Home / Forum / Mein Baby / Bitte einmal um Namensbewertungen

Bitte einmal um Namensbewertungen

11. Mai um 20:22
In Antwort auf cathi67

Hier im südbadischen bei uns sehr oft und ausgesprochen wie bei Josephine die Endung. Lg

Also Pälzer un Kurpälzer spresche a mansche Nome so ganz anersch aus und mache Spitznome draus.
Immer noch besser wie die Schwobe, wo einem so e armi Astrid escht leid due ka.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 22:30
In Antwort auf curro_12727774

Also Pälzer un Kurpälzer spresche a mansche Nome so ganz anersch aus und mache Spitznome draus.
Immer noch besser wie die Schwobe, wo einem so e armi Astrid escht leid due ka.

Ach herrje....   jetzt musste ich echt lachen. Dabei ist Astrid so ein schöner Name.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 8:48

Ja ich musste auch lachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 11:29
In Antwort auf missesq

Hallo Ladies,

wir erwarten in einigen Wochen unsere 3. Tochter und konnten uns noch immer nicht auf einen Namen einigen. Helft uns doch mal indem ihr unsere Namen bewertet. Gerne mit einer Schulnote von 1-6 und kurzen Kommentar a la klingt zu hart, zu oft, whatever...

Unsere Favoriten (in loser Reihenfolge):

Ava
Tjara
Klara
Lotta
Karla
Mina
Linea
Svea
Karlotta 
Ylvie
Feline
Fine
Elin

Bin gespannt...

 

Ava, Fine, Svea und Ylvie finde ich recht ansprechend...
Den Rest eher weniger. Einige unserer Pferde tragen die gleich Namen, wahrscheinlich bin ich da voreingenommen...
Linea finde ich klingt nach dieser Nabellinie...würde ich daher nicht vergeben wollen...
Karlotta ist mir zu streng...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 11:41

Wobei mich der Name Archie ( von den Königshäusern) auch an etwas mit sch erinnert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 22:33

Also damit ein "alter" Name wieder in wird, muss er glaub ich mind. 2 Generationen alt sein.
Greta, Paul, Emma, Arthur ...


Ich hab letztens einen kleinen Manuel kennengelernt, so voll 80ies. fand ich aber eigentlich total ok. Thomas, Stefanies und Dennis und Melanies.... Nicht wirklich Kevinismus, aber schon 80ies...Gibts nirgends mehr.

So heissen unsere Urenkel dann mal 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 8:47
In Antwort auf missesq

Hallo Ladies,

wir erwarten in einigen Wochen unsere 3. Tochter und konnten uns noch immer nicht auf einen Namen einigen. Helft uns doch mal indem ihr unsere Namen bewertet. Gerne mit einer Schulnote von 1-6 und kurzen Kommentar a la klingt zu hart, zu oft, whatever...

Unsere Favoriten (in loser Reihenfolge):

Ava
Tjara
Klara
Lotta
Karla
Mina
Linea
Svea
Karlotta 
Ylvie
Feline
Fine
Elin

Bin gespannt...

 

Meine Favoriten: Klar, Linnea und karlotta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 19:07
In Antwort auf vanessaworth

Also damit ein "alter" Name wieder in wird, muss er glaub ich mind. 2 Generationen alt sein.
Greta, Paul, Emma, Arthur ...


Ich hab letztens einen kleinen Manuel kennengelernt, so voll 80ies. fand ich aber eigentlich total ok. Thomas, Stefanies und Dennis und Melanies.... Nicht wirklich Kevinismus, aber schon 80ies...Gibts nirgends mehr.

So heissen unsere Urenkel dann mal 

Oh ja, alles Namen, die auf meinem Schulhof vertreten waren. Nehmen wir noch Sandra, Andrea, Manuela und Michael dazu, ist die 80er Truppe komplett

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 19:19
In Antwort auf cathi67

Fine ist aber ein menschenname und zumindest hier im südbadischen Raum sehr im kommen und vergeben. Das Geschmäcker verschieden sind okay aber nur weil einem etwas nicht gefällt heißt es noch lange nicht dass es den nicht gibt der wird auch nicht englisch ausgesprochen sondern deutsch wie die Endung bei Josephine die wird ja auch nicht englisch ausgesprochen. Lg

Es ist für mich nunmal kein Menschenname. 
Das der nicht englisch ausgesprochen wird ist eben nicht klar. Fine lese ich nunmal
erstmal "Fain". Und jetzt? Möchtest du mir jetzt auch erklären wie sich Ava anhört oder Louis? 
Ich habe halt andere Sprachhintergründe. Dasselbe mit Feline. Für dich vllt okay, für mich seltsam. 
Frag mal einen Norweger was "Berg" ist. Der wird dir sagen, dass das ein männername ist. In Deutschland würde man erstmal Augen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 20:08
In Antwort auf bella171903

Es ist für mich nunmal kein Menschenname. 
Das der nicht englisch ausgesprochen wird ist eben nicht klar. Fine lese ich nunmal
erstmal "Fain". Und jetzt? Möchtest du mir jetzt auch erklären wie sich Ava anhört oder Louis? 
Ich habe halt andere Sprachhintergründe. Dasselbe mit Feline. Für dich vllt okay, für mich seltsam. 
Frag mal einen Norweger was "Berg" ist. Der wird dir sagen, dass das ein männername ist. In Deutschland würde man erstmal Augen machen.

Ich fand halt den Ausdruck hart sorry und meinte das nicht böse. Und nein da ich keine oberschullehrerin bin liegt es mir fern jemanden was erklären zu wollen die Intention war ne andere. Das mit den sprach Hintergründen ist doch aber ein gutes Argument da hast du natürlich recht. Tatsächlich stellt sich mir aber grad bei solchen Endung Geschichten wie Fine die Frage- bis vlt im pfälzischen- warum ich den in Deutschland wo ich nunmal vorwiegend vom deutschen Sprachgintergrund ausgehe nicht vergeben können soll- unabhängig natürlich dass es auch Menschen mit anderem sprachhintergrund gibt. Aber dann wäre ja jeder Name in der eigenen Sprache nicht verggebbar weil den eventuell nicht jeder aussprechen könnte?! Im übrigen bin ich eigentlich der Meinung man kann ausländische Namen vergeben sollte sie aber als Eltern auch aussprechen können und sie so schreiben wie Sie geschrieben werden. Das ist dann aber wieder ein anderes Thema. Lg

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 21:13
In Antwort auf lori1223

Oh ja, alles Namen, die auf meinem Schulhof vertreten waren. Nehmen wir noch Sandra, Andrea, Manuela und Michael dazu, ist die 80er Truppe komplett

Da fehlt aber doch noch der Stefan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 21:18

Pascal, Marcel (hier auch Massel:roll,Christian, Florian.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 21:39
In Antwort auf curro_12727774

Pascal, Marcel (hier auch Massel:roll,Christian, Florian.....

Die 80er waren in der Schweiz auch noch sehr französisch angehaucht. Marianne, Brigitte, Denise, Beatrice... Marcel, Philippe,Yves...

Und ja, Stefan... heisst sogar ein Ex-Freund von mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 22:02
In Antwort auf lori1223

Die 80er waren in der Schweiz auch noch sehr französisch angehaucht. Marianne, Brigitte, Denise, Beatrice... Marcel, Philippe,Yves...

Und ja, Stefan... heisst sogar ein Ex-Freund von mir.

ich hatte auch einen Stefan als Ex.
 Ja stimmt, das waren sie. Denise hießen auch viele. Anja's kannte ich noch, Heike's und Simone's und Sarah's. Später in den 90ern waren es dann so die Jasmins und die Kevins. Obwohl Kevin damals anfangs noch kein Name war, die eine entsprechende soziale Schicht vergab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 22:09
In Antwort auf lori1223

Oh ja, alles Namen, die auf meinem Schulhof vertreten waren. Nehmen wir noch Sandra, Andrea, Manuela und Michael dazu, ist die 80er Truppe komplett

Ich finde erstmal ist die Generation Manfred, Jutta, Uwe und Barbara wieder dran

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 22:13

Ralf, Werner, Heiko, Bertram, Marco...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 22:15

Bei Manfred muss ich immer an Bülent Ceylans Charakter Mompfred Bockenauer denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 8:41
In Antwort auf missesq

Hallo Ladies,

wir erwarten in einigen Wochen unsere 3. Tochter und konnten uns noch immer nicht auf einen Namen einigen. Helft uns doch mal indem ihr unsere Namen bewertet. Gerne mit einer Schulnote von 1-6 und kurzen Kommentar a la klingt zu hart, zu oft, whatever...

Unsere Favoriten (in loser Reihenfolge):

Ava
Tjara
Klara
Lotta
Karla
Mina
Linea
Svea
Karlotta 
Ylvie
Feline
Fine
Elin

Bin gespannt...

 

Ava gefällt mir persönlich am besten. 

TJARA = nein  KARLOTTA = Karotte
LINEA = Da gab's mal ein Strichmännchen das hieß so. 
Und die letzten 3 auf der Liste sind auch nicht schön. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:50
In Antwort auf missesq

Hallo Ladies,

wir erwarten in einigen Wochen unsere 3. Tochter und konnten uns noch immer nicht auf einen Namen einigen. Helft uns doch mal indem ihr unsere Namen bewertet. Gerne mit einer Schulnote von 1-6 und kurzen Kommentar a la klingt zu hart, zu oft, whatever...

Unsere Favoriten (in loser Reihenfolge):

Ava
Tjara
Klara
Lotta
Karla
Mina
Linea
Svea
Karlotta 
Ylvie
Feline
Fine
Elin

Bin gespannt...

 

Karla oder Karlotta Und an mir ist letztes so eine kleine maus vorbeigelaufen wo der Vater rufend hinterlief "Matilda!". Fand ich auch schön. Kommen alle zurück solche Namen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 10:00
In Antwort auf curro_12727774

Ralf, Werner, Heiko, Bertram, Marco...

Wobei Marco und Sara ja so Evergreens sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 13:38
In Antwort auf cathi67

Ich fand halt den Ausdruck hart sorry und meinte das nicht böse. Und nein da ich keine oberschullehrerin bin liegt es mir fern jemanden was erklären zu wollen die Intention war ne andere. Das mit den sprach Hintergründen ist doch aber ein gutes Argument da hast du natürlich recht. Tatsächlich stellt sich mir aber grad bei solchen Endung Geschichten wie Fine die Frage- bis vlt im pfälzischen- warum ich den in Deutschland wo ich nunmal vorwiegend vom deutschen Sprachgintergrund ausgehe nicht vergeben können soll- unabhängig natürlich dass es auch Menschen mit anderem sprachhintergrund gibt. Aber dann wäre ja jeder Name in der eigenen Sprache nicht verggebbar weil den eventuell nicht jeder aussprechen könnte?! Im übrigen bin ich eigentlich der Meinung man kann ausländische Namen vergeben sollte sie aber als Eltern auch aussprechen können und sie so schreiben wie Sie geschrieben werden. Das ist dann aber wieder ein anderes Thema. Lg

ich verstehe sowieso nicht wieso man seinen kinder UNEDINGT einen so ausgefallenen namen geben muss....

um cool zu sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 14:29
In Antwort auf sxren_18247537

ich verstehe sowieso nicht wieso man seinen kinder UNEDINGT einen so ausgefallenen namen geben muss....

um cool zu sein?

Die Namen sind aber nicht ausgefallen. Ginge es jetzt um ne rumer Levi’s zb könnte man der te ausgefalkenheit unterstellen eventuell aber nicht bei klassischen Namen herrje. Es ist nix ausgefallenes an einer Lotta etc. Bei uns heißen viele Emma und Greta sind die dann auch ausgefallen?!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 14:30
In Antwort auf sxren_18247537

ich verstehe sowieso nicht wieso man seinen kinder UNEDINGT einen so ausgefallenen namen geben muss....

um cool zu sein?

Und Fine ist kein ausgefallener Name tatsächlich entgegen meiner Annahme werden viele Josephine als Abkürzung wohl auch Fine vereinfacht genannt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 17:38
In Antwort auf cathi67

Und Fine ist kein ausgefallener Name tatsächlich entgegen meiner Annahme werden viele Josephine als Abkürzung wohl auch Fine vereinfacht genannt 

Ja aber dann Josefine und eben nicht Fine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 17:39
In Antwort auf cathi67

Die Namen sind aber nicht ausgefallen. Ginge es jetzt um ne rumer Levi’s zb könnte man der te ausgefalkenheit unterstellen eventuell aber nicht bei klassischen Namen herrje. Es ist nix ausgefallenes an einer Lotta etc. Bei uns heißen viele Emma und Greta sind die dann auch ausgefallen?!

Von diesen Namen spreche ich ja nicht .... Greta ist doch okay

ich spreche von den Namen im eingangsbeitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 19:18
In Antwort auf sxren_18247537

Von diesen Namen spreche ich ja nicht .... Greta ist doch okay

ich spreche von den Namen im eingangsbeitrag

Ich spreche auch von den Namen im Ausgang Beitrag das sind alles normale und nicht ausgefallene Namen deren Bedeutung man ganz einfach ergooglen kann. Ausgefallen sind für mich zb die Namen die bruce willis seinen Kindern gab. Aber ava Klara karlotta Lotta elin zb sind ganz normale Namen deshalb mein Vergleich zu Greta 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 19:25
In Antwort auf sxren_18247537

Von diesen Namen spreche ich ja nicht .... Greta ist doch okay

ich spreche von den Namen im eingangsbeitrag

Gut und eventuell sind elin tjara und ylvie für deinen Sprachhintergrund natürlich exotisch deshalb dennoch nicht ausgefallen. Deshalb ist Vergabe ausländischer Namen auch eher schwierig weil selbst wenn die Eltern Schreibweise und Aussprache beherrschen wird es immer Menschen geben die - auch wenn sie es könnten - die Namen konsequent falsch aussprechen. Ich erlebe das ständig mit meinem Vornamen und der ist nicht schwer auszusprechen. Und bei meiner jüngsten achten wir penibel auf die Schreibweise mit accent weil sie sich eben nicht deutsch schreibt. Das wird aber auch größtenteils so akzeptiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 21:23

Ylvie heißt die Freindin von Wicki. Die Kinderserie gibt es schon Jahrzehnte. Finde da auch nichts exotisch und selbst wenn...ich mag Namen, die nicht jeder hat und die dennoch einfach sind. Ava heißt auch nicht jeder und ist einfach. Fine finde ich auch niedlich,  nur wird man da bestimmt jedesmal gefragt ob es ne Abkürzung ist. Aber auch das wäre mir dann egal. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 16:23
In Antwort auf pustew

Ylvie heißt die Freindin von Wicki. Die Kinderserie gibt es schon Jahrzehnte. Finde da auch nichts exotisch und selbst wenn...ich mag Namen, die nicht jeder hat und die dennoch einfach sind. Ava heißt auch nicht jeder und ist einfach. Fine finde ich auch niedlich,  nur wird man da bestimmt jedesmal gefragt ob es ne Abkürzung ist. Aber auch das wäre mir dann egal. 

Toll, und Pippi gibts schon seit Jahrzehnten, deswegen ist das doch kein klassischer Name. Vielleicht ist Ylvie oder Wicki nichtmal ein Name.
Ich finds auch irgendwie Quatsch, ohne jeglichen Bezug nen norwegischen Namen zu vergeben, wenn man ganz plump in Düsseldorf wohnt....

Wir können uns schon vorbereiten, bald kommen die ersten Daenerys und Aryas in den Kindergarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 16:55
In Antwort auf vanessaworth

Toll, und Pippi gibts schon seit Jahrzehnten, deswegen ist das doch kein klassischer Name. Vielleicht ist Ylvie oder Wicki nichtmal ein Name.
Ich finds auch irgendwie Quatsch, ohne jeglichen Bezug nen norwegischen Namen zu vergeben, wenn man ganz plump in Düsseldorf wohnt....

Wir können uns schon vorbereiten, bald kommen die ersten Daenerys und Aryas in den Kindergarten.

Dann sollte man bei Vergabe beliebter italienischer Vornamen auch nen Bezug fordern. Wieso ist ylvie Quatsch und ne italienische Greta ohne jeglichen Bezug dann normal sogar mittlerweile ein mode Namen ? Ich finde nicht dass man unbedingt nen Bezug braucht. Wichtig ist dass zb ein Marcel richtig Marcel und nicht Massel geschrieben und gesprochen wird und ne ylvie und elin richtig geschrieben und gesprochen werden. Lg

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 16:58
In Antwort auf vanessaworth

Toll, und Pippi gibts schon seit Jahrzehnten, deswegen ist das doch kein klassischer Name. Vielleicht ist Ylvie oder Wicki nichtmal ein Name.
Ich finds auch irgendwie Quatsch, ohne jeglichen Bezug nen norwegischen Namen zu vergeben, wenn man ganz plump in Düsseldorf wohnt....

Wir können uns schon vorbereiten, bald kommen die ersten Daenerys und Aryas in den Kindergarten.

Ylvie wurde auch nie als klassisch hier genannt aber Karla karlotta und Lotta sind durchaus eher klassisch zumindest Karla und Carla mit c zumindest wieder sehr im kommen. Lg

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 17:54
In Antwort auf missesq

Hallo Ladies,

wir erwarten in einigen Wochen unsere 3. Tochter und konnten uns noch immer nicht auf einen Namen einigen. Helft uns doch mal indem ihr unsere Namen bewertet. Gerne mit einer Schulnote von 1-6 und kurzen Kommentar a la klingt zu hart, zu oft, whatever...

Unsere Favoriten (in loser Reihenfolge):

Ava
Tjara
Klara
Lotta
Karla
Mina
Linea
Svea
Karlotta 
Ylvie
Feline
Fine
Elin

Bin gespannt...

 

Ohne tiefere Begründung:

Svea gefällt mir, aber Svenja würde mir noch mehr gefallen.

Elin käme für mich auch noch in Frage, klingt so geheimnisvoll, kommt aus dem Walisischen und hängt mit dem griechischen Hellena zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 19:50

Ylvie bedeutet kleine Wölfin. 
Und nö brauche keinen Bezug und finde es extrem konservativ gedacht, dass ich deutsche Namen vergeben muss , nur weil ich in Deutschland lebe. Wie engstirnig ist das denn? 

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 19:53

Es ging nicht um klassisch, sondern um total exotisch...und das finde ich übertrieben. Da ist nix exotisch 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 21:47
In Antwort auf sxren_18247537

Ja aber dann Josefine und eben nicht Fine

Warum nicht weil DIR das nicht passt?! Der Name ist auch als eigenständiger Name vergebbar unabhängig von Josephine. Und ob Mama a nun ihr Kind lieber Josephine oder doch Fine nennen mag sollte nicht ein Forum entscheiden. Gestern hörte ich übrigens von der Geburt eines Jasper hier bei mir in der Nähe auch ein sehr sucht- wenn auch Jungen - Name.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 13:34
In Antwort auf cathi67

Gut und eventuell sind elin tjara und ylvie für deinen Sprachhintergrund natürlich exotisch deshalb dennoch nicht ausgefallen. Deshalb ist Vergabe ausländischer Namen auch eher schwierig weil selbst wenn die Eltern Schreibweise und Aussprache beherrschen wird es immer Menschen geben die - auch wenn sie es könnten - die Namen konsequent falsch aussprechen. Ich erlebe das ständig mit meinem Vornamen und der ist nicht schwer auszusprechen. Und bei meiner jüngsten achten wir penibel auf die Schreibweise mit accent weil sie sich eben nicht deutsch schreibt. Das wird aber auch größtenteils so akzeptiert.

genau darum geht es ja!

wieso denkt man da nicht an das Kind?

ewig den namen buchstabieren zu müssen.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 13:36
In Antwort auf vanessaworth

Toll, und Pippi gibts schon seit Jahrzehnten, deswegen ist das doch kein klassischer Name. Vielleicht ist Ylvie oder Wicki nichtmal ein Name.
Ich finds auch irgendwie Quatsch, ohne jeglichen Bezug nen norwegischen Namen zu vergeben, wenn man ganz plump in Düsseldorf wohnt....

Wir können uns schon vorbereiten, bald kommen die ersten Daenerys und Aryas in den Kindergarten.

da werden wohl noch ganz andere namen kommen ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 15:38
In Antwort auf sxren_18247537

genau darum geht es ja!

wieso denkt man da nicht an das Kind?

ewig den namen buchstabieren zu müssen.... 

Meine Eltern haben schon an mich gedacht allerdings konnten sie nicht mit der Blödheit bzw Sturheit mancher Menschen rechnen die bewusst meinen Vornamen statt mit c mit einem k schreiben und das obwohl man ihn nicht buchstabieren muss. Meine Töchter haben auch keine Namen die man buchstabieren müsste manchmal reicht es einfach sein Hirn einzuschalten und mitzudenken wenn es zb um italienische, französische oder sonstige Namen geht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 15:46
In Antwort auf sxren_18247537

genau darum geht es ja!

wieso denkt man da nicht an das Kind?

ewig den namen buchstabieren zu müssen.... 

im übrigen ist es lustig eventuell zu erwähnen dass sowohl mein Vorname wie der meiner jüngsten auch im deutschen existieren und sich zB bei meiner jüngsten nur im Accent differenzieren. Der Vorname meiner ältesten ist hebräischer Herkunft und seit einem Roman eigentlich auch in Deutschland in aller Munde. Insofern Menschen die unsere Namen bewusst falsch schreiben einfach dumm bzw. stur.
Ich schreibe jetzt dann auch mal nen Michael, Thomas und ne Melanie falsch, schließlich bin ich ja Französin und kann noch nach hunderttausendmal wo man es mir erklärt hat keinen deutschen Vornamen ohne Buchstabieren schreiben. Herrje

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 18:24
In Antwort auf cathi67

im übrigen ist es lustig eventuell zu erwähnen dass sowohl mein Vorname wie der meiner jüngsten auch im deutschen existieren und sich zB bei meiner jüngsten nur im Accent differenzieren. Der Vorname meiner ältesten ist hebräischer Herkunft und seit einem Roman eigentlich auch in Deutschland in aller Munde. Insofern Menschen die unsere Namen bewusst falsch schreiben einfach dumm bzw. stur.
Ich schreibe jetzt dann auch mal nen Michael, Thomas und ne Melanie falsch, schließlich bin ich ja Französin und kann noch nach hunderttausendmal wo man es mir erklärt hat keinen deutschen Vornamen ohne Buchstabieren schreiben. Herrje

du meinst also jemand der Ylvie falsch schreibt ist dumm?  Kein Mensch schreibt das bewusst falsch ... es kann eben nur keiner schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 20:30

Und wo ist jetzt das Problem das dann eben zu buchstabieren? Macht man doch nicht täglich, sondern selten im Alltag. Im Umgang mit Kindern, Lehrern usw muss das Kind doch nicht täglich buchstabieren. Du tust echt so als wenn das alles sehr unverständliche Namen wären. In Wirklichkeit geht's dir doch nur um das schön bürgerlich konservative Denken. Schön unauffällig, es könnten ja die Nachbarn blöde schauen und natürlich ganz wichtig: deutsch.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 20:48
In Antwort auf sxren_18247537

du meinst also jemand der Ylvie falsch schreibt ist dumm?  Kein Mensch schreibt das bewusst falsch ... es kann eben nur keiner schreiben

Doch viele Menschen die stur sind schreiben Namen tatsächlich falsch oder sprechen sie falsch aus. Dass Man ylvie SCHREIBEN kann beweist du doch gerade🙄 tatsächlich kann man den Namen schreiben, du auch wenn man will. Und kein Kind muss seinen Namen buchstabieren. Lehrer etc können das. Ich rede von ignoranten die EXTRA etwas falsch schreiben weil sie nix fremdes akzeptieren. Ich hatte mal ne Kollegin die nannte mich immer wie eine große russische Kaiserin ich heiße aber nunmal nicht so. Sie schrieb auch meinen Namen so auch nachdem ich echt sehr böse wurde. Ja so Menschen nenne ich dumm. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 20:53
In Antwort auf cathi67

Doch viele Menschen die stur sind schreiben Namen tatsächlich falsch oder sprechen sie falsch aus. Dass Man ylvie SCHREIBEN kann beweist du doch gerade🙄 tatsächlich kann man den Namen schreiben, du auch wenn man will. Und kein Kind muss seinen Namen buchstabieren. Lehrer etc können das. Ich rede von ignoranten die EXTRA etwas falsch schreiben weil sie nix fremdes akzeptieren. Ich hatte mal ne Kollegin die nannte mich immer wie eine große russische Kaiserin ich heiße aber nunmal nicht so. Sie schrieb auch meinen Namen so auch nachdem ich echt sehr böse wurde. Ja so Menschen nenne ich dumm. 

Also ich kann kein französisch, aber selbst ich bin in der Lage einen französischen Namen richtig auszusprechen, wenn ich ihn nicht kenne frage ich nach.

Verhunzen kann man ohnehin alles. Wie war das noch als ich jung war?

Alle sitzen um das Feuer, nur nicht Brigitte, die sitzt in der Mitte
Alle rennen aus dem brennenden Haus, außer Klaus,der schaut raus
Alle gehen auf den Friedhof,bloß nicht Hagen, der wird getragen

Ach ja das war sehr sinnig

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 21:25

Also wenn man hier ehrlich sein darf, ich kannte die meisten der Namen nicht und der Rest entspricht nicht meinem Geschmack. Meine Bewertung wäre:

Ava - Schön
Tjara - Ungewöhnlich, aber ganz cool
Klara - Zu altmodisch
Lotta - Zu altmodisch
Karla - Zu altmodisch
Mina - Klingt auch irgendwie alt
Linea - Mir zu ungewöhnlich
Svea -  ebenfalls zu ungewöhnlich
Karlotta - Zu altmodisch
Ylvie - schwierig auszusprechen
Feline - nett, aber langweilig
Fine - zu ungewöhnlich
Elin - zu ungewöhnlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 22:44
In Antwort auf curro_12727774

Also ich kann kein französisch, aber selbst ich bin in der Lage einen französischen Namen richtig auszusprechen, wenn ich ihn nicht kenne frage ich nach.

Verhunzen kann man ohnehin alles. Wie war das noch als ich jung war?

Alle sitzen um das Feuer, nur nicht Brigitte, die sitzt in der Mitte
Alle rennen aus dem brennenden Haus, außer Klaus,der schaut raus
Alle gehen auf den Friedhof,bloß nicht Hagen, der wird getragen

Ach ja das war sehr sinnig

Siehst du darum geht es du bist aber such kein sturer Mensch. Der Witz ist ja Lana beschwert sich keiner könne den Namen schreiben und schreibt ihn richtig. Eben und wenn man es nicht weiß dann fragt man halt. Lg

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai um 16:54

Raffst du nicht dass ich de Namen abgeschrieben habe ??? Ich spreche davon Den Namen schreiben zu können wenn man ihn nur hört Hattest du schon immer ein Problem damit dass du denkst alle Menschen seien gegen dich und nur stur und machen alles Mit Absicht???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai um 16:55

Lissse sag sowas bitte nicht über den namen Ylvie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai um 17:07
In Antwort auf sxren_18247537

genau darum geht es ja!

wieso denkt man da nicht an das Kind?

ewig den namen buchstabieren zu müssen.... 

Ach Gottchen, ich muss bspw. mein Leben lang schon meinen Nachnamen buchstabieren, weil in der Nähe eine Ortschaft so ähnlich heißt und fast alle diese verstehen (weiter weg, wer diesen Ort nicht kennt, verstehen sie ihn meist gleich richtig, geht nur mal im "mit o oder u/mit s oder z?" und das stört mich nicht im Geringsten! Hätte deshalb nie den Allerweltsnamen meines Mannes angenommen!!! Unsere Kinder haben meinen Namen. Meine Große muss dann wahrscheinlich ihren Vor- und Nachnamen buchstabieren und sie sagt, sie findet es toll, dass weit und breit keiner ihren Vornamen auch hat 😎

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai um 17:21
In Antwort auf skadiru

Ach Gottchen, ich muss bspw. mein Leben lang schon meinen Nachnamen buchstabieren, weil in der Nähe eine Ortschaft so ähnlich heißt und fast alle diese verstehen (weiter weg, wer diesen Ort nicht kennt, verstehen sie ihn meist gleich richtig, geht nur mal im "mit o oder u/mit s oder z?" und das stört mich nicht im Geringsten! Hätte deshalb nie den Allerweltsnamen meines Mannes angenommen!!! Unsere Kinder haben meinen Namen. Meine Große muss dann wahrscheinlich ihren Vor- und Nachnamen buchstabieren und sie sagt, sie findet es toll, dass weit und breit keiner ihren Vornamen auch hat 😎

Nein ich habe kein Problem mit mir selbst, ich würde dich allerdings erleben wollen wenn Dein Vorname jahrelang falsch gesprochen würde. Wenn dich sowas nicht stört ist das okay, mich stört das allerdings weil ich nunmal zB nicht Babsi sondern Barbara heisse.
Dann zum Thema Namen schreiben wenn man ihn nur hört: exakt WO passiert das ein einziges mal im Leben. Selbst auf dem Rathaus gehen die Eltern meist hin und schreiben den Namen auf einen Zettel damit der eingetragen werden kann, ein Lehrer überträgt den Namen von der Anmeldung, ein Arbeitgeber überträgt den Namen von der Bewerbung, usw....im günstigsten Falle.
Das einzige was wir tatsächlich immer buchstabieren müssen ist wie Skadi unseren Nachnamen, weil der sich ANHÖRT wie ein Mädchenname sich anders schreibt, dafür können wir nun aber gar nix.
Mein Mann bekommt dann sogar als POST : FRAU (Sein männlicher Vorname) vor dem Nachnamen, ich dreh ab, ja manchmal echt blöd. Er hat ja nen männlichen Vornamen, ist ein Mann, Anrede Frau, ne
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai um 2:00
In Antwort auf cathi67

Nein ich habe kein Problem mit mir selbst, ich würde dich allerdings erleben wollen wenn Dein Vorname jahrelang falsch gesprochen würde. Wenn dich sowas nicht stört ist das okay, mich stört das allerdings weil ich nunmal zB nicht Babsi sondern Barbara heisse.
Dann zum Thema Namen schreiben wenn man ihn nur hört: exakt WO passiert das ein einziges mal im Leben. Selbst auf dem Rathaus gehen die Eltern meist hin und schreiben den Namen auf einen Zettel damit der eingetragen werden kann, ein Lehrer überträgt den Namen von der Anmeldung, ein Arbeitgeber überträgt den Namen von der Bewerbung, usw....im günstigsten Falle.
Das einzige was wir tatsächlich immer buchstabieren müssen ist wie Skadi unseren Nachnamen, weil der sich ANHÖRT wie ein Mädchenname sich anders schreibt, dafür können wir nun aber gar nix.
Mein Mann bekommt dann sogar als POST : FRAU (Sein männlicher Vorname) vor dem Nachnamen, ich dreh ab, ja manchmal echt blöd. Er hat ja nen männlichen Vornamen, ist ein Mann, Anrede Frau, ne
 

Ich finde Ylvie ehrlich gesagt eine sehr sperrige konstruktion und eher unelegant. Es spricht sich auch nicht so fliessend. 
Ich würde mich da automatisch fragen ob es ill-vieh ausgesprochen wird oder Ül-vieh, bzw eine dieser Kombis mit einem w-laut oder dem v-laut. 
Je mehr ich mir den Namen angucke, desto seltsamst
finde ich ihn um ehrlich zu sein. 
Wenn ich den Namen nicht kennen würde, würde ich ihn automatisch Ilfie oder Ilwie schreiben. Vllt sogar aus lauter verzweiflung ülfie, wie in Ulf. Würde alles sinn ergeben, besonders wenn man den Namen zum ersten Mal hört, oder nicht direkt Name und Schriftbild zusammengekoppelt wird. Es gibt ja häufiger Namen, die man zwar oft liesst, sie aber selten hört und umgekehrt. Sowas wie Leigh, Eli, Dylan usw. Ersteres würde ich Lai oder Laich aussprechen, Eli wie "die liebe kleine Eli".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Nerf Expertinnen hier?
Von: missesq
neu
13. November 2018 um 10:12
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen