Anzeige

Forum / Mein Baby

Bislang war Deutschland Europas Schlusslicht bei der Geburtenrate. Jetzt ist Schlusslicht weltweit

Letzte Nachricht: 1. Juni 2015 um 8:58
A
alessa_983416
29.05.15 um 14:12

Ist das nicht ein Armutszeugnis für die Familienpolitik??

Auf der ganzen Welt??? Das ist unfassbar.

Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

A
alessa_983416
29.05.15 um 14:13

Oh das "es" hat wohl nicht mehr
in den Titel gepasst.

Gefällt mir

L
lagina_12473954
29.05.15 um 14:23

Ich finde das schlimm!
Noch schlimmer finde ich die "Lösungsansätze". Die Mütter sollen früher wieder in den Beruf einsteigen. Jemand muss ja schließlich die Renten bezahlen, jetzt wo man das Rentenalter für die Babyboomer noch schön gesenkt haben. Ist ja klar... stellen eben die größte Wählerschaft. Danke auch!!! Rrrr

Gefällt mir

A
alessa_983416
29.05.15 um 14:29
In Antwort auf lagina_12473954

Ich finde das schlimm!
Noch schlimmer finde ich die "Lösungsansätze". Die Mütter sollen früher wieder in den Beruf einsteigen. Jemand muss ja schließlich die Renten bezahlen, jetzt wo man das Rentenalter für die Babyboomer noch schön gesenkt haben. Ist ja klar... stellen eben die größte Wählerschaft. Danke auch!!! Rrrr

Ich bin auch total schockiert.
Aber es wird einem auch nicht leicht gemacht.

Kita- Gebüren nach gut Dünken der Länder/Städte
Geringer Kindergeld anstieg von 6! Euro.
Wiedereinstieg in den Beruf wird immer schwerer, je mehr Zeit vergeht.
Dann vielleicht Altersteilzeitarmut.
Keine Steuervergünstigung für Eltern
Kaum ausreichend Kita-Plätze


Und die Herdprämie ist eh ein Witz.

Es ist ein Trauerspiel.

Gefällt mir

Anzeige
P
pushpa_12646495
29.05.15 um 14:54

Wundert mich nicht.
heutzutage braucht man echt schon mut um kinder in die welt zu setzen. und das nötige kleingeld, will man "gut" leben.

wiedereinstieg in den beruf..., hier in unserer umgebung fast ein ding der unmöglichkeit. kitas haben hier in der regel von 8.00- 12.30 uhr auf. wie bitte soll man da arbeiten wenn der fahrtweg zur arbeit auch nochmal gut 30-60 min dauert?

also fällt ein gehalt weg.

von meiner rente will ich gar nicht reden... das ist ein witz.

ich will mein kind nicht abschieben... aber ich will eine realistische chance haben arbeiten zu gehen wenn ich das möchte und muss. ohne nochmal 600 euro im monat für eine kinderfrau auszugeben, extra.

Gefällt mir

A
alessa_983416
29.05.15 um 15:09

Lana,
eigentlich war das ein Aufruf an dich!

Los! Vermehre dich!! Die Elite darf nicht aussterben!

Ran an den Mann! Wat nich bei 3 auf den Bäumen is!

Gefällt mir

A
an0N_1256620299z
29.05.15 um 16:02

Naja
sehe das so und so. auf der einen seite sind unsere erwartungen und vorstellungen ziemlich hoch, was es schwierig macht mehr kinder auf die welt zu setzten. irgendwie möchte ich noch ein drittes Kind, aber die vernunft sagt es geht nicht: gerade mal mit studium fertig, wohnung und auto zu klein, und ausserdem warte ich auch wieder auf die zeit unabhängiger zu sein.trotzdem wäre ein 3.kind schön, weil ich es liebe ein baby/kind aufwachsen zu sehen.
im vergleich zu ländern wie skandinavien könnte deutschland in Sache Familienpolitik noch einiges tun. Weltweit gesehen ermöglicht Deutschland aber Familien insbesondere Mütter, Kind und indivduelle Lebensgestaltung (Ausbildung, Beruf, Verreisen, Scheidung,Hobbys) zu vereinbarten.
NAtürlich zeigen Länder wie Indien, Peru, Nairobi mehr Geburten auf- aber da sind die Mütter hauptsächlich für die Familie zuständig, es wird weniger auf Verhütung geachtet oder es ist ein Zeichen von Reichtum und Tradition viele Kinder zu gebären. Oft wird nichts anderes erwartet.


Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1256620299z
29.05.15 um 16:17

Und
ich lese solche Aussagen ja immer wieder. Statistiken, Zahlen die belegen, dass wir zu wenige Kinder gebären, dass bald mehr ältere Menschen als Kinder leben u.ä.
Ganz ehrlich: was soll mir diese Information sagen? Mein 1.Gedanke ist immer sofort : Die wollen, dass wir Frauen mehr Kinder gebären ( und wir schuld sind, dass das System nicht mehr funktioniert, rente und so ). Aber wollen wir das? Wollen wir mehr als 2 oder 3 Kinder auf die Welt setzen? Wenn alle Bedingungen erfüllt sind in Deutschland, die uns ermgöglichen mehr zu gebären und gleichzeitig unsere Wünsche unsere Ziele zu ermglöchen würdet ihr mehr Kinder haben wollen?

Gefällt mir

P
pushpa_12646495
29.05.15 um 16:38
In Antwort auf an0N_1256620299z

Und
ich lese solche Aussagen ja immer wieder. Statistiken, Zahlen die belegen, dass wir zu wenige Kinder gebären, dass bald mehr ältere Menschen als Kinder leben u.ä.
Ganz ehrlich: was soll mir diese Information sagen? Mein 1.Gedanke ist immer sofort : Die wollen, dass wir Frauen mehr Kinder gebären ( und wir schuld sind, dass das System nicht mehr funktioniert, rente und so ). Aber wollen wir das? Wollen wir mehr als 2 oder 3 Kinder auf die Welt setzen? Wenn alle Bedingungen erfüllt sind in Deutschland, die uns ermgöglichen mehr zu gebären und gleichzeitig unsere Wünsche unsere Ziele zu ermglöchen würdet ihr mehr Kinder haben wollen?

Ich ja
wenn ich wüsste ich kann problemlos nach 3 oder 4 jahren in einen job, der mich im notfall auch allein mit kindern ernährt. meine kinder werden derweil qualitativ betreut.

wenn ich wüsste, das ich auch mit 2 (oder 3) kindern eine bezahlbare behausung bekomme,...

dann würde ich noch ein kind bekommen.

ist derzeit alles nicht gegeben.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1267551699z
29.05.15 um 17:28
In Antwort auf an0N_1256620299z

Und
ich lese solche Aussagen ja immer wieder. Statistiken, Zahlen die belegen, dass wir zu wenige Kinder gebären, dass bald mehr ältere Menschen als Kinder leben u.ä.
Ganz ehrlich: was soll mir diese Information sagen? Mein 1.Gedanke ist immer sofort : Die wollen, dass wir Frauen mehr Kinder gebären ( und wir schuld sind, dass das System nicht mehr funktioniert, rente und so ). Aber wollen wir das? Wollen wir mehr als 2 oder 3 Kinder auf die Welt setzen? Wenn alle Bedingungen erfüllt sind in Deutschland, die uns ermgöglichen mehr zu gebären und gleichzeitig unsere Wünsche unsere Ziele zu ermglöchen würdet ihr mehr Kinder haben wollen?

Ich glaube
Menschen mit Kindern müssen sich gar nicht angesprochen fühlen. Aber wir haben z. B. sehr viele Freunde ohne Kinder Mitte 30. wir haben jeweils 2 kinserlose Geschwister... usw.

Gefällt mir

T
tiwlip_12368723
29.05.15 um 19:55

Finde ich jetzt nicht sooooo schlimm
Ich versbschiede mich auch immer mehr vom 2. Kind...zumindest ein 2. Kind, das ich selbst zur Welt bringe.
Wenn ein 2. Kind in unsere Familie kommt, dann ein adoptiertes. Mein grosser Bruder hat es vor 2 Wochen gemacht und ich finde es grossartig. Es gibt so viele Kinder auf der Welt, die weggegeben wurden etc., dann muss ich nicht ein eigenes bekommen. Mir geht es schliesslich um ein Kind und nicht um die veteilte DNA.

Ich finde aber auch, dass man sich mal die Zahlen der Geburten der letzten Jahre anschauen sollte. In den letzten 10 Jahren hat sich nichts geändert.
In den 10 Jahren davor war es ein Minus von 100 000 Geburten. Heisst also, dass es nicht wirklich an uns liegt. Wir kriegen also nicht zu wenig...die anderen kriegen zu viel. So könnte man es auch sehen.
Ich denke mal, dass es die deutsche Bevölkerung schon richtig macht. Man sollte nicht mehr Kinder bekommen, als die Welt vertragen kann und man sich selbst nicht leisten kann. Natürlich denkt man an seine Rente, aber wer glaubt denn heute bitte noch, dass man mal Rente bekommt? Ich nicht und deswegen mache ich das privat.
Man sollte wohl eher an die Erde denken. Ich denke da z.B. an die Dürre in Kalifornien, die seit 4 Jahren herrscht oder der Anstieg vom Meeresspiegel...wenn das so weiter geht, dann können wir in 10 Jahren "Adios Venedig." sagen. Das haben die Menschen angerichtet und das wird nicht aufhören. Will man das wirklich den nächsten Generationen antun?
Wie gesagt...Deutschland hält seine Anzahl der Geburten. Wenn wir deswegen trotzdem auf die letzten Plätze rutschen, dann zeigt mir diese Statistik, dass nicht wir das Problem sind. Die anderen Länder sind das Problem, denn sie zeugen sich fröhlich weiter fort und denken dabei nicht daran, was sie für ein Erbe hinterlassen.

Gefällt mir

Anzeige
I
ilse_12287508
29.05.15 um 21:26

Ich
Finde es aber ganz falsch den Grund nur in der Familienpolitik zu suchen. Und immer gelten die skandinavischen Länder als Vorbild. In wie vielen anderen Ländern ist es schlechter und sie bekommen trotzdem statistisch mehr Kinder?
Da gibt es oft kein Elterngeld (was ja schon etwas abfängt), keine Elternzeit und kein Kindergeld.

Besser geht es natürlich immer, dass ist klar. Es gibt so viele Faktoren, aber es wird immer nur darüber geschimpft. Aber die Meisten die ich kenne sind zufrieden mit meist 2 Kinder (auch einige mit nur einem oder 3) und wollen gar nicht mehr. Ich würde auch mit Millionen auf dem Konto eher keine 10 Kinder bekommen mein max. wären wirklich 3. wobei wir auch mit zweien glücklich sind.

Und die Unternehmen werden sich noch ändern, aber zur Zeit sind eben noch viele der alten Generation an der Macht, die eben denken, dass ist Frauenarbeit und Männer machen Karriere. Work-Life-Balance und Flexiblere Modelle kommen immer mehr, aber es dauert bis sich das durchgesetzt hat. Leider geht das nicht von heute auf morgen. Mein Papa hätte auch nie Elternzeit genommen und durfte zum KS nicht mit und heutzutage ist es normal es tut sich eben schon etwas.

Vg

Gefällt mir

A
an0N_1284020099z
29.05.15 um 21:48

Denke nicht,
dass es nur an der Politik und zu wenig Geld vom Staat liegt. Deutschland hat sehr hohe Ausgaben für die Familienpolitik, über 200 Milliarden Euro (genaue Daten weiß ich nicht...) und trotzdem zündet es nicht richtig. Mehr Geld kann auch nicht die Lösung sein. Ich denke, es liegt auch mit an der Bevölkerung.

Gefällt mir

Anzeige
B
bengu_988478
30.05.15 um 14:57

Ich würde ja
gerne wissen, wo die Schweiz steht. Finde aber diese blöde Rangliste nicht

Hier kostet ein Kitaplatz ca 100.- Euro/Tag/Kind. Plätze sind Mangelware. Einen Job zu finden, bei dem man die Kids spätestens um 18 Uhr abholen kann ist schwierig. Wenn sie dann in die Schule kommen, ist das ganze noch viel schwieriger... Betreuung über den Mittag und nach der Schule gibt es nicht an vielen Orten. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass man hier wieder mehr Kinder hat...

Gefällt mir

H
hooda_12167180
01.06.15 um 8:41

Deutschland hat mit ca 80millionen
auf recht kleiner fläche doch eigentlich genug bürger...will man hier zustände wie in indien?? deutschland ist da auch in der top20 unter den bevölkerungsreichsten ländern.
solange wohnungen und betreuungsplätze knapp und teuer sind, wird sich auch nichts an 1 kind, max 2 kriegen ändern.
bzw wollen viele doch auch nicht mehr als 1-2 kinder. das ist genauso legitim wie zb mindestens 5 in die welt zu setzen.die hälfte aller länder sind sozusagen 3.welt länder...wo kinder keine medizinische vorsorge haben, nicht genug zu essen oder gar eine schulausbildung bekommen. viele dieser kinder sterben noch im kleinkindalter.
in china ist es doch angeblich verboten , mehr als 1kind zu kriegen,trotzdem unterlaufen viele dies gesetz. also nur der politik in deutschland die schuld zu geben , das viele deutsche nicht genug kinder in die welt setzen ,find ich auch schwachsinn... wer welche möchte,kriegt sie auch. verhungern muss hier kein kind.
ausserdem ist kein land mit dem anderen zu vergleichen.das durchschnittsalter in de liegt zb bei ca 45 jahren, in irland bei 35!
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/248994/umfrage/durchschnittsalter-der-bevoelkerung-in-den-eu-laendern/

ausserdem glaub keiner statistik...

Gefällt mir

Anzeige
lilaweisskariert
lilaweisskariert
01.06.15 um 8:58
In Antwort auf bengu_988478

Ich würde ja
gerne wissen, wo die Schweiz steht. Finde aber diese blöde Rangliste nicht

Hier kostet ein Kitaplatz ca 100.- Euro/Tag/Kind. Plätze sind Mangelware. Einen Job zu finden, bei dem man die Kids spätestens um 18 Uhr abholen kann ist schwierig. Wenn sie dann in die Schule kommen, ist das ganze noch viel schwieriger... Betreuung über den Mittag und nach der Schule gibt es nicht an vielen Orten. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass man hier wieder mehr Kinder hat...

Ja so kommt es mir auch vor.
bei uns zb wurde zum Schuljahr 2014/2015 noch ein weiterer Kiga (wieder) eröffnet, da zu viele Kinder da sind, Tendenz steigend

Und das obwohl man in der Schweiz kein jahr Elternzeit bekommt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige