Home / Forum / Mein Baby / Beziehungsprobleme durch Adoption?

Beziehungsprobleme durch Adoption?

6. September 2005 um 13:11

Hallo
Ich bin gerade das erste Mal auf dieses Forum gestossen...
Ich wurde mit 8 Monaten adoptiert und hatte immer etwas unstabile Beziehungen was Freundschaften u.die Liebe betrifft. Sehr oft habe ich schluss gemacht wahrscheinlich weil ich angst habe verlassen zu werden. Bin nun 26 und habe eine kleine Tochter, seitdem geht es besser. Wollte euch nach euren Erfahrungen fragen? Habt ihr auch solche Gefühle/Aengste die vielleicht durch die Adoption entstanden sind- bewusst oder unbewusst?

LG
Misty

LG

Mehr lesen

6. September 2005 um 13:29

Also bei mir...
weiß ich nicht, ob es an der Adpotion lag, das ich immer Pech mit Männern gehabt habe! Bei mir war es zwar auch so, das ich immer Schluss gemacht habe, aber mehr aus dem Grund, weil es einfach nicht stimmte! Das mit dem Alleinsein und Angst verlassen zu werden habe ich aber schon irgendwie, also ich stürze mich immer von einer Beziehung in die nächste! ich habe meine erste Tochter auch schon mit 20 bekommen, das schleisse ich eher auf die Adoption! Einfach das gut machen, was meine leibliche Mutter falsch gemacht hat- ich weiß nicht wie ich es richtig formulieren soll, ist recht schwer auszudrücken!

Gefällt mir

8. September 2005 um 22:59

Wir haben echt einiges gemeinsam...
bin auch adoptiert,nur das ich 8 Tage erst alt war.Könnte sein,manchmal habe ich auch solche Überlegungen wie eigentlich wollte mich von Anfang an keiner haben,meine leibliche Mutter nicht,dann mein Noch-Mann der mich vielleicht nie wirklich geliebt hat,der eh nur blondgeil ist...usw.
Vorher hatte ich auch nur 1-2 ernsthafte längere Beziehungen wo ich dann Schluß gemacht hatte,eine 1 1/2 Jährige Beziehung weil ich ihn doch nicht so wirklich liebte,er hätte sich sonst so gefühlt wie ich mich jetzt wenn es jahrelang gegangen wäre weiter..mit dem anderen lag es teilweise am altersunterschied und auch wegen meines Noch-mannes weil ich mit ihm zusammenkam hatte ich die beziehung beendet,alles andere war nix ernsthaftes ,so ein ausprobieren,Flirts...Vielleicht ist es wirklich ein unbewußtes Problem von uns adoptierten das wir so Beziehungsprobleme haben und auch das wir so sehr eifersüchtig sind wenn wir nicht die benötigte Aufmerksamkeit bekommen.Da es Dir auch so ähnlich geht,könnte ich es mur zumindest vorstellen gut.

Gefällt mir

9. September 2005 um 15:23
In Antwort auf kerstin1973

Wir haben echt einiges gemeinsam...
bin auch adoptiert,nur das ich 8 Tage erst alt war.Könnte sein,manchmal habe ich auch solche Überlegungen wie eigentlich wollte mich von Anfang an keiner haben,meine leibliche Mutter nicht,dann mein Noch-Mann der mich vielleicht nie wirklich geliebt hat,der eh nur blondgeil ist...usw.
Vorher hatte ich auch nur 1-2 ernsthafte längere Beziehungen wo ich dann Schluß gemacht hatte,eine 1 1/2 Jährige Beziehung weil ich ihn doch nicht so wirklich liebte,er hätte sich sonst so gefühlt wie ich mich jetzt wenn es jahrelang gegangen wäre weiter..mit dem anderen lag es teilweise am altersunterschied und auch wegen meines Noch-mannes weil ich mit ihm zusammenkam hatte ich die beziehung beendet,alles andere war nix ernsthaftes ,so ein ausprobieren,Flirts...Vielleicht ist es wirklich ein unbewußtes Problem von uns adoptierten das wir so Beziehungsprobleme haben und auch das wir so sehr eifersüchtig sind wenn wir nicht die benötigte Aufmerksamkeit bekommen.Da es Dir auch so ähnlich geht,könnte ich es mur zumindest vorstellen gut.

Re:
ja denke schon dass das alles unbewusst abläuft denn so an sich habe ich keine Probleme mit der Adoption, wollte ich auch nie haben. Was noch dazu kommt ist dass es eine Auslandsadoption war... das mit dem anderen Aeusseren hat mir als Kind dann schon zu schaffen gemacht!
Naja ich habe oft bis zu 10 mal in einer Beziehung schluss gemacht weil ich so angst habe dass mich jemand verlässt tue ich es lieber selber, damit die Angst ein Ende hat! Nicht sehr konstruktiv ich weiss hihi

Naja die leidtragenden sind leider immer die Partner u. eine Beziehung ist eh schon kompliziert genug, dazu kommen dann noch die ganzen Aengste, aber ich arbeite daran und seitdem ich selber Mama bin hat sich schon vieles in Luft aufgelöst.
War schon komisch das erste Mal jemanden zu haben der einem gleicht u.ich ertappe mich dabei wie ich sie stundenlang angucke und nach mir selber suche

Schön zu wissen dass man nicht alleine ist!

LG Misty

Gefällt mir

19. September 2005 um 2:29

...
ich wurde direkt am tag meiner geburt adoptiert. meine eltern haben mir das schon superfrüh gesagt, mit fünf und es ist so auch nie ein problem für mich gewesen und hat mich auch nie bewusst belastet. ich hab allerdings das problem, dass ich mich wahnsinnig schlecht trennen kann und an absolut ungesunden beziehungen, die mich völlig fertigmachen festhalte. hab mir deswegen auch eine psychologin gesucht und sie hat mir da was interessantes zu gesagt - sie hält es für möglich, dass die adoption in unterbewusstsein ein trennungstrauma verursacht hat. ein baby erkennt ja zum beispiel schon die stimme der mutter bevor es überhaupt auf die welt kommt und nimmt daher auch die veränderung, eine neue umgebung, eine andere mama mit anderer stimme, wahr. das kann eine verlustangst im unterbewusstsein erzeugen, die man ein leben lang mit sich trägt und die sich gerade auf beziehungen, die ja eine sehr enge zwischenmenschliche bindung sind, auswirken.

lg, babsi

Gefällt mir

23. Oktober 2005 um 22:20

HAllo Misty
Weißt du ich habe einen Freund der adoptiert wurden ist.
Das spiegelt sich auch inm unserer Beziehung wieder. Er hat so ein schlechtes Bild von Frauen, er denkt sie sind alle wie seine Mutter die ihn damals abgeschoben hat.
Momentan haben wir voll die Beziehungsprobleme die mich sehr belasten.

LG

China

Gefällt mir

22. März 2008 um 1:27

Beziehungsprobleme durch Adoption
Ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen. Wie du bin ich adoptiert, allerdings bin ich schon 39 und habe vier Kinder. Bevor ich die Mutter meiner Kinder traf hatte ich dutzende Beziehungen. Ich weiß, wovon Du redest.
Als ich ein Kind war, habe ich versucht wegzulaufen. Immer wieder. Doch ich liebe meine Adoptiveltern und sie haben mich immer gut behandelt
Noch immer habe ich mit Gefühlen der Einsamkeit zu kämpfen.

Gefällt mir

22. März 2008 um 1:35
In Antwort auf larachantal

Also bei mir...
weiß ich nicht, ob es an der Adpotion lag, das ich immer Pech mit Männern gehabt habe! Bei mir war es zwar auch so, das ich immer Schluss gemacht habe, aber mehr aus dem Grund, weil es einfach nicht stimmte! Das mit dem Alleinsein und Angst verlassen zu werden habe ich aber schon irgendwie, also ich stürze mich immer von einer Beziehung in die nächste! ich habe meine erste Tochter auch schon mit 20 bekommen, das schleisse ich eher auf die Adoption! Einfach das gut machen, was meine leibliche Mutter falsch gemacht hat- ich weiß nicht wie ich es richtig formulieren soll, ist recht schwer auszudrücken!

Adoption
Ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen. Wie du bin ich adoptiert, allerdings bin ich schon 39 und habe vier Kinder. Bevor ich die Mutter meiner Kinder traf hatte ich dutzende Beziehungen. Ich weiß, wovon Du redest.
Als ich ein Kind war, habe ich versucht wegzulaufen. Immer wieder. Doch ich liebe meine Adoptiveltern und sie haben mich immer gut behandelt
Noch immer habe ich mit Gefühlen der Einsamkeit zu kämpfen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen