Home / Forum / Mein Baby / Bitte nicht gleich erschlagen! Kann man Adoptionen rückgängig machen?

Bitte nicht gleich erschlagen! Kann man Adoptionen rückgängig machen?

12. Mai 2009 um 21:44

Es geht um den "Sohn" meines Mannes. Er stammt aus der früheren Beziehung seiner Ex-Frau. Um bestimmten Schwierigkeiten zu entgehen, hat mein Mann den Kleinen damals adoptiert. Nach der trennung von seiner Ex hat er natürlich auch brav Unterhalt bezahlt und sich weiterhin um ihn gekümmert.
Mal abgesehen davon, dass wir den Verdacht haben, dass die Ex sich das alles schön im Vorfeld ausgerechnet und ihn damit nur "ausgenutzt" hat, besteht auch mittlerweile kein Kontakt mehr zwischen den beiden. (dem Sohn und meinem MAnn)

Kann man unter solchen Umständen eine Adoption rückgängig machen, oder geht sowas rechtlich überhaupt nicht?
Bitte nur Antworten, wer sich wirklich auskennt. Vielleicht gibts ja hier eine Juristin?

Danke Euch!

Mehr lesen

12. Mai 2009 um 21:50

Es ist
der Sohn von der Ex aus ihrer früheren Beziehung. Wenn es der gemeinsame Sohn wäre, hätte mein Mann ihn ja nicht zu adoptieren brauchen....

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 21:51

Danke Dir
da werd ich sofort mal nachsehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 22:16


Also soweit ich weiß geht es nur eine bestimmte zeit...ich glaube aber nicht das es nach ein paar Jahren geht, sogesehen wäre ja dann eine Adoption total nutzlos wenn es zeitlich beschränkt ist........man macht sowas doch nicht unüberlegt um ärger aus dem weg zugehen..

Wenn er keine väterlichen gefühle hatte frag ich mich warum er das gemacht hat...er kannihn doch sehen er hat dooch umgangsrecht?! Mir tut sowas immer so fürs Kind leid....aber du hast damit was früher war ja nichts zutun.....

liebe grüßee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest