Home / Forum / Mein Baby / Bleibt mein Sohn (fast 20 Monate) immer kleiner, obwohl...

Bleibt mein Sohn (fast 20 Monate) immer kleiner, obwohl...

28. Juli 2011 um 19:58

Hallo ihr lieben,
ich bin schon seit über zwei Jahren eine stille Mitleserin. Seit einigen Tagen beschäftigt mich aber ein Thema und ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen, oder mich aufbauen.
Als erstes, ich weiß es ist nicht wichtig, Hauptsache der Kleine ist gesund und so weiter, aber...
Ich bin 1,60m und mein Mann ist 1,90m, unser Sohn (fast 20 Monate) ist 80 cm gross und beim Spielen mit gleichaltrigen fällt mir immer wieder auf, dass er der Kleinste ist. Auch als ich die U- Untersuchungen durchgeschaut habe, stellte ich fest, dass er immer im unteren Drittel, was Gewicht und Größe angeht, liegt. Ich war immer der Meinung, bei der Größe seines Papas wird er mal so um die 1,80m erreichen, aber zur Zeit sieht es aus, als ob er gerade so die 1,70m schafft. Ich finde 1,70m für einen Mann halt sehr klein.
Ich steiger mich gerade richtig rein und brauch aufmunternde Worte! Gestern erzählte mir eine Mama erst: die Größe am 2. Geburtstag mal zwei ist ungefähr die Endgröße.
Hatten eure Kinder bis zum 2 Lj. nochmal einen richtigen Schub? Wie groß sind/waren eure mit 20 Monaten? An die Mamas mit älteren Jungs, hatten sie nach der Pubertät nochmal einen Schub? Ich weiß ist eigentlich völlig belanglos, aber ich komm gerade von dem Thema nicht runter!!

Liebe Grüße und danke schonmal

Mehr lesen

28. Juli 2011 um 20:19

Oh man!
Danke schonmal.
Ich mag mich ja selbst nicht dafür, dass ich deswegen Panik schiebe, ich bin eigentlich kein oberflächlicher Mensch. Ich nerv mich halt gerade selbst deswegen. Aber deine Antwort beruhigt mich ja doch etwas...jedes Kind ist halt anders und entwickelt sich anders...Und ich vergöttere meinen Krümmel, das würde nicht weniger sein, wenn er klein bleibt, aber ich eben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 20:41

Okay,
wir schreiben uns dann in 14 Jahren hier nochmal und unsere Zwerge sind dann richtige Riesen, tut gut zu hören, dass es noch jemanden so geht wie mir! Hat der Arzt euch zur Wachstumsdiagnostik geschickt? Und konnten sie euch da sagen wie groß er eventuell mal wird? Was haben sie dort genau gemacht? Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 20:57

Da habt ihr ja schon eine Menge hinter euch!
Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass er sich gut entwickelt und ihr nicht nochmal ins Kh müsst. Wenn alles in Ordnung ist, macht er bestimmt spätestens in der Pubertät einen riesen Sprung, genau wie meiner . Lieben Dank für deine Antwort!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 20:59


, diese guten, veralteten Formeln, machen aber eh schon unsichere Mamas, noch unsicherer- Google sei Dank - mein Gehirn weiss das, aber mein Verstand eben nicht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 20:59

... ich kann dich gut verstehen ...
... mein Sohn ist auch immer unter den Kleinsten seines Alters dabei. Mit 24 Monaten war er 85 cm groß. Inzwischen ist er 5 Jahre und misst ungefähr 110 cm. Seine Freunde sind tlw. nur wenige Wochen älter, aber fast einen Kopf größer. Andere sind fast ein halbes Jahr jünger und ungefähr gleich groß.
Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon gehört habe "Na der ist aber mal klein für sein Alter, oder ????" oder "Na der kann das aber schon gut mit seinen 2 Jahren .... - Mein Sohn ist 3 Jahre - Ach neee, schon ? Na das hätte ich jetzt nicht gedacht, er ist ja schon klein ...." Als ob man das als Mutter nicht ohnehin schon wüsste, dass das Kind eben KEIN Riese ist
Inzischen sehe ich es gelassener - ich mache mir keine Sorgen mehr und über dumme Kommentare höre ich immer öfter hinweg. Mein Mann ist 1,70m groß, ich so 1,67m - also ist es durchaus normal, dass unser Sohn eben kleiner ist als Kinder, deren Eltern beide groß sind. So what ?!
Mit der Zeit härtet man sozusagen ab, und wie heißt es doch so schön ?
"Es kommt nicht auf die Größe an !"

Zumal sich in der Pubertät noch einiges verändern kann - ich hatte mal im ZDF eine Reportage gesehen, wie einige Jungs über einen Zeitraum von 3 oder 4 Jahren mit der Kamera begleitet wurden. Zu Beginn waren die Jungs so 12, 13 Jahre alt. Während einige aussahen wie pubertäre Jungs nunmal aussehen, war einer dabei, der schon sehr männlich wirkte und ein anderer, der noch sehr, sehr kindlich wirkte: sehr klein (um die 20 cm kleiner wie sein "Pendant") und sehr schmächtig. Dieser "kleine" Junge war Jahre später (da war er wohl 18 oder 19 Jahre alt) in einer Talkshow und aus dem zierlichen, kleinen Jungen war ein großer Kerl geworden. Sein bester Freund war der "männliche" aus den Teenie Tagen - auf einem Foto der beiden wirkten beide gleich groß und gleich "männlich-markant", und das, obwohl sie Jahre zuvor nicht gegensätzlicher sein hätten können

Wenn ich doch mal wieder einen blöden Kommentar über die Größe meines Sohnes höre, denke ich immer an diesen Jungen und denke mir : ihr blöden Sprücheklopfer, wartet doch einfach mal ab !!!!!

Liebe Grüße
Friederike

PS: Meine Tante und mein Onkel sind auch nur um die 1,70m und haben einen Sohn, der stolze 1,83m misst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:04
In Antwort auf tanja_12548683

... ich kann dich gut verstehen ...
... mein Sohn ist auch immer unter den Kleinsten seines Alters dabei. Mit 24 Monaten war er 85 cm groß. Inzwischen ist er 5 Jahre und misst ungefähr 110 cm. Seine Freunde sind tlw. nur wenige Wochen älter, aber fast einen Kopf größer. Andere sind fast ein halbes Jahr jünger und ungefähr gleich groß.
Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon gehört habe "Na der ist aber mal klein für sein Alter, oder ????" oder "Na der kann das aber schon gut mit seinen 2 Jahren .... - Mein Sohn ist 3 Jahre - Ach neee, schon ? Na das hätte ich jetzt nicht gedacht, er ist ja schon klein ...." Als ob man das als Mutter nicht ohnehin schon wüsste, dass das Kind eben KEIN Riese ist
Inzischen sehe ich es gelassener - ich mache mir keine Sorgen mehr und über dumme Kommentare höre ich immer öfter hinweg. Mein Mann ist 1,70m groß, ich so 1,67m - also ist es durchaus normal, dass unser Sohn eben kleiner ist als Kinder, deren Eltern beide groß sind. So what ?!
Mit der Zeit härtet man sozusagen ab, und wie heißt es doch so schön ?
"Es kommt nicht auf die Größe an !"

Zumal sich in der Pubertät noch einiges verändern kann - ich hatte mal im ZDF eine Reportage gesehen, wie einige Jungs über einen Zeitraum von 3 oder 4 Jahren mit der Kamera begleitet wurden. Zu Beginn waren die Jungs so 12, 13 Jahre alt. Während einige aussahen wie pubertäre Jungs nunmal aussehen, war einer dabei, der schon sehr männlich wirkte und ein anderer, der noch sehr, sehr kindlich wirkte: sehr klein (um die 20 cm kleiner wie sein "Pendant") und sehr schmächtig. Dieser "kleine" Junge war Jahre später (da war er wohl 18 oder 19 Jahre alt) in einer Talkshow und aus dem zierlichen, kleinen Jungen war ein großer Kerl geworden. Sein bester Freund war der "männliche" aus den Teenie Tagen - auf einem Foto der beiden wirkten beide gleich groß und gleich "männlich-markant", und das, obwohl sie Jahre zuvor nicht gegensätzlicher sein hätten können

Wenn ich doch mal wieder einen blöden Kommentar über die Größe meines Sohnes höre, denke ich immer an diesen Jungen und denke mir : ihr blöden Sprücheklopfer, wartet doch einfach mal ab !!!!!

Liebe Grüße
Friederike

PS: Meine Tante und mein Onkel sind auch nur um die 1,70m und haben einen Sohn, der stolze 1,83m misst

Stimmt,
ich weiß ja auch das Größe nicht wichtig ist und mein kleiner Mann hat andere schöne Seiten, die seine Größe komplett weg machen. Mich stört ja selbst meine innere Panik, aber so Aussagen wie von dir, bestärken mich darin, mir ein dickes Fell anzuschaffen. Ist halt schwer, weil ich noch nicht ganz so lange Mama bin, aber ich arbeite jetzt an mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:11
In Antwort auf diana_12633539

Stimmt,
ich weiß ja auch das Größe nicht wichtig ist und mein kleiner Mann hat andere schöne Seiten, die seine Größe komplett weg machen. Mich stört ja selbst meine innere Panik, aber so Aussagen wie von dir, bestärken mich darin, mir ein dickes Fell anzuschaffen. Ist halt schwer, weil ich noch nicht ganz so lange Mama bin, aber ich arbeite jetzt an mir!

... es gibt auch das umgekehrte Problem ...
... Kinder, die einfach größer sind, wie andere ihres Alters. Das empfinde ich fast noch schlimmer - weil die Umwelt von der Größe her aufs Alter schließt und dann kommen so Kommentare wie "Der ist doch schon so groß, wieso kann der das denn noch nicht ???".
Ein Nachbarsjunge ist wirklich riesig für sein Alter - der war mit 3 Jahren größer wie meiner mit jetzt 5. Und eben weil jeder davon ausging, dass er auf alle Fälle älter wie 3 Jahre ist, wurden Erwartungshaltungen an ihn gestellt, die er gar nicht erfüllen konnte.
Da musst du dich als Mutter dann immer rechtfertigen, warum dein Kind das noch nicht kann, obwohl es doch schon SOO groß ist "Nein, er ist NICHT zurückgeblieben, er ist nur sehr groß für sein Alter !" - auch nicht prickelnd.

Größe ist halt auch so eine "Disziplin" im Wettkampf der Mütter - neben "Krabbeln" , "Laufen", "Sprechen", "Trocken sein", usw.

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:18

Wenn der Kleine
bis zur U7 nicht viel größer geworden ist, werde ich den Kinderarzt aufjedenfall darauf ansprechen! Wäre der Kleine ein Mädchen, würde ich auch nicht so ein Tarra darum machen, ich bin schließlich auch nur 1,60m und hab bei den Jungs aufgrund meiner Größe immer den Beschützer-Instinkt geweckt . Na gut, ich werde auch heute noch mit meinen 28 Jahren öfter Mal als 18jährige angesehen: gerade heute wurde ich gefragt, ob ich die große Schwester oder Tante von meinem Sohn bin , mich lässt das aber kalt, bin halt ne Frau.
Aber als Mann... Mein Paps ist halt auch nur 1,64m und ich weiß wie schwer er es teilweise hat, er hat halt ein ausgeprägtes Kleine- Mann- Syndrom entwickelt und ist öfter Mal jähzornig, so ein Leben will ich für meinen Sohn nicht- ich weiß ich kann mit Erziehung und Persönlichkeitsbildung dem entgegenwirken- aber....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:23
In Antwort auf tanja_12548683

... es gibt auch das umgekehrte Problem ...
... Kinder, die einfach größer sind, wie andere ihres Alters. Das empfinde ich fast noch schlimmer - weil die Umwelt von der Größe her aufs Alter schließt und dann kommen so Kommentare wie "Der ist doch schon so groß, wieso kann der das denn noch nicht ???".
Ein Nachbarsjunge ist wirklich riesig für sein Alter - der war mit 3 Jahren größer wie meiner mit jetzt 5. Und eben weil jeder davon ausging, dass er auf alle Fälle älter wie 3 Jahre ist, wurden Erwartungshaltungen an ihn gestellt, die er gar nicht erfüllen konnte.
Da musst du dich als Mutter dann immer rechtfertigen, warum dein Kind das noch nicht kann, obwohl es doch schon SOO groß ist "Nein, er ist NICHT zurückgeblieben, er ist nur sehr groß für sein Alter !" - auch nicht prickelnd.

Größe ist halt auch so eine "Disziplin" im Wettkampf der Mütter - neben "Krabbeln" , "Laufen", "Sprechen", "Trocken sein", usw.

Liebe Grüße
Friederike

Da hast du auch recht,
aus meiner jetzigen Situation denke ich mir aber: Ich würd lieber sagen: er ist jünger als ihr denkt, als er ist älter als ihr denkt... Wäre ich aber in der anderen Situation, wäre es bestimmt genau umgedreht .
Du weisst doch ist es kalt, wollen wir wärme, ist es dann warm, kann es ruhig etwas kälter sein- der Mensch das ewig unzufriedene Wesen

und ich hab mich so lange gegen diese Vergleiche gewehrt und nun hab ich doch was gefunden, was mich anknackst , aber heute ist mein "Fell" schon am spriesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:39

Mach dir keine Sorgen
1. Ist diese 2 Jahresregel veraltet (es wird mit ca. 5 jahren eine Handwurzelmessung durchgeführt, anhand der dann eher die "Endgröße" ermittelt werden kann) ich wäre dann übrigens 1,86 geworden und bin "zum Glück" nur 1,74

2. Kann da ja noch was kommen, mein Kleiner hat vor vier Wochen ca. 83cm gehabt und hatte ne gaaaaaanz schlimme Jammerphase (Mama, meine Bein is aua) und TADA hat er heute (23 Monate) satte 90cm Körpergröße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:45
In Antwort auf olga_12339352

Mach dir keine Sorgen
1. Ist diese 2 Jahresregel veraltet (es wird mit ca. 5 jahren eine Handwurzelmessung durchgeführt, anhand der dann eher die "Endgröße" ermittelt werden kann) ich wäre dann übrigens 1,86 geworden und bin "zum Glück" nur 1,74

2. Kann da ja noch was kommen, mein Kleiner hat vor vier Wochen ca. 83cm gehabt und hatte ne gaaaaaanz schlimme Jammerphase (Mama, meine Bein is aua) und TADA hat er heute (23 Monate) satte 90cm Körpergröße

Wow
Da hat dein kleiner ja nen ordentlichen schub gemacht. Mein Kleiner sagt auch ständig aua, aber ich denke es ist halt gerade sein Lieblingswort um Aufmerksamkeit zu bekommen, vielleicht steckt ja doch mehr dahinter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:47
In Antwort auf diana_12633539

Wow
Da hat dein kleiner ja nen ordentlichen schub gemacht. Mein Kleiner sagt auch ständig aua, aber ich denke es ist halt gerade sein Lieblingswort um Aufmerksamkeit zu bekommen, vielleicht steckt ja doch mehr dahinter

Ja
hab auch nicht schlecht geschaut
Frag ihn doch, wo es ihm weh tut

Das "Aua" für die Aufmerksamkeit ist auch ein gaaaanz anderes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 21:56
In Antwort auf olga_12339352

Ja
hab auch nicht schlecht geschaut
Frag ihn doch, wo es ihm weh tut

Das "Aua" für die Aufmerksamkeit ist auch ein gaaaanz anderes


Ich frag ihn ja, aber er zeigt es mir dann nicht, sondern ruft nur laut: nunu . Den bekommt er halt nur zum schlafen und wenn er echt krank ist... Und schon sind wir bei dem Thema, ist sein Aua für die nächsten zwanzig Minuten vergessen, aber ich werde es jetzt mal etwas ernster nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 22:09

Es gibt da
so eine Regel, man sagt die größe der frau die größe vom mann - 7 : 2 und das Ergebniss ist die ungefäre größe deines sohnes.

Also 171,5 m

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 22:13
In Antwort auf erykah_11861844

Es gibt da
so eine Regel, man sagt die größe der frau die größe vom mann - 7 : 2 und das Ergebniss ist die ungefäre größe deines sohnes.

Also 171,5 m

Oh danke
Fürs rechnen , yippih über 1,70m!! mein dickes Fell wächst weiter . Ich werd in ein paar Jahren sehen wie gross er wird und dann lach ich mal wieder über mich und meine Mamaängste. Und wenn er 1,71 m so what, nicht war ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2011 um 8:56

Huhu
wollt nur kurz schreiben....ich war bis Ende der Grundschule, immer mit Eine der Kleinsten und weisst du was bei rum gekommen ist? Stolze 1.80
Die Handmessung hatte damals 1.95 prophezeit, aber ich hätte ab 1.80 eine Hormonbehandlung bekommen.

Mein Kleiner wird jetzt 9 Monate und hat die 80 cm schon verabschiedet....ich hoffe das er bis zum zweiten Geburtstag nicht mehr so viel wächst und wenn doch, er auch zu den 2% gehört wo die Formel nicht hinhaut

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2011 um 9:26

Mein Mann ist nur 1,72m
und sooooo klein ist es nicht, finde ich. Er fällt jetzt nicht extrem auf. Viele Männer haben seine Größe +/-5cm.

Da ist 1,65 bin passt das auch super!

Mach dir keine allzu großen Sorgen. Wie die anderen schon gesagt haben, machen die Kleinen oft plötzlich einen Schub.

Wenn du dir ganz sicher gehen willst, besprich das mit dem KIA.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2011 um 10:45

Mach Dir keinen Kopp!
Ich war zum Beispiel immer klein- also wirklich 1,5 Köpfe kleiner als der Rest meiner Schulklasse! Dann bin ich mit 15 auf einmal gewachsen und hab in einem 3/4 Jahr knappe 30 cm (!!!!) zugelegt. Toll wars nicht, Kreislauf, Knie, etc... sind nicht so schnell hinterher gekommen, naja,... Jetzt bin ich 1,78, meine Eltern sind 1,65 und 1,62

Mein Sohn hatte mit 3 Jahren schon gr. 104/110 und meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre und die Kleinste im Kindergarten in dem ALter und trägt 74/80.... Mein Mann ist 1,90 groß- also eher groß...
Was ich damit sagen will: nix genaues weiß man nicht und alles kann sich noch ändern

Nur Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2011 um 13:01

Danke
dass ihr mir noch geantwortet habt!
Bin heute Morgen auf so einem Thread gelandet, auf dem eine Frau geschrieben hat, dass sie keine Kinder bekommen kann. Das hat hat mir die Augen geöffnet, ist alles garnicht wichtig! Hauptsache man darf überhaupt so ein wunderbares Geschöpf sein Kind nennen. Meine Aufgabe ist ihn zu einem selbstbewussten, glücklichen und sozialen Mann heranwachsen zu helfen!
Ich danke euch sehr, für eure lieben und aufmunternden Worte!!
Liebe Grüße Nicole

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen