Home / Forum / Mein Baby / Bin ich eine schlechte Mutter??

Bin ich eine schlechte Mutter??

14. März 2007 um 19:45

Hallo!!

Ich und mein Freund haben uns getrennt, es geht hier um unseren Sohn (8 Monate)
Er möchste sich Elternzeit nehmen und ihn zu sich nehmen, ich könnte ihn sehen, abholen wann ich wollte......ich mein ich denk wirklich drüber nach, weil ich genau wüsste das er es mindestens genauso gut haben könnte wie bei mir und das er alles dafür tun würde das es ihm gut geht! Ich habe noch eine Tochter (3 Jahre, ist nicht von ihm) habe angst das ich Maurice und Michelle dan auseinander reißen würde (obwohl die beiden sich sehr oft sehen würden, beinahe täglich, weil mein ex sie auch sehen möchte und auch zu ihm kommen kann wann sie will. Außerdem, könnt ich dann wieder arbeiten gehen (wenn sie im Kindergarten ist) und auch mich besser um meine Tochter kümmern(weil sie ist immer hinten dran gestanden)....was meint ihr dazu?? Bin ich deswegen weil ich drüber nachdenke, eine schlechte Mutter??
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll!! Ist es verkehrt meinen Sohn einfach " aufzugeben"?
Bitte um liebe Antworten!!

LG Nadine

Mehr lesen

14. März 2007 um 19:57

Ich finde
nicht das Du eine schlechte Mutter bist, nur weil Du Dir Gedanken darüber machst die Elternzeit Deinen "Ex" machen zu lassen. und auch nicht, das Du Deinen Sohn aufgibst!! Denk aber dran.. das wenn Dein Sohn bei Deinem Ex ist, Du für den Unterhalt zuständig bist. d.h. das Du Deinem Ex Unterhalt für Euern Sohn zahlen musst. (umgekehrt wäre es ja auch der Fall)
ein blödes Argument ist, das Du Dich dann mehr um Deine Tochter kümmern kannst..
wie machen das andere Mütter mit mehreren Kindern? Die sollten sich ja auch allen gleich gut widmen können, also warum nicht Du auch?

mhh.. überleg es Dir gut.. diese Regelung die ihr getroffen habt von wegen " du kannst ihn immer sehn und holen wann du willst" klingt zwar nett und toll.. aber Euer Kind braucht eine Regelmässigkeit.. Es braucht feste Zeiten und einen festen Platz und daran solltet ihr denken.. auch was Deine Tochter angeht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 20:17

Danke für die lieben Antworten
Ich weiß, ich habe schon oft drüber nachgedacht wie es wär, wenn mein ex eine neue hat und sie dann sozusagen "die neue Mutti" ist und mir zerbricht es das Herz!!
Und das mit meiner Tochter habe ich geschrieben weil Mein Sohn ein absolutes schrei-Baby ist.....er wird total zornig wenn er nicht meine aufmerksamkeit oder das bekommt was er möchte! Ihr könnt euch das nicht vorstellen!! Ich schleppe ihn ständig aufn Arm rum und wenn ich ihn ma absetze um mit meiner tochter zu spielen schreit er sich so weg das er zittert und rot anläuft! Wenn ich ihn dann wieder hochnehme is wieder gut! Da bleibt echt nicht viel für meine Tochter, sie steht echt total hinten an! UNd das ist auch wahrscheinlich der Grund warum ich drüber nachdenke, weil Maurice nicht einfach ist, absolut nicht!! Ist alles echt so schwer....weiß einfach nicht was das richtige und beste ist!!

LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 21:57
In Antwort auf dympna_12864253

Danke für die lieben Antworten
Ich weiß, ich habe schon oft drüber nachgedacht wie es wär, wenn mein ex eine neue hat und sie dann sozusagen "die neue Mutti" ist und mir zerbricht es das Herz!!
Und das mit meiner Tochter habe ich geschrieben weil Mein Sohn ein absolutes schrei-Baby ist.....er wird total zornig wenn er nicht meine aufmerksamkeit oder das bekommt was er möchte! Ihr könnt euch das nicht vorstellen!! Ich schleppe ihn ständig aufn Arm rum und wenn ich ihn ma absetze um mit meiner tochter zu spielen schreit er sich so weg das er zittert und rot anläuft! Wenn ich ihn dann wieder hochnehme is wieder gut! Da bleibt echt nicht viel für meine Tochter, sie steht echt total hinten an! UNd das ist auch wahrscheinlich der Grund warum ich drüber nachdenke, weil Maurice nicht einfach ist, absolut nicht!! Ist alles echt so schwer....weiß einfach nicht was das richtige und beste ist!!

LG Nadine

"nur" deswegen
würde/könnte ich mein Kind nicht "hergeben"
So wie Deine Tochter lernen muss, das da nun ein Brüderchen ist, und sie sich mit ihm die Aufmerksamkeit teilen muss, muss das auch Dein Sohn lernen!!! Und das wird er nicht indem Du ihm nachgibst sobald er schreit (das schreien wie am Spiess ist reine Taktik von ihm und ja, das obwohl er noch so klein ist!!!!!!!) und ihn auf den Arm nimmst...
Lass Dir noch Zeit für diese Entscheidung, wenn Du Dir nicht sicher bist! Du musst das nicht, und das Deine Tochter genügend Aufmerksamkeit bekommt, liegt an Dir und wie Du mit der Situation umgehst!

Wenn Du mit ihr spielen möchtest, dann tu das auch wenn er schreit!! Du schiebst ihn ja nicht ab, sondern er ist ja trotzdem noch bei/mit Euch und schaut zu.. nur das er eben nicht aufm Arm ist sondern in der Wippe nebendran oder k.a. wo er halt so sitzt/liegt.. er kann aj auch mitspielen! ich würde sagen, das sind ein paar an den Nerven zehrende Tage bis zu ner Woche eineinhalb in der Du einfach konsequent sein musst und ihm zeigst... "Mama ist zwar da aber sie hat auch noch Dein Schwesterchen um das sie sich kümmern muss" und dann hat sich das erledigt!!!! Darauf verwette ich meinen rechten Arm =)


Maurice ist so schwierig wie Du ihn machst =) und wenn Du ihn "verwöhnst" (mit Absicht in Gänsefüsschen) weiss er, wie er sich das zurückholen kann, wenn er es plötzlich nicht mehr bekommt.. durch sein schreien.. und wer würde da nicht sofort reagieren, wenn er sich so hineinsteigert und rot anläuft und zittert?

Ich weiss wie schwer es sein kann, da einfach mal konsequent zu sein.. aber es hilft alles nichts.. Da muss man eben dann ruhig aber bestimmt sagen können "Nein, so geht das nicht"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 19:10
In Antwort auf rufina_12928924

"nur" deswegen
würde/könnte ich mein Kind nicht "hergeben"
So wie Deine Tochter lernen muss, das da nun ein Brüderchen ist, und sie sich mit ihm die Aufmerksamkeit teilen muss, muss das auch Dein Sohn lernen!!! Und das wird er nicht indem Du ihm nachgibst sobald er schreit (das schreien wie am Spiess ist reine Taktik von ihm und ja, das obwohl er noch so klein ist!!!!!!!) und ihn auf den Arm nimmst...
Lass Dir noch Zeit für diese Entscheidung, wenn Du Dir nicht sicher bist! Du musst das nicht, und das Deine Tochter genügend Aufmerksamkeit bekommt, liegt an Dir und wie Du mit der Situation umgehst!

Wenn Du mit ihr spielen möchtest, dann tu das auch wenn er schreit!! Du schiebst ihn ja nicht ab, sondern er ist ja trotzdem noch bei/mit Euch und schaut zu.. nur das er eben nicht aufm Arm ist sondern in der Wippe nebendran oder k.a. wo er halt so sitzt/liegt.. er kann aj auch mitspielen! ich würde sagen, das sind ein paar an den Nerven zehrende Tage bis zu ner Woche eineinhalb in der Du einfach konsequent sein musst und ihm zeigst... "Mama ist zwar da aber sie hat auch noch Dein Schwesterchen um das sie sich kümmern muss" und dann hat sich das erledigt!!!! Darauf verwette ich meinen rechten Arm =)


Maurice ist so schwierig wie Du ihn machst =) und wenn Du ihn "verwöhnst" (mit Absicht in Gänsefüsschen) weiss er, wie er sich das zurückholen kann, wenn er es plötzlich nicht mehr bekommt.. durch sein schreien.. und wer würde da nicht sofort reagieren, wenn er sich so hineinsteigert und rot anläuft und zittert?

Ich weiss wie schwer es sein kann, da einfach mal konsequent zu sein.. aber es hilft alles nichts.. Da muss man eben dann ruhig aber bestimmt sagen können "Nein, so geht das nicht"


aber ich kenn doch sicher die ängste einer jeden Mutter, das dass größere Geschwisterchen oft zu kurz kommt!
Aber es hat sich nun auch erledigt, weil mein Freund ist wieder zu uns zurückgekommen! ER hatte nämlich sich einfach seine Sachen zusammen gepackt mit denn Worten er hat kein Bock mehr! es ist so, das ich meine Gefühle nicht so zeigen kann gegenüber ihn (wegen meiner Vergangenheit) habe ihn auch nie in denn zwei Jahren gesagt das ich ihn liebe!! Das konnt er nicht mehr und hat mir gesagt das er einen Menschen brauch, der ihm das auch zeigen kann! Habe ihm gesagt das er doch mit mir hätte reden können anstatt sich einfach ausm staub zu machen und das er zurückkommen soll, damit ich ihm das zeigen und beweisen kann!!! nunja, wir versuchen es nochmal und ich setzt alles dadrauf um ihm es zu beweisen, denn jetzt erst habe ich gemerkt was ich verlieren kann!!
Und nochmal Danke, für die Lieben Antworten!!

LG Nadine

P.S: und ich denke ich hätte es nie übers Herz gebracht meinen Sohn einfach "wegzugeben"
das war nur eine überlegung obs wirklich besser wäre, aber ihr habt mich eines
besseren belährt!! Danke nochmals!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 19:26
In Antwort auf dympna_12864253


aber ich kenn doch sicher die ängste einer jeden Mutter, das dass größere Geschwisterchen oft zu kurz kommt!
Aber es hat sich nun auch erledigt, weil mein Freund ist wieder zu uns zurückgekommen! ER hatte nämlich sich einfach seine Sachen zusammen gepackt mit denn Worten er hat kein Bock mehr! es ist so, das ich meine Gefühle nicht so zeigen kann gegenüber ihn (wegen meiner Vergangenheit) habe ihn auch nie in denn zwei Jahren gesagt das ich ihn liebe!! Das konnt er nicht mehr und hat mir gesagt das er einen Menschen brauch, der ihm das auch zeigen kann! Habe ihm gesagt das er doch mit mir hätte reden können anstatt sich einfach ausm staub zu machen und das er zurückkommen soll, damit ich ihm das zeigen und beweisen kann!!! nunja, wir versuchen es nochmal und ich setzt alles dadrauf um ihm es zu beweisen, denn jetzt erst habe ich gemerkt was ich verlieren kann!!
Und nochmal Danke, für die Lieben Antworten!!

LG Nadine

P.S: und ich denke ich hätte es nie übers Herz gebracht meinen Sohn einfach "wegzugeben"
das war nur eine überlegung obs wirklich besser wäre, aber ihr habt mich eines
besseren belährt!! Danke nochmals!!

Also
liebe nadine ich verstehe nicht das du dein sohn zu sein vter gibst weil deine tochter hinten ansteht ,wegen der arbeit würde ich es noch verstehen aber nicht wegen deine tochter ich bin alleine mit 3 kinder mein exmann hatt mich damals verlassen als ich mit unseren sohn in der 3 woche schwanger war meine ersten beiden sind auch nicht von ihm ich habe mein 3 kind behalten es war mein wunschkind er wirt jetz 1 jahr alt und wir sind eine glückliche familie auch ohne vater und meien grossen werden nicht vernachlässtig meine tochter ist 14 jahre und mein sohn 10 jahre und der kleinste 11 monate auch damals wo mein erster sohn kamm war meine tochter 4 jahre und ich habe es geschafft auch mit der arbeit und war auch mit die beiden alleine aber da bin ich gegangen damals für mich wäre das alles kein grund abe rjede frau ist anders ich haeb schon so viel erlebt und mich hatt das nur stärker gemacht.
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 19:46
In Antwort auf dympna_12864253


aber ich kenn doch sicher die ängste einer jeden Mutter, das dass größere Geschwisterchen oft zu kurz kommt!
Aber es hat sich nun auch erledigt, weil mein Freund ist wieder zu uns zurückgekommen! ER hatte nämlich sich einfach seine Sachen zusammen gepackt mit denn Worten er hat kein Bock mehr! es ist so, das ich meine Gefühle nicht so zeigen kann gegenüber ihn (wegen meiner Vergangenheit) habe ihn auch nie in denn zwei Jahren gesagt das ich ihn liebe!! Das konnt er nicht mehr und hat mir gesagt das er einen Menschen brauch, der ihm das auch zeigen kann! Habe ihm gesagt das er doch mit mir hätte reden können anstatt sich einfach ausm staub zu machen und das er zurückkommen soll, damit ich ihm das zeigen und beweisen kann!!! nunja, wir versuchen es nochmal und ich setzt alles dadrauf um ihm es zu beweisen, denn jetzt erst habe ich gemerkt was ich verlieren kann!!
Und nochmal Danke, für die Lieben Antworten!!

LG Nadine

P.S: und ich denke ich hätte es nie übers Herz gebracht meinen Sohn einfach "wegzugeben"
das war nur eine überlegung obs wirklich besser wäre, aber ihr habt mich eines
besseren belährt!! Danke nochmals!!

Dann hat sich
ja alles nochmal zum guten gewendet..

manchmal muss man die vergangenheit einfach vergangenheit sein lassen können (ich hab auch meine Probleme damit)..

Ich wünsch Euch alles gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2007 um 11:18
In Antwort auf vergeben73

Also
liebe nadine ich verstehe nicht das du dein sohn zu sein vter gibst weil deine tochter hinten ansteht ,wegen der arbeit würde ich es noch verstehen aber nicht wegen deine tochter ich bin alleine mit 3 kinder mein exmann hatt mich damals verlassen als ich mit unseren sohn in der 3 woche schwanger war meine ersten beiden sind auch nicht von ihm ich habe mein 3 kind behalten es war mein wunschkind er wirt jetz 1 jahr alt und wir sind eine glückliche familie auch ohne vater und meien grossen werden nicht vernachlässtig meine tochter ist 14 jahre und mein sohn 10 jahre und der kleinste 11 monate auch damals wo mein erster sohn kamm war meine tochter 4 jahre und ich habe es geschafft auch mit der arbeit und war auch mit die beiden alleine aber da bin ich gegangen damals für mich wäre das alles kein grund abe rjede frau ist anders ich haeb schon so viel erlebt und mich hatt das nur stärker gemacht.
alles liebe

Hey Nadine...
Mensch, das ist so krass mit deinem Freund & dir!
Sorry, dass ich mich gar net mehr gemeldet hab, grad jetzt, wo du doch etwas Trost & Ablenkung brauchst!!
Hab mich selber auch mit Mirko getrennt, sieht aber alles viel viel besser aus jetzt & ich denke, dass es bei uns bald wieder alles OK ist....
War nur auch ziemlich hart,m die letzten Wochen...
Vielleicht willst du mal quatschen?! Dann ruf einfach an, oder ich komme dich mal besuchen ?!

Ganz ganz liebe Grüße!!
Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2007 um 2:06
In Antwort auf wynter_12734900

Hey Nadine...
Mensch, das ist so krass mit deinem Freund & dir!
Sorry, dass ich mich gar net mehr gemeldet hab, grad jetzt, wo du doch etwas Trost & Ablenkung brauchst!!
Hab mich selber auch mit Mirko getrennt, sieht aber alles viel viel besser aus jetzt & ich denke, dass es bei uns bald wieder alles OK ist....
War nur auch ziemlich hart,m die letzten Wochen...
Vielleicht willst du mal quatschen?! Dann ruf einfach an, oder ich komme dich mal besuchen ?!

Ganz ganz liebe Grüße!!
Isa

Hallo Nadine

Also unser Sohn ( absolutes Wunschkind)ist ja nun 5 monate alt. Und unsere Situation ist ncht einfach seit ca. 9 monaten. Mein freund verlor die Arbeit als ich schwanger war, das war schon schlimm. Der kleine kam und es war alles toll. Wobei wir nach einigen Monaten oder Wochen auch merkten wie sehr sich auch viel schnell verändern kann, nicht zur zum positivem. Das mit der Arbiet kommt erschwerend hinzu. Auch das finanzielle das dann ja nicht mehr stimmt. dazu kommt noch das seine Mama Todkrank ist und und und...
Aber im moment geht es ganz gut, wir wissen mal was wir falsch gemacht haben. Man sollte eben nicht nur Eltern sein sondern auch noch Paar. Naja zum eigentlichen ( Sorry für den langen Text) Wenn es doch nicht hält und Du Dir wieder diese Frage stellst, kann ich nur sagen mache es nicht. Es wäre dann Deine Sache,, aber ich könnte es nicht. Ich habe jetzt wieder angefangen Teilzeit zu Arbeiten, denn es geht absolut nicht anders, und mir fällt es so verdammt schwer den kleinen dann hier zu lassen, nicht für ihn dasein zu können. Das schlimme ist das ich spüre das er es merkt. Ich arbeite 4-5 tage die Woche, dann aber meistens mind 5 Stunden oder auch oft wie heute 8 Stunden. Das ist echt schlimm, und mein gewissen ist auch total schlecht. Aber das wichtige ist das der kleine das spürt. Und ich würde das gar nicht übers herz bringen. Wenn mein freund demnächst auch wieder arbeiten geht, hoffe ich nur das sich das mit den Arbeitszeiten irgendwie vereinbaren lässt, denn es käme glaube ich nicht für mich in Frage,den kleinen dann wegzugeben für diese Stunden oder Tage, geschweige denn er würde woanders leben.
ich will nicht sagen das du ne schlechte Mutter wärst so direkt, aber ich muss ganz ehrlich sagen das ich persönlich es überhaupt nicht nachvollziehen überhaupt über sowas nachzudenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club