Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Bin gerade total verzweifelt... Baby und Ausbildung

Bin gerade total verzweifelt... Baby und Ausbildung

1. Februar 2011 um 15:19

hallo

ich weiß gerade echt nicht was ich machen soll... meine kleine ist jetzt 1 jahr alt und wirklich der größte schatz auf erden.

ich bin momentan noch in elternzeit (14 monate) und würde ende märz wieder mim arbeiten anfangen. ich bin in meiner ausbildung schwanger geworden (da war ich im 1. lehrjahr) und war jetzt über 1 jahr nicht mehr in meinem ausbildungsbetrieb. ich arbeite in einem großen bekannten baumarkt als einzelhandelskauffrau... also zumindest hab ich das vor. mein chef hat mir jetzt 1 lehrjahr sozusagen geschenkt. ich habe schon vor meiner ausbildung dort gearbeitet und kenne mich auch in der abteilung aus wo ich ausgebildet werde. wenn ich wieder zum arbeiten anfange, habe ich eine 40 stunden woche.. das heißt morgens 5:30 aufstehen, 6:30 spätestens ausm haus, ab zum bus 45 min fahren und danach nochmal 20 min mit der s bahn dann bin ich da... abends komm ich um 18uhr aus der arbeit raus und bin wenn ich glück hab um 19:30 wieder zuhause... ich seh meine kleine also gar nicht . sie geht wenn ich wieder arbeite in die kita von 8 - 15uhr... eingewöhnen kann ich sie dort nun auch nicht mehr, weil sie die altersgrenze nach oben gesetzt haben... letztes jahr hieß es noch sie kann mit 13 monaten eingewöhnt werden und mit 14 monaten kann sie gehen... jetzt wird sie aber doch erst im april eingewöhnt. das macht dann meine mutter...

ich habe schon mit meinem chef gesprochen ob wir meine arbeitszeiten kürzen können, weil ich mir eben auch kein auto leisten kann und weil ich die kleine ja dann so gut wie nie sehe... er möchte das aber nicht. ich finde das jetzt alles total blöde.. weil nächstes jahr im mai hätte ich meine abschlussprüfung.. ich komm mir da aber total schlecht vor als mutter wenn ich mein kind unter der woche nie zu gesicht bekomme..

jetzt bin ich schon am überlegen ob ich nicht teilzeit bei meiner arbeitsstelle anfange, dort 6 jahre arbeite und dann wäre ich verkäuferin.. von den aufstiegschancen ist es laut meinem marktleiter das selbe... da würde ich dann eben montag - freitag von 9 - 14 uhr arbeiten und hätte den nachmittag noch mit meiner tochter... das hatte mir mein marktleiter als alternative vorgeschlagen.. einerseits finde ich das ja gut, aber andererseits sind das immerhin 6 jahre... und ich weiß nicht ob meine bisherige zeit die ich dort schon gearbeitet habe an die zeit angerechnet wird...

ich weiß echt nicht was ich machen soll.. auf der einen seite möchte ich meine kleine natürlich nicht alleine lassen und auf der anderen seite möchte ich ihr natürlich auch so schnell es geht was bieten können... einzelhändler verdienen nun mal doch mehr als verkäufer...

vielleicht hat ja jemand nen rat für mich...

lg januarbaby + schlafende mausi (1 jahr und 10 tage alt )

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers