Home / Forum / Mein Baby / Bin seit 2 Monaten dauerkrank, was soll der Mist

Bin seit 2 Monaten dauerkrank, was soll der Mist

5. Juni 2014 um 7:51

Wirklich, so langsam mag ich nimmer! Ich hab das Gefühl, egal was meine Tochter aus dem Kiga anschleppt, ich bekomms. Und alle anderen bleiben fit.
Es gab jetzt zwischendrin vielleicht mal 5 Tage an denen ich nix.hatte. Schnupfen, aber natürlich nicht nur so ein bisschen Naselaufen, nein, gleich alles tu. Seitenstrangangina, da lag ich richtig flach mit Fieber. Und letzte Woche Husten, teilweise sehr schmerzhaft und ich musste spucken wenn ich zu sehr gehustet hab. Der Husten ist gerade fast weg, und mit was wach ich heut auf? Schupfen! Wieder komplett zu alles...
So extrem kenn ich das gar nicht. Ich weiß nicht inwieweit das jetzt ne blöde Frage ist, aber: Kann sowas von der Psyche kommen? Anfang April ist meine Oma gestorben, und neben der Trauer geht hier alles drunter und drüber hab ich das Gefühl. Beide Kinder sind extrem anstrengend (naja, der..Kleine immer schon)
Beim Arzt war ich jetzt nicht, ist ja alles für sich genommen nicht so schlimm.
So, eigentlich wollt ich jetzt auch nur mal ne Runde jammern, meinem Mann geh ich schon zoemlich aufn Keks damit

Mehr lesen

5. Juni 2014 um 18:32

Jetzt nur mal aus Interesse
Uninteressantes Thema? Frage nicht genau genug gestellt? Zu viel Gejammer/Egopost? Nicht bekannt genug?
Helft mir verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2014 um 19:03


Man, erstmal GUTE BESSERUNG!!!
Ich kenne das aus dem letzten Jahr, allerdings hat es nicht immer much erwischt sondern immer unsere Kinder. Immer war einer krank 5 Monate lang!!! Ich hab dann mit Schüssler Salzen angefangen, Nr 3, das scheint geholfen zu haben, oder auch das bessere Wetter
Dass das mit einer schlechten Psyche begünstigt wird ist sogar nachgewiesen und in deinem Fall gar nicht so unwahrscheinlich. Hast du evtl auch wenig Zeit für dich? Die wäre, gerade wenn du trauerst, ja besonders wichtig um mit sich klarzukommen. Vielleicht gönnst du dir mal ein paar Stunden Auszeit? Kaffee trinken mit ner Freundin und quatschen, ins Bett kuscheln und nachdenken, Sauna/schwimmen...? Deinem Mann müsste doch auch dran gelegen sein, dass es dir wieder besser geht
Ich drück dir die Daumen, dass du jetzt schnell wieder fit wirst und bleibst und du über deine Trauer hinweg kommst.
Alles Gute!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2014 um 22:10

Danke euch
Oje, Eddie, da hast du aber auch was durch! Dagegen fühl ich mich jetzt sehr wehleidig, mit meinen popligen Schnupfen


Also beim Arzt war ich Anfang des Jahres. Der hat alles mögliche gecheckt. Damals war ich dort, weil ich schon seit Monaten versuche abzunehmen, aber sich trotz Sport und Essensplan nichts tat. Rausgekommen ist nichts.

@meschunchen: Ja, eigene Zeit für mich ist eher rar. Bis vor etwa 2 Monaten ist mein Mann immer 1 mal die Woche mit den Kindern zu seinen Eltern. ABer dort wars dann irgendwann zu anstrengend, deswegen wurde das abgeschafft. Und dann wirklich in Ruhe ne Freundin zu treffen ist schwer. Hab ich frei muss sie arbeiten oder so. Und ich bin jetzt auch nicht der Typ der sich gern allein ins Cafe setzt oder so. Den Tag allein zu Hause hab ich immer sehr genossen, danach war ich auch immer wieder viel ausgeglichener.
Mein Man nimmt sich auch immer wieder vor mir mal frei zu geben, aber es kommt immer wieder irgendwas dazwischen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kennt das jemand? Zyklusabhängiger Abszess an der Brustwarze
Von: ksenia_12712212
neu
7. Januar 2015 um 9:02
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen