Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Blockade halswirbelsäule-kiss

Blockade halswirbelsäule-kiss

25. Oktober 2014 um 17:11 Letzte Antwort: 26. Oktober 2014 um 5:15

Kennt sich damir jemand aus? Auch nit dieser atlastherapie?
Uns wurde diagnostiziert das unser kleiner das hat. Er wird im januar 2.
Die ärzting sagte uns wenn wir das behandeln wurd vieles besser bei ihm. Z.b. Das sabbern was er extrem macht und auch das sprechen was er wenig tut
Kann das wirklich mit ner blockade der halswirbelsäule zusamnmenhängen.
Gehen alle paar monate zur ostheopathie die hat aber noch nie was davon gesagt

Mehr lesen

25. Oktober 2014 um 21:23

Schieb
.

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 21:31

Ja mitunter...
Wir arbeiten nachbehandelnd mit Kindern die eine manuelle Behandlung hatten...

Der Atlas kann mitunter verantwortlich sein für Schwierigkeiten im Orofacialen Bereich.

Übermässiges Speicheln, Fehlhaltung der Zunge, Zähneknischen, unohysiologische Kaubewegungen, allgemeine Schwierigkeiten in der Mundmotorik die z.B dann auch den Sprachfluss hemmen...

Nach einer Behandlung ist es sinnvoll die Nackenmuskulatur physiologisch zu trainieren sonst kann es immer wieder zu Dysbalancen kommen....

aktivitäten die eine enorme Beanspruchung für den HWS bereich bedeuten sollten vermieden werden wie z.B das allseitsbeliebte Trampolin.

Lg

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 21:34

Danke
Also wenn er eine atlastherapie bekommt ist es dann sinvoll wieder physio zu machen?

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 21:39
In Antwort auf lumpini

Danke
Also wenn er eine atlastherapie bekommt ist es dann sinvoll wieder physio zu machen?

Wenn du
Zu einem guten Arzt gehst, wird er dir Übungen für zuhause zeigen die die Nackenmuskulatur stärken.

Physio würde ich nur empfehlen wenn sie entsprechend behandeln können und der Kleine Unterstützung braucht weil sich gar nichts tut.

Es kann sein das nach der Atlasbehandlung es erstmal schlimmer wird.
Weil das was als "Grade" empfunden wurde jetzt "schief" ist in der wahrnehmung.
Also kann es z.B sein dass der Kleine erstmal unsicher ist bei Treppen, Laufrad etc....

Lg

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 21:45

Ok
Du scheinst dich ja gut auszukennen?
Kannst du auch ärzte empfehlen? Kommen aus BaWü und uns wurde eine praxis in dortmund empfohlen wo ich erwas skeptisch bin
Und die physio empfiehlt einen arzt in villingen schwenningen

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 21:57

Also in dortmund
Dr. S und Dr. A sind sehr gut behandelnde Ärzte.
Es gibt sicherlich auch andere gut Behandelnde aber für die hiesige Region sind diese wohl die beste Anlaufstelle und von denen die dort waren und wir auch bei uns in der Praxis waren, waren/sind alle sehr zufrieden!
Wichtig ist das der behandelnde Arzt, egal wo ihr hingeht auf Kinder spezialisiert ist!


Dann gibt es noch den Dr. W in Bad Sassendorf, der soll auch ganz gut sein.

Ich würde dir noch empfehlen bei deiner Krankenkasse anzurufen ob sie die Behandlung erstatten oder zumindest einen Teil.
Ich bin bei der TK und die übernimmt für bis zu drei sitzungen die Kosten, die AOK meine ich auch (bin mir nicht ganz sicher)

Lg

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 23:24

Klasse tipps
Sind das die äezte der praxis freistuhl in dortmund?

Danke für deine ganzen tipps die sind mir wirklich eine grosse hilfe

Gefällt mir
26. Oktober 2014 um 5:15
In Antwort auf lumpini

Klasse tipps
Sind das die äezte der praxis freistuhl in dortmund?

Danke für deine ganzen tipps die sind mir wirklich eine grosse hilfe

Ja genau
Die am Freistuhl!

Lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers