Home / Forum / Mein Baby / Bitte helft mir mal... PRE HA Nahrung

Bitte helft mir mal... PRE HA Nahrung

11. Mai 2016 um 10:37

Mein kleiner Mann (2 Wochen) wird bisher voll gestillt. Nun nimmt er momentan nicht zu und wenn das so weiter geht, meinte meine Hebamme, müssen wir zufüttern. Soll mir mal vorsichtshalber ne Pre HA Nahrung ins Haus holen - nur hab ich keine Ahnung welche. Meinen Großen musste ich nie zufüttern.
Welche Nahrung bzw welchen Hersteller könnt ihr empfehlen? Vor allem die Mamas mit Bauchweh-Babys - welche haben eure Kleinen vertragen? Er kämpft arg mit Blähungen.
Danke und lg
Sunshine

Mehr lesen

11. Mai 2016 um 10:49

Warum ha??
Habt ihr viele Allergien in der Familie? Ansonsten kann man dir wohl nicht viel raten, da heißt es ausprobieren welche er verträgt. Hat dir deine Hebi keine Marke genannt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 10:54

Hauptsache pre
Jedes baby reagiert leider unterschiedlich.
Mein sohn kam damals mit hipp gut klar, töchterchen jetzt besser mit milupa.

Allgemein soll hipp eher weichen stuhl machen.

HA nur bei Allergiegefährdung, und sei dir schon vorher bewusst, dass der stuhl grün wird, und bestialisch riecht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 11:53

Warum
nimmt er nicht zu? Ist das sicher? Gleiche Waage, gleicher Standort, gleiche Bedingungen? Das kann ja oft mal für Verwirrung sorgen. Musst mal schauen, ob er die ha überhaupt trinkt. Die schmeckt im Vergleich zur Mumi ziemlich bitter. Wenn, dann würd ich ne hochwertige Nahrung kaufen (Hipp, Milumil, Aptamil).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 14:28

Zur eigentlichen Frage kann ich nicht beitragen,
aber wenn du dein anderes Kind erfolgreich gestillt hast, würde ich nicht vorschnell zufüttern. Hat dein Kind seit der Geburt bereits zugenommen oder stagniert das Gewicht dauerhaft? Hebammen raten oft vorschnell zum Zufüttern, ohne tatsächliche Indikation. Wenn du stillen möchtest, wende dich doch an eine Stillberaterin und/oder das Stillforum von stillen-und-tragen.de
Ansonsten: wurde das Zungenbändchen kontrolliert? 8-12 mal täglich beide Seiten anlegen, gegebenfalls Brustkompressionen machen. Du kannst pumpen und Bockshornkleesamen (Apotheke) nehmen, um die Milchmenge zu steigern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen