Home / Forum / Mein Baby / Bindehautentzündung

Bindehautentzündung

26. April 2016 um 21:56

Meine Tochter (19 Monate) hat eine Bindehautentzündung - heute Mittag stand es noch an der Gruppe im Kindergarten: "Krankheiten in der Gruppe: Bindehautentzündung" - war ja klar, dass meine Maus als erstes "Hier" gebrüllt hat und sich mal wieder angesteckt hat.....

Der Arzt hat ihr Augentropfen mit Antibiotika verschrieben. Es ist ihre zweite Bindehautentzündung im Leben. Die alte KiÄ hat ihr bei der ersten mit unter einem Jahr Augentropfen mit Kortison verschrieben.....

Daher klingt für mich das Medikament heute ganz ok (lieber Antibiotika als Kortison...) ABER meine Schwiemu ist ganz ausser sich: "das arme Kind... wie kann man nur.... schon wieder so ein Gift... bloß kein Antibiotika.... da muss es doch was anderes geben......" usw usf....

Ach ja, gibt es da was anderes??? Was bekommt ihr in so einem Fall verschrieben?

Mehr lesen

27. April 2016 um 6:47

Euphrasia Augentropfen
von Wala hat unser KiA da immer verschrieben. Ich hab erst später registriert, dass die homöopathisch sind. Haben aber (trotzdem) immer geholfen, egal wie schlimm die Entzündung schon war. Es gibt von diesem pflanzlichen Wirkstoff (Euphrasia oder auch Augentrost) aber auch nicht homöopathische Tropfen, ich weiß nur nicht, ob die auch für Kinder geeignet sind.

Ehrlich gesagt würde ich an deiner Stelle bei den jetzigen Tropfen aber bleiben und beim nächsten KiA Besuch nach Alternativen fragen. Euphrasiatropfen kann man halt auch gut bei gereiztem Auge einsetzen, damit es gar nicht erst schlimmer wird.

Gute Besserung deiner Maus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 7:05

Wenn das Kind schnell wieder in die kita können soll....
....Dann kommt man um die Antibiotika-augentropfen nicht drumherum.... Die sind aber auch kein Teufelszeug. Und das kubd ist nach nichtmal zwei Tagen Beschwerdefrei. Ist ja nur lokal angewendet.... Wichtig wie immer, lange genug tropfen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 11:12

Also ich geh mit ner Bindehautentzündung....
.....Zum Kinderarzt. Ich bezweifle auch das ein Augenarzt zumindest hier in der Großstadt (Berlin) begeistert ist wenn man da mit sowas spontan vorbeikommt.

Als mein großer sich als baby nen löffel ins Auge gepiekt hat bin ich zum Augenarzt und saß da den ganzen Nachmittag bis in den Abend rein mit ihm, wir waren um 19 Uhr fast als letzte dran.... Der Papa musste uns dann sogar noch die Abendflasche vorbei bringen..... Also das tue ich weder mir noch dem Kind unnötig an. Schon gar nicht wenn ich nicht mehr in Elternzeit bin.

Wenns gelb ausm Auge läuft was bei uns bis jetzt immer der Fall war, dann ist doch klar es ist bakteriell, dann kommt da floxal, kanamytrex oder ähnliches drauf und gut ist... Den folgetag Zuhause und danach kann das kubd wieder in due kita.... Nervig aber sonst nix.

Ich bin ehrlichgesagt weil das hä auch viele raten eher dagegen am Auge zu warten ob es auch so weggeht.... Also mit Homöopathie fange ich da gar nicht erst an. Ist ja auch unangenehm das ganze und bei floxal kann man quasi zugucken wie es besser wird.... Man muss nur dann wirklich auch bei Besserung noch konsequent drei Tage weiter tropfen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 12:38

Danke für die Antworten
Habe meiner Tochter gestern abend und heute morgen bereits die Tropfen gegeben. Ist eigentlich schon so gut wie weg - war gestern ja auch nur ganz leicht eitrig.....

Wird wohl den Rest der Woche bei Oma statt im Kiga sein.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 13:16
In Antwort auf villeneuve78

Danke für die Antworten
Habe meiner Tochter gestern abend und heute morgen bereits die Tropfen gegeben. Ist eigentlich schon so gut wie weg - war gestern ja auch nur ganz leicht eitrig.....

Wird wohl den Rest der Woche bei Oma statt im Kiga sein.....

War gestern abend bei unserem KiA, in der Akutsprechstunde
20 min vor Ende der Sprechstunde rein, 10 Min später fertig und mit Rezept wieder raus... Super.... da würde ich auch nicht stundenlang bei einem Augenarzt warten wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 13:17
In Antwort auf villeneuve78

Danke für die Antworten
Habe meiner Tochter gestern abend und heute morgen bereits die Tropfen gegeben. Ist eigentlich schon so gut wie weg - war gestern ja auch nur ganz leicht eitrig.....

Wird wohl den Rest der Woche bei Oma statt im Kiga sein.....

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber...
....Bei uns in der kita darf das Kind wieder hin, wenn es nicht mehr läuft.... Und der Kinderarzt ein Attest darüber ausstellt das das Kind wieder gehen darf. Attest ist bei uns bei Bindehautentzündung unbedingt nötig.

Das ist meist an Tag drei nach Beginn der Behandlung der Fall.... Theoretisch könntet ihr morgen früh zum Arzt, draufschauen lassen und dann zur kita.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 13:25
In Antwort auf 000ashni000

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber...
....Bei uns in der kita darf das Kind wieder hin, wenn es nicht mehr läuft.... Und der Kinderarzt ein Attest darüber ausstellt das das Kind wieder gehen darf. Attest ist bei uns bei Bindehautentzündung unbedingt nötig.

Das ist meist an Tag drei nach Beginn der Behandlung der Fall.... Theoretisch könntet ihr morgen früh zum Arzt, draufschauen lassen und dann zur kita.

Der KiA
meinte sie solle den Rest der Woche zuhause bleiben. Von nochmal vorbei kommen hat er nichts gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 13:31

Theoretisch hast du recht...
....praktisch würde uns der Augenarzt knallhart zum Kinderarzt schicken.

Selbst als ich damals mit meinem Baby ankam nachdem er sich den löffel ins Auge steckte musste ich erst diskutieren, und durfte erst bleiben und warten als ich sagte das ich bereits beim Kinderarzt war und der mich weiter geschickt hat weil er nicht sicher war ob der löffel schaden angerichtet hat ..... Begeistert war man dort nicht.... Ach und es war übrigens alles ok...

Sicherlich sollte der nächste Gang wenn die Augentropfen nicht helfen zum Augenarzt sein, aber darauf das man da sofort hingeht sind die Augenärzte gar nicht eingerichtet. Das ist praktisch unmöglich.

Klar wird im Internet geraten zum Augenarzt zu gehen - die Verfasser dort müssen sich ja absichern, und theoretisch stimmt das ja auch... Praktisch ist das beim derzeitigen Fachärztemangel unmöglich....

LG und jetzt machste aber schnell nen Termin für dich beim Augenarzt ok?









Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 13:32

Naja
Bei uns ist das generell so, dass der Kia das Auge NICHT behandelt - die ver-bzw überweisen dann gleich zum Augenarzt
Hier muss man sonst auch ewig auf Termine warten aber wenn ich sage, mein Sohn (Kleinkind) hat das und das am Auge konnten wir bis jetzt IMMER sofort vorbei kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 13:35

Frag sicherheitshalber nochmal...
....Bei der kita nach ob deine Tochter ohne Attest wiederkommen darf. Unsere kita (und auch die erste damals) nehmen die Kinder nach solch ansteckenden Sachen erst wieder wenn sie ein Attest vom Arzt bringen.

Der Arzt stellt das dann auf Anfrage aus, kostet meist etwa 2-3 Euro....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 14:15

Hm....Ich verstehe was du meinst....
....Aber empfinde das dennoch als übertrieben, und das obwohl mir das wohl meiner Kinder mehr als am Herzen liegt.

Ehrlich, wir reden hier von Bindehautentzündung.... Ja, das kann unbehandelt durchaus gefährlich werden, deswegen hä die tropfen. Und wie gesagt, wenn die tropfen nicht sofort Besserung bringen wäre ich sofort beim Augenarzt. Man merkt es doch sofort ob sie wirken....

Ich bin aber wirklich davon überzeugt das mich der Augenarzt erst zum Kinderarzt schicken würde. Klar könnte ich dann nen sitzstreik in der Praxis machen, und auf mein Recht pochen - fände ich aber echt übertrieben. Wirklich.

Die Chance das es ne stinknormale Bindehautentzündung ist, die davon kommt das sich die Kinder, sorry, ihren eigenen Rotz oder den der anderen ins Auge schmieren ist wohl um ein vielfaches höher als das es was anderes ist, was den geschulten Blick eines Facharztes bedarf.....

Ich vertraue meinem Kinderarzt, bzw. -Ärztin. Sie ist zu Recht immer meine erste Anlaufstelle. Wenn Sie sich unsicher ist, bin ich mir sicher das sie mich weiter schickt. Wäre das nicht so würde ich den Kinderarzt wechseln bis ich "den richtigen" gefunden hab....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 14:19

... Ich würde ausrasten... Ernsthaft....
....Es sei denn die Augenärzte in der Umgebung sind darauf eingestellt und man wartet da nicht länger als beim Kinderarzt.... Da wartet man ja oft bereits lange genug... Und bitte gute öffnungszeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 16:05

Ich meinte es nicht böse....
....Falls das so rüber kam....

Hm...Vielleicht gehe ich auch wirklich zu lachs an die Sache ran... Ist nicht so das ich nicht über dein geschriebenes nachdenke

Werde mal gucken wo überhaupt ein Augenarzt hier bei mir in der Nähe ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 16:21
In Antwort auf 000ashni000

Ich meinte es nicht böse....
....Falls das so rüber kam....

Hm...Vielleicht gehe ich auch wirklich zu lachs an die Sache ran... Ist nicht so das ich nicht über dein geschriebenes nachdenke

Werde mal gucken wo überhaupt ein Augenarzt hier bei mir in der Nähe ist.

Achso und zu dem was du unten schreibst....
Aber wenn die rötung weg ist und nix mehr tränt... ist doch alles gut oder seh ich das falsch?

Und nur falls das blöd rüberkommen sollte, ich gehe nicht leichtfertig mit der Gesundheit meiner Kinder um. Allerdings muss ich meine Ressourcen und Möglichkeiten clever einsetzen. Ich bin alleinerziehend mit zweien, und zwar immer, es gibt so gut wie keine Papazeiten ohne das ich dabei bin. und ich habe weder Auto und Führerschein. das ist keine Entschuldigung aber ein Arzt muss für mich gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein und auch noch offen haben wenn ich von der Arbeit komme (irgendwann, bald ist meine Elternzeit vorbei), ich muß dort beide Kinder dann mit hin nehmen... Da macht es zudem einen Unterschied ob ich dort 4h oder 1h beim Kinderarzt warte.... Wenn ich die Möglichkeit habe mir und den Kindern das zu ersparen dann mache ich das. Ich wollte nicht harsch rüberkommen aber solche Aktionen würden mir viel Kraft rauben, die ich kaum wieder auftanken kann. Das mache ich nur wenn wirklich notwendig...

Wie gesagt ich werde aber nun nach Augenärzten in der Nähe schauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 21:14

@mrsknow..
ganz deiner Meinung. Du hast es 1:1 so wiedergegeben, wie ich es geschrieben habe.... hätte meine Tochter eíne zentimeterdicke Kruste auf den Augen oder eine Schwellung, dass sie nichts mehr sehen würde.... dann wäre ein Augenarzt sicher angebracht....

Aber: Sie hatte nur bei näherem hinsehen einen leichten Schleier auf den Augen und etwas verklebte Wimpern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 21:19

Danke
ist schon viel besser- eigentlich ist bis auf eine minimale Rötung (so wie wenn sie müde ist) nichts mehr zu sehen...

Aber die Augentropfen sind ein Kampf - das ist echt schwierig... sie schreit und wehrt sich wahnsinnig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 21:59

Haben wir versucht
dann schüttelt sie sich wie ein nasser Hund und kneift die Augen zusammen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen