Home / Forum / Mein Baby / Brauche dringend einen Rat bzw Hilfe

Brauche dringend einen Rat bzw Hilfe

4. Juli 2011 um 21:43

Hallo... Ich habe ein Großes, sehr Großes Problem, und zwar ich weiss garnicht wo ich anfangen soll, aber ich tus einfach mal, es ist ein ziemliches wirr warr, ich bin Mami von 4 Kindern im alter von 10, 8, 7 , 17 Monate.

Es gab heute eine ErziehungsKonferenz, in der beschlossen wurde, das mein sohn (8) geistig behindert, ab August in eine Pflegefamilie soll, um eine auszeit zu nehmen und zu entspannen von all den letzten wochen die achso stressig waren, sagt das JA... die mir ja auch unterstellen achso überfordert mit meinen kids zu sein, ja ich gebe zu es ist nicht einfach und wenn mal was schief läuft, kriecht man in eine ecke und schämt sich weil alle wieder mit den finger auf einen zeigen, ich bin seit 2007 alleinerziehend und habe das alleinige sorgerecht, seit dezember2006 habe ich eine familienhilfe dazu bekommen die mich dazu unterstützen soll im alltag mit den kindern klar zu kommen, sie hat mir sehr viel geholfen in den vergangenen jahren, und war immer mir zur seite.

Von meiner geschiedenen Ehe bis heute habe ich mit sehr viel depressionen gelebt, alleinsein ängste sowie angst vor menschen irgendetwas falsch zu machen auf deutsch versagensängste. heute habe ich nur hin und wieder mal meine heulattacken wenn mal etwas schief läuft. Meine Kinder wurden anfang 2007 alle als schwierig eingestufft trotzdem habe ich es geschafft zu meinen kindern eine enge bindung zu schaffen und halte mit meinen kids auch zusammen, bis Januar2011 hatte ich alles super im griff bis mich meine depris wieder eingeholt haben wo ich auch eine therapie für mache, wo ich auch wirklich mich gut fühle bei und merke das mir die gespräche und pläne sehr gut tun, geplant ist es in eine Tages klinik zu gehen um an meinen verhalten gestärkt zu werden. Naja seit Januar 2011 habe ich das gefühl mir lief der boden weg, und die zeit stellt sich gegen mich. Meine Jungs weigerten sich in die schule zu gehen, die morgens situationen wurden immer schwieriger, ohne hilfe habe ich es teilweise dann geschafft meine kinder in die schule zu kriegen. Meine FamilienHelferin sagte immer nur, Mensch Mädel deine Kinder sind schulpflichtig!!!JA das weiss ich auch, das weiss ich sehr wohl ich will ja auch das meine kinder in die schule gehen. nur wenn der eine morgen bockt, ich prügel meine kinder ganz bestimmt NICHT in den bus oder zerre sie aus den bett. sehr oft war ich mit der situation überfordert, und habe mich allein gelassen gefühlt, mein zweiter sohn geht seit letztes jahr in die schule und von anfang an verweigert er in die schule zu gehen (jetzt geht es mittlerweile) das zeigte sich teilsweise indem er in der schule einen ausraster bekam und heulkrämpfe, selbst da bin ich ruhig geblieben habe teilweise selbst geheult, weil die blicke der lehrer und jemand sagte, kriegen sie das kind doch mal ruhig. Ja wo sind denn die hilfen die einen in dem moment zustehen, da kann ich doch nichts für das er die schule verweigert, er wurde bestens auf die schule vorbereitet und hatte sich bis zum einschulungs tag auch auf die schule gefreut. Sämtliche bitten um hilfe blieben aus, ich bin nun mal alleinerziehend und alleinerziehenden müttern stehen nun mal hilfen zu, zumal bei 4 kindern aufwärts, ich bekam teilweise auch den spruch ihnen ist nicht mehr zu helfen obwohl ich immer im sinne meiner kinder gehandelt habe, Kinderarzt besuche und alles was an auflagen waren habe ich wahrgenommen und tu dies auch heute noch. Naja fakt ist das meine kinder eine enorme zahl an fehlzeiten in der schule hatten, teilweise durch verweigerung oder dann waren sie krank, man sagt ich kann meine kinder nicht adequart versorgen und somit soll mein mittlerer die familie verlassen, gerade der mit den meisten problemen, der mir am meisten sorgen macht, meine kinder und ich haben gegenüber ein sehr gutes verhältniss und meine kinder sind auch den regeln im haushalt gewachsen und halten sich zum größten teil mit dran. Bei der Konferenz HEUTE ging es darum letztlich zu überlegen was man tun kann um die lage weiter zu verbessern und das die morgens situationen entspannter sind und das meine kids in die schule kommen. Meine Alte FamilienHelferin ist seit freitag raus aus der familie und sie hat heute auch teilweise nur gegen mich gesprochen obwohl sie mir helfen sollte, mich sprüchen und so ist es auch nicht getan, ich weiss das mir hilfen für mein sohn zustehen vom MZD, selbst die wurde heute nicht wahrgenommen, alles was ich an verbesserungs vorschlägen geliefert habe, teilweise sind diese schon beantragt oder auch schon in kraft getreten, selbst meine mutter würde zu mir ziehen um mich zu unterstützen bei den kindern, und ich weiss das ich es schaffen kann,mit einwenig wirklicher unterstützung und nicht nur das kind ist schulpflichtig. jetzt soll mein sohn ab august in einer pflegefamilie wohnen was für die schon vor wochen beschlossene sache gewesen ist, ich soll doch einlenken und das gefälligst unterschreiben, selbst ich muss den antrag dafür stellen obwohl ich doch garnicht will das mein sohn wegkommt, das kam mir einwenig komisch vor, so nun meine eigentliche frage bzw wodrum ich um hilfe bitte, ich komme aus elmshorn, und ich suche diese sogenannten trainingswohnungen, in elmshorn gibt es die nicht, aber ich weiss das es sowas in Köln gibt, wo auch diese hilfen die mir zustehen zur seite gestellt werden, das problem ich ich habe nur noch 3 wochen zeit in so eine einzuziehen, wer weiss was ich machen muss und wie ich muss ich vorgehen um auch mein sohn mit zukriegen. ich will doch nur noch diese eine chance es den leuten zu zeigen das ich wirklich gewillt bin meine kinder zu versorgen.. ich bitte nur ehrliche antworten.

lg vampi

Mehr lesen

5. Juli 2011 um 19:18

Nein
Jede frage auf psychologen die ich selber wollte, die von mir aus erfragte hilfe wurde mit dem satz " ihr kind ist schulpflichtig" untergekehrt, es gab dann eine zeit in der sich das mit meinen kleinsten gebessert habe, indem ich ihn selber bestimmen lassen habe ab wo er den schulweg alleine schafft dazu muss ich sagen die schule ist 10 min entfernt zu fuss, eine wohnstraße lang und schon sind sie da. Er ist dann selber morgens immer los gegangen, was auch recht gut klappt. meine depri phasen, ich habe seit 3 jahren eine therapie die ich auch durchziehe, und weiter machen will, wie gesagt in der depri zeit muss ich es alleine schaffen, mit vielen eigen arschtritten, es ist mir aber nicht gelungen, selbst da teils dann um hilfe gebettelt da ich ja eine familienhelferin hatte, selbst sie kam nicht mehr, außer mit dem satz mensch mädel deine kinder sind schulpflichtig, heute habe ich erfahren, das die obhut meiner kinder vom JA schon lange beschlosssene sache ist, allerdings hatte man mir vor 2 wochen versichert das keiner meiner kinder das haus verlassen muss, heute erfahre ich das es schon lange geplant ist. Nebenbei habe ich mich schlau gemacht wegen dieser einrichtung für alleinerziehende, und auch schon mit einer telefoniert allerdings ist die von mir knapp 2 - 3 stunden fahrt entfernt, und ich bin nicht mobil , ich hätte allerding jemand der mich dann bei sich übernachten lässt damit ich mir das anschauen kann und mit den leuten dort planen kann, die frau am telefon war sehr zuversichtlich und sagte mir das mir solche einrichtungen zustehen, also diese hilfe, allerdings muss das JA von hier den antrag wohl stellen oder es beführworten, was natürlich beim JA als ich hier anrief sehr nach ein NEIN anhörte. nun habe ich schon mein anwalt davon in kentniss gesetzt und um hilfe gebeten das durchzukriegen. mit der einrichtung werde ich trotzdem ein termin machen und schauen ob es auch möglich ist ohne hilfe des Jugendamtes das durchzukriegen denn ich will mir ja helfen lassen mit den kids das zu schaffen und ich organisiere das ja alles schon zu dahin brauche halt nur die zustimmung vom JA oder so. soweit so gut fühle ich mich allein gelassen, jede sämtliche äußerung auf die beschuldigungen von gestern bei der konferenz habe ich das gefühl die haben mir garnicht richtig zugehört, selbt ausreden durfte man kaum da habe ich gemerkt die haben das schon lange beschlossen, ich hatte allerdings gestern schon auf solche einrichtung angesprochen, die tante hier vom JA kannte sowas garnicht weil es in schleswig holstein sowas nicht gibt, deshalb hatte sie das mit ein nein beantwortet, ich bleibe aber weiter am Ball das ich mit ALLEN Kids gemeinsam einen neu anfang machen kann, die frau am telefon von dieser einrichtung hat mir auch versichert das es für mein sohn (geistig behindert) in dieser einrichtung spezielle leute gibt, die mir dabei unterstützung bieten... auch freunden denen ich von gestern erzählt habe, sagten mir das es sowas gibt obwohl sie keine probleme haben, kennen sie sich damit aus und haben gleich gesagt das die mich gewaltig aufen kiecker haben, und die frau von der einrichtung auch, nur wie schaffe ich es ohne das JA hier... ich habe nur diese eine möglichkeit und ich bin ja auch gewillt und habe mein leben um 180 grad geändert aber das scheint denen hier in meiner umgebeung nicht genug zu sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2011 um 12:10
In Antwort auf amala_12923729

Nein
Jede frage auf psychologen die ich selber wollte, die von mir aus erfragte hilfe wurde mit dem satz " ihr kind ist schulpflichtig" untergekehrt, es gab dann eine zeit in der sich das mit meinen kleinsten gebessert habe, indem ich ihn selber bestimmen lassen habe ab wo er den schulweg alleine schafft dazu muss ich sagen die schule ist 10 min entfernt zu fuss, eine wohnstraße lang und schon sind sie da. Er ist dann selber morgens immer los gegangen, was auch recht gut klappt. meine depri phasen, ich habe seit 3 jahren eine therapie die ich auch durchziehe, und weiter machen will, wie gesagt in der depri zeit muss ich es alleine schaffen, mit vielen eigen arschtritten, es ist mir aber nicht gelungen, selbst da teils dann um hilfe gebettelt da ich ja eine familienhelferin hatte, selbst sie kam nicht mehr, außer mit dem satz mensch mädel deine kinder sind schulpflichtig, heute habe ich erfahren, das die obhut meiner kinder vom JA schon lange beschlosssene sache ist, allerdings hatte man mir vor 2 wochen versichert das keiner meiner kinder das haus verlassen muss, heute erfahre ich das es schon lange geplant ist. Nebenbei habe ich mich schlau gemacht wegen dieser einrichtung für alleinerziehende, und auch schon mit einer telefoniert allerdings ist die von mir knapp 2 - 3 stunden fahrt entfernt, und ich bin nicht mobil , ich hätte allerding jemand der mich dann bei sich übernachten lässt damit ich mir das anschauen kann und mit den leuten dort planen kann, die frau am telefon war sehr zuversichtlich und sagte mir das mir solche einrichtungen zustehen, also diese hilfe, allerdings muss das JA von hier den antrag wohl stellen oder es beführworten, was natürlich beim JA als ich hier anrief sehr nach ein NEIN anhörte. nun habe ich schon mein anwalt davon in kentniss gesetzt und um hilfe gebeten das durchzukriegen. mit der einrichtung werde ich trotzdem ein termin machen und schauen ob es auch möglich ist ohne hilfe des Jugendamtes das durchzukriegen denn ich will mir ja helfen lassen mit den kids das zu schaffen und ich organisiere das ja alles schon zu dahin brauche halt nur die zustimmung vom JA oder so. soweit so gut fühle ich mich allein gelassen, jede sämtliche äußerung auf die beschuldigungen von gestern bei der konferenz habe ich das gefühl die haben mir garnicht richtig zugehört, selbt ausreden durfte man kaum da habe ich gemerkt die haben das schon lange beschlossen, ich hatte allerdings gestern schon auf solche einrichtung angesprochen, die tante hier vom JA kannte sowas garnicht weil es in schleswig holstein sowas nicht gibt, deshalb hatte sie das mit ein nein beantwortet, ich bleibe aber weiter am Ball das ich mit ALLEN Kids gemeinsam einen neu anfang machen kann, die frau am telefon von dieser einrichtung hat mir auch versichert das es für mein sohn (geistig behindert) in dieser einrichtung spezielle leute gibt, die mir dabei unterstützung bieten... auch freunden denen ich von gestern erzählt habe, sagten mir das es sowas gibt obwohl sie keine probleme haben, kennen sie sich damit aus und haben gleich gesagt das die mich gewaltig aufen kiecker haben, und die frau von der einrichtung auch, nur wie schaffe ich es ohne das JA hier... ich habe nur diese eine möglichkeit und ich bin ja auch gewillt und habe mein leben um 180 grad geändert aber das scheint denen hier in meiner umgebeung nicht genug zu sein..

Ich lese hier keine antworten mehr obwohl ich sehe das mehr geantwortet haben
muss ich wo was einstellen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram