Home / Forum / Mein Baby / Bin ich eine Rabenmama

Bin ich eine Rabenmama

10. Mai 2010 um 14:22

Hallo ihr lieben,

meine Tocher, Hannah, ist nun fast 13 moante und kann nicht alleine einschlafen. sie wurde bis vor kurzem auch noch gepuckt, weil sie es wollte. nun will sie das nicht mehr. schon beim pucken war es immer so, dass sie in den schlaf gewippt werden wollte. sprich auf meinem arm. so lange bis sie tief und fest schlief.

Nun ist es so, dass ich ende 5 monat (geplant) schwanger bin. der bauch wächst und es wird immer anstregender. Heute hab ich es probiert sie müde aber wach ins bett gelegt. riesen geschrei. eine stunde lang. ich bin immer wieder rein hab sie anfangs auf den arm genommen und beruhigt. nachher ließ ich sie im bett udn habe ihr gut zugeredet und gestreichelt und bin nach kurzer zeit wieder raus, ob sie geweint hat oder ruhig war. wobei war sie meistens ruhig war. sie wie ich das zimmer verließ war das geschrei groß. nach einer stunde ist sie ganz alleine eingeschalfen. nun schläft sie und ich sitze hier und weine, weil ich sie weinen lassen hab. ich weiß aber nicht wie ich es ihr angewöhnen kann, dass sie alleine schläft.

wird sie dadurch einen schaden nehmen? weiß sie, dass ich trotzdem immer für sie da bin? was haltet ihr davon? ich will und kann sie nicht mehr in den schlaf schaukeln, sie bekommt alle liebe der welt. sie kommt nachts immer zu uns im bett nach der nachtflasche (die sie neuerdings seit 2 wochen wieder will, wobei sie seit dem sie 3 monate alt ist durchschläft)

auch tagsüber ist sie mein/unser mittelpunkt ich lass sie nie weinen - zwar mal meckern aber nie weinen. nehme sie immer auf dem arm, wir machen alles zusammen.....

was haltet ihr von meinem verhalten?

LG nicole und hannah fleur

Mehr lesen

10. Mai 2010 um 18:41

Danke
für eure antworten und den link.

nun frage ich mich, soll/ muss ich das ganze bei jedem schläfchen machen oder erst wenn es bei einem schläfchen funktioniert. sprich: habe damit heute mittag ja nun angefangen muss ich das nun auch gleich abends machen oder kann ich warten bis das mittagsschläfchen ohne geschrei abgeht?

LG Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2010 um 19:54

Sehe ich genauso
Dem gibts eigentlich nichts hinzuzufügen.

LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2010 um 20:09


Hattest du es mal mit einem Tragetuch probiert?

LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2010 um 20:13
In Antwort auf vanna_12725624

Sehe ich genauso
Dem gibts eigentlich nichts hinzuzufügen.

LG
Steffi

Sehe es so wie Kati
Mein Beitrag steht leider an der falschen Stelle

LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2010 um 20:46


ich weiß aus eigener erfahrung wie du dich fühlst. du bist keine rabenmutter!

dein kind muß sowieso lernen alleine einzuschlafen wenn der zwerg dann da ist, denn oftmals kollidieren abends die zubettgehzeiten der kinder und da muß es manchmal schnell gehen.
meine große war beim schlafen auch sehr verwöhnt (nie alleine eingeschlafen, jede nacht zu mir mit ins bett, stundenlange rituale,...) aber als ich dann schwanger mit der kleinen war mußte sich dieser umstand ja zwangsweise ändern weil ich beide kinder gleich behandeln wollte und ich mich nicht ausschließlich abends um die große kümmern kann während die kleine nur "abgeschoben" wird.

es hat mir für die große auch leid getan, denn unsere große nähe vermisse ich seitdem auch. aber ich hab sie dann konsequent nur noch in ihr bett gelegt, bin jeden abend beim geschichte-vorlesen weiter vom bett weggerückt, so dass sie erstmal meine körperliche nähe nicht mehr so braucht. und dann hab ich sie 2 tage weinen lassen. bin zwar in abständen immer wieder mal rein, aber das war nicht oft, denn sie hat nicht stundenlang gebrüllt. es hat erstaunlich schnell geklappt, hab ihr gesagt, dass sie alleine schlafen kann und denke, sie hat es schon ein bissel verstanden.jedenfalls war am 3. abend absolute ruhe im bett und sie is ganz alleine eingeschlafen. seit diesem tag geht sie gerne ins bett und schläft durch. wir haben keinerlei probleme mehr. zum kuscheln hat sie jetzt das ganze bett voll plüschies und ich werd jeden abend aus dem zimmer geschickt weil sie endlich schlafen will.

beim 2. kind macht man solche "fehler" nicht mehr, dass man denkt, kinder wollen nicht alleine einschlafen. meine meinung. die kleine leg ich zu ihrer zeit abends ins bett, sie kuckt mich ganz müde an und mault bissel rum und schläft nach 2 min ein. sie schläft mittlerweile super durch und sie weint nie in ihrem bett. weil sie es nicht anders kennt. leider mußte die große meinen fehler diesbezüglich ausbaden, was ihr aber keinesfalls geschadet hat.

meine abendrituale sehen mittlerweile so aus, dass ich die kinder abends gemeinsam bettfertig mache und nach 15 min liegen alle beide satt und zufrieden in ihren betten und ich hab ab halb 8 sturmfrei und muß nicht stundenlang stillen bis eine schläft oder sie rumtragen bis zur selbstaufgabe.
es ist bei dir jetzt an der zeit, die weichen für die zeit mit 2 kindern zu stellen. jenachdem, wie stressig du die abende brauchen kannst, oder ob du nen mann als hilfe hast. hab ich nicht, deswegen die konsequenz.

ich finde richtig was du tust. allerdings sollte man es auch 100pro durchziehen wenn man was erreichen will. ich find es absoluten mist, wenn man die kinder immer wieder schreien läßt, dann nach 2,3tagen aufhört wegen gewissensbissen und nach paar wochen wieder probiert. das ist eine qual für mutter und kind.

soviel dazu. lg, nbk mit den terrorbienen 22 monate und knapp 3 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2010 um 21:05

Ich will hier keinen streit anzetteln
, dass ist nicht meine absicht aber es kann nun mal auch nicht so weiter gehen. ich denkke die ganze zeit darüber nach, sitze weinend an ihrem bett (obwohl sie schläft) weil mir das alles selber sehr weh tut. ich find es aber viel schlimmer, mein kind auf dem arm einschlafen zu lasen es dnan klang heimlich in ihr bett zu tun (sie schläft er seit 1 woche in ihrem eigenem zimmer) und dann rauszugehen. was denkt die kleine wenn sie wach wird und mama oder papa sind nie mehr da. ist das nicht viel schlimmer? und ich lasse sie ja auch nicht ewig lang weinen und wenn ich merke, dass sie sich nicht beruhigt auch wenn ich da bin, nehme ich sie auch mal hoch. ich will ja nicht, dass sie sich übergibt.

wie jemadn schon unten schrieb ist es denek ich jetzt besser als wenn das 2 te da ist.

vielen dank für eure antworten. ich hoffe ich zerbrech nicht dran und hoffentlich schadet es meiner bindung zu meiner kleinen nicht. heute abend war es ja auch nicht mehr so schlimm, sie hat nur noch 30 min gebraucht (in den ich aber alle 3 min rein bin)

LG Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2010 um 21:11
In Antwort auf ailms_12637667

Ich will hier keinen streit anzetteln
, dass ist nicht meine absicht aber es kann nun mal auch nicht so weiter gehen. ich denkke die ganze zeit darüber nach, sitze weinend an ihrem bett (obwohl sie schläft) weil mir das alles selber sehr weh tut. ich find es aber viel schlimmer, mein kind auf dem arm einschlafen zu lasen es dnan klang heimlich in ihr bett zu tun (sie schläft er seit 1 woche in ihrem eigenem zimmer) und dann rauszugehen. was denkt die kleine wenn sie wach wird und mama oder papa sind nie mehr da. ist das nicht viel schlimmer? und ich lasse sie ja auch nicht ewig lang weinen und wenn ich merke, dass sie sich nicht beruhigt auch wenn ich da bin, nehme ich sie auch mal hoch. ich will ja nicht, dass sie sich übergibt.

wie jemadn schon unten schrieb ist es denek ich jetzt besser als wenn das 2 te da ist.

vielen dank für eure antworten. ich hoffe ich zerbrech nicht dran und hoffentlich schadet es meiner bindung zu meiner kleinen nicht. heute abend war es ja auch nicht mehr so schlimm, sie hat nur noch 30 min gebraucht (in den ich aber alle 3 min rein bin)

LG Nicole


bleib am ball. und ganz schnell hat sich das problem erledigt.
deiner bindung zum kind schadet es auf keinen fall, lass dir sowas nich einreden.
wünsch dir gute nerven, du schaffst das schon.

lg nbk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schwangerschaftdiabetid und nun?
Von: ailms_12637667
neu
24. Juni 2010 um 15:40
Noch mehr Inspiration?
pinterest