergnügen und mein Mann sagt Danke. Das war es wert!!!

Du wirst in deinem Leben deinem Kind NIE WIEDER ein so tolles Geschenk machen wie jetzt in dem du soviele Tage wie möglich durchstehst.

Danke!!!!
Lg..

Gefällt mir

14. November 2012 um 18:17

Hm
ein urologe hat ultraschall uber den gesamten bauch gemacht..aber ob er da nachgeschaut hat weiss ivh nicht..

Gefällt mir

14. November 2012 um 18:27

Hallo du Arme,
ich kenne mich mit Globuli nicht wirklich aus, deshalb kann ich dir diesbezüglich nicht weiterhelfen.
Ich wollte dir nur sagen, dass ich dich und deine Gedanken so sehr verstehen kann.
Ich hatte auch unvorstellbare Schmerzen in der Schwangerschaft, so sehr, dass ich meinen Mann irgendwann gesagt habe, dass er sich entscheiden soll, entweder das Baby oder ich, aber einer wird das nicht überleben.
Klingt hart, ich weiß, aber irgendwann ist man mit seiner Leidensfähigkeit am Ende.
Meine Schmerzen wurden zwischenzeitlich besser und ich habe es bis 3 Wochen vor Termin geschafft. Das hätte zwischenzeitlich niemand gedacht, aber je weiter ich war, desto besser gings mir.
Heute bin ich unendlich dankbar für mein gesundes Kind, aber ich werde ich Qualen nicht vergessen und ich habe deswegen große Angst vor einer erneuten Schwangerschaft, auch wenn ich mir sehr ein zweites Kind wünsche. Momentan überwiegt die Angst.

Ich weiß nicht so recht, was ich dir raten soll.
Ich an deiner Stelle würde zuerst mit meinem Mann reden. Mach ihm klar, wie sehr du leidest. Dann schöpfe alle Mittel aus, die es gibt. Konsultiere Ärzte, rede über Möglichkeiten der Schmerzstilllegung. Kann man operativ etwas machen?

Lenk dich ab. Höre laut Musik mit dem Kopfhörer, schrei in ein Kissen...

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute.

LG
Pupsigel

Gefällt mir

14. November 2012 um 21:15
In Antwort auf mareike104

Wenn ich sowas lese
dann werd ich immer total wütend. ich war bei meiner tochter auch 20 wochen im kkh gelegen und habe keine sekunde an eine abtreibung gedacht auch wenn es echt nervig war. die zeit geht auch vorbei und du machst das ja für dein kind.
ich hätte damals alles für sie gemacht.

Sie schreibt doch,
dass sie unerträgliche Schmerzen hat. mein Gott, wo bitte liest Du, dass sie es "nervig" findet...sie hat SCHMERZEN und das scheinbar nicht zu knapp...sonst würde sie so einen Gedanken sicherlich noch nicht mal im Ansatz zu Ende denken...erst lesen, dann antworten (oder auch nicht )

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen