Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Bin am Ende

Bin am Ende

14. Januar 2010 um 12:28 Letzte Antwort: 14. Januar 2010 um 15:30

Bin so fertig mit der Welt.
Ich könnte nur weinen, warum wird der Start ins Leben meiner Maus so schwer gemacht.

Gestern hat sie wieder den ganzen Vormittag die Brust verweigert, nur im Halbschlaf gehts aber da trinkt sie nicht viel

Gestern abend habe ich mich wieder nackt mit ihr ins Bett gelegt und es ging dann. Nachts auch kein Problem.

Heute morgen wieder das gleiche Spiel, eben auch.
Sie trank zwar etwas aber schrie nach 2min (starker Milchspendereflex) Sie stößt dann auch immer extrem auf.

Dann saß ich schunkender Weise aufn Bett mit ihr und ein paarmal ging sie noch ran aber schrie immer nachn paar Schlückchen.

Das ist so kräftezerrend.

Hinzu kommt das Spucken auch ewig später. Sie hustet auch immer, wenns hochkommt.
Blähungen hat sie auch.
Nimmt nicht so zu, wie es sein sollte.

Alle reden mir gut zu und meinen ich schaffe das.
ich soll ruhig bleiben (haha) , denn die Unruhe und der Druck, dass sie trinken muß übertrage ich und somit verweigert sie sich.

Man, ich will doch einfach ne harmonische Stillbeziehung, mehr nicht.
Ist doch genug an Milch da.

Wenn ich jetzt Flasche geben, würde das ja auch nix ändern. Ich will auch keine andere Milch geben. Das zerreißt mir das Herz, wenn ich dran denke.

Ich kann nicht mehr, muß aber weitermachen. Hab ja auch noch meine Große.

Ich habe schon Angst vor jedem neuen Tag und kann mich über nichts mehr freuen

Lg sannie mit Tabea-Johanna (3) und Amalia-Theresa (21.11.09)

Mehr lesen

14. Januar 2010 um 12:38

Mumi aus
der Flasche verweigert sie auch
Hab auch Angst, dass sie abbaut und ne Gedeihstörung bekommt.

Die Osteopathin meinte nur, sie seit verspannt im Nacken, 2 Schädelplatten überlappen sich auch noch etwas.
Was das nun heißt?

Meine Mutter nimmt ab und an meine Große. Das hilft schon aber trotzdem dreh ich mich jeden Tag im kreis.

Gefällt mir
14. Januar 2010 um 12:39

Danke steffi
deine mausi hats aber auch nicht ganz so einfach gehabt.

Gefällt mir
14. Januar 2010 um 13:17

Thema Pucken
Wir machen das immer nachts. Tagsüber habe ich nicht das Gefühl, dass es viel bringt, denn sie schreit sich dann schon in Rage wenn ich sie einpucke

Das Problem ist, sie ist so empfindlich. Mal irgenwo spontan stille ist nciht.

Ich plane das im Kopf schon immer durch, wann und wie am besten...
Wir können auch nirgends hin. Da habe ich wieder panik, sie trinkt nicht.
Waren ja mal 6h im KH zur Untersuchung. Sie hat 6h gebrüllt und war nicht an die Brust zu bewegen.

Ich will ja auch nicht aufgeben, weiß nur nicht wie lange ich das noch schaffe. Ich weine jedesmal, wenn ich sie dann schreiend aufn Arm habe.
Das Gewicht macht mir dann auch sorgen, obwohl meine Bekannte (Still und Trageberaterin ) meinte ich solle sie Waage wegstellen und meinem Kind vertrauen.

Gefällt mir
14. Januar 2010 um 13:27

Die Waage habe ich mir auf Anraten der Hebi geholt
weil die Maus unter 100g die Woche zunimmt.
Muß dazu sagen meine große ist ein hering-schon immer gewesen.
Die Kleine hat zwar stolzes Geburtsgewicht aber wer weiß, vielleicht ist sie von der Veranlagung her auch schlank.

Hmmm, naja, es gluckert IMMER ihrem Bauch, auch beim Trinken. Sie hat zwar nicht immer Stuhl in der Windel aber oft so ne "Schleifspur"
Die Osteopathin will mich auch wieder sehen, sagrt mir aber nicht, was das verurachen könnte mit den verspannungen. Also kein "Aha-Effekt" bei mir aber vielleichtwird das ja die Zeit zeigen.

Gefällt mir
14. Januar 2010 um 13:43

Hab
dir ja schonmal geschrieben , dass es bei meinem neugeborenen ähnlich ist. wir waren auf anraten der hebi beim ostheopathen. der hat mir erklärt womit dass organisch bei ihm zusammenhängt und mir ein paar griffe gezeigt. seitdem kann er häufiger die lüfte loswerden und auch mal ordentlich trinken. das ging vorher nicht, er wollte zwar aber der magen war übervoll mit luft, somit ist er nie richtig satt geworden. zum teil sorgt aber auch die reifung der organe für verbesserung. darauf würd ich in deinem fall aber nicht warten. bevor du dir überlegst abzustillen, würd ich das auf jeden fall abklären lassen. wünsch euch alles gute!

Gefällt mir
14. Januar 2010 um 15:27

WEITERMACHEN
So bloed' es klingt: weitermachen, Augen zu und durch!
Ich weiss, dass es fast ein Ding der Unmoeglichkeit ist, sich zurueckzulehnen und sich nicht unter Druck zu setzen, aber genau das ist das Wichtigste.
Deshalb finde ich die Tips der Maedels, die Dir geraten haben, Dich mehr um Dich selbst zu kuemmern auch so wichtig und richtig.

Deiner Tochter geht es gut. Solange sie beim Stillen ZUNIMMT IST ALLES OK. Vergiss Skalen und Vorgaben, die besagen dass Deine Kleine 100g pro Woche zunehmen MUESSTE. Auch da hat jedes Kind sein eigenes Tempo. Wenn sie bei einer Stillmahlzeit nicht trinkt, trinkt sie eben bei der naechsten.

Und glaub' mir, in ein paar Monaten ist alles vergessen...

Mein Grosser hat wegen persistierender Neugeborenengelbsucht damals schlecht zugenommen und die Hebi hat mich damals so lange mit dem Zufuettern genervt, bis ich nachgegeben habe. Ich aergere mich heute noch, denn mein Kind haette einfach noch ein paar Wochen mehr gebraucht. Nach 3 Wochen habe ich das Zufuettern wieder sein lassen und meinen Kleinen erfolgreich weitergestillt. Bei meinem Zweiten habe ich mich einfach durchgebissen und auf Durchzug geschaltet, wenn mal wieder ein KIA oder eine Hebi versucht haben, mich zum Zufuettern zu bewegen. Und meinem Sohn geht's super, ist ein ganz propperer Bursche.

Wenn mit Deiner Kleinen organisch alles ok ist, gibt es keinen Grund, abzustillen.
Arbeite an Deinem eigenen Stress-Level (die anderen Maedels hatten da ja schon super Tips) und halt' durch, Deine Kleine ist es wert.

LG und viiiiiiiiiel Kraft!

Gefällt mir
14. Januar 2010 um 15:30

Hey
meine kleine hat beim stillen auch hinundwieder geschriehen und raus kam: zungenpils (sur) ,das tut babys dann beim trinken weh,hab da ein medikament für bekommen,ist jetzt völlig weg und jetzt geht alles wieder 1a.
lass es doch auch mal überprüfen.vielleicht hat sie ja schmerzen beim saugen.

ich drück dir die daumen,liebe grüße

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers