Anzeige

Forum / Mein Baby

Bitte um Hilfe und Rat...

Letzte Nachricht: 24. Mai 2013 um 2:43
A
an0N_1263645899z
23.05.13 um 15:52

Hallo,
ich war hier früher sehr oft aktiv und bin mit meinem Thema wahrscheinlich falsch. Aber ich brauche dringend Rat und hoffe ihr könnt mir helfen.

Es wird lang...

Und zwar geht es darum, dass ich mit meinem "Partner" eine gemeinsame Tochter (1 Jahr) habe und mit ihm zusammen wohne.
Aber ich halte es keine Sekunde länger mit ihm aus, er hat sich so dermaßen ins negative geändert (was auch seine Freunde sagen) das ich ihn nicht wieder erkenne.

Er ist nur noch psycho Terror, dass ich jeden Tag mit meiner Tochter zu meiner Freundin oder Eltern flüchte. Er macht mich täglich runter, ich würde nichts machen, ich wäre eine schlechte Mutter etc. ich bin zu nichts fähig, ich soll dies und das machen. Obwohl ich mir jeden Tag den Arsch aufreiße, die Bude glänzt, ich kümmer mich um meine Tochter und und und. Er sucht nur nach Kleinigkeiten. Ein Beispiel: Ich bin am saugen, kackt der mich an wie ich denn Staubsauge, dass ich von hinten nach vorne saugen muss. (So Sinnlos) Oder ich räume die Spülmaschine ein, und er meckert rum warum ich das denn so mache und nicht so, AN ALLEM HAT DER WAS AUSZUSETZEN!
Das ist jetzt nur ein Kleiner Teil von allem.
Er ist derjenige der nichts tut, jetzt ist er seit knapp 2 Monaten arbeitslos und sitzt den ganzen Tag nur aufm Sofa, fährt durch die Gegend, und ist nur am rummotzen.
Er kann nicht mal für 3 std auf die Kleine aufpassen, er fährt direkt zu seiner Mutter setzt sie ab und gut is... Und er stellt sich immer SOOOO GUt da ne, erzählt immer das er aufräumt, das er alles macht und ich nichts. Der Hammer is ja, immer wenn wir Besuch bekommen von Freunden oder so, nimmt er aufeinmal den Staubsauger, oder Staubwedel und fängt an aufzuräumen, damit JAAAA alle sehen wie ordentlich er ja doch ist.

So ne falsche Schlange, aber er hat sich mittleiweile auf vor seinen Freunden von seiner "besten" Seite gezeigt und zum Glück wissen die jetzt auch wie er wirklich ist.

Ich weiß wirklich nicht was ich noch so erzählen soll.
Beim Duschen hat er mir das heiße Wasser abgestellt, er hat mein Ladegerät geklaut, damit mein Handy ausgeht und ich niemanden erreichen kann, er hat mal seinen Arbeitskollegen mit zu uns genommen, den ich nie gesehen hab und ich höre nur aus dem Nebenzimmer wie er seinem Kollegen erzählt, das ich psychisch Krank bin und hilfe brauche ...
PSYCHO TERROR!!!

Wir waren vor 3 Monaten schon an dem selben Punkt, da war er genau so und ich hab den aus der Wohnung geschmissen.
3 Monate waren wir getrennt, er hatte noch den Schlüssel, da er ihn mir nicht geben wollte. Und immer wenn ich nicht zu Hause war, ist er immer rein und hat die halbe Bude ausgeräumt. Er hat sogar Fotos gemacht, wenn ich mal zwei Teller im Spülbecken gelassen hab und hat sie rumgezeigt wie dreckig ich doch bin.
Irgendwann hab ich dann das Schloss ausgetauscht.
Er wollte kein cent unterhalt zahlen, wollte mir die Küche wegnehmen und und und Gerüchte rumerzählt, die gar nicht wahr sind.
Er hat mir gedroht mir die Kleine wegzunehmen.

Bla bla blaa....

Nach na Zeit ist er mir hinterher gerannt, wollte zurück und meinte er ändert sich. So blöd ich war und wegen der Kleinen hab ich ihn dann zurück genommen.


Jetzt bin ich mit meinen Nerven am Ende, und es ist jetzt schlimmer geworden, er fängt jetzt sogar an meine Familie zu beleidigen, er hat nie Geld (hab die vermutung das er an Automaten spielt) Ich bezahle alles tu alles, doch so einen Nichtsnutz brauche ich nicht der mir den letzten Nerv raubt...


SO und jetzt komme ich mal zum Punkt.

Ich will mich entgültig Trennen, doch auf normalen weg würde er nie ausziehen.
Darf ich den einfach rausschmeißen? Er steht zwar im Mietvertrag, ist aber noch bei seinen Eltern gemeldet...
Darf er einfach Sachen aus der Wohnung nehmen? Küche etc. ??
Kann er mir die Kleine wegnehmen?
Er würde über LEichen gehen, um mich fertig zu machen.
Darf er die Kleine sehen wann er will!? Denn wo wir getrennt waren, stand der immer unangemeldet vor der Tür, war vllt. 15 min da.
Ich würde ihm nicht verbieten seine Tochter zu sehen, aber ich will dann geregelte Zeiten. Wird dass dann vom Júgendamt geregelt oder wie läuft das genau ab?



ich beginne ab aug. eine schulische ausbildung. was steht mir und meiner Tochter zu?


Danke schon mal im Vorraus ich hoffe ihr habt mich etwas verstanden, bin so durchn Wind...

Mehr lesen

E
edmi_11919316
24.05.13 um 0:54

..
Ich schieb mal

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
jamal_12958555
24.05.13 um 2:43

Mach dich frei
Finde deine Entscheidung sehr gut. Viel zu viele Frauen hängen in kaputten Beziehungen mit kaputten Trotteln fest, weil sie immer dieses kleine Stück Hoffnung in sich tragen.
Meistens ist sowas aber reine Zeitverschwendung.
Ich empfehle dir auszuziehen und dir nicht diesen Stress mit deinem Ex zugeben. Eine neue Wohnung für dich und deine Tochter bedeutet auch eine klare Aussage an ihn und auch für dich selber. Ein neuer Lebensabschnitt! Keine Dinge, die in schwachen Zeiten an deinen Ex erinnern.
Dein Ex darf natürlicj alles aus der Wohnung räumen, was ihm gehört. Wenn er die Küche bezshlt hat ist es seine und er kann damit machen was er will.
Du legst bestenfalls das Umgangsrecht mit ihm zusammen fest. Hast du das alleinige Sorgerecht oder gemeinsames? Sporadisches "vorbeikommen" sollte es nicht geben, sondern feste Zeiten (zB jedes zweite Wochenende). Wenn er da nicht mitzieht hat er
Pech gehabt. Jedes Jugendamt würde verstehen, dass du zum Wohle deiner Tochter keine sporadischen Treffen wünscht.
Übrigens ist es sehr gut dich so früh wie möglich zu trennen und nicht erst, wenn deine Tochter bereits 3 Jahre oder älter ist. Zieh es also nicjt zu lange hin. Du kannst übrigens auch selber zum Jugendamt gehen und dich beraten lassen. Es gibt ja zusätzlich noch Dinge zu klären (Unterhalt, Lebensunterhalt, ggf Betreuung usw). Und dir deine Tochter einfach wegnehmen kann er natürlich nicjt elnfach so. Dazu muss einiges vorfallen. Es geht immer zum Wohle des Kindes. Falls er alleiniges Sorgerecht haben will, müsste er es beantragen und einiges durchlaufen. Es würde einiges geprüft usw...so einfach ist es nicht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige