Home / Forum / Mein Baby / Bin ich wirklich eine schlechte Mutter/ ehefrau

Bin ich wirklich eine schlechte Mutter/ ehefrau

22. April 2014 um 14:03

Ich habe ein Riesen problem. Mein Sohn wird am Donnerstag 4 Monate alt und eigentlich ist das leben sehr schön. Doch wären diese Probleme mit meinem mann nicht. Seit der kleine da is fühle ich mich von ihm einfach im stich gelassen. Er is den ganzen tag arbeiten und kommt abends gegen 18 uhr nach hause. Der kleine geht ca. Um 19 uhr schlafen und ich bekomm einfach keine hilfe. Vor 4 wochen bin ich mal wieder abends rausgekommen und seit dem gehe ich abends ab 19.30 uhr wenn der kleine schläft mit meiner Freundin bisschen raus, das isz einfach die einzigste Möglichkeit mal bisschen abzuschalten. Mein mann fühlt sich natürlich vernachlässigt. Was soll ich denn machen. Ich kann gegen über ihm einfach keine liebe mehr zu lassen. Was soll ich machen? Bin ich ne schlechte Mutter wenn ich am abend etwas zeit für mich nehem ?ich fühle mich so schlecht und allein gelassen

Mehr lesen

22. April 2014 um 14:14

Nein
Deswegen bist du nicht gleich eine schlechte Mutter. Das schlimmste, was man tun kann, ist dem gestressten Mann nach der Arbeit das baby prompt in die Hände zu drücken. Immerhin verdient der mann das geld für seine familie. Schau, das du mehr zeit mit deinem mann verbringst wenn das baby zb schläft

Gefällt mir

22. April 2014 um 14:15


Gehst du jeden Abend nachdem der Kleine schläft raus?
Und wieso genau fühlst du dich von deinem Mann im Stich gelassen?
Lässt nicht eher du ihn jeden Abend im Stich?

Gefällt mir

22. April 2014 um 14:18

Kannst du dich
nicht tagsüber mit deiner Freundin treffen?

Gefällt mir

22. April 2014 um 14:21

Jeden Abend?
Da würde mein Mann auch meckern...zu Recht...ich bin froh, wenn ich jeden Abend Zeit mit ihm verbringen kann.

Liegt dein Problem woanders? Du schreibst, dass du ihm gegenüber keine Liebe mehr zulassen kannst

Gefällt mir

22. April 2014 um 14:31

Naja
Wenn du jeden Abend raus gehst kann ich deinen Mann verstehen.
Nach der Geburt eines Kindes muss man sich als Eltern erstmal zurechtfinden. Das gilt für beide. Es ist eine turbulente Zeit, du bist auch noch von Hormonen geschüttelt und der Schlaf-und Zeitmangel stressen und man entfernt sich als Paar. Es ist eine schwere Zeit. Ich kann dich verstehen dass du mal abschalten willst, aber jeden Abend raus?

Ihr müsst euch als Paar wieder finden. Setze dich abends mal zu deinem Mann auf die Couch und redet, schaut gemeinsam einen Film, versucht zu kuscheln.

Es ist natürlich schwer Nähe zu zulassen, wenn man noch so in der Symbiose mit seinem Kind ist, wie man es mit einem 4 Monate alten Säugling ist und auch sein soll. Aber versucht euch als Paar wieder zu finden und Zeit zu verbringen das ist sehr wichtig!

alles Gute für euch!

Gefällt mir

22. April 2014 um 14:42

Sprecht miteinander!
Du fühlst dich von ihm in Stich gelassen, weil er dir nicht hilft? Hast du ihm das schon gesagt? Also ich meine ganz konkret: Was soll er tun, um dich zu unterstützen? In welchen Situationen fühlst du dich alleine gelassen? Viele Männer kommen leider von sich aus nicht auf die Idee, dass die Frau sich Hilfe wünscht und brauchen ganz klare Ansagen!

Wenn du tatsächlich jeden Abend das Haus verlässt, um dich mit deiner Freundin zu treffen, hört sich das für mich nach Flucht an! Du bist enttäuscht von deinem Mann, gibst euch aber keine Gelegenheit euch auszusprechen! Es kommt mir sogar so vor, als wolltest du deinem Mann eins auswischen, weil du dich von ihm allein gelassen fühlst. Das ist keine gute Basis für das finden einer guten Lösung für euch beide!

Gefällt mir

22. April 2014 um 14:46

Hallo stella
Hat es denn einen Grund warum du alleine raus willst/musst?
Unsere Maus ist auch 4 Monate, ich bin auch den ganzen Tag alleine mit ihr, aber ich genieße den Tag. Mir macht es so Spaß mich um die Maus zu kümmern, nebenbei wenn sie schläft oder spielt mache ich den Haushalt und ich liebe es alles schön und sauber zu haben, wenn mein Mann heimkommst gibts Abendessen, dann bringe ich such so gegen 7 das Mäuschen ins Bett und dann verbringen wir gemeinsame Zeit, was ja mit Kind öfters auf der Strecke bleibt.
Klar, raus kommen wir dann auch nicht, aber wir planen oft die Abende. Manchmal essen wir auch erst dann und kochen zusammen, manchmal schauen wir fern wenn etwas kommt was wir beide mögen, oder wir sitzen einfach auf der Terrasse bei nem alkfreien Hugo und reden!
Ich finde die Abende total schön, weil es jetzt nicht mehr selbstverständlich ist, dass wir Zeit nur für uns 2 haben.
Den Ausgleich den ich habe ist reiten und das mache ich auch ab und zu abends, oder halt am WE. Also damit will ich sagen, dass es auch wichtig ist mal rauszukommen, aber jeden Abend mit der Freundin??! Da kann ich deinen Mann schon verstehen. Plant doch mal was "besonderes" für abends zu Hause wenn die Kleine schläft.
Euch alles Liebe

Gefällt mir

22. April 2014 um 14:47

Bisschen raus
kann ein normaler Spaziergang sein und den kann man sich definitiv jeden Tag gönnen.

Ich wäre in dem Sinne auch eine schlechte Mama. Meine Kleine ist nun 5 Monate alt, ich arbeite Teilzeit seit sie 8 Wochen alt ist und mein Freund arbeitet voll.
Wir haben uns trotzdem mehr oder weniger alles geteilt und einfach Hilfe dazu geholt. Immer nur Baby machen hätte mich wahnsinnig gemacht - und er wollte nicht an der Kleinen "vorbeileben". Beim Haushalt teilen wir auf. Das funktioniert aber alles gut, auch weil wir uns eben Hilfe aus dem Freundeskreis und der Familie holen.
Also zu meinen Eltern fahren, die Kleine 2 Stunden parken und dann zusammen spazieren, einfach nur auf der Terrasse sitzen oder meistens arbeiten. Ich hab aber auch eine Freundin mit Kind und mit der tausche ich ab und an. also ich passe eine stunde auf, sie erledigt kram, danach passt sie eine stunde auf und ich erledige kram.

Um deine situation einschätzen zu können, müsstest du schon ein wenig mehr Informationen geben

Gefällt mir

22. April 2014 um 15:34

Ich glaube. ..
Ich habe mich falsch ausgedrückt. Also ich Fang nochmal an. Ich bin ne junge Mutter grad mal 19. Ich bin mit meinem mann jetzt 3 jahre zusammen und 1 Jahr verheiratet. Wir haben uns schon in der Schwangerschaft auseinander gelebt. Der tag mit dem kleinen ist wirklich so schön. Ich genieße jede sekunde. Doch abends bin ich so fertig und mein mann kann es einfach nicht verstehen. Er glaubt mir nicht das es einfach anstrengend mit kind ist. Ich bringe den kleinen abends ja ins bett und geh dann erst raus. Mittags geht es nicht weil alle arbeiten sind. Ich bleibe dann meistens 1- 2 stunden draußen und genieße einfach die freie zeit ohne kind und mal nicht zuhause. Ist es denn so falsch von mir das ich mir 1- 2 stunden am tag für mich nehme?

Gefällt mir

22. April 2014 um 16:36

Ich glaube immer noch,...
dass du dich versteckst! Indem du jeden Abend verschwindest, gehst du der Konfrontation mit deinem Mann aus dem Weg. Ich glaube aber nicht, dass dieser Zustand euch auf Dauer glücklich macht!

Entweder du lässt dich auf die Konfrontation ein und ihr arbeitet an euren Problemen und versucht wieder zueinander zu finden. Die Alternative wäre, dass ihr euch trennt.

Gefällt mir

22. April 2014 um 16:40
In Antwort auf stellamaus5

Ich glaube. ..
Ich habe mich falsch ausgedrückt. Also ich Fang nochmal an. Ich bin ne junge Mutter grad mal 19. Ich bin mit meinem mann jetzt 3 jahre zusammen und 1 Jahr verheiratet. Wir haben uns schon in der Schwangerschaft auseinander gelebt. Der tag mit dem kleinen ist wirklich so schön. Ich genieße jede sekunde. Doch abends bin ich so fertig und mein mann kann es einfach nicht verstehen. Er glaubt mir nicht das es einfach anstrengend mit kind ist. Ich bringe den kleinen abends ja ins bett und geh dann erst raus. Mittags geht es nicht weil alle arbeiten sind. Ich bleibe dann meistens 1- 2 stunden draußen und genieße einfach die freie zeit ohne kind und mal nicht zuhause. Ist es denn so falsch von mir das ich mir 1- 2 stunden am tag für mich nehme?


Jeden Tag ne Auszeit? Und wann bekommt dein Mann Auszeit und wann verbringt ihr Zeit als Paar?
Ich finde es auch zuviel ,täglich diese Auszeit am Abend.

Gefällt mir

22. April 2014 um 16:49

Ich melde
mich auch nochmal zu Wort.

Du schrie er, dass ihr euch schon während der Schwangerschaft auseinander gelebt habt. ABER: Möchtest du nichts an diesem Umstand ändern? Das klingt für mich leider so, als wären da bei dir keine Gefühle mehr für ihn. Denn du scheinst ja jeden Abend zu "flüchten" vor ihm. Kann das sein?

Das Männer wenig nachempfindsn können wie anstrengend das versorgen eines Säuglings ist kann ich verstehen. Sie bekommen das einfach nicht mit wieviel Arbeit Kind und Haushalt ist. Das dich das nervt ist klar. Da solltet ihr beide mehr Verständnis für die Situation des anderen haben.
Du solltest dir aber darüber klar werden was du für deinen Mann empfindest und wie du langfristig leben willst.
Wenn du mit ihm zusammen bleiben willst, müsst ihr mehr Zeit einander widmen und an euch und eurer Beziehung arbeiten.

ich finde es gut, dass du dir Freiräume schaffst und Zeit für dich nimmst, aber jeden Tag 2 Std raus ist schon viel. Wäre es nicht eine Option dass du 1-2 Abende mal frische Luft schnappen gehst. Er 1-2 Abende für sich hat und 3 Abende in der Woche sind Paarzeit? Wenn ihr euch dann wieder angenähert habt könnt ihr ja 4 Abende als Paar verbringen usw.

Aber wenn ihr als Paar den Meilenstein "Kind" überleben wollt, müsst ihr euch mit mehr Verständnis, Liebe und Geduld begegnen.

Gefällt mir

22. April 2014 um 16:50
In Antwort auf miss0poppins0

Ich melde
mich auch nochmal zu Wort.

Du schrie er, dass ihr euch schon während der Schwangerschaft auseinander gelebt habt. ABER: Möchtest du nichts an diesem Umstand ändern? Das klingt für mich leider so, als wären da bei dir keine Gefühle mehr für ihn. Denn du scheinst ja jeden Abend zu "flüchten" vor ihm. Kann das sein?

Das Männer wenig nachempfindsn können wie anstrengend das versorgen eines Säuglings ist kann ich verstehen. Sie bekommen das einfach nicht mit wieviel Arbeit Kind und Haushalt ist. Das dich das nervt ist klar. Da solltet ihr beide mehr Verständnis für die Situation des anderen haben.
Du solltest dir aber darüber klar werden was du für deinen Mann empfindest und wie du langfristig leben willst.
Wenn du mit ihm zusammen bleiben willst, müsst ihr mehr Zeit einander widmen und an euch und eurer Beziehung arbeiten.

ich finde es gut, dass du dir Freiräume schaffst und Zeit für dich nimmst, aber jeden Tag 2 Std raus ist schon viel. Wäre es nicht eine Option dass du 1-2 Abende mal frische Luft schnappen gehst. Er 1-2 Abende für sich hat und 3 Abende in der Woche sind Paarzeit? Wenn ihr euch dann wieder angenähert habt könnt ihr ja 4 Abende als Paar verbringen usw.

Aber wenn ihr als Paar den Meilenstein "Kind" überleben wollt, müsst ihr euch mit mehr Verständnis, Liebe und Geduld begegnen.

Es sollte
Schriebst heißen

Gefällt mir

22. April 2014 um 21:21

Kommt mir vor
Als ob dir das alles über den Kopf wächst und davon lauefst. Aber wenn man nicht über das was einen beschäftigt redet und davon läuft wie ein Kind wird es wohl früher oder später zu Trennung kommen.
Man kann nicht immer erwarten das der Partner der vollzeit arbeiten geht einem hilft! Wo ist dein Verständnis ?
Er ist der babysitter wenn DU raus gehst selbst wenn das kleine schläft. Am Tag kannst du immer wieder mal eine Pause machen und er ? Und du verlangst Hilfe!? Lass ihn von allein kommen oder Rede endlich offen was das eigentliche Problem ist. Ich denke das du dich ueberfodert fuehlst und einiges nach holen möchtest. Leider wird das früher oder später grossen ärger mit sich bringen.

Gefällt mir

22. April 2014 um 21:33
In Antwort auf stellamaus5

Ich glaube. ..
Ich habe mich falsch ausgedrückt. Also ich Fang nochmal an. Ich bin ne junge Mutter grad mal 19. Ich bin mit meinem mann jetzt 3 jahre zusammen und 1 Jahr verheiratet. Wir haben uns schon in der Schwangerschaft auseinander gelebt. Der tag mit dem kleinen ist wirklich so schön. Ich genieße jede sekunde. Doch abends bin ich so fertig und mein mann kann es einfach nicht verstehen. Er glaubt mir nicht das es einfach anstrengend mit kind ist. Ich bringe den kleinen abends ja ins bett und geh dann erst raus. Mittags geht es nicht weil alle arbeiten sind. Ich bleibe dann meistens 1- 2 stunden draußen und genieße einfach die freie zeit ohne kind und mal nicht zuhause. Ist es denn so falsch von mir das ich mir 1- 2 stunden am tag für mich nehme?

Um auf deine letzte Frage zu Antworten
JA!

Gefällt mir

22. April 2014 um 21:58

Ich
Will mir nicht herausnehmen darüber zuurteilen, ob du eine schlechte Mutter/Ehefrau bist.

Aber normal ist dein Verhalten ganz und garnicht.

Du willst deinem Mann zuverstehen geben, dass ein Alltag mit Baby auch sehr stressig ist, hast aber gleichzeit jeden Abend noch Power um raus zugehen
Wie soll dich da dein Partner ernst nehmen? Wenn jemand einen total stressigen Tag hinter dir sich hat, dann freut man sich einfach auf Ruhe und chillen auf dem Sofa.
Also kann dein Tag ja nicht wirklich stressig sein, wenn du immer noch jeden Abend aus gehst.

Zudem kannst du dir als Mutter die Zeit und deinen Tag relativ frei einteilen.
Du kannst dir auch Pausen gönnen im Gegensatz zu deinem Mann, der dies auf der Arbeit sicherlich nicht kann.
Er kommt nach Hause, freut sich vielleicht auf dich und du lässt ihn da alleine mit Kind sitzen und dies jeden einzelnen Abend
Da würde ich mir an seiner Stelle wirklich total dumm vorkommen.

Was wäre wenn er dies so machen würde
Kommt 18 Uhr von der Arbeit, bringt den Kleinen ins Bett oder duscht kurz und düst dann wieder ab und lässt dich allein sitzen und dies jeden Tag.
Du würdest dies ganz bestimmt nicht dulden, oder?

Entweder du möchtest eine kleine Familie haben und sein, dann tu auch etwas dafür und renn vor Problemen nicht davon oder du willst ein Single-Partyleben, dann musst du dich wohl trennen und schauen wie du es mit deinem Kind hinbekommst.

Gefällt mir

22. April 2014 um 22:03

Höh?
Wenn du jeden Abend ausgehst ist das keine Auszeit vom Alltag, sondern es ist dein Alltag. Mein Baby ist auch 4 Monate alt und ich war bisher 1x eine Stunde ohne sie beim Zahnarzt. Es tut mir leid das zu sagen, aber du gehörst nach Hause zu Mann und Kind. 1x die Woche raus ist ja okay, aber jeden Abend? Wässrige mit gemeinsamen Aktivitäten? essen? Sich über den Tag austauschen? Über das Kind? kuscheln? Du machst so deine Ehe kaputt.

Gefällt mir

22. April 2014 um 22:55

Ihr habt recht
Ich hab über alles nachgedacht. Ich fühle mich so schlecht. Ich hab das gar nicht bekommen was icj meinem mann da eigentlich antuh ich habe mit ihm jetzt geredet und wir haben beschlossen das ich nur freitag und Samstag abend raus gehe. Ich hoffe das mit uns wird wieder. Wie konnte ich nur so nur an mich denken? Ich habe so ein schlechtes gewissen. Ich werde es ändern. Vielen dank für die ehrlichen antworten

Gefällt mir

23. April 2014 um 1:15

So wirklich zur einsicht bist du immer noch nicht gekommen
hier würde wahrscheinlich jede mutter im dreieck springen , wenn der mann jeden freitag und samstag rausgehen würde,
du scheinst echt noch nicht bereit zu sein für ehe,kind und familie. geht denn dein mann nie aus?? willst du denn nicht mit ihm mal was unternehmen? ganz ehrlich du hast dir die besten beiden abende reserviert, unter der woche ist eh meist nichts los. gib doch zu das du insgeheim nach was suchst... sei es ein flirt oder einfach spass... zum abschalten , also mit ner freundin einen kaffee trinken gehen , wär auch ein abend mitten in der woche ok. ich glaub auch nicht das es freitags und samstags bei 1-2 stunden bleiben wird,.. du machst es dir ganz schön einfach.... so ein verhalten kenn ich eigentlich nur von verantwortungslosen machotypen.

Gefällt mir

23. April 2014 um 8:13

Die einen
werden alleinerziehend,und du machst dich selbst zur alleinerziehnden

Welcher Mann würde da nicht im Dreieck springen

Je nachdem was er arbeitet,fehlt dir glaube ich mal eine klare Ansage deines Mannes(soll ja wirklich frauen geben,die so etwas benötigen )

Also wen man nicht gerade ein Schreikind oder mehrere Kinder hat,kann man ein einzelnes kleines Baby,was noch nicht mal mobil ist,nicht mit einem Arbeitsalltag vergleichen

Im Klartext du machst dir ein gemütlichen Tag mit dem Baby,und sobald er von arbeit kommt,hast du sozusagen wieder entspannung

wo genau bleibt denn seine
Ihr werdet euch doch sicherlich vor dem Kind Gedanken gemacht haben,wer im Babyjahr zu Hause ist?

Kann es auch irgendwie null nachvollziehen,wie man so egoistisch sein kann,gerade bei so kleinen Babys möchte man doch eigentlich rund um die Uhr da sein

Es klingt so als wärst du in deiner Mutterrolle/Eherolle noch nicht angekommen

Inwiefern macht ihr denn etwas als Paar oder Familie?

Gefällt mir

23. April 2014 um 8:20

Jetzt lest doch mal weiter unten, Mensch.
Sie hat schon mit ihm gesprochen, ist schon aktiv geworden. Manchmal hab ich das Gefühl, einige sind zu faul, bissi runterzuscrollen (sooo viele Antworten sinds ja jetzt auch nicht) und schreiben nur erst mal auf den Ausgangspost, egal, was seitdem passiert ist.

Gefällt mir

23. April 2014 um 8:28

Du
warst gar nicht gemeint

Gefällt mir

23. April 2014 um 8:30
In Antwort auf bastelbiene

Jetzt lest doch mal weiter unten, Mensch.
Sie hat schon mit ihm gesprochen, ist schon aktiv geworden. Manchmal hab ich das Gefühl, einige sind zu faul, bissi runterzuscrollen (sooo viele Antworten sinds ja jetzt auch nicht) und schreiben nur erst mal auf den Ausgangspost, egal, was seitdem passiert ist.

Ich hab es gesehen
und seh nicht wirklich einsicht bei ihr. sie verzichtet auf die tage, wo eh nichts los ist... nicht wirklich schwer dann... freitag und samstag reserviert sie sich aber weiterhin für sich... toll... erinnert mich an meine jugend...freitag und samstag musste ich immer raus... nur der unterschied , ich hatte damals keinen ehemann und kein kind.

Gefällt mir

23. April 2014 um 8:34
In Antwort auf ano100

Ich hab es gesehen
und seh nicht wirklich einsicht bei ihr. sie verzichtet auf die tage, wo eh nichts los ist... nicht wirklich schwer dann... freitag und samstag reserviert sie sich aber weiterhin für sich... toll... erinnert mich an meine jugend...freitag und samstag musste ich immer raus... nur der unterschied , ich hatte damals keinen ehemann und kein kind.

Ja, vllt
sind die Tage bissi doof gewählt...aber wir wissen ja nicht, ob der Mann da zugestimmt hat...ich meine, wenn ihm das nicht passt, hat er ja selbst einen Mund, um das zu sagen.

Mir fällt das aber allgemein sehr im Forum auf...manche antworten ausschließlich auf den Ausgangspost, auch wenn drei Antworten weiter drunter das Ganze schon geklärt ist oder whatever...

Mein Schwimmwindelthread war ja das perfekte Beispiel

Gefällt mir

23. April 2014 um 8:39
In Antwort auf bastelbiene

Jetzt lest doch mal weiter unten, Mensch.
Sie hat schon mit ihm gesprochen, ist schon aktiv geworden. Manchmal hab ich das Gefühl, einige sind zu faul, bissi runterzuscrollen (sooo viele Antworten sinds ja jetzt auch nicht) und schreiben nur erst mal auf den Ausgangspost, egal, was seitdem passiert ist.


Schon gelesen,ändert trotzdem nichts an meiner Meinung

aber ist ja ihre Ehe,jedem das seine

p.s. gerade Freitag/Samstag bietet sich als Familie immer an,weil der arbeitende Part(kommt natürlich auf den Job an)nicht früh raus muss,und man somit die volle Zeit als Paar/Familie ausnutzen kann

aber wenn sie sagt ihr Partner ist damit einverstanden

Gefällt mir

23. April 2014 um 9:36

Ich
Habe mit ihm geredet und ihn gefragt wann es ihm nichts ausmachen würde. Er meinte selbst zu mir dad der Freitag und Samstag okey wären weil er dann auch noch bisschen zeit zum zocken hätte. Das habe nicht ich entschieden. Der Vorschlag kam von ihm!!!

Gefällt mir

23. April 2014 um 11:43
In Antwort auf stellamaus5

Ich
Habe mit ihm geredet und ihn gefragt wann es ihm nichts ausmachen würde. Er meinte selbst zu mir dad der Freitag und Samstag okey wären weil er dann auch noch bisschen zeit zum zocken hätte. Das habe nicht ich entschieden. Der Vorschlag kam von ihm!!!

Find ich super
dass du einsiehst, dass jeden Abend echt zuviel ist. Und wenn er mit Freitag/Samstag kein Problem hat, ist das doch gut und ganz allein eure Sache.

Aber mir geht nicht aus dem Kopf, was andere schrieben...du bist ja noch sehr jung und sehnst dich oft nach deinem alten Leben...ist das so?

Und den Vorschlag mit der Krabbelgruppe würde ich auch annehmen, sowas ist toll, um andere Mütter kennenzulernen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wann kommt diesen Monat das Wohngeld?
Von: stellamaus5
neu
24. Februar 2015 um 19:53
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen