Home / Forum / Mein Baby / bin krank (in der Elternzeit), kann mein Mann zu Hause bleiben?

bin krank (in der Elternzeit), kann mein Mann zu Hause bleiben?

31. August 2009 um 20:22

Hallo Mädels/Muttis,

brauche dringend Hilfe,...

bin heute krank geworden (Übelkeit, Durchfall, Fieber) und da ich eine 6 Monate alte Tochter habe, brauche Hilfe von meinem Mann.

Mein Mann hat arbeitet erst seit 2 Monaten bei der Bundeswehr und kann noch kein Urlaub nehmen, aber der Chef sagte wenn er meine Bescheinigung vorbei bringt, bekommt er Sonderurlaub.

Gehe morgen früh zum Arzt, kann ich da eine Krankenbescheinigung verlangen? Ich brauche ja keine aber mein Mann.

Wisst ihr das?

Mehr lesen

31. August 2009 um 20:25

Hallo!
Ich musste mich in meiner Elternzeit auch krank schreiben lassen. Aber: meine Tochter war auch krank. Mein Mann hat sich dann über meine Tochter krank schreiben lassen.

Würde mich aber auch mal interesieren, ob das geht.

LG Alenn und gute Besserung.

Gefällt mir

31. August 2009 um 20:43
In Antwort auf alenn

Hallo!
Ich musste mich in meiner Elternzeit auch krank schreiben lassen. Aber: meine Tochter war auch krank. Mein Mann hat sich dann über meine Tochter krank schreiben lassen.

Würde mich aber auch mal interesieren, ob das geht.

LG Alenn und gute Besserung.

Das geht nicht.
er kann sich nur über deine tochter krankschreiben lassen und ob dass der arzt macht ist fraglich, kannst aber krankenpflege beantragen. bzw. ne haushaltshilfe für die tage.
hatte letztes jahr einen hexenschuss da hatten wir das gleiche problem auch

Gefällt mir

31. August 2009 um 21:49

.
Hallo,

schick dein Mann zur Krankenkasse und lass ihn dort die Formulare für eine Haushaltshilfe holen.

Einen Teil davon füllt ihr aus, der andere Teil füllt dann dein Hausarzt aus. Ein Formular bekommt der Arbeitgeber deines Mannes. Das müssen die dann ausfüllen (Verdienstbescheinigung).

Gib als Haushaltshilfe deinen Mann an.

So bekommt dein Mann unbezahlten Urlaub, der aber dann von der Krankenkasse bezahlt wird. Weiss nicht genau, wieviel das ist, ich glaub das ist von Kasse zu Kasse verschieden.

Ich musste das in den letzten 4 Jahren als ich 2mal so stark erkrankte (beim ersten Mal eine Mega-Magen-Darm-Erkrankung und beim zweiten Mal eine Mega-Dick-Erkältung) dass ich unseren Sohn nicht mehr versorgen konnte, auch machen und es hat prima funktioniert.

Anspruch auf eine Haushaltshilfe hat jede Mutter.
Dabei ist es egal, wer die Haushaltshilfe macht, ob Freundin, Nachbarin, Ehemann oder jemand Fremdes.

LG und Gute Besserung

Gutzele

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen