Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Bin zurziet im gefühlschaos, geht um meine beziehung!

Bin zurziet im gefühlschaos, geht um meine beziehung!

27. Juni 2009 um 13:15 Letzte Antwort: 26. August 2009 um 16:09

hallo ihr lieben,

ich bin 22, habe eine 16 monate alte tochter, und bin schon ein paar jahre mit meinem freund zusammen.
unsere beziehung stand von anfang an unter kritischer betrachtung.
recht schnell wurde ich schwanger, und haben trotz allem zusammen gehalten.
ich war lange zeit nur zu hause, und bin nie weg gegangen.
ich arbeite nun seit april wieder aushilfsweise und spüre seitdem das es mir deutlich besser geht. verstehe mich super mit meinen arbeitskollegen, und gehe auch privat mal was trinken.

einer von ihnen hat von anfang an ein auge auf mich geworfen, ich ihm gleich ne abfuhr gegeben hab ihm erzählt das ich ferst vergeben bin usw.

doch seit kurzer zeit haben wir öfter gemeinsamkeiten entdeckt, zufälle und große sympathie. er hört mir viel mehr zu und interessiert sich viel mehr für mich, als mein partner.

ich habe nix mit ihm am laufen und will es auch nicht, da läuft mir ein kalter schauer wenn ich denke meinen freund zu betrügen.

nur denke ich sehr oft an ihn, schreiben sms usw.

was soll ich nur tun, oft denke ich mir, ist das alles in meinem leben? vielleicht muss ich einen anderen weg gehen?

ich mache nichts überstürztes, aber was würdet ihr tun?

lg jana

Mehr lesen

27. Juni 2009 um 13:26

Hm...
schwierige Sache... Meine Meinung ist, sobald n Kind im spiel ist, muss man sich n bißchen mehr zusammenreißen, was ne intakte Beziehung angeht, da das Kind ja auch immer mitleidet. Da wirft man ne Beziehung nicht weg, weils einen stört, dass der Partner seine dreckige Wäsche immer aufn Boden schmeißt statt in den Wäschekorb zu tun, salopp gesagt.

Grade wenn du sagst, dass du mit deinem Freund schon länger zusammen bist, kanns nicht einfach sein, dass du das neue, spannende, prickelnde momentan sehr genießt, was in ner langen Beziehung einfach nicht mehr so da ist?? Ich würd mir meine Beziehung die nächste Zeit sehr gut anschauen, auch mal Impulse geben, Oma zB mal aufs Kind aufpassen lassen, zusammen weggehen etc...
Wenn du nach ner Zeit immer noch merkst, das ist es einfach nicht mehr und mit dem Mann willst du nicht dein Leben verbringen dann ist das halt so. Nur wg nem Kind zusammenbleiben ist auch nicht richtig.
Wünsche dir, dass du dir über deine Gefühle im Klaren wirst und das beste für euch entscheidest .

LG
Anja & Emilia (24.06.08)

Gefällt mir
27. Juni 2009 um 13:32

...
na das ist schon schwierig gerade für die kleine sie liebt ihren papa über alles.
ich denke mal eher das ist ne laune bzw. vielleicht ein neuer kick weil alles ein bisschen "eingeschlafen" ist.

werde die nächste zeit in mich gehen und abende nur als paar verbringen

Gefällt mir
16. August 2009 um 17:52

Was wurde draus?
Als ich deinen Artikel gelesen hab, dachte ich ich spinne. Bei mir war es genauso. Es hat langsam angefangen und hat böse geendet.
Ich habe mich auf einen wirklich netten und interessanten Mann eingelassen. Mein Freund konnte tun was er wollte, erhat mir die Welt zu Füssen gelegt, hat gebettelt und geweint. Doch ich bin stur geblieben und habe ihn verlassen. Mit dem neuen war es ma Anfang toll, doch nach einiger Zeit merkte ich, dass er mir NIE das geben kann, was mein Ex mir geboten hat: Nähmlich TIEFE GEFÜHLE und WAHRE LIEBE. Die ganze Zeit haben mich Vorwürfe zerfressen. Ich hab dann all meinen Frust an meinem Ex ausgelassen. Habe ihm sogar Dinge unterstellt, die er nie gemacht hat (nur weil ich mein Gewissen beruhigen wollte, um meine Entscheidung zu rechtfertigen). Mein Ex wurde sauer, hat mich dann aus dem Haus gejagt (als ich mit nserem Sohn zu Besuch war). In der Zeit mit meinem Neuen wurde mir eines klar: besser als mit meinem Ex wird es nicht. Nur habe ich damals all seine Liebe abgeblockt. Habe ihn weder geküsst noch hatten wir was im Bett. Mit meinem neuen habe ich das alles ausgelebt. Es hat Spass gemacht, doch mit meinem Ex hätte ich dies auch haben können. Nur noch viel besser. Ich hätte ihm nur zeigen müssen, dass ich ihn liebe. Und das tue ich. Noch immer.
Leider ist es zu spät. Ich habe meinem Ex nie von dem neuen erzählt. Er weis es bis heute nicht. Ich habe meinen Neuen verlassen, und versucht meinen Ex zurückzuerobern. Das ging gründlich schief. Er sagt, das er mich wirklich liebt, jedoch kein Vertrauen mehr hat. Er lebt ein neues Leben.... Was auch immer das heissen soll. Ich weis nur das er wieder ausgeht, neue Freunde triff, viel Sport macht.
Mann, Mann, Mann. Er ist jetzt der Mann den ich mir immer gewünscht hab. In unserer Beziehung wollte er immer nur einen auf Familie machen. Ich war rebellisch und habe ihn genervt, das ich was erleben will.
Jetzt sitze ich allein da. Meinem Ex geht es gut. Er ruft nur ab und zu mal an, wie es seinem Sohn geht. Ich geh ihm am A... vorbei. Als ich ihm gesagt hab, dass er sich doch öfter um unseren Sohn kümmern soll, und dass ich ihm das Kind nicht wegnehmen werde, hat er nur lachend geantwortet "das hast du schon. Es war deine Entscheidung, jetzt leb damit".

Ich hab unsere Familie, mein Leben, meine Liebe zerstört.
Ich verfluche den Tag, an dem ich an unserer Liebe gezweifelt hatte. Ich hatte einen Mann, der alles für mich getan hat. Jetzt hab ich gar nichts mehr (ausser meinem Sohn).

Warum erzähl ich dir das????

Mach bitte nicht den gleichen Fehler. Dein Freund wird es dir nie verzeihen, das du ihm sein Kind wegnimmst. Ein zurück gibt es meistens nicht. Neue Bekannte sind nur so interessant, weil sie NEU sind, nicht weil sie besser sind.

Wenn du deinen Freund wirklich liebst und er dich auch, dann zeig es ihm. Zeig ihm, wieviel er dir wert ist. Besprich mit ihm, was dir in deinem Leben fehlt. Unternimm was schönes mit ihm. Entdecke deine Liebe zu ihm neu. Denn ihr seit schon länger zusammen, nicht ohne Grund. Das schönste Geschenk was ihr habt ist euer gemeinsames Leben und euer Kind. Dein Kind wird es dir danken, das es so einen tollen Papa hat.

Gefällt mir
16. August 2009 um 22:15

Das Problem ist
meiner Meinung nach nicht der Arbeitskollege... wenn der nicht da wäre, wär's halt ein andrer, der dir zuhört und dir das Gefühl gibt, attraktiv/begehrenswert/liebenswert... zu sein.

Das Problem ist, dass du das Gefühl bei deinem Mann/Freund nicht mehr hast. Aber das ist ehrlich gesagt... nichts Außergewöhnliches. Im Laufe der Zeit schleicht sich Routine in die Beziehung, und Langeweile, und Unzufriedenheit, wenn man das zulässt!

Da ist es dann ein schönes Gefühl, mit jemand anders wieder dieses Prickeln zu erleben. Aber wenn du deinen Freund für den Neuen verlässt, wirds auch mit dem Neuen irgendwann langweilig... wenn ihr das zulasst

Ich denke, dass die Lösung nicht ein Partnerwechsel ist, sondern das Arbeiten an der vorhandenen Beziehung mit dem Kindsvater. Vielleicht muss er sich auch erst dran gewöhnen, dass du noch ein Leben außerhalb des Haushalts hast... (das dir sicher guttut), also rede mal mit ihm, und mach ihm klar, was dich stört, oder was dir fehlt.

LG und alles Gute
Flocke

Gefällt mir
16. August 2009 um 22:33

Ehrlich?
Du versuchst hier Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
Dein Freund hat den schwereren Part, Eure langjährige Beziehung, den Alltag, Euer Kind.
Der andere? Klar hört er Dir viel mehr zu und interessiert sich scheinbar viel mehr für Dich. Er ist ja auf der Jagd. Er will Dich erobern. Wie er dann wirklich in einer eventuellen Beziehung ist und ob es überhaupt in einer mündet, steht auf einem ganz anderen Blatt.
Und Du gibst ihm ja Anlass zur Hoffnung erhört zu werden, schließlich spielst Du das Spielchen ja mit. SMS und Co. Anderenseits scheint Dir ja diese Aufmerksamkeit irgendwo zu fehlen.
Aber gut, anscheinend stösst die neue Situation (Arbeit, raus kommen) ja ganz neue Sichtweisen bei Dir auf. Ich denke Du solltest versuchen mal herauszufinden wie Du Dein Leben und Deine Bezieheung verändern kannst, damit Du wieder zufrieden bist. Sprich mit Deinem Freund und findet einen gemeinsamen Weg.
Lg

Gefällt mir
19. August 2009 um 0:07

Finde ich auch
Wer vor Problemen in der Beziehung davonläuft, der hat bald selber wieder welche. Gerade in den ersten Jahren mit Kind können einem die Alltagsprobleme schnell über den Kopf wachsen. Wenn man sich dann von einem anderen Mann um den Finger wickeln lässt, nur weil man dadurch Abstand zu seinen Problemen bekommt, wird die Situation erst recht nicht besser. Dein Freund wird immer der Vater der Kinder sein. Du wirst immer mit ihm zu tun haben (ausser er will nichts mehr von seinem Kind wissen).
Was machst du, wenn du irgendwann dann deinen Freund zurückhaben willst? Wie willst du ihm dann erklären, dass er immer noch wichtig ist und du ihn liebst? Wie willst du ihm klarmachen, das du einfach mal was neues probieren wolltest und er dir wieder vertrauen soll?

Du solltest nie auf die Aussagen und Sprüche von anderen hören. Höre nur auf deinen Freund und dich selbst. Ihr zwei müsst einen gemeinsamen Weg finden.
Wenn dein Freund dich wirklich liebt, wird er alles tun, das es in eurer Beziehung gut läuft. Du musst es nur zulassen und auch selber wollen. Was gibt es schöneres als einen Mann, der sein Leben nur mit dir verbringen will? Was gibt es dümmeres als diesen Mann für einen Bekannten, der einen einfach mal erobern will, um dann zu schauen was draus wird, zu verlassen?

Gefällt mir
19. August 2009 um 11:40

Was soll der Mist???
hast wohl völlig den Verstand verloren. Ich lese hier nichts davon, dass es bei euch in der Beziehung sch..... gelaufen ist. Wenn dein Partner ein lieber Mensch ist, er sich um dich und dein Kind kümmert, warum weisst du das dann nicht zu schätzen?
Läst dich von irgend einem Casanova um den Finger wickeln. Der will doch einfach nur mal fi....en und schauen, wer der stärkere Mann ist von den beiden. An dir und deinem Kind liegt ihm gar nix. Du bist für ihn leichte Beute, da du zur Zeit labil bist und vor den Alltagsproblemen davonläufst.
Deinem neuen bekannten interessiert nicht, was die Zukunft bringt, hauptsache er hat ne schöne Zeit mit dir. Irgendwann wird er dir weglaufen, weil ihm die Alltagsprobleme zu viel werden. Er hat ja auch keine Verpflichtungen wie dein Partner. Er kann kommen und gehen, wie er will.
An deiner Stelle würde ich sofort zu deinem Mann gehen und ihm sagen, dass du ihn über alles liebst. Das du stolz auf ihn bist und mit ihm eine gemeinsame Zukunft haben willst.
Das hilft. Ich denke mal, es ist längst überfällig, dass du deinem Partner mal wieder zeigst wie sehr du ihn liebst. So lange du in Gedanken bei dem Aufreiser bist, bist du dazu nicht in der Lage. Zwing dich einfach mal, deinem Partner wieder die Aufmerksamkeit und liebe zu schenken, die er verdient hat. Er wird es sicherlich schon vermissen.

Gefällt mir
26. August 2009 um 16:09

In meinen Augen
bist du selbst schuld, wenn es zur Trennung kommen sollte. Du hast dich scheinbar schon mit dem Gedanken angefreundet. Dein Freund wird extrem darunter leiden, wenn du diesen Schritt gehst. Er wird derjenige sein, der verlassen wurde, allein ist und alles verloren hat. Du kannst dich ja dann mit deinem Neuen Bekannten vergnügen, selbst um euer Kind brauchst du dich nicht sorgen. Ist doch klar, es wird alles wunderschön und rosarot. Ein neuer Kick für dich.
Doch irgendwann kommt der grosse Hammer. Der Neue ist auch nicht besser, vielleicht sogar viel schlimmer. Vielleicht akzeptiert er nicht einmal dein Kind. Dein jetziger Freund will nichts mehr mit dir zu tun haben. Schließlich hast du ihn auf hinterhältige Weise hintergangen. Es wird Krieg um den Umgang mit dem Kind geben. Du fühlst dich schuldig, dass du eine (Deine) Familie zerstört hast.....

Üble Sache, wenn man erst mal in diesem Teufelskreis drin ist. Am Anfang sieht immer alles toll aus. Am Ende wirds meistens böse. Ich hab diese Erfahrungen gemacht. Nach drei Monaten bin ich dann heulend zu meinem Mann zurück. Ich hatte das riesige Glück, das wir noch miteinander sprechen konnten. Es hat Monate gedauert, bis er mir wiedr vertraut hat und wir unser Leben Beziehung nennen konnten. Der härteste Kampf meines Lebens. Nun ist wieder alles gut. Ich liebe ihn mehr als je zuvor. Er ist wieder für mich da und kümmert sich auch um unser Kind.
Man sollte nie einen Mann im Stich lassen, der einen über alles liebt. Meistens kommt es ganz böse auf einen selbst zurück. Ändere lieber deine Einstellung gegenüber deinem Freund und deinem Leben. Arbeite zusammen mit deinem Freund an den Problemen die ihr habt. Nur was man selbst gibt, kann man von jemanden zurückverlangen. So ist das auch in der Liebe.
Wenn du deinen Freund verläßt, kannst du nicht verlangen, das er weiterhin für dich da ist, auch wenn irgendwann schwere Zeiten auf dich zukommen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers