Home / Forum / Mein Baby / Bis zu 7 stunden am stillen

Bis zu 7 stunden am stillen

1. Februar 2013 um 13:12

Hallo liebe

ich weiss nicht mehr weiter... am 25.01. habe ich per kaiserschnitt (nach geburtsstillstand) mein erstes kind bekommen. Ein wunderschönes mädchen und ein absolutes wunschkind!
Im krankenhaus hat noch alles gut geklappt...aber seit wir daheim sind,hängt unsere kleine maus nur noch an meiner brust. Ich stille bis zu 7 stunden am tag! Sie schläft dann zwischendurch ein und fängt wieder an zu saugen. Dass das bei neugeborenen normal ist,weiss ich. Nur,sobald sie etwas länger schläft und ich sie ins bettchen legen will,wacht sie sofort wieder auf und möchte auf den arm genommen werden...und dass auch nachts. Sie schläft nur neben mir in unseren bett..mach ich etwas falsch? Bekommt sie vielleicht zu wenig milch von mir? Sie hört nach einer bestimmten zeit auch auf an der brust zu nuckeln und möchte an die andere. Wir haben uns auch schon eine babywaage gekauft...nach dem stillen wiegt sie nur 10 gramm mehr. Ist das ok? Danke schonmal für eure antworten!

Mehr lesen

1. Februar 2013 um 14:25

Hallo
vielleicht hat sie den ersten Schub. Das hatte meine Maus auch mit 8 Tagen und ich hatte sie 9 Stunden nonstop an der Brust. Nach 2 tagen hatte sich die Milchmenge erhöht und alles war wieder super. Dranbleiben ist jetzt wichtig und immer wieder anlgen, sonst weiß deine Brust ja nicht, dass sie mehr Milch produzieren muss. Hast du eine Nachsorge-Hebamme, die auch mal schauen kann.? Wenn du genug trinkst und isst, und die Maus 5 gut nasse Windeln am Tag hat, ist alles ok. Ich habe auch meinem ersten KInd immer hinterher gewogen, aber damit machst du dich und das Kind nur irre. Alle 2-3 Tage zur selben Zeit wiegen reicht aus.

Liebe Grüße
Du machst das schon.

Gefällt mir

2. Februar 2013 um 16:00
In Antwort auf murmel880

Hallo
vielleicht hat sie den ersten Schub. Das hatte meine Maus auch mit 8 Tagen und ich hatte sie 9 Stunden nonstop an der Brust. Nach 2 tagen hatte sich die Milchmenge erhöht und alles war wieder super. Dranbleiben ist jetzt wichtig und immer wieder anlgen, sonst weiß deine Brust ja nicht, dass sie mehr Milch produzieren muss. Hast du eine Nachsorge-Hebamme, die auch mal schauen kann.? Wenn du genug trinkst und isst, und die Maus 5 gut nasse Windeln am Tag hat, ist alles ok. Ich habe auch meinem ersten KInd immer hinterher gewogen, aber damit machst du dich und das Kind nur irre. Alle 2-3 Tage zur selben Zeit wiegen reicht aus.

Liebe Grüße
Du machst das schon.

Vielen dank für eure antworten
Heute war meine nachsorgende hebamme da. Ich hab leider zu wenig milch und soll die kleine zufüttern,vorher aber auch stillen. Im unserem bett lass ich sie weiter schlafen

Gefällt mir

3. Februar 2013 um 4:13

Hallo!
Deine Kleine ist nun 8 Tage alt und du stillst nun also gerade 8 Tage. Deine Brust hat sich sehr wahrscheinlich auch noch nicht genügend angepasst und aus diesem Grund würde ich vom Zufüttern abraten, zumal dies, wenn man Flasche füttert, auch zu einer Saugverwirrung führen KANN (nicht muss). Vielleicht ist es dir möglich im Liegen zu stillen? Dann könntet ihr beide schlafen. Wenn du nun zufütterst besteht das Risiko, dass deine Milch weniger wird, einfach, weil sie dann wirklich satt ist und deine Milchproduktion nicht angeregt wird. Umgangsprachlich ausgedrückt denkt die Brust, das Kind wird mit der Menge, die es bekommen hat satt, weil es danach nicht mehr saugt (und mit Flasche wohl eben auch einen längeren Zeitraum nicht). Demnach produziert sie nur noch so viel. Wenn sie nicht sehr unruhig ist, oder Dehydrierung droht würde ich also einfach erstmal abwarten und (Still)Tee trinken. Passte ihr die Menge, die dein Busen hergibt nicht, würde sich deine Kleine schon beschweren. Um sie dazu anzuregen länger zu trinken, statt zu schlafen, einfach immermal an der Nase kitzeln. Musste ich bei meiner Tochter am Anfang ständig machen, die war auch so eine
Entspann dich am besten eine Weile, heißt nicht umsonst Wochenbett. Legt euch gemeinsam hin und rege sie zum Trinken an. Du kannst zusätzlich Stilltee trinken, oder die vllt sogar das Milchbildungsöl von Weleda besorgen, das hat mir auch geholfen. Eure Stillbeziehung hat gerade erst angefangen und muss sich erst einpendeln. Wen man da jetzt künstlich eingreift kann das nach hinten losgehen. Allerdings musst du das natürlich selbst entscheiden, sit nur mein Rat

Gefällt mir

3. Februar 2013 um 15:05
In Antwort auf lauraemilia2013

Vielen dank für eure antworten
Heute war meine nachsorgende hebamme da. Ich hab leider zu wenig milch und soll die kleine zufüttern,vorher aber auch stillen. Im unserem bett lass ich sie weiter schlafen

Du
kannst aber auch deine Milchproduktion anregen indem du oft anlegst..ich habe am Anfang auch nicht genug gehabt aber ich hab nicht aufgegeben und nun nach 4 Wochen läuft es enwandfrei

Gefällt mir

4. Februar 2013 um 1:08

Oh man du dumme nuss
Ehrlich liesel dich sollte man löschen....
Lieber 7 std eine milch kuh
Als so dumm zu sein wie du liesel .... Hahahah und du hast 24 std......

Gefällt mir

4. Februar 2013 um 1:09
In Antwort auf lauraemilia2013

Vielen dank für eure antworten
Heute war meine nachsorgende hebamme da. Ich hab leider zu wenig milch und soll die kleine zufüttern,vorher aber auch stillen. Im unserem bett lass ich sie weiter schlafen


Such dir eine stillberaterin und eine still
Gruppe hat mir sehr geholfen

Gefällt mir

4. Februar 2013 um 10:50
In Antwort auf mommy2013

Du
kannst aber auch deine Milchproduktion anregen indem du oft anlegst..ich habe am Anfang auch nicht genug gehabt aber ich hab nicht aufgegeben und nun nach 4 Wochen läuft es enwandfrei

Ja
laut meiner Hebamme leg ich sie richtig an. Ich stille auch in allen möglichen positionen...

Hmm,vllt sollte ich ja dann doch versuchen noch öfters anzulegen und das zufüttern zu lassen?! Ich hab nur das gefühl,dass sie nach dem fläschen einfach zufriedener ist (und sie weint auch weniger).
Ich hab nur angst etwas falsch zu machen?! Ohne fläschen wird sie vllt nicht richtig satt und mit fläschen "verwöhn" ich sie vllt zu sehr... Aber das muss ich wohl selbst raus finden und auf mein bauchgefühl hören.

Gefällt mir

4. Februar 2013 um 12:02
In Antwort auf lauraemilia2013

Ja
laut meiner Hebamme leg ich sie richtig an. Ich stille auch in allen möglichen positionen...

Hmm,vllt sollte ich ja dann doch versuchen noch öfters anzulegen und das zufüttern zu lassen?! Ich hab nur das gefühl,dass sie nach dem fläschen einfach zufriedener ist (und sie weint auch weniger).
Ich hab nur angst etwas falsch zu machen?! Ohne fläschen wird sie vllt nicht richtig satt und mit fläschen "verwöhn" ich sie vllt zu sehr... Aber das muss ich wohl selbst raus finden und auf mein bauchgefühl hören.

Genau
wenn es mit dem stillen einfach nicht klappen will kann man es auf biegen und brechen auch nicht...

Und wenn du sagst deine kleine ist nach der Flasche zufriedener dann ist das doch auch okay
Mach das wo DU denkst es ist das richtige

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Nach dem baden eine mütze
Von: lauraemilia2013
neu
8. April 2013 um 22:14

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen