Home / Forum / Mein Baby / Brauch mal euren Rat- Thema Schwiegereltern

Brauch mal euren Rat- Thema Schwiegereltern

20. März 2012 um 13:16

Hallo zusammen

Ich wäre um neutrale Meinungen dankbar.

Meine Schwiegereltern haben das Gefühl, sie dürfen alles. Sie sind beide krank (sie hat eine Imunsystemkrankheit und er born out) und das schieben sie immer vor. Wenn ich ihnen etwas sage, das ich bei meinem Sohn (18 Monate) nicht will, machen sie es trotzdem. zum Beispiel waren wir auf einem Kinderfest und ich sage meinem Schwiegervater noch, gib ihm KEIN! Bonbon, er kann es noch nicht essen. Die sind zu hart. Und was macht er? er steckt ihm eines in den Mund und mein Kleiner erstickt fast. Es hätte nicht mehr viel gefehlt. Ich war so wütend! Hab meinen Kleinen geschnappt und ihn meinem Mann gegeben und bin nach draussen gegangen um mich abzureagieren. Habs dann meinem Mann erzählt und der hat -Gottseidank- Tacheles mit seinem Vater gesprochen. Dieser sah seinen Fehler nicht ein. Ist ja normal. Wir sind ja zu vorsichtig mit dem Kleinen.. Hallo??

Dann waren wir ein paar Tage später in nem Kaffe und brunchten. Mein Mann unser Sohn und ich. Dann kam wieder mein Schwiegervater dazu (war Zufall) und setzte sich an unseren Tisch. Das störte mich auch nicht. Als dann unser Sohn anfing zu Quietschen, weil es ihm zu lange dauerte, bis sein Brötchen kam, nahm mein Schwieva ihn einfach -trotz Nein meines Mannes- aus dem Hochstuhl und liess ihn im Kaffe laufen. Und so schnell konnten wir nicht reagieren, lief er in eine Serviertochter und diese schüttete den heissen! Kaffe über ihn. Toll! Es hat ihm zum Glück nichts gemacht aber ich hatte keinen Herzschlag mehr in dieser Sekunde.

Und letztens kam meine Schwiemu zu mir zum Kaffe und meinte sie wolle ihm ein Fahrrad kaufen. Sie hätte da eines gesehen. Ich hab ihr freundlich erklärt, dass wir das nicht möchten, denn in meiner Familie sei es Tradition, dass das Kind das erste Fahrrad selber aussuchen darf. Sie dürfe aber gerne nächstes Jahr mitkommen und wenn sie es bezahlen möchte, sei das kein Problem. Dann tat sie so als ob sie es verstehen würde und ging wieder. Nur rief sie auf dem Nachhauseweg meinen Mann an und riss ihn aus einem Meeting und fragte, ob sie dem Kleinen ein Fahrrad kaufen kann. Und was macht meine Mann? Er sagt ja und legt auf. Jetzt hat sie natürlich freie Bahn und ein Fahrrad gekauft. Und das Schönste ist, unser Kleiner bekommt es an Ostern, obwohl wir ausdrücklich gesagt hatten, dass es an Ostern keine Geschenke gibt. Ein Osternest ist super aber nicht mehr. Er bekommt es aber nicht als Ostergeschenk, sondern als Vorgeburtstagsgeschenk. Sein Geburtstag ist aber erst ende August.

Ich hatte deshalb eine riesen Diskussion mit meinem Mann und er entschuldigte sich auch dafür, dass er zugesagt hat. Ich verstehe seine Situation auch. Aber es ist für uns eine riesen Belastung und deshalb haben wir schon den Kontakt aufs Minimum reduziert. Und trotzdem geht es immer weiter. Und wenn sie ihren Willen nicht kriegt, liegt sie ein paar Tage später im KH und ist am Sterben. Bis irgendwer nachgibt. Meistens wir.

Ich muss noch dazu sagen, dass mein Mann voll und ganz hinter uns steht und da im Mai das zweite Kind kommt, ich mich drauf verlassen kann, dass er mir die ersten 3 Wochen den Rücken frei hält. Doch danach muss er wieder arbeiten und ich bin dann alleine.

Ich weiss echt nicht was ich machen soll. Habt ihr einen Tipp für mich? Sorry dass es so lang geworden ist.

Liebe Grüsse
Nenya

Mehr lesen

20. März 2012 um 13:26


Das problem ist, dass sie einfach immer ihren kopf durchsetzen. Mein mann schlafpeobleme hat , weil immer etwas ist. Entweder wegen dem kleinen oder meistens wegen ihr. Sie liegt einmal im monat om kh nur damit sie bekommt was sie will und terrorisoert die ganze famile. Mein mann ind ich hatten auch schon öfters streit deswegen und irgendwie geht im moment alles den bach runter. Auch wenn er zu uns steht belaszet es unsere beziehung immer mehr..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 14:01


Vielen dank für deine antwort! Leider hatten wir in den letzten 4 jahren 10! Aussprachen. Das hielt dann jeweils zwei wochen. Ich liebe meine familie aber diese kleinen peanuts machen auf die dauer alles kaputt! Und da weiss ich nicht wie es weitergehen soll. Wenn ich meine eltern sehe, wie sie es geniessen mit dem kleinen und uns einfach leben lassen. Dann stimmt mich das traurig. Ich frage mich dann immer was ich wohl falsch gemacht habe? Ausser dass ich ihr den sohn nahm und jetzt seine hemden bügle..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 12:18
In Antwort auf shakti_12275160


Das problem ist, dass sie einfach immer ihren kopf durchsetzen. Mein mann schlafpeobleme hat , weil immer etwas ist. Entweder wegen dem kleinen oder meistens wegen ihr. Sie liegt einmal im monat om kh nur damit sie bekommt was sie will und terrorisoert die ganze famile. Mein mann ind ich hatten auch schon öfters streit deswegen und irgendwie geht im moment alles den bach runter. Auch wenn er zu uns steht belaszet es unsere beziehung immer mehr..

Kann ich gut nachvollziehen
Hallo!

Ich kann dich sehr sehr gut verstehen!!
Und das es nicht "nur" (wie oben geschrieben...) ein Machtspiel ist!
Mein Mann und ich hatten ähnliche Probleme und auch er steht zum Glück 100% hinter uns! Ich bin irgendwann auch mal gegen meinen Schwiegervater ausgerastet. Auch wenn er es immernoch nicht versteht, geändert hat es sich zumindest etwas!

Ich würde dir raten, in solchen Situationen sofort dazwischen zu gehen. Dann nimmst du deinem Kleinem das Bonbon gleich wieder aus dem Mund mit den Worten "Opa versteht leider nicht, dass das noch nicht's für Kleine ist" oder nimmst ihn hoch zu dir und sagst "gleich kommt dein Brötchen, da warten wir wie immer gemeinsam am Tisch".
Ich denke es ist ganz wichtig, dass du noch deutlicher deine Grenzen aufzeigst. Es ist euer Kind und das was ihr macht, ist dann auch richtig so!!! Das hat nichts mit zu vorsichtig zu tun!!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und hoffe ihr bekommt das irgendwie hin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 13:53
In Antwort auf kazia_12687121

Kann ich gut nachvollziehen
Hallo!

Ich kann dich sehr sehr gut verstehen!!
Und das es nicht "nur" (wie oben geschrieben...) ein Machtspiel ist!
Mein Mann und ich hatten ähnliche Probleme und auch er steht zum Glück 100% hinter uns! Ich bin irgendwann auch mal gegen meinen Schwiegervater ausgerastet. Auch wenn er es immernoch nicht versteht, geändert hat es sich zumindest etwas!

Ich würde dir raten, in solchen Situationen sofort dazwischen zu gehen. Dann nimmst du deinem Kleinem das Bonbon gleich wieder aus dem Mund mit den Worten "Opa versteht leider nicht, dass das noch nicht's für Kleine ist" oder nimmst ihn hoch zu dir und sagst "gleich kommt dein Brötchen, da warten wir wie immer gemeinsam am Tisch".
Ich denke es ist ganz wichtig, dass du noch deutlicher deine Grenzen aufzeigst. Es ist euer Kind und das was ihr macht, ist dann auch richtig so!!! Das hat nichts mit zu vorsichtig zu tun!!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und hoffe ihr bekommt das irgendwie hin!


Vielen dank für deine antwort. Werde es das nächste mal aisprobieren und dann blamiert sich der opa selber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 20:58


Das geht leider im moment nicht.. Haben ne eigentumswohnung und die mieten sind für uns leider viel zu hoch. Sonst wäre es ne option..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook