Forum / Mein Baby

Blöde frage: kinderarzt wechseln? (lang?!)

Letzte Nachricht: 29. Juni 2011 um 11:30
O
olyvia_12483918
29.06.11 um 10:39

Hi!

Habt ihr schon einmal euren kia gewechselt bzw öfters? Wenn ja, welche gründe hattet ihr?

Ich hab nach der u3 gewechselt, weil ich nur noch horrorstories über den doc gehört hab! Dann war ich beim anderen. Beim 1. Mal war er auch total nett, aber ich fühl mich da total schnell abserviert! Der sagt nicht auf wiedersehen oder so! Zack, bums er ist raus aus der tür

Jetzt überleg ich wieder zum 1. Zu wechseln, mit dem kam ich echt gut klar?! Zudem hab ich herausbekommen, dass der 1. Kia von meonem lieblingskia empfohlen wird? (leider ist mein lieblingskia nur privat, aber er ist wirklich der beste war schon vor über 30 jahren der kia meines bruders u meiner ganzen family )

Wie haben eure kiä reagiert, als ihr gewechselt habt?!

Meine mutter sagte mir schon, dass ich immer nur bei 1 bleiben soll u versteht mein problem nicht, dass ich einen guten kia will, mit dem ich und mein kleiner klar kommt

Oder seh ich das zu kompliziert?!

Danke für eure antworten!
Lg maike mit lukas der heute 16 wochen schon jung ist

Mehr lesen

J
julia_12513531
29.06.11 um 10:45


hab einmal gewechstelt ( zur vertretung meines damaligen kinderarztes ) allerdings auch aus gutem grund...

mein kleiner ( in 3 tagen 19 wochen ) hatte anfangs im krankenhaus einen darminfekt abbekommen . leider hat der 1. kinderazt das nicht bemerkt, trozt des unvorstellbar leidenden schreien meines sohnes. desweiteren kamen wir uns auch so abgehackt vor. zack untersuchung ok tschüss... so in der art

man musste ihm alles aus der nase ziehen und schien beim antworten sehr genervt zu sein.

da hab ich gesagt.. tschühüüüüüüüss un hab gewechselt

Gefällt mir

S
silvia_12956004
29.06.11 um 10:51

Hi
ja, ich hab den kinderarzt schonmal gewechselt. ich hatte immer das gefühl das er mich nicht richtig versteht (war kein deutscher) und meine tochter hatte mit 9 monaten ne bindehautentzündung die einfach nicht besser werden wollte. er hat immer nur augentropfen aufgeschrieben bis ihr eines nachmittags blut aus dem auge lief. bin dann direkt zum KH gegangen und wir mussten 1 woche mit ihr da bleiben und sie bekam ne antibiotika infusion in den kopf. das war echt der horror und der arzt hätte sehen müssen das es schon so schlimm ist weil wir am vormittag als das passiert ist noch zur kontrolle da waren..seit dem bin ich bei nem anderen arzt und der ist wirklich top ich finde wenn DU mit dem arzt nicht klar kommst ist das auch blöd. klar ist es wichtig das dein kleiner auch gut mit dem arzt auskommt aber ich finde ihr solltet euch auch verstehen
LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
olga_12339352
29.06.11 um 10:52

Warum willst du denn wechseln?
Weil er sich nciht verabschiedet???

Wir haben einmal den KiA gewechselt (kurz nach der u3), weil dieser
1. Auf Nachfragen inkompetent oder auch patzig reagiert hat
2. uns zum Impfen zwingen wollte
3. mich zum abstillen zwingen wollte, weil das Bärchen ganz leichte, nicht behandlungsbedürftige Gelbsucht hatte
4. Uns wie totale Volldeppen behandelt hat

Unser neuer behandelt mich auch manchmal wie eine unwissende Teeniemami, aber ich sehe generell mind. 10 Jahre jünger aus (das Problem hab ich überall)

Und dass er sich nciht verabschiedet find ich ncith weiter schlimm (bei dem Trubel in den Praxen verständlich), solange der KiA kompetent ist

Gefällt mir

S
selby_11906575
29.06.11 um 11:30

Wechsel
Wenn man sich nicht wohl fühlt muss man wechseln egal wie oft dies der Fall ist.
Die Chemie muss und soll stimmen.
Habe selbst einmal den Arzt mit Fröschli gewechselt und bin mit dem Neuen mehr wie zu frieden

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers