Home / Forum / Mein Baby / Bin ich zu empfindlich Krippe und Ernährung

Bin ich zu empfindlich Krippe und Ernährung

30. August 2010 um 16:56 Letzte Antwort: 30. August 2010 um 17:07

Ich brauch mal wieder eure Meinung. Diesmal geht es um die Krippe meines Sohnes (10 Monate).

Es gibt ein paar Situationen in denen ich wirklich das Gefühl habe, dass ich zu empfindlich bin oder mich zu sehr sorge. Mir fällt immer wieder auf, dass die Erzieherinnen einfach nicht oder nicht gut genug ausgebildet sind. Der Umgang mit den Kleinen ist wirklich gut, also da will ich gar nix zu sagen, aber beim Thema Ernährung muss ich immer wieder sagen "nein, das möchte ich nicht" und werd ziemlich schräg angeschaut von den Erzieherinnen.

Mal ein paar Beispiele:
Bisher hab ich die Gläschen für Leo immer selbst mitgebracht aber da das Essen im Preis inbegriffen ist meinten sie, sie könnten die Gläschen auch besorgen. Jedenfalls benutzen sie Bebivita und Babylove von DM. Das sind Marken die ich bisher nicht oder nur nach sorgfältiger Inhaltsanalyse gekauft habe weil die einfach Salz und sonstiges Zeug mit rein mischen. Dann hab ich das gesagt, dass man da drauf achten sollte --> komische Blicke geerntet. Achja, sie haben auch schon vorgeschlagen, dass Leo das Essen von den Großen mitessen könnte in pürierter Form... ich will das eigentlich auch noch gar nicht (das ist ja auch ziemlich gewürzt: Morgen gibts zum Beispiel Hähnchen süß-sauer) aber ich werd immer seltsam angeschaut.

Fürs Frühstück wollen sie ihm frisches Obst pürieren, aber man soll ja im ersten Lebensjahr noch keine Rohkost geben und immer alles dünsten... hab ich mich ja schon gar nicht sagen trauen.

Nächster Punkt ist die Milch... ich hab gerade Probleme mit dem Abpumpen und wollte, dass sie vielleicht mal versuchen ihm Kunstmilch zu geben. Da wollten sie ihm 3er Milch geben. Will ich auch nicht höchstens 1er. Naja.. und ob sie bei den Milchpulverpackungen drauf achten, dass die nur drei Wochen geöffnet sein dürfen bezweifle ich irgendwie auch - aber das trau ich mich gar nicht zu fragen weil das immer so klugscheißerisch rüberkommt

Ich hab langsam ein immer schlechteres Gefühl meinen kleinen in die Krippe zu geben weil ständig solche Sachen vorkommen (könnte noch einige Beispiele aufzählen).

Vielleicht seh ich das aber auch zu eng, ist ja mein erstes Kind... was meint ihr? Alles nicht so schlimm oder seht ihr das genauso?

Liebe Grüße, Dana und Leo (10 Monate)

Mehr lesen

30. August 2010 um 17:07


also ich sehe das garnicht so eng.

wg. den gläschen muss ich sagen sind die hersteller doch fast alle gleich bzw. sind die gleichen

wieso darf ein 10 mon. altes kind kein frisches obst? noch nie gehört...

bekommt er mit 10 mon. noch alles fein püriert?

mit der milch ist doch in ordnung. würde dann auch eben sagen sie sollen ihm die 1er geben...wieso auch nicht.

also ich seh das garnicht so schlimm. meine mädels haben schon mit 9/10 mon. vom tisch mitgegessen. die wollten keinen brei mehr. sahen was der große isst dann war brei langweilig. hab aber nicht stark gewürzt.

wo kommt denn das essen her?

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper