Home / Forum / Mein Baby / Beziehung von kaiserschnitt babys anders als von einem was normal geboren wurde wer kann es

Beziehung von kaiserschnitt babys anders als von einem was normal geboren wurde wer kann es

26. Juni 2012 um 13:40

bestätigen?...


alllsssooo es haben ja einige hier mal meinen thread gelesen wo drin stand dass ich keine liebe finde zu meinem 2ten baby was per notks gekommen ist weil für mich alles so schnell und unerwartet war und ich die ersten tage mein kind nicht auf den arm nehmen konnte und es auch nicht sehen durfte. ich habe einige pns bekommen dass es sich schnell ändert und gibt aber ganz ehrlich?..


es ist immer noch nicht viel besser... es ist jetzt ein paar wochen her und seit einigen tagen merke ich erst das die liebe langsam aber sicher kommt... also ich weis nicht wie ich es beschreiben soll aber ich fühle mehr für als nach der geburt und die ersten wochen danach.ich weis es werden hier einige wieder nicht verstehen dass es solche bööösen mütter wie mich gibt die kaum was für das kind fühlen aber es ist halt so und ich hoffe es wird sich noch viel verbessern! also spart euch eure moralprädigen und bösen wörter etc und lasst bitte nur die schreiben die die selbe erfahrung nach einem ks gemacht haben.


Lg

Mehr lesen

26. Juni 2012 um 13:40

Achso
wann und wie hat es sich verbessert bei euch? wie ist es heute und wie alt sind eure kleinen?

2 LikesGefällt mir

26. Juni 2012 um 14:02

Also
mal ehrlich:

es ist sowas von absolut NORMAL! das die liebe zum Kind erst wachsen und gedeihen muss.

Für 80% der Frauen ist es ein absolutes Märchen! Das man sein Kind sofort nach der Geburt über alles liebt und die Liebe ausgewachsen und total ist.

Klar, bei einigen ist das so. Die sind wahrscheinlich von Haus aus sehr Emotional, aber ich z.b. hatte eine lange und sehr anstrengende Geburt, dazu dann Not-KS bei Gebutsstopp mit Vollnarkose. Ich habe mein Kind nachts nicht bei mir gehabt weil er einen Infekt hatte und und und.

Aber weißte was, ich hab ihn geliebt, aber es dauerte beinah Monate! Bis ich ihn abgöttisch und so total geliebt habe und liebe wie es heute ist.

Man muss sich kennen lernen, vertraut werden und das alles braucht zeit! Liebe und vertrauen braucht nunmal Zeit. Setz dich nicht so derb unter Druck und denk nicht so viel darüber nach. Sobald mal eine Situation kommt in der es erforderlich ist, wirst du merken das du dein Kind genau SO liebst, wie es sein sollte

Lg.

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2012 um 14:06

Ich glaube
und hoffe auch, dass es bei einem Not-KS sicherlich anders ist, als bei einem "geplanten", wegen BEL, oder we (hoffe ich, weil letzteres auf mich bald zutreffen wird)...da kommt das ganze dann doch irgendwie krass überraschend...ein paar Minuten, Kind da. Bumm!!
Aber, wenn du merkst, dass die Liebe jetzt kommt ist das doch schön...schlimmer wäre es wohl, wenn du immernoch nichts fühlen würdest.
Ich wünsch euch auf jeden Fall, dass bald alles so ist!!

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 14:11

Ich hatte den Notkaiserschnitt beim ersten Kind...
...daher weiß ich nicht, ob es sonst anders gewesen wäre.

Ich habe mich von vornherein darauf eingestellt, evtl. eine postnatale Depression zu bekommen und dass die Bindung zum Kind vielleicht zu Anfang noch nicht so da ist. (Neige zu so emotionalen Problemen, daher war ich darauf gefasst.)

Es kam dann anders, aber vielleicht auch, weil ich mir keinen Druck gemacht habe. Heute ist er 11 Monate und ich liebe ihn abgöttisch. Zu Anfang war das ein anderes Gefühl. Ich würde nicht sagen, dass ich ihn nicht geliebt habe. Eben einfach anders.

So als ob eine kleine Grundliebe da ist, die dafür sorgt, dass ich ihn beschütze, und dann nach und nach, als ich ihn kennengelernt habe, wurde sie immer größer.

Ich würde mir an Deiner Stelle wirklich keine Gedanken machen. Das kommt bestimmt nur, weil es bei Deinem ersten Kind anders war. Aber so ein Notkaiserschnitt ist einfach etwas Traumatisches. Gerade, wenn Du so gar nicht damit gerechnet hast. Hast Du denn das Gefühl, dass Du den schon richtig verarbeitet hast? Ansonsten könnte es vielleicht auch helfen, das noch einmal mit einer Hebamme oder so aufzuarbeiten.

Ich hatte auf jeden Fall erst, nachdem meine Gedanken nicht mehr ständig um den Kaiserschnitt kreisten das Gefühl, mich meinem Kind emotional komplett widmen zu können. Jetzt so im Nachhinein betrachtet. Damals kam es mir nicht so vor.

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2012 um 14:35

Hmm...
Eine normale Geburt kann ja genauso mit einer Not OP enden und ein Trauma bei der Frau verursachen...

Ich selbst hatte einen Not KS ganz plötzlich... Ich wollte eine PDA, vorher wurde ein CTG geschrieben und wir merkten schon da stimmt was nicht... dann kam hebamme und alle möglichen Ärzte und keine 10 min. später war sie da!

Ich habe zwar kein vergleich aber sie war von anfang an mein goldstück.... Und die liebe zu ihr wächst immer noch von tag zu tag...

Meine Mutter hingegen ist bei der Geburt (normal entbunden) von meinem Bruder fast gestorben und es ging ihr sehr schlecht.... Und sie selber sagte das sie ihn am amfang nicht lieben konnte weil es ihr sooo schlecht geht... Sie hat 3 monate gebraucht bis es besser wurde... Noch 6 Monate danach hatte sie beschwerden durch die narbe usw....

Daher denk ich das ein Kaiserschnitt nicht die schlimmste komplikation ist die es gibt.

Und ich würde wie unten schon geschrieben auch allen schwangeren frauen raten sich nicht so auf eine normale geburt einzuschießen sondern es einfach geschehen zu lassen...

Du kannst die dinge nicht mehr ändern... Hab kein schlechtes gewissen vielen frauen geht es so wie dir es traut sich nur keoiner darüber zu reden!!

Alles gute dir!!

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2012 um 14:41

Ich hatte 2 ks's
Bei meinem Sohn war er festgelegt konnte mich also darauf einstellen und hab mich vom bauch und ihm "verabschiedet" alla "baby wir sehen uns später" weil ich ne vnk hatte...ich liebte ihn sofort Ich hab ihn sofort abgeknutscht und geknuddelt...

Bei meiner tochter war das etwas anders...aus einer versuchten einleitung wurde ein ks...war nicht darauf vorbereitet...und ich hab sie nicht geliebt...ein wenig...aber ich wollte sie nicht auf den arm nehmen....etc aber jetzt ist sie 4 monate alt und ich liiiiieeeebe sie abgöttisch...

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 15:11


gehts noch??? natürlich behandel ich mein kind liebevoll was willst du mir denn bitte unterstellen... also wenn du keine ahnugn hast von dem was ich geschrieben habe und es dir NICHT so ging dann glücksunch aber schreib lieber garnichts bevor sowas kommt!

und ein ks ist keine geburt wie jede andere auch ich habe den vergleich und für MICH war es nicht dass sele!

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 16:21

Also
Ich glaube hier kann man bald garkeinen thread mehr aufmachen wenn er nicht nur immer so traumhaft ist für alle ! Ich wollte hier keinem angst machen und auserdem muss man den thread hier ja nicht lesen oder? Die überschrift sagt ka wohl schon manches und dann sollte man halt nicht weiter lesen! Sowas gehört auch zum baby bekommen dazu und nicht immer die traumwelt! Es ht auch negatvie seiten die auch hier her gehôren so! Und dass ich mein kind anders behandel also bitte was für eine aussage..... Aber naja hab schon mit gerechnet dass wieder son müll kommen wird werde den thread jetz links liegen lassen bevor nochmehr kommt von so einem zeug um so ein scheiss zu lesen hab ich den thread nicht aufgemacht! Und tschüss danke für die die nette antworten gegeben haben!

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 16:38

Hey
Ich hatte auch einen KS und erzähl dir, wie es bei mir war.

Ich habe mich natürlich auch wahnsinnig auf mein Baby gefreut.
Als sie dann da war, war die Freude auch noch sehr groß, den restlichen Tag lang blieb das auch so.
Aber dann kam alles auf einmal: Stillen klappte nicht recht und ich fühlte mich unfähig und dann war da dieses "oh Gott du bist Mutter, du bist für dieses Kind allein verantwortlich" und mir hat das echt Angst gemacht.
Als dann die Stillprobleme vorbei waren (abstillen und auf Flasche umstellen), konnte ich mein Kind endlich genießen.

An alle Bald-Mamas: Das war nur meine Erfahrung!!! Ich hatte einfach auch eine grottenschlechte Still-Unterstützung.

Im Kopf geblieben ist mir die Aussage einer Hebi im KKH: Die Beziehung zwischen Mutter und Kind ist eine Liebesbeziehung. Und wie alle Liebesbeziehungen muss sie wachsen und gedeihen. Das ist ganz normal. Ihr müsst euch aneinander gewöhnen. Das dauert beim einen länger, beim anderen gehts schneller.

Wenn du aber das Gefühl hast, dass sich da nichts recht weiterentwickelt, würde ich mir auch Hilfe holen. Es gibt sehr einfühlsamme Hebammen (wenn du deine noch hast), die einem dabei helfen.

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir

26. Juni 2012 um 16:44

Ich glaube nicht
das du dein Baby nicht genug liebst, sondern das es einfach schwierig ist fuer dich zu verarbeiten das dein Baby aus dir rausgerissen wurde, vor allem da du ja den Vergleich zur normalen Geburt hast (hab ich doch richtig gelesen?)
Ich habe erst ein Kind, war ein Not Ks, und ich wollte immer eine normale Geburt, fuer mich war es auch sehr schwer damit zurechtzukommen.
Aber mein Baby geliebt hab ich immer
Mittlerweile, er ist 15 Monate alt, komme ich gut damit klar, und freu mich drueber das ich keine Scheidenriss o.ä. Erleben musste
Ich denke das ist alles ok so, mach dir keinen Stress und geniess die Zeit mit deinem Baby

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 17:28

Hey
Ich hatte einen mehr oder weniger geplanten KS. Ich hatte Gestose, in der früh wurde der KS beschlossen, am Abend war er dann da. Es war schon komisch, erst der Bauch, dann die OP und plötzlich das Baby. Man könnte sagen ich war erstmal "verwirrt". Aber ich hab mich vorher monatelang auf mein Baby gefreut, wie könnte ich es da nicht lieben, egal wie es aus dem Bauch heraus gekommen ist. Nach ein paar Tagen hatte ich mich wieder gefangen und, auch wenn ich keinen direkten vergleich habe weil er noch mein einziges Kind ist, ich glaube nicht das ich ihn mehr hätte lieben können wenn er spontan geboren wäre.
Auch manche natürliche Geburt geht blitzschnell (man ließt hier oft genug von 30-Minuten-Geburten)... den Frauen gehts dann sicher auch nicht anderst, auch für die ist es sicher ein etwas "aufwühlendes" Erlebnis wenn plötzlich alles so schnell geht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen