Home / Forum / Mein Baby / Bin ich schuld daran, dass felix nicht spricht ?? (17 mon alt)

Bin ich schuld daran, dass felix nicht spricht ?? (17 mon alt)

28. Oktober 2008 um 6:56

seit längerem schon mache ich mir sorgen, da unser felix, 17 mon alt, kein einziges wort spricht. das weiß auch mein mann.. da ist auch ein kleines mädchen, luisa, das mit ihren 14 monaten schon total viel spricht (mama, papa, auto, jaja, nein, da, teita...usw) , die wir vom pekip kennen. als ich mein mann und ich sie gestern mit felix besucht haben haben wir festgestelltm, dass die kleine luisa fast den ganzen tag in ihrem bettchen sitzt und mit sich allein spielen muss, es sei denn ihre größere schwester beschäftigt sich mit ihr. auf dem nachhauseweg hab ich dann zu meinem mann gesagt, dass ich es nicht schön finde, dass sie luisa den ganzen tag sich selbst überlässt (außer füttern und wickeln und solche sachen) da wurde er total komisch und meinte, dass ihre erziehungsmethode die bessere sei, schließlich könnte luisa schon so gut sprechen weil sie den ganzen tag im bettchen sitzt und sich selbst beschäftigen muss (den sinn hinter dieser aussage sehe ich nicht ganz aber okay) im ersten moment dachte ich, mein mann meinte es sarkastisch, wie es eigentlich seine art ist, aber er meint es wirklich ernst. er hat mir jetzt nahe gelegt felix öfters mal ne halbe stunde in sein gitterbett zu setzen, damit er sprechen lernt felix sitzt ab und an in seinem bettchen (so ca. 3x am tag für 5-10 minuten wenn ich die wäsche aufhänge oder so) aber ich denke, wenn ich die zweit habe mich mit ihm zu beschäftigen warum soll ich es dann nicht tun. ich weiß gar nicht mehr was richtig und was falsch ist. ich versuche alles mögliche, um auch nur ein wort aus felix raus zu bekommen. (ich kenne alle seine bücher auswendig, spreche viel mit ihm usw) ich versuche dabei, ihn nicht unter druck zu setzen. das ganze hat mich sehr getroffen, da ich nicht gedacht hätte, dass mein mann mir die schuld an felix` sprachlosigkeit gibt. man aber sagen, dass felix viele dinge versteht um dann dementsprechend handelt (,,gib mir deine hand" = er gibt mir die hand, ,,teita" = er geht zur tür, ,,gib das her" = er rennt weg, ,,bah" = er spuckt es wieder aus, ,,halt das mal fest" = erhält alles fest was ich ihm gebe...usw) ich habe versucht meinem mann zu erklären, dass sich jedes kind anders entwickelt. felix zum beispiel konnte kurz vor seinem 1. geburtstag laufen, kann kleinste dinge in öffnungen stecken und ist im allgemeinen motorisch sehr weit. das ist bei luisa nicht der fall, das einzige, was sie mit spielzeug macht, ist, es gegen den fernseher zu schmeißen. aber dass jedes kind sich mit erst mit einer sache befasst, dass will er nicht hören, er meinte sogar ,,du redest dir dein schlechtes gewissen schön" mittlerweile bin ich echt am verzweifeln, ich weiß nicht was richtig ist und was nicht. hinzu kommtdass felix in letzter zeit sehr schlecht isst und wenig schläft. ich weiß echt nicht mehr weiter...

Mehr lesen

28. Oktober 2008 um 7:11

Hallo
wollt dir sagen dass du in der hinsicht nichts falsch machst find es auch schrecklich wenn man das kind sich selbst überlässt! klar kann es mit sich selbst spielen aber man sollte sich schon damit beschäftigen dinge zeigen woher sollen sie dass denn sonst lernen will dir mal ein beispiel sagen : meine großcousine hat bis zu ihrem 5 ten geb kein einziges wort gesprochen ihre mutter war bei jedem erdenklichen arzt wegen ewentueller stummheit etc all die ärzte haben ihr immer gesagt sie sei vollkommen gesund sie müsse abwarten und ab dem 5ten geb hat sie nicht wieder aufgehört zu plappern konnte natürlich perfekte sätze bilden etc aber der mund hielt nicht mehr still. von meiner freundinn ihrer fängt jetzt erst an wörter zu sagen und er ist 30 monate sie war auch schon am verzweifeln aber jetzt kommt ein wort nach dem anderen. meiner war da wiederum schneller also mach dir keine sorgen die kinder bestimmen das tempo zwingen kann man sie nicht!!! lg jessy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 7:11

Quatsch
Da fällt mir glatt die kleine Sis von meiner Babysitterin ein. Die wollt und wollt nicht sprechen. Mit 19 Monaten stand sie dann am Kühlschrank und sagte: Mama Hunger und Durst!

Die Mama war total verdutzt. Heute sagt sie, dass sie damals wohl nie was sagen musste, da die Mutter Ihre wünsche immer erfüllt hatte.
Von dem Tag an Sprach die kleine als ob sie nie was anderes gemacht hatte.

Also mach dir keinen Kopf. Von alleine lernt er sicherlich nicht das Sprechen

Wie soll meine kleine auch 2 Sprachen lernen wenn ich mit Ihr nur eine Spreche? Geht net


Läuft Felix denn schon? Man sagt das das Gehirn sich nur auf eins Konzentrieren kann, entweder laufen oder Sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 7:23

Blödsinn!!!!
Wozu hat deine Bekannte denn ein Kind in die Welt gesetzt, wenn sich das arme Kind selbst beschäftigen muss???
Mach dir keine Sorgen, du hast keine SChuld an der sprachlosigkeit deines Kindes und ich habe auch nie gehört, dass ein Kind sprechen lernt, wenn man es sich selbst überlässt...
Ich find du machst das ganz prima, indem du ihm vorliest usw.
Ich habe mal gehört, das Kinder erst eine Fähigkeit bis zum schluß lernen, bevor sie zur nächsten übergehen.
Dein Felix hat sich für das laufen entschieden und wenn er denkt er muss sprechen, dann tut er das auch.
Aber deinen Mann solltest du mal zurecht stutzen..

Also Kopf hoch und mach genau das was du für das Beste für Felix hälst.
lg
Yojo mit leonie 6m + Josephine 18m

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 8:51

....
dazu fällt mir ja kaum noch was ein,also zu deinem mann und der bekannten die ihr kind im bettchen hocken lässt etc...

das ist ja mal abartig. wie kann man dnen sowas seinem kind antun,es einfach alleine im bett hocken lassen damit es sprechen lernt,hallo??

was ist das denn für ne logik.

das mädchen kann einem leid tun!
kinder lernen sprechen wenn sie es wollen,wenn es der richtige moment ist. man kann sie nur fördern wenn man auch viel mit ihnen redet und nicht ins bettchen wegsperrt,sorry.
dein mann braucht mal ne kopfwäsche,schöne grüße von mir.
tu das deinem felix nicht an!

mein sohn ist 21 monate und sagt nur mama,baby,tschüß,eis,heiß...
er war mit allem spät dran.
ja und? ich lese ihm auch abends immer was vor,rede viel mit ihm,zeig ihm viel und sag den namen davon.das kommt ganz von alleine. was soll denn der humbuk..mach dir keine vorwürfe.
das sind dinge auf die du kaum einwirkung hast.
was ist denn wenn das kind spät zähne kriegt,bist du dann auch schuld?
mein sohn hat zb. erst mit ca. 1 jahr die ersten 2 zähne unten bekommen.

MUTTERSEIN IST KEIN WETTBEWERB!
man sollte seinem kind mal die zeit geben die es braucht.
mensch,man kann ja vergleiche ziehen aber müssen sich jetzt alle kinder gleich entwickeln???
und die leidtragenden sind dann die kinder die gedrillt werden.
ich kenn zb. eine frau in der spielgruppe, die gibt ihrem kind erst eine weintraube wnen es traube sagt. abartig sowas. das mädchen ist schon voll gestört,spielt nicht mit anderen kindern,lächelt nicht und wnen sie was macht guckt sie bei den erwachsenen in die runde und sucht nach bestätigung. wie auch wnen sie dauernd aufträge ihrer mutter erfüllen muss: "anna lena,hol mal den roten stuhl..anna lena tu mal dies,tu mal jenes..."

man sollte sich an der gesundheit der kinder erfreuen und nicht immer zu sehr über die entwicklungsschritte nachdenken. sag das mal deinem mann,ehrlich.
bekomm da voll die wut.


LG *anja*


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 9:14

Guten Morgen...
...also ich denke auch das du das schon richtig machst....wenn du Zeit hast, find ich es toll das du dich mit dem kleinem Felix beschäftigst. Die Erziehungsmethode der anderen Eltern find ich echt Schei*sse. Aber darüber muss man ja wohl nix weiter sagen. Und nun zu meinem Felix, der ist genau wie deiner immer sehr weit in motorisches Dingen gewesen. Er konnte recht schnell laufen (2 Wochen nach seinem 1. Geb.) und pullte schon recht früh in allem mgl. Dingen rum um z.B. was reinzustecken. Er schraubt sehr gern usw. alles so feinmotorische Sache. Sowas kann er gut nur reden wollte er nicht. Naja da kam schon hin und wieder nen Mama, Papa, Oma und Opa und natürlich Auto aber sonst hat er nix gesagt. Nun ist er knapp über 2 1/2 Jahre alt und jetzt fängt er an richtig zu schwatzen, schon im Sommer begann er wie wild alles nachzuerzählen. Nun wird es Tag für Tag mehr.
Also lass dich von keinem unter Druck setzten, vorallem nicht von deinem Mann. Echt mal, wie soll ein Kind denn sprechen lernen wenn man nicht mit ihm redet.

LG Ulrike mit Felix ( *18.05.06)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 11:02

wer steckt denn sein 17mon altes Kind den ganzen Tag ins Bett
und überlässt es sich selbst???
Mein Sohn muss ausser zum schlafen nie in sein Bett...
Meiner sagt auch noch nicht so viel,was in dem Alter aber normal ist...Er ist auch 17Monate jetzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 11:45

Mach dir keinen Kopf!!!!
Wie du schon geschrieben hast ist er dafür sehr früh gelaufen und die Knirpse können sich eben noch nicht auf so viele Dinge gleichzeitig konzentrieren.

Von meiner Bekannten der kleine ist jetzt 19 Monate und läft dafür noch nicht.
Laut Kia ist aber alles ok.

Meiner ist eben ein bisschen schneller mit allem.

Aber mal ganz ehrlich lass dir von deinem Mann kein schlechtes Gewissen einreden.
Wieviel wissen die schon?

Die sind den ganzen Tag auf der Arbeit und sehn die kleinen kaum.

Und ich denk mal wenn mit deinem kleinen was nicht ok wär, wärst du die erste die das merkt.

lass ihm einfach zeit.

LG Bekka & Nano (fast 15 Mon)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 11:58

Wie soll denn
ein kind sprechen lernen, wenn niemand mit ihm spricht und es nur in seinem bettlein sitzt? die aussage von deinem mann geht schon mal gar nicht auf aber irgendwie gehts auch nicht auf, dass die kleine spricht wenn sie ja anscheinend immer alleine ist... komische sache. jedenfalls, klar kann man kinder auch mal alleine lassen wenn sie sich selber beschäftigen können, da ist nichts falsches dran. aber auch hier in einem normalen verhältnis, mal mit ihm spielen und rumtoben und dann wieder alleine spielen lassen. viele kinder wollen eh nicht lange alleine spielen . bin mir sicher, dass du das richtig machst, dann gibts halt einfach kinder die schneller sprechen als andere, sonst frag mal deinen kia was er meint.
lg
niski

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 12:29

Totaler Blödsinn!!!!
Wie du sagtest, jedes Kind entwickelt sich anders. Meine Tochter ist auch 17 Monate alt und redet schon recht viel. Dafür konnte sie aber erst alleine laufen, als sie 15 Monate alt war. Laß dich da mal nicht so verunsichern!!!! Ansonsten frag doch ruhig mal bei deinem KiA nach, damit dich das nicht die gnaze Zeit beschäftigt.
Und sein Kind den ganzen Tag im Bett zu lassen, damit es sich selbst beschäftigt ist ja wohl echt das Letzte!!!!Wozu bekommen diese Leute denn Kinder?? Du machst es schon richtig!!!!!

LG Silvi & Lilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 12:56

Vielen dank
für die vielen aufmunternden worte. wenn ich mir alles so durch den kopf gehen lasse werde ich an meinen ,,erziehungsmethoden" auch nichts ändern, wozu auch? wenn ich fehler mache (und die habe ich gemacht) kann ich sie mir eingestehen, aber es fehlt doch der sinn in der erziehungsmethode meiner bekannten. aber das ist doch mal wieder typisch mann: den ganzentag nicht zu hause, ahnung von nichts, aber immer die besten ratschläge parat viele liebe grüße, emilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen