Home / Forum / Mein Baby / Blinddarm entzündet und vllt schwanger

Blinddarm entzündet und vllt schwanger

31. Januar 2011 um 12:58 Letzte Antwort: 31. Januar 2011 um 17:09

huhuu

also ich versuche es mal zu erklären:

habe seit donnerstag bauchschmerzen, fing im magen ca an und ich dachte, ich hätte was falsches gegessen.
naja zog dann aber höher und gestern (sonntag) war es dann sehr schlimm, habe die nacht über kaum geschlafen und war heute beim arzt.

ja er meinte, es wäre wohl der blinddarm, aber wir müsste auf die blutergebnisse warten, muss da um 15uhr anrufen.

ja jetzt hab ich das problem, dass ich am 20 meine periode hätte bekommen müssen, aber da wir am "üben" sind, hoffen wir natürlich auf ein baby.


aber was ist den jetzt, wenn mein bilddarm raus muss und ich ss bin???
verliere ich das kind???

ich habe dem arzt das mit der vllt ss gesagt, habe ja schon 2 test gemacht, bis jetzt negativ.
aber der arzt meinte, die schmerzen kämen nicht wegen der periode, da die schmerzen dafür zu hoch sitzen.

ich hab angst, kann mir vllt jemand was genaueres sagen??

Mehr lesen

31. Januar 2011 um 13:07

Puh
Keine Ahnung. Ich denke nicht das eine OP Zwangsläufig Fehlgeburt heißt.

Aber sind Blinddarmschmerzen nicht weiter unten? So in der Leistengegend. Warst Du mal beim Frauenarzt. Mein Gedanke wäre nämlich gerade Eileiterschwangerschaft (ich bin nicht aus dem medizinischen Bereich, also kein Experte). Wobei, das wäre meine ich auch nicht über dem Magen. Ich glaube, da würde ich mal ne zweite Meinung einholen.

LG
Morgaine

Gefällt mir
31. Januar 2011 um 13:09


Im Prinzip funktioniert das.
Wie es in dem ganz frühen Stadium einer SS ist, weiß ich nicht, aber das kann Dir niemand sagen. Ich hab in der 17.SSW den Blinddarm rausbekommen und meine Tochter schnarcht gerade in ihrem Bettchen vor sich hin.
Also prinzipiell geht es, es ist aber immer ein Risiko dabei, daß was passiert. Egal in welchem Stadium einer SS.
Es gibt Narkotika speziell für Schwangere und die Narkose dauert auch nicht lang und ist auch nicht tief. Ich bin um 14:00 abgeholt worden, um 15:00Uhr war ich wieder aufm Zimmer und um 16:30 bin ich wieder in der Gegend rumgeeiert.

Gefällt mir
31. Januar 2011 um 13:13
In Antwort auf noah_12558413

Puh
Keine Ahnung. Ich denke nicht das eine OP Zwangsläufig Fehlgeburt heißt.

Aber sind Blinddarmschmerzen nicht weiter unten? So in der Leistengegend. Warst Du mal beim Frauenarzt. Mein Gedanke wäre nämlich gerade Eileiterschwangerschaft (ich bin nicht aus dem medizinischen Bereich, also kein Experte). Wobei, das wäre meine ich auch nicht über dem Magen. Ich glaube, da würde ich mal ne zweite Meinung einholen.

LG
Morgaine


Blinddarmschmerzen müssen nicht zwangsläufig unten sitzen. Man nennt ne Appendizitis auch den Geheimagenten der Chirurgie, weil es auch vorkommen kann, dass die Schmerzen, wenn sie denn da sind (was nicht zwangsläufig sein muss), auch ganz woanders sein können.
Deshalb hab ich vor meiner OP auch 4 Tage im KH gelegen und den Ärzten erklärt, daß ich keine Mutterbandschmerzen habe. Erst als ich angefangen hab zu kotzen wie ein Elch und Fieber bekommen habe, haben die Damen und Herren in weiß sich mal erbarmt und den Blinddarm rausgeholt.

Gefällt mir
31. Januar 2011 um 13:15
In Antwort auf miro_12310410


Im Prinzip funktioniert das.
Wie es in dem ganz frühen Stadium einer SS ist, weiß ich nicht, aber das kann Dir niemand sagen. Ich hab in der 17.SSW den Blinddarm rausbekommen und meine Tochter schnarcht gerade in ihrem Bettchen vor sich hin.
Also prinzipiell geht es, es ist aber immer ein Risiko dabei, daß was passiert. Egal in welchem Stadium einer SS.
Es gibt Narkotika speziell für Schwangere und die Narkose dauert auch nicht lang und ist auch nicht tief. Ich bin um 14:00 abgeholt worden, um 15:00Uhr war ich wieder aufm Zimmer und um 16:30 bin ich wieder in der Gegend rumgeeiert.

Haha!
Wo Morgaine "Eileiterschwangerschaft" schreibt:
Ich wurde in der 5. oder 6.SSW auch unters Messer gelegt und hab ne Bauchspiegelung bekommen (gleiches Prozedere wie beim Blinddarm rausnehmen, nur ohne irgendwas rausschneiden), weil Verdacht auf Eileiterschwangerschaft bestand. Und auch das hat meine Maus ohne Probleme überstanden.

Gefällt mir
31. Januar 2011 um 17:09

Sooooooooooooooooo
jetzt weiß ich nen bissle mehr bescheid

also der arzt hat angerufen, es ist nicht der blinddarm puhhhhhh also kein krankenhausund keine op, war meine größte sorge

so sollte dann aber noch zum frauenarzt wegen unten beschriebener eileiterschwangerschaft.

also gut und schön, ich da angerufen und was ist??? die ist im urlaub seit genau heute ahhhhhrgggg

also bei der vertretung angerufen, ja kommen se mal vorbei, kann aber 2-3 stunden dauern.

ja ne is klar, ich war nicht mal 15min im wartezimmer *freu*

ja dann erstmal abtasten aua aua
dann ultraschall
erst unten, man kann nicht wirklich was sehen
dann oben auf dem bauch und tata meine gebärmutter ist super ausgebaut und ein kleiner punkt zu sehen

und die ärztin: "machen sie sich nicht gleich hoffnungen, es kann auch eine züste(schreibt sich das so??) sein.

ja, die hat mir dann sons zeugs da unten reingeschmiert und wenn ich jetzt in den nächsten drei tagen meine tage bekomme, war es eine züste, wenn nicht, dann bin ich ss *freu*

ja soll dann nächste woche nochmal zu meiner frauenärztin, wenn ich meine tage noch nicht bekommen habe.

glaubt mir mädels, ich stehe gleich montag um 8uhr bei der auf der matte.


also daumen drücken ganz ganz ganz dolle




achja danke für eure antworten

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers