Home / Forum / Mein Baby / Bitte dringend um Hilfe, Probleme in der Schwangerschaft...

Bitte dringend um Hilfe, Probleme in der Schwangerschaft...

5. Februar 2015 um 11:14

Hallo,
Ich wollte mal kurz um Erfahrungen bitten da wir ja alle schon schwanger waren und erfahrungsgemäß im Schwangerschafts Forum nicht wirklich Hilfe zu erwarten ist aber hier immer alle gerne helfen.

Meine Freundin hat aktuell ein Problem auf das nicht einmal ich eine Antwort weis...

Sie ist jetzt in der 16. ssw und hat einen ärztlichen Befund bekommen mit verdacht auf Gebärmutterhals verkürzung, das hat ihr aber ihr recht inkompetenter Arzt nicht mitgeteilt rausgefunden hat sie es weil ihr der Befund seltsam vorkam und sie das ganze gegoogelt hat (ich weis sollte man niemals tun hat sie aber) da sie letztes Jahr schon eine Fehlgeburt hatte hat sie jetzt natürlich absolute panik.
Desweiteren liegt ihre Plazenta laut Arzt über dem gmh... (hängt das zusammen?)

Hat jemand Erfahrung damit? Ratschläge was sie tun sollte? Ideen warum der Arzt das nicht mitgeteilt hat und ob es reicht in knapp drei Wochen zur nächsten Untersuchung das ganze zu Kontrollieren?

Ich lag wegen einer gmh verk. mit Trichterbildung zwei tage im Krankenhaus in der 28. Woche durfte dann aber wieder gehen weil es besser wurde mit Bettruhe.
Aber das ihr Arzt Garnichts sagt obwohl sie schon eine FG hatte macht mich wirklich stutzig.

Bitte her mit allem was hilft!
Danke

Mehr lesen

5. Februar 2015 um 11:18


Am einfachsten wäre es, den Arzt anzurufen und nochmal nachzufragen. Falls sie sich dort nicht gut aufgehoben fühlt kann sie sich auch bei einem anderen Arzt eine zweite Meinung einholen.
Alles andere ist nur rumraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 12:38
In Antwort auf leslie_12894692


Am einfachsten wäre es, den Arzt anzurufen und nochmal nachzufragen. Falls sie sich dort nicht gut aufgehoben fühlt kann sie sich auch bei einem anderen Arzt eine zweite Meinung einholen.
Alles andere ist nur rumraten.

Huhu
Den Arzt hat sie gerade erst gewechselt das ist schon der neue.
Anrufen wird sie da heute nachmittag aber die sind wahrscheinlich nicht allzu hilfreich. Deshalb bitte ich auch um Erfahrungsberichte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 13:26

Hab
auch eine Ärztin, bei der ich auf der Rechnung oft mehr erfahre als im Gespräch. Meist muss ich nach einem Termin am nächsten Tag nochmal anrufen. Denke sie will mich da tw einfach nicht verunsichern und die nächste Kontrolle anwarten ob sichs ev. gebessert hat.
Das mit der Plazenta hatte ich auch. Hat sich dann bis zum nächsten Termin aber nach oben verschoben. So früh kann sich da noch viel tun. Bei mir wars Ssw 20 und bei Ssw 24 wieder ok.
Gebärmutterhalsverkürzung hab ich derzeit (Ssw 29). Aber bin durch schonen von 26 mm wieder auf 29 mm und meine Ärztin und Hebamme meinen beide dass das ok ist. Nicht toll aber ok. Da kommts wirklich auf die Werte bei deiner Freundin drauf an und ob sie derzeit noch arbeitet oder sonst viel aktiv ist. Bei Beschwerden wie zb vermehrt Kontraktionen sollte sie ohnehin gleich in die Klinik.

Glg Plici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 13:34

Ich
Frag sie mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 13:37

Ich kann von mir berichten
als ich mit L. schwanger war ,war der Verdacht auf eine GMH-Verkürzung auch da.
Das war in der 15.ssw der Fall, ich sollte nach 3Wochen wieder zur Kontrolle kommen um abzuklären ob eine Cerclage gelegt werden sollte.
Zu dem Zeitpunkt lag meine Plazenta noch vor dem Muttermund.
Ich wurde ja sowohl von der Kiwuklinik, als auch von meinem FA betreut und beide sagten das selbe.
In der 18.ssw war ich dann wieder beim FA und der Verdacht wurde nicht bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 16:48

Ich zitier mal

Ich muss zum mdk und die brauchen Befunde...das haben die draufgeschrieben und ich war währenddessen im Wartezimmer, daheim hab ich gegoogelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 19:20

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2015 um 14:05

Sie hat mich gebeten noch was hinzuzufügen.
Und zwar das ihr bauch dauernd hart wird und ihr Arzt das ganze ignoriert. Für Kontraktionen deutlich zu früh, was sonst könnte es sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 18:53

Es sind Kontraktionen
Hatte ich seit der 12 SSw.

Meine Ärztin meinte damals das sei normal, weil die Gebärmutter wächst. Auch die Hebamme sagt, dass das die ganze Schwangerschaft normal ist. Es sollte nur nicht regelmäßig sein, also zB im 20 Minuten-Takt oder öfter als 10x am Tag. Dann bitte gleich in die Klinik.

LG Plici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 21:22
In Antwort auf reine_12636510

Es sind Kontraktionen
Hatte ich seit der 12 SSw.

Meine Ärztin meinte damals das sei normal, weil die Gebärmutter wächst. Auch die Hebamme sagt, dass das die ganze Schwangerschaft normal ist. Es sollte nur nicht regelmäßig sein, also zB im 20 Minuten-Takt oder öfter als 10x am Tag. Dann bitte gleich in die Klinik.

LG Plici

Auch wenn sie unregelmäßig kommen
kann es sich um vorzeitige Wehen handeln - war bei mir der Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 21:30
In Antwort auf jungemami2013

Auch wenn sie unregelmäßig kommen
kann es sich um vorzeitige Wehen handeln - war bei mir der Fall.

Kontraktionen und Wehen
Also meine Hebamme hat mir erklärt, dass Kontraktionen und Wehen dasselbe sind. Nur die Kontraktionen die man eben nur hin und wieder bzw. unregelmäßig sind, sind in der Regel nicht Muttermundwirksam und sind meist auf das Wachstum der Gebärmutter bzw. auf die Vorbereitung der Muskulatur hin zur Geburt zurückzuführen.

Wie gesagt, das ist nur das, was ich von meiner Hebamme erklärt bekommen hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 21:37
In Antwort auf reine_12636510

Kontraktionen und Wehen
Also meine Hebamme hat mir erklärt, dass Kontraktionen und Wehen dasselbe sind. Nur die Kontraktionen die man eben nur hin und wieder bzw. unregelmäßig sind, sind in der Regel nicht Muttermundwirksam und sind meist auf das Wachstum der Gebärmutter bzw. auf die Vorbereitung der Muskulatur hin zur Geburt zurückzuführen.

Wie gesagt, das ist nur das, was ich von meiner Hebamme erklärt bekommen hab.

Ja ich weiß schon
aber muttermundswirksam muss nicht zwingend auf Regelmäßigkeit zurückzuführen sein, bei mir waren sie unregelmäßig und dennoch muttermundswirksam - musste deswegen stationär bleiben und bekam das volle Programm. Mir wurde dort erklärt, mehr wie 2 Wehen innerhalb 30min dürfen es nicht sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram