Home / Forum / Mein Baby / Bin erschöpft und kann bald nicht mehr!

Bin erschöpft und kann bald nicht mehr!

22. Dezember 2011 um 11:17

Hallo zusammen,

ich muss mich mal hier auskotzen, vielleicht bekomme ich einen guten rat..
Ich arbeite seit 2 monaten vollzeit. Ein jahr lang war ich mit meinem sohn zuhause. Jetzt ist er bei der oma, ich bei der arbeit. Alles klappt bestens, nur schlafen kann ich nicht mehr. Das problem habe ich mir sozusagen selbst eingebrockt, aber bereuen macht es nicht besser.
Das bett meines sohnes stand (und steht auch jetzt noch) neben meinem bett. Ich fand es ganz rührend, als er noch ganz klein war, mit ihm händchen zu halten. Das blöde ist, dass er jetzt NUR noch so einschläft. Und nicht mal das einschlafen ist das problem, sondern nachts, wenn er kurz wieder wach wird, wieder meine hand sucht. Und das oft 3-5 pro nacht und oft dauert eine halbe stunde, bis er wieder einschläft. Ich komme überhaupt nicht mehr zum schlafen. Sobald ich versuche die hand weg zu nehmen, schreit er wie am spieß! Einschlafen mit hand dauert 5 minuten, ohne hand bis zu einer stunde und mit viel geschrei. Aber das grauen sind für mich die nächte. Ich kann nicht mehr, ich muss um 6:00 uhr aufstehen und 8 stunden arbeiten und ich bin jeden tag kaputt! Einfach erschöpft. So erschöpft, dass ich mir überlegen jetzt nachzugeben und ihm einfach die hand geben...irgendwann ist es vorbei. Aber wann? Und wie soll das laufen, wenn sein bett im kinderzimmer liegt? Soll ich 4mal die nacht aufstehen und zu ihm gehen?

Hat jemand einen rat? Handschuhe anziehen hatte ich schon, er schreit, es ist die haut, die er sucht. Und ja, ich weiß, dass er nähe braucht, aber er hat das auch gemacht als ich mit ihm 24 stunden/tag zusammen war, also näher ging's echt nicht!!
Und "gib ihn die nähe, die er braucht" kann ich auhc nicht mehr hören. Was ist mirt mir?? Wie soll ich arbeiten, wenn ich dauernd so müde bin???


So, ich musste mich mal auskotzen. Bin gespannt aucf eure kommentaren, die "ich-mache-alles-für mein-kind-auch-wenn-es-mich-tötet- super-mütter" sollen sich bitte nicht angesproche fühlen.

Mehr lesen

22. Dezember 2011 um 11:29

Also..
er ist 1 jahr und 2 monate alt und ich dachte immer mit der zeit wird es besser mit dem schlafen...scheint genau verkehrt rum zu sein.
In meinem bett nehme ich ihn nie, ich liege in meinem und lasse meine hand in seinem bett, nur manchmal dauert es os lange, dass mir die ganze linke seite einschläft. Dann muss ich mich bewegen und das geschrei geht von vorne los...
Mein mann schläft neben mir und sträubt sich dagegen auch mal die plätze zu tauchen. Das ist aber ein anderes thema, möchte hier nicht ansprechen, bin ja schon deswegen sauer genug. Bitte respektieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 13:13

Ich denke ...
...das Glucke recht hat.
Uns steht im Januar ein Umzug bevor und ich hatte vor alles beim alten zu lassen.
Jetzt habe ich mich entschieden: ich werde sein Zimmer einrichten und ihn da in seinem Bett schlafen legen. Es wird bestimmt hart sein, aber wenn ich weiß, was mich erwartet, kann ich vieleicht besser damit umgehen. Jetzt ist es meinstens so, dass ich immer abends hoffe, die nacht mehr schlaf zu bekommen und wenn es nicht so ist, bin ich morge schon gereizt. Und dann kommt noch das schlechte gewissen..
Tja, so werde ich das machen, ich werde es gnadenlos durchziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen