Home / Forum / Mein Baby / Bitte dringend hilfe!!!

Bitte dringend hilfe!!!

4. Juni 2014 um 5:39

mein kleiner ist am 27.5. per sekundärer sectio geboren. ich stille ihn von anfang an, allerdings mit stillhütchen weil ich schluofwarzen habe

der kleine ist seit gestern Abend so extrem unruhig, verspannt & schreit. er schläft kaum und trinkt schlecht an der Brust. gerade nach 4h als ich ihn geweckt habe, will er sie nicht mal. er kriegt es nicht richtig in den Mund, stößt sich/seinen Kopf weg und schreit die Brust an bin total verzweifelt. er muss doch trinken?! aber ich kann ihn doch schlecht zwingen. ich wollte jetzt noch kurz warten bis 6h um sind und ihn dann noch probieren wieder die Brust zu geben. aber was mach ich, wenn er wieder nicht will?! zum Arzt?

für hilfe wäre ich wirklich sehr sehr dankbar.

Mehr lesen

4. Juni 2014 um 5:41

Ps:
nachdem versuch schläft er übrigens gerade friedlich beim papa im arm. mir grauts schon davor ihn gleich wieder wecken zu müssen.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 5:43

Meine hebamme
hat heute leider 24h dienst im kh.
gestern als sie da war, war noch alles ok

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 5:44

Nicht nach 6h wecken???
geht da meine milch zurück?

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 5:51

Aber wie lange soll ich ihn denn jetzt
ohne trinken schlafen lassen?

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 7:32

Hallo du arme, ich glaube jede Mutter kann grade nachempfinden, wie es Dir geht. Ich hatte auch Stillprobleme, bei beiden Kindern, und Panik, dass ich mein eigenes Baby nicht ernähren kann. Mein erstes musste ich alle 4 stunden wecken, weil er Gelbsucht hatte. Warum weckst Du Dein Baby? Ich finde, das macht so viel Stress! Er wird aufwachen, wenn er Hunger hat und Deine Milch wird deswegen nicht zurückgehen, sondern im Gegenteil mehr werden, weil Du entspannter bist und ganz wichtig: der Milchspendereflex setzt ein, sobald Du Dein Baby schreien hörst! Das ist von der Natur super geregelt und wennDein Baby gesund ist, lass es schlafen, es ist doch erst ein paar Tage alt und alles muss sich erst einpendeln. Du kannst die Fontanelle überprüfen, um zu sehen, ob er genug Flüssigkeit hat. Hat Dir das die Hebamme gesagt, dass Du ihn alle 4 Stunden wecken sollst? Ich fand das damals ganz schlimm und hat viel kaputt gemacht.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 8:28
In Antwort auf rhea_12550879

Hallo du arme, ich glaube jede Mutter kann grade nachempfinden, wie es Dir geht. Ich hatte auch Stillprobleme, bei beiden Kindern, und Panik, dass ich mein eigenes Baby nicht ernähren kann. Mein erstes musste ich alle 4 stunden wecken, weil er Gelbsucht hatte. Warum weckst Du Dein Baby? Ich finde, das macht so viel Stress! Er wird aufwachen, wenn er Hunger hat und Deine Milch wird deswegen nicht zurückgehen, sondern im Gegenteil mehr werden, weil Du entspannter bist und ganz wichtig: der Milchspendereflex setzt ein, sobald Du Dein Baby schreien hörst! Das ist von der Natur super geregelt und wennDein Baby gesund ist, lass es schlafen, es ist doch erst ein paar Tage alt und alles muss sich erst einpendeln. Du kannst die Fontanelle überprüfen, um zu sehen, ob er genug Flüssigkeit hat. Hat Dir das die Hebamme gesagt, dass Du ihn alle 4 Stunden wecken sollst? Ich fand das damals ganz schlimm und hat viel kaputt gemacht.

Ja ich muss jedesmal weinen,
wenn ich ihn so sehe das bricht mir das herz. vorallem weil es am anfang so gut geklappt hat trotz ks.

ich hatte am einen milchstau, deswegen soll ich ihn alle 4h anlegen. wenn er eher kommt, natürlich eher. ich hab auch nochmal meine hebi angerufen u. ich kann nachher mit dem kleinen mal bei ihr im kh vorbeikommen.

ich hab ihn vorhin übrigens nach 6,5h gestillt bekommen. aber auch mit sehr viel theater. von alleine wäre er da aber auch noch nicht gekommen.

ich hab einfach teilweise das gefühl, ich kann ihm nicht das geben was er will oder er wird nicht satt/bekommt zu wenig, und und und vllt hat er ja auch schnerzen?!

das mit der fontanelle hab ich noch nicht gehört.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 8:29

Ach ja...
und er macht so gut wie nie ein bäuerchen...

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 8:48

Mach dir nicht so einen stress!
Und hör auf zu denken du hast nicht genug Milch/sie reicht ihm nicht oder sonst was.
Wie unten schon geschrieben, legt euch nackt ins bett. Kuschelt. Leg ihn nah an deine brust. Aber "zwing" ihn nicht. Er wird von alleine kommen.
Und fütter bloß nicht zu und auch keine abgepumpte mumi.
Das wichtigste ist echt den Streß raus zu nehmen. Auch wenns so leicht gesagt ist. Er spürt deine Unsicherheit.

Wünsche euch alles gute und melde dich doch später nochmal und berichte.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 8:50

Ok
aber es gluckert immer so in seinem bauch?!

da hast du recht mit der ruhe... aber mir zerreißt es echt das herz, weil ich nicht weiß was ihm fehlt und ich denke er hat schmerzen.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 9:21


Süße, das wird!!!
Hier wurden dir ja schon viele gute Tipps gegeben. Ein Stillstart ist leider häufig schwierig, aber das Durchhalten lohnt sich so so so sehr. Du weißt ja, dass es bei mir auch so schwierig war.
Geholfen hat mir immer, mir zu sagen, dass das Baby genau weiß was es braucht. Ich habe am Anfang gar nicht mitbekommen ob sie wirklich was trinkt oder nur nuckelt. Aber nasse Windeln und ein zufrieden schlafendes Kind haben mich dann doch vermuten lassen, dass sie was bekommt
Und so schwierig wie es jetzt gerade ist, so wunderbar wird es in ein paar Tagen sein.
Achja und die Ruhe ist wirklich ganz ganz wichtig. Wir sind einen Tag vor Weihnachten aus dem KH gekommen und hatten ständig Besuch bzw waren bei den Familien eingeladen. Es war Gift fürs Stillen!
Irgendwann hab ich mich regelrecht daheim "verschanzt" und nur noch gestillt, gestillt, gestillt und plötzlich hat es geklappt.
Halte durch meine Liebe.
Bald liest du das hier und lächelst drüber, weil du dir nicht mehr vorstellen kannst, dass es mal nicht wie von selber geklappt hat.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 13:09


es ist zum heulen... erst zu viel Milch, deswegen Milchstau und jetzt (wahrscheinlich durch den Stress) läuft die Milch nicht. er hat vorhin im KH als ich mit Meiner hebi gestillt hab gerade mal mit ganz viel Anstrengung 25g bekommen und auch noch von gestern zu heute abgenommen

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 14:43

Ja das wird!
Bloß keinen Stress mit ständigem Wiegen machen! Das wollten sie am anfang von mir auch im KH.
Die Maus hat am Anfang wirklich grenzwertig abgenommen (sie war ja eh schon so leicht weil sie ein Frühchen war) und von allen Seiten hieß es ich müsse zufüttern.
Aber ich hab weiter meinem Körper und meinem
Baby vertraut und sie bekam das super selber hin.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 15:37

Du schaffst das!!!!
Es ist anfangs echt hart und ich habe so manches Mal mit meinen Maedchen mitgeweint, aber der Kampf lohnt sich! So, wie Scaramouche schon schrieb: Mach Dich nicht verrueckt mit staendigem Wiegen etc. Mach es Dir zuhause gemuetlich und stille; was das Zeug haelt! Kein Besuch,,kein Stress, nur Du und das kleine Maeuschen.....vertrau Dir, Deinem Baby und Deinem Koerper, Ihr koennt das

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 16:32


ihr habt ja recht... aber was denkst ihr, wie man sich fühlt, wenn man hört das sein Baby nicht zunimmt sondern sogar abnimmt?! das ist ein Teufelskreislauf. Montag sagt die Hebi Milchstau, weil ich ihn wahrscheinlich Sonntag zu oft angelegt hab... dann pass ich auf, dass es so alle 4h sind, jetzt war's zu wenig... ich fühl mich einfach schlecht, weil ich scheinbar nicht weiß, was das beste für mein Baby ist

im KH hat er ja sogar schon zugenommen, zu Hause nicht mehr.

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 20:54


war gerade nochmal bei meiner hebi im KH, zusammen Stillen. nach der linken Brust hat sie mir schon geraten nur noch bis morgen zu warten und wenn nicht Fläschchen bzw zuzufüttern. weil wirklich nichts kam und die Brust auch ganz weich war. rechts kam dann aber zumindest ein bisschen und sie meint wir können beruhigt bis morgen warten und ich soll ihn halt anlegen, sobald er will.

vor 1h wollte er dann wieder und ich hab ihn angelegt. rechts hat gleich gut geklappt. in der Zeit, wo ich ihn rechts angelegt hab, lief auch links Milch raus. dann Bäuerchen und Wickeln und linke Brust. das ging auch erst gut, aber irgendwann kam da dann nichts mehr und ich hab ihn einfach nochmal rechts angelegt bis er satt war. (denke/hoffe ich zumindest)

Gefällt mir

5. Juni 2014 um 12:40


er hat wieder nicht zugenommen soll jetzt Muttermilch abpumpen und zufüttern

ich schau jetzt mal bei "lalecheliga" nach einer beraterin in meiner nähe. hoffe die können mir helfen. es kann ja nicht sein, dass ich abwechselnd einen milchstau und dann keine milch mehr hab.

Gefällt mir

5. Juni 2014 um 13:05

Ja mach das
Er ist ja erst 9 tage alt. Meiner hat am anfang auch abgenommen. Bis zu 10% vom geburtsgewicht (heisst es) sind normal und dann musste er ja erst wieder zunehmen. Aber je nach krankenschwester/hebamme wurde ich auch verrückt gemacht. Hattest du einen Kaiserschnitt? Denn dann dauert es auch manchmal länger mit dre milchbildung. Kopf hoch lass dich gut!!!! Beraten. Und leg dein kleines an sobald es will. Warst du schon im stillen und tragen forum? Vielleicht können sie dir dort auch helfen. Alles liebe

Gefällt mir

5. Juni 2014 um 13:10
In Antwort auf knuffi89


war gerade nochmal bei meiner hebi im KH, zusammen Stillen. nach der linken Brust hat sie mir schon geraten nur noch bis morgen zu warten und wenn nicht Fläschchen bzw zuzufüttern. weil wirklich nichts kam und die Brust auch ganz weich war. rechts kam dann aber zumindest ein bisschen und sie meint wir können beruhigt bis morgen warten und ich soll ihn halt anlegen, sobald er will.

vor 1h wollte er dann wieder und ich hab ihn angelegt. rechts hat gleich gut geklappt. in der Zeit, wo ich ihn rechts angelegt hab, lief auch links Milch raus. dann Bäuerchen und Wickeln und linke Brust. das ging auch erst gut, aber irgendwann kam da dann nichts mehr und ich hab ihn einfach nochmal rechts angelegt bis er satt war. (denke/hoffe ich zumindest)

Aber das
Klingt doch schonmal super!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen