Home / Forum / Mein Baby / Bezugsperson Mama?

Bezugsperson Mama?

19. April 2017 um 11:58

Hallo zusammen,

mein Kleiner ist ein halbes Jahr alt, und zwischen und läuft alles super. Wir verbringen den Tag meistens alleine zusammen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass durchaus auch andere Personen (Papa, Oma, Opa) die er ein bis zweimal die Woche sieht in der Lage sind, ihn beim Weinen genauso gut zu beruhigen wie ich. Nicht falsch verstehen, ich bin froh darum, dass er nicht nur Mama fixiert ist, jedoch frage ich mich, ob ich für ihn nicht "austauschbar" wäre? Auch habe ich das Gefühl, dass er mich gar nicht vermisst wenn er mal bei der Tante für ein paar Stunden bleibt. 

Wie ist dad bei euch?

Mehr lesen

19. April 2017 um 12:03

Sei froh wie es bei Euch derzeit ist, das kann sich so schnell ändern! Bei uns war es auch so bis unser Sohn acht Monate alt war und von jetzt auf gleich war das vorbei, er blieb nirgendwo mehr ohne uns. Auch nicht bei Oma und Opa die er täglich sieht. Heute ist er zwei und mein Mann und ich können nichtmal ne Stunde was ohne ihn erledigen, selbst bei fünf Minuten alleine bei Oma und Opa brüllt er alles zusammen ohne das man ihn beruhigen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 12:20

Einerseits bin ich auch froh dass er so offen eingestellt ist. Aber ich habe manchmal Angst er konnte mich nicht leiden. Zu Hause wird auch deutlich mehr gemeckert als kn Gesellschaft, da reißt er sich immer besser zusammen. Und zu Hause geht das Gezeter los. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 12:23

Das hat mit zusammenreißen nix zu tun, das kann ein Baby in dem Alter noch nicht. Er ist dann wahrscheinlich abgelenkt, findet es spannend was anderes zu sehen als zuhause was er tag täglich hat. Vielleicht wäre eine Krabbelgruppe was für Euch wenn er so gerne Gesellschaft um sich hat? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 12:26

Es ist meist so, dass ein Baby draußen ruhiger ist.
Bzw. wenn Besuch da ist.
Das Kind bekommt viele Eindrücke und hört ddeine Stimme.

Zur Austauschbarkeit: eine Beziehung wächst. Jeden Tag, mit jedem Erlebnis.
Du brauchst nicht eifersüchtig sein. Dein Kind liebt dich und ihr werdet sicher eine wundervolle Beziehung haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 13:26

Was mich dann als mal nervt sind die blöden Sprüche von außerhalb: Was hast du denn, der ist doch immer brav wenn er bei uns ist oder bei UNS hat er noch nie geweint. Fühl mich dann als scjon wie Sonne versagerin. Wobei er natürlich zu Hause auch nicht dauern weint aber eben mehr meckert. Ich würd mir manchmal einfach wüschen zu spüren dass ich seine Nummer eins bin, so selbstgefällig das Vllt klingt. Aber ich lieb ihn ja auch so sehr 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 14:46

Dann lass ich mich mal überraschen  wahrscheinlich wird Finn solch eine Phase auch mal durchmachen und ich sehen mich nach der Unabhängigkeit zurück 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:00
In Antwort auf valeria2327

Hallo zusammen,

mein Kleiner ist ein halbes Jahr alt, und zwischen und läuft alles super. Wir verbringen den Tag meistens alleine zusammen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass durchaus auch andere Personen (Papa, Oma, Opa) die er ein bis zweimal die Woche sieht in der Lage sind, ihn beim Weinen genauso gut zu beruhigen wie ich. Nicht falsch verstehen, ich bin froh darum, dass er nicht nur Mama fixiert ist, jedoch frage ich mich, ob ich für ihn nicht "austauschbar" wäre? Auch habe ich das Gefühl, dass er mich gar nicht vermisst wenn er mal bei der Tante für ein paar Stunden bleibt. 

Wie ist dad bei euch?

Achwas
der kleine ist 6 monate alt
Wart mal ab

meiner wird jetzt 6 und ich würde mir mal Wünschen, nicht seine nummer 1 zu sein

Nach dem 500x mama (und das in den ersten morgen stunden) bin ich manchmal auch echt genervt

sei froh das dein kleiner noch nicht fremdelt
Kommt alles noch früh genug
und als seine Mama bist du eh IMMER die nr 1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:17

Austauschbar bist du nicht. Aber Babys sind flexibel und können bis zu 3, vllt auch 4 feste Bezugspersonen haben. Ohne jetzt den einen oder anderen mehr "lieb" zu haben, aber wenn weitere Personen , wie z.b Papa, Oma oder Tante von Anfang an da sind und sich auch um ihn kümmern, dann entwickelt das Kleine auch zu ihnen ein Vertrauen und fühlt sich geborgen.
Meine Tochter lässt sich von Anfang an sowohl von mir, als auch von ihrem Papa trösten, manchmal sogar besser beim Papa und es gibt Phasen, da ist sie eher ein Mamakind und an anderen Tagen Papakind. Das war bei meinem Sohn nicht so. Aber da war sein Vater das erste halbe Jahr noch nicht da,von daher hatte er als baby auch erstmal mehr Vetrauen zu mir.

Bei einer Freundin von mir, da ist ihre Mutter und ihre Schwester regelmäßig über mehrere Tage bei ihr zu Besuch und der Kleine (1, 5 J.) geht auch öftersmal wenn er traurig ist oder Wehwechen hat zuerst zur Oma oder zur Tante. Meine Freundin ist da auch manchmal eifersüchtig oder denkt auch, der Kleine hat die beiden mehr lieb. Aber die Beziehung zwischen ihrem Sohn und ihr ist super und sie ist und bleibt seine Nr.1, aber zur Oma und seiner Tante hat er halt auch ein gutes Vetrauen entwickelt.

Sieh es entspannt und freu dich, wenn er sich auch bei anderen (noch) beruhigen lässt. Das entlastet dich ja auch und hat rein gar nichts mit deiner Kompetenz zu tun.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:27
In Antwort auf sponqiikus

Achwas
der kleine ist 6 monate alt
Wart mal ab

meiner wird jetzt 6 und ich würde mir mal Wünschen, nicht seine nummer 1 zu sein

Nach dem 500x mama (und das in den ersten morgen stunden) bin ich manchmal auch echt genervt

sei froh das dein kleiner noch nicht fremdelt
Kommt alles noch früh genug
und als seine Mama bist du eh IMMER die nr 1

Das wäre schön wenn man als Mama eh immer die Nummer 1 wäre  aber hinter meinem Mann rangiere ich ganz weit dahinter, von Anfang an war er der die Nummer 1 von unsrem Sohn, egal wann und um was es geht. Das fühlt sich noch doofer an wenn Baby immer nur zu Papa will seit inzwischen zwei Jahren 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:58

Vielen Dank für eure Antworten! Ich dachte immer, dass es im Leben eines Kindes nur Mama und Papa als Bezug gibt, Vllt hab ich mir das einfach so gewünscht, da mir mein Sohn einfach alles bedeutet und ich diese einzigartige Liebe gerne in gleichen Mase erwidert haben möchte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:59
In Antwort auf sanne1178

Das wäre schön wenn man als Mama eh immer die Nummer 1 wäre  aber hinter meinem Mann rangiere ich ganz weit dahinter, von Anfang an war er der die Nummer 1 von unsrem Sohn, egal wann und um was es geht. Das fühlt sich noch doofer an wenn Baby immer nur zu Papa will seit inzwischen zwei Jahren 

Sanne, ich kenn das. Ist bei uns auch so.. Mein sohn ist ein absolutes papakind. Hoffe ja das nummer 2 dann ein mamakind wird. 😂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 22:10
In Antwort auf sweet15112014

Sanne, ich kenn das. Ist bei uns auch so.. Mein sohn ist ein absolutes papakind. Hoffe ja das nummer 2 dann ein mamakind wird. 😂

Sweet das hoffe ich auch  sonst hat mein Mann alle Hände voll zu tun und der Große ist sicher sehr eifersüchtig  und ich will auch mal die Nummer 1 sein 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat jemand einen Gutscheincode für Jako o?
Von: mummelfee
neu
19. April 2017 um 15:50
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram