Home / Forum / Mein Baby / Bin fertig... schreibaby!!

Bin fertig... schreibaby!!

5. Februar 2014 um 17:41

Hallo Mädels,

Ich würde mich freuen, hier Gleichgesinnte zu finden und Frauen, die mir vielleicht tipps geben können.

Ich habe ein Schreibaby. Das fing schon nach einigen tagen nach der Geburt an.
Sie weint sehr viel. Anfangs dachten wir, sie hat die drei- monats- kolik, aber jetzt ist sie fast fünf monate alt und weint, quengelt und meckert immer noch so viel.
Ich liebe sie über alles, aber ich bin so fertig mit den Nerven.
Körperlich ist sie gesund, waren schon mehrmals beim arzt.
Alleine beschäftigen, 1 minute, dann wird geschrien, auf dem arm, im bett, beim spielen, egal wann, 10 minuten ist es gut, dann quengelt sie wieder.
Was ist das denn? Warum ist sie so unzufrieden?
Ich kann nirgends mit ihr hingehen, imner weint sie. Schäme mich manchmal dafür, als hätte ich als Mutter versagt.
Gibt es hier Mamas, denen es genauso geht. In meinem Bekanntenkreis gibt es nur pflegeleichte Kinder, die nie weinen, nie meckern, seit geburt durchschlafen und sich stundenlang selbst beschäftigen können.

Mehr lesen

5. Februar 2014 um 17:55

Hallo jessy,
erstmal... glaube nicht alles was dir andere sagen,
auch wenn es so scheint. Sie haben bestimmt auch ihre Probleme. Die wenigsten Kinder sind "immer" nur zufrieden und umgänglich.

Mein Kind ist kein Schreikind. Aber er ist ein sensibles Kerlchen. Wenn wir zu Hause sind ist alles Bestens. Unter Leuten wird es ihn schnell zu viel und er weint und ist quengelig... Meist so lange bis er wieder seine Ruhe zu Hause hat. Ich kann verstehen, dass es dir unangenehm ist. Mich beschlichen diese Gedanken auch schon und in besonders frustrierenden Momenten dachte ich auch "Warum bist du so anstrengend während andere Kinder so umgänglich scheinen??!!" ...

Ich kann dir zwar nicht wirklich weiterhelfen aber ich wollte auch nicht klanglos wieder verschwinden... Wenn ich von Familienfeiern oder so gehen muss während andere mit ihren schlafenden Babys noch Stunden sitzen können und ich mitleidige Blicke ernte denke ich mir jedoch... Unsere Kinder haben sich uns bewusst ausgesucht, weil sie wissen wir kommen damit zurecht! Ein tröstender Gedanke... Ich lasse mich auf ihn ein und trete ihm jeden Tag positiv gegenüber, das hilft uns.

Jessy ich weiß nicht wie es ist wenn man ein Schreibaby hat, aber ich hoffe es wird bald besser, alleine bist du nicht!

Du wirst später sicherlich dafür belohnt!

Alles Liebe!!



1 LikesGefällt mir

5. Februar 2014 um 18:02

Hallo
erstmal möchte ich dich mal ganz fest drücken.Das schlaucht sehr,ich weiss.
Aber bitte,schlag dir solche Gedanken aus dem Kopf,von wegen du bist eine schlechte Mutter.
Als erstes würde ich sie,aber bestimmt hast du das schon getan,beim Arzt vorstellen.Um eben Schmerzen etc.auszuschliessen.
Sie ist noch so klein,sie braucht deine Naehe,manche mehr als andere.In dem Alter haben die kleinen oft Phasen die sehr schlauchen können.Vielleicht wird sie auch nicht mehr richtig satt?
Was bekommt sie denn gerade?Wie lange schlaeft sie in der Nacht?
.Du schreibst,in deinem Bekanntenkreis sind die Babys alle pflegeleicht.Hast du das selber erlebt? Oder erzaehlen die sowas?
Och man,du Arme.
Ich weiss,das hilft dir nicht,aber leider geht es vielen Mamas so.
Meine Tochter ist schon fast 3,sie war als Baby eher sehr ruhig.Aber sie schreit und meckert seit Monaten jeden Tag.Ich kann mich nicht mal unterhalten oder telefonieren.
Also meine Liebe,Kopf hoch.
LG

Gefällt mir

5. Februar 2014 um 19:02

Vielen dank
Eure Worte tun so gut!

Nachts schläft sie soweit ganz gut. Teilweise 8-10 stunden am stück. Ein anderes mal kommt sie nachts alle drei stunden.
Sie bekommt Aptamil pre nahrung. Satt wird sie, oft verweigert sie die flasche, weil sie satt ist.
Ach, meine Bekannten aus dem GVK sagen, das ihre Babys so pflegeleicht sind. Wir haben uns ein paar mal getroffen, zusammen, und da war meine Tochter am lautesten und am weinerlichsten.
Die anderen Babys haben deswegen dann mitgeweint.
Nach zwei Treffen bin ich nicht mehr hingegangen

Naja, ich bin zum Glück sehr geduldig mit ihr, nehme sie viel in den Arm.
Auch mein Mann nimmt sie und steht total hinter mir.

Vielen Dank für eure netten Worte.

Gefällt mir

5. Februar 2014 um 20:09

Hallo, ich wünsche dir erstmal viel Kraft!
Und Respekt!
Du bist doch keine schlechte Mama! Das darfst du nicht denken.

Zu dem Rest kann ich nix sagen, außer das deine Bekannten 100% nicht ganz ehrlich sind! Alles Gute

Lg

Gefällt mir

5. Februar 2014 um 20:23

Pucken
war auch mein erster Gedanke. Aber ich glaube bei einem Kind das schon 5 Monate alt ist ist der Zug auch schon abgefahren, sowas muss man doch normal direkt nach der Geburt anfangen, dann wirkt es super. Mach ich mit meinem Kleinen auch ganz oft, dann schläft er wie das sprichwörtliche Baby. Ansonsten kann ich ihn auch kaum ablegen, dann trage ich ihn meist im Bondolino

TE: Hast du es schonmal mit Tragetuch oder trage versucht? Ich glaub wenn ich das nicht hätte würd ich meinen Wurmi auch als "schreibaby" bezeichnen können. Ablegen, egal ob Stubenwagen oder Kinderwagen, geht eigentlich kaum ohne gemecker.

Gefällt mir

5. Februar 2014 um 23:32

Soo
Erst mal Herzlichen Glückwunsch, das du so lange durchgehalten hast. Meine Tochter mittlerweile 16 Monate alt war auch ein extremes Schreikind.
Sie hat die ersten 7 Monate kann man sagen komplett durchgeschrien, ich war mit den Nerven so oft am Ende habe Nachts geweint und habe gedacht, wann hört sie auf zu schreien.
Ich muss sagen im Endeffekt hat nicht wirklich geholfen wir waren beim Osteopath, bei Homöopathen, haben sie gepuckt bis ca 8 Monate hat auch nur bedingt geholfen usw die Liste ist da Endlos.
Wirklich geholfen hat nur die Zeit die vergangen ist! Die schönen Momente wurden mehr, klar ist es nie ganz weg gegangen auch heute noch ist sie anstrengender und lauter als andere Kinder . Aber es ist besser geworden Und sie ist heute ein sehr aufgeschlossenes, temperamentvolles, interessiertes und neugieriges Kind.
Irgendwann wird es bei dir auch besser, spätestens wenn sie sich mal etwas Fortbewegen kann, bei uns wurde es leider erst mit dem laufen wirklich besser. Mittlerweile warten wir aufs sprechen Also ich wünsch dir ganz viel Durchhaltevermögen, aber es wird besser, auch wenn man den Tag nicht abwarten kann .

Gefällt mir

26. Februar 2014 um 19:02

Schreibaby
Hallo, warst du schon mal bei einem Ostepathen? Das kann ich sehr empfehlen. Es gibt sicher einen in deiner Nähe. Ich wünsche dir alles Liebe und ein zufriedenes Baby.

Gefällt mir

17. Mai 2017 um 22:38
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallo jessy,
erstmal... glaube nicht alles was dir andere sagen,
auch wenn es so scheint. Sie haben bestimmt auch ihre Probleme. Die wenigsten Kinder sind "immer" nur zufrieden und umgänglich.

Mein Kind ist kein Schreikind. Aber er ist ein sensibles Kerlchen. Wenn wir zu Hause sind ist alles Bestens. Unter Leuten wird es ihn schnell zu viel und er weint und ist quengelig... Meist so lange bis er wieder seine Ruhe zu Hause hat. Ich kann verstehen, dass es dir unangenehm ist. Mich beschlichen diese Gedanken auch schon und in besonders frustrierenden Momenten dachte ich auch "Warum bist du so anstrengend während andere Kinder so umgänglich scheinen??!!" ...

Ich kann dir zwar nicht wirklich weiterhelfen aber ich wollte auch nicht klanglos wieder verschwinden... Wenn ich von Familienfeiern oder so gehen muss während andere mit ihren schlafenden Babys noch Stunden sitzen können und ich mitleidige Blicke ernte denke ich mir jedoch... Unsere Kinder haben sich uns bewusst ausgesucht, weil sie wissen wir kommen damit zurecht! Ein tröstender Gedanke... Ich lasse mich auf ihn ein und trete ihm jeden Tag positiv gegenüber, das hilft uns.

Jessy ich weiß nicht wie es ist wenn man ein Schreibaby hat, aber ich hoffe es wird bald besser, alleine bist du nicht!

Du wirst später sicherlich dafür belohnt!

Alles Liebe!!



Mein Tochter,jetzt 24 jahre alt,war auch so.dazu kam noch,niemand fremdes durfte sie (zauberschönes baby)angucken geschweige anfassen.
HEUTE WISSEN WIR,sie hat das aspergersyndrom.Sie ist eine hochtalentierte,tolle junge Frau.Schreikinder ausserhaus sind oft hyper sensibel.Sie spüren Fremdenergien etc 
Geduld und Verstänis,hat man nicht immer.Aber es lohnt sich.

Gefällt mir

17. Mai 2017 um 22:40
In Antwort auf xxmaybexx1

Hallo jessy,
erstmal... glaube nicht alles was dir andere sagen,
auch wenn es so scheint. Sie haben bestimmt auch ihre Probleme. Die wenigsten Kinder sind "immer" nur zufrieden und umgänglich.

Mein Kind ist kein Schreikind. Aber er ist ein sensibles Kerlchen. Wenn wir zu Hause sind ist alles Bestens. Unter Leuten wird es ihn schnell zu viel und er weint und ist quengelig... Meist so lange bis er wieder seine Ruhe zu Hause hat. Ich kann verstehen, dass es dir unangenehm ist. Mich beschlichen diese Gedanken auch schon und in besonders frustrierenden Momenten dachte ich auch "Warum bist du so anstrengend während andere Kinder so umgänglich scheinen??!!" ...

Ich kann dir zwar nicht wirklich weiterhelfen aber ich wollte auch nicht klanglos wieder verschwinden... Wenn ich von Familienfeiern oder so gehen muss während andere mit ihren schlafenden Babys noch Stunden sitzen können und ich mitleidige Blicke ernte denke ich mir jedoch... Unsere Kinder haben sich uns bewusst ausgesucht, weil sie wissen wir kommen damit zurecht! Ein tröstender Gedanke... Ich lasse mich auf ihn ein und trete ihm jeden Tag positiv gegenüber, das hilft uns.

Jessy ich weiß nicht wie es ist wenn man ein Schreibaby hat, aber ich hoffe es wird bald besser, alleine bist du nicht!

Du wirst später sicherlich dafür belohnt!

Alles Liebe!!



So ist es.Eure Kinder gaanz besondere Serlen.Anstrengend aber es ist wie du sagst,sie haben uns ausgesucht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen