Anzeige

Forum / Mein Baby

Bewerbung - ein paar Fragen

Letzte Nachricht: 22. Juni 2016 um 9:49
R
rahel_12365457
21.06.16 um 23:04
In Antwort auf rahel_12365457

Naja..
Ich habe es unter dem Punkt Zusatzqualifikation.
Ich habe meinen Lebenslauf bis jetzt immer so geschrieben und hatte damit auch Erfolg

Man kann auch etwas totdiskutieren

Schönen Abend noch


Das sollte weiter runter

Komm hier nicht mehr so klar

Gefällt mir

Mehr lesen

A
azalee_12147688
21.06.16 um 23:17
In Antwort auf rahel_12365457

Die letzte bewerbung klingt gut
Im Lebenslauf kannst du die Schule schreiben und bei der Zeit in Klammern den erreichten Abschluss. Noten würde ich nicht mitreinschreiben. Wenn gewünscht Zeugniskopien mitschicken. Ansonsten würde ich nur Arbeitszeugnisse, die mit dem Beruf zutun haben beilegen.



Bei Kenntnisse schreibe ich immer:
EDV-Kenntnisse, Englischkenntnisse, Führerschein Klasse B

Die Bewerbung klingt wirklich super. Achte unbedingt auf Kommas.

Viel Erfolg

Edv kenntnisse
sollte man vertiefen. z.b Excel gute Kenntnisse, Word sehr gute Kenntnisse, SAP Grundkenntnisse usw....

Gefällt mir

A
azalee_12147688
21.06.16 um 23:23

Ich finde
Das mit den Kindern zu aufdringlich. in den Lebensmut gehört Kinder mit Jahreszahl dahinter. aber der text im anschreiben ist zuviel. da reicht es wenn du schreibst das deine kinder wärend der Arbeitszeit betreut sind. dem Arbeitgeber ist es egal ob deine Kinder in den gleich Kindergarten gehen usw. Mit dem anschreiben würdest von mir (arbeite im Personalmanagment) eine Absage bekommen. du musst dich und deine Kenntnisse/Fähigkeiten im anschreiben verkaufen und nicht deine Kinder und dein mutterglück.

Gefällt mir

A
azalee_12147688
21.06.16 um 23:24
In Antwort auf azalee_12147688

Ich finde
Das mit den Kindern zu aufdringlich. in den Lebensmut gehört Kinder mit Jahreszahl dahinter. aber der text im anschreiben ist zuviel. da reicht es wenn du schreibst das deine kinder wärend der Arbeitszeit betreut sind. dem Arbeitgeber ist es egal ob deine Kinder in den gleich Kindergarten gehen usw. Mit dem anschreiben würdest von mir (arbeite im Personalmanagment) eine Absage bekommen. du musst dich und deine Kenntnisse/Fähigkeiten im anschreiben verkaufen und nicht deine Kinder und dein mutterglück.

In den
Lebenslauf...Sorry. blöde Autokorrektur

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
azalee_12147688
21.06.16 um 23:43
In Antwort auf rahel_12365457

Ach und ein deckblatt
Würde ich auf jeden Fall machen. Das Foto kommt NUR auf das Deckblatt. Nicht mehr auf den Lebenslauf.

Lichtbild
ist kein muss mehr. man darf es auch weglassen, außer hotel und Gastronomie Ideen Empfangsbereich

Gefällt mir

B
bess_12340181
22.06.16 um 9:49

Haha, ja...
also in 3 berufungskommissionen waren die leute zu über 80 prozent habilitiert und es hatte sicher die hälfte die abiturnote genannt, großteils mit zeugnis. gut, die zeugnisse waren in den fällen auch meist exzeptionell gut

daher ging meins bisher auch meist mit wurde auch schon mal auf mein mathe-abitur angesprochen in einem gespräch - 15 punkte und dann studieren sie eine geisteswissenschaft, warum das gespräch ging gut für mich aus

es kann sein, dass das fachspezifisch ist - in fächern, die sich stark am angelsächsischen raum orientieren, ist es sicher weniger, weil man dort zeugnisse ohnehin nur nachordert.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige