Home / Forum / Mein Baby / Bin 37, alleine, in der 26. woche schwanger und stehe vor dem finanziellen ruin

Bin 37, alleine, in der 26. woche schwanger und stehe vor dem finanziellen ruin

18. Februar 2009 um 10:16

habe mich vor kurzem vom erzeuger meines babys getrennt, er hat in den letzten 2 jahren von meinem geld gelebt aber jetzt wo ich seine hilfe brauchte kam nichts von ihm. habe schon 2 große kinder und ein haus das ich noch monatlich abbezahlen muß. im moment bekomme ich noch geld von der KK aber wenn ich nur mehr das kinderbetreuungsgeld bekomme weiß ich beim besten willen nicht mehr wovon wir leben sollen. ging es vielleicht jemandem genauso ? bin für jeden rat dankbar

Mehr lesen

18. Februar 2009 um 21:04

Vielleicht
können Dir auch ProFamilie oder die Caritas helfen, die kenne alle Anlaufstellen. Ausserdem das Jugendamt!!

Viel Glück!sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 23:49

Glückliche,
alleinerziehende Mutter schreibt zurück :
ich kann Deine Angst gut verstehen. Da Du Dich auf den Kindsvater finanz.nicht verlassen kannst, hier ein paar Tipps:
- erstmal zur ARGE gehen und Dich schlaumachen.Die Zinsen für das Darlehn des Hauses werden übernommen.Dann gibt es für jede Person der "Bedarfsgemeinschaft",also die Personen,die in einem Haushalt leben, finanzielle Hilfe von der ARGE.(auch für Heizkosten)
- dann kommt natürlich der Gang zum Jugendamt:Unterhaltsvorschuss beantragen,wenn Kindsvater nicht zahlen will
Bekommst Du für Deine älteren Kinder Unterhalt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2009 um 0:29

Finanzieller Ruin
ist die falsche Formulierung, Du bist doch jetzt finanziell frei! Der Typ liegt Dir einfach nicht mehr auf der Tasche.

Ich habe studiert und beziehe nun ALG II, habe den Vater noch in der Schwangerschaft verlassen. Fand ich am Anfang schwierig, zum Amt zu gehen, aber schließlich wird uns ja in der Situation geholfen und wir erziehen ja unsere Kinder und sitzen nicht doof rum.

Zudem ist das nicht für immer, also lebe im Jetzt, genieße Deine Schwangerschaft und danke Gott für Deine Kinder! Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen