Home / Forum / Mein Baby / Blutabnahme-Hilft Emla-Pflaster wirklich?

Blutabnahme-Hilft Emla-Pflaster wirklich?

23. August 2013 um 23:04

wir haben am Montag einen Termin zum Blut abnehmen (Mausi 2,5 Jahre).Die Kinderarztin gab uns ein Rezept für diese Pflaster .Heute in der Apotheke wollte ich sie abholen,aber da merkte ich,das es dazu unterschiedliche Meinungen gibt.Die eine sagt,es hilft,der naechste wieder,es bringt garnichts und der dritte sagte wieder,das das Abmachen des Pflasters schon eine Qual waere,da es wohl so fest klebt.
Hm,würde mich über Erfahrungen freuen.
Dankeschön und LG Kati

Mehr lesen

23. August 2013 um 23:21


Meine Tochter hat auch Emla-Pflaster vor der Blutentnahme geklebt bekommen. Die Blutabnahme war dann gar kein Problem. Pflaster runter, Nadel rein, da gabs nen kurzen Schrei... aber sobald das Blut gelaufen ist, war sie ganz still und begeistert.
Am nächsten Tag ist sie aufgestanden und hat gefragt, ob wir denn wieder zum Blut abnehmen gehen könnten

Verkehrt war das Pflaster auf jeden Fall nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2013 um 8:34

Hab mir mein tattoo lasern lassen
Und da das ECHT weh tut, hatte ich die nächsten Male vorher Emla drauf
Hilft super und betäubt die oberste Hautschicht!
Kannst im Zweifel die Salbe statt dem Pflaster kaufen und es selber machen.
Musst nur drauf achten das es relativ luftdicht abgeklebt ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2013 um 9:06

Kenne nur die Creme
Und da kommt es drauf an, dass die richtig benutzt wird.

Ich habe mich mal eingekleistert, vor dem ersten Mal epilieren...weil ich soooo Schiss davor hatte, hahaha...
Hat leider gar nicht geholfen. Der Fehler war, dass ich sie einfach zu dünn aufgetragen hatte.
Als ich mir hingegen mein Knorpel-Piercing am Ohr hab stechen lassen, hat mir der Piercer vorher die Stelle richtig fett eingecremt. Ne halbe Stunde einwirken lassen...und ich habe NICHTS gespürt. Kein Schmerz, nicht mal, dass er mir überhaupt durchgestochen hat.

Wenn man es richtig macht, taugt die Creme schon was.
Weiß halt nicht wie das Pflaster so dosiert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2013 um 15:28

Ich
Als medizinisches Personal und Mama seh es bisschen anders
Ich habe die Erfahrung gemacht das die Kinder meist mit Pflaster genauso schreien wie ohne! Ich finde man suggeriert den Kindern das Blutentnahme sowas von schrecklich schmerzhaft ist, das man vorher sogar betaeuben muss......ganz ehrlich Blutentnahme ist nichts schlimmes oder schmerzhaftes !!!!!! Und was man bitte nicht vergessen darf, die Pflaster kleben richtig fest, die müssen auch erstmal runter......
Und erfahrungsgemäß hören Kinder in der Sekunde auf zu schreien wenn die Nadel drin ist!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2013 um 16:12

Ich finde die pflaster auch super!
Meine tochter hat mit ca 2 1/2 auch blut abgenommen bekommen und sie helfen wirklich. Sie betäuben die oberfläche- definitiv....und das ist fakt.

und so ein zauberoflaster wirkt bei den kleinen wunder......und sie kleben gut....gehen aber am handrücken auch ganz gut wieder ab....und meine tochter hat fasziniert zugeguckt und nicht einen mucks gesagt......dieses pieks nicht merken hat schon vorteile.
kleinen kindern kann man grade so suggerieren, dass man keine angst haben muss.....
und angenehm ist blutabnehmen ja wohl nicht..... und 8ch finde schon, dass es für ein kind schlimm sein kann.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2013 um 19:50
In Antwort auf cadi_12568246

Ich
Als medizinisches Personal und Mama seh es bisschen anders
Ich habe die Erfahrung gemacht das die Kinder meist mit Pflaster genauso schreien wie ohne! Ich finde man suggeriert den Kindern das Blutentnahme sowas von schrecklich schmerzhaft ist, das man vorher sogar betaeuben muss......ganz ehrlich Blutentnahme ist nichts schlimmes oder schmerzhaftes !!!!!! Und was man bitte nicht vergessen darf, die Pflaster kleben richtig fest, die müssen auch erstmal runter......
Und erfahrungsgemäß hören Kinder in der Sekunde auf zu schreien wenn die Nadel drin ist!

LG

Man muss
den Kids doch nicht erzählen, dass das Pflaster betäubt, oder? Meine Maus denkt nach wie vor, dass das Pflaster einfach zum Blutabnehmen dazu gehört. Genauso wie die Desinfektion und das Pflaster danach.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2013 um 22:18


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2014 um 13:28

Ja
Die sind richtig gut!

wir warrn Montag im kh und da meine Tochter sich die nicht drauf haben wollte hat die Schwester mir eins auf die Hand geklebt und ich durfte es nicht abmachen.

Meine Hand hat war ordentlich betäubt. Hat zwischendurch gekribbelt und mehr hab ich nicht gemerkt. Nur da wo die Creme auf der Hand war, war die Haut erst weißlich und später etwas gerötet.

Viel Glück euch morgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2014 um 13:49

Also
ich kann dir nur von meiner / unserer Erfahrung berichten, die sich auf Babies beziehen:
Unsere Süße lag doch ein viertel Jahr auf der Neo und brauchte daher ständig Zugänge, Blutabnahmen, Bluttransfusionen usw. Es wurde daher auch versucht ihr die Qualen mit den Pflastern zu erleichtern, allerdings schrie sie mit Pflastern ganz genauso furchtbar (das Lösen des Pflasters tolerierte sie problemlos). Ich habe ihr Verhalten oft und genau beobachten können und es ist -zumindest bei Babies und in ihrem Fall- viel mehr das starke Festhalten und Fixieren, das nötig ist, als der kleine Einstich, der sie so wahnsinnig brüllen lässt. An einem sehr guten Tag, blieb sie nahezu alleine liegen und dazu kam, dass die Stelle am Kopf gut zugänglich war, ohne sie mit viel Kraft in Position rücken zu müssen. Sie weinte beim Einstich überhaupt nicht, ließ es friedlich über sich ergehen, erst als sie sich wegdrehen wollte und wir den Kopf halten mussten, fing sie an.

Bei Kleinkindern, die ja vermutlich deutlich weniger festgehalten werden müssen oder zumindest nur das betreffende Körperteil, aber nicht das ganze Kind, kann ich mir aber schon vorstellen,dass es hilft.

Bezüglich Spritzen ist es folgendermaßen:
Bei Spritzen , die in den Muskel gehen hilft es rein gar nichts, da es nur oberflächig betäubt. Bei Impfungen unter die Haut (MMR) kann man die Stelle damit lokal betäuben.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2014 um 1:29

Kann ich mir die Salbe auch einfach
selbst aufschmieren, bevor mir Blut abgeneommen wird? An alle relevanten Stellen
Ich hab solchen Horror davor, weil die bei mir schon seit meiner Kindheit NIE was finden. Ich komme jedes Mal grün und blau wieder raus und bin traumatisiert
Vor Allem am Handrücken, Handgelenk-Außenseite ist das total mies, da würde die Salbe doch sicherlich helfen, oder?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2014 um 1:30
In Antwort auf euphemisma

Kann ich mir die Salbe auch einfach
selbst aufschmieren, bevor mir Blut abgeneommen wird? An alle relevanten Stellen
Ich hab solchen Horror davor, weil die bei mir schon seit meiner Kindheit NIE was finden. Ich komme jedes Mal grün und blau wieder raus und bin traumatisiert
Vor Allem am Handrücken, Handgelenk-Außenseite ist das total mies, da würde die Salbe doch sicherlich helfen, oder?

Mit "einfach so"
meine ich vorrangig, ob ich das vorher mit dem Arzt absprechen muss...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2014 um 7:26

Hi
Ich finds super benutze beides selbst....
Pflaster hat nie sehr gut geklebt hab immer ein tape drüber geklebt.
Wenn du die creme benutzt einfach ein blasenpflaster oder so drüber machen... Einfach zum schutz und etwas das die creme nicht aufsaugt!
Habs sogar für die infusion bei der geburt benutzt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2014 um 23:35
In Antwort auf cadi_12568246

Ich
Als medizinisches Personal und Mama seh es bisschen anders
Ich habe die Erfahrung gemacht das die Kinder meist mit Pflaster genauso schreien wie ohne! Ich finde man suggeriert den Kindern das Blutentnahme sowas von schrecklich schmerzhaft ist, das man vorher sogar betaeuben muss......ganz ehrlich Blutentnahme ist nichts schlimmes oder schmerzhaftes !!!!!! Und was man bitte nicht vergessen darf, die Pflaster kleben richtig fest, die müssen auch erstmal runter......
Und erfahrungsgemäß hören Kinder in der Sekunde auf zu schreien wenn die Nadel drin ist!

LG

Meine persönliche meinung
Als betroffene sehe ich das ein bisschen anders...
Ich bin 20 Jahre alt und mir hat es schon seit ich klein bin sehr weh getan wenn mir Blut abgenommen werden musste oder ich geimpft wurde...jeder Mensch hat nunmal ein anderes schmerzempfinden, manche finden das es überhaupt nicht weh tut und andere eben schon. Ich für meinen Teil kann sagen das dank diesen Pflaster keinerlei schmerzen mehr habe.
Es gibt emla entweder als creme zum selber auftragen oder ein Pflaster wo die creme schon drinnen ist. Die creme zum selber auftragen hat bei mir nicht geholfen, dabei habe ich immer den Stich gespürt aber bei dem Pflaster hab ich rein garnicht gemerkt. Ich bin wahnsinnig froh das mich mein Arzt drauf hingewiesen hat und mir jetzt ohne Angst und schmerzen Blutabgenommen werden kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2014 um 13:24

Den
Schmerz lindert es nur bedingt. Aber es ist eine gute psychologische stütze finde ich.
Mein Sohn (auch 2,5) bekam vor kurzem auch Blut abgenommen. Hab mir so einen Kopf gemacht, weil er schon Angst hat, wenn er abgehört werden muss.

Ich hab ihm das ganze dann ausführlich erklärt, ihm gesagt was mit dem Blut passiert und warum es abgenommen wird und eben, dass er davor ein Pflaster bekommt, damit es nicht ganz so fest weh macht.
Das fand er dann irgendwie toll und das abnehmen hat wirklich super geklappt

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2016 um 21:41

Dann hol
Dir doch die Salbe.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2016 um 17:24

Emla ohne Rezept Kaufen  aus einer lizenzierten Apotheke mit einem einfachen Online-medizinische konsultation http://www.trustrxtabs.com
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen