Home / Forum / Mein Baby / Brauche Hilfe: Ende ELternzeit-Arzthelferin-Arbeitgeber getrennt

Brauche Hilfe: Ende ELternzeit-Arzthelferin-Arbeitgeber getrennt

28. Januar 2011 um 17:59

hallo,

kennt sich hier jemand voneuch ein wenig aus???

Also, ich bin arzthelferin und arbeite seit 6 jahren in einer orthopädischen praxisgemeinschaft (keine praxisgemeinschaft) d.h. ich habe 2 arbeitgeber-da sie beide in einer praxis arbeiten jedoch getrennte abrechnungen etc haben...also bin ich auch bei beiden unter vertrag

so, nun haben meine arbeitgeber sich so doll gezofft, das sie sich getrennt haben- sie arbeiten zwar weiterhin in derseleben praxis, aber regeln nur noch alles über den anwalt- und da sie sich getrennt haben,mussten sie alles angestellten arzthelferinnen erstmal kündigen und jeder von ihnen hat dann einen teil der helferinnen wieder neu unter vertrag genommen...

nun meine frage: da ich noch bis ende august in elternzeit bin, konnten sie mich ja nicht kündigen-aber eine kündigung muss ich auf jeden fall erhalten...der eine würde mich auch wieder neu einstellen,aber das will ich ehrlich gesagt nicht mehr, möchte gerne eine neue arbeitstelle suchen...

also müssten sie mir doch an meinem 1.arbeitstag nach der elternzeit eine künigung geben,oder? und den neuvertrag könnte ich doch ablehnen? und mich dann erstmal beim arbeitsamt mit der kündigung anmelden,so das ich VORERST ALG I bekomme(FALLS ich keinen job bis dahin gefunden habe...)

mein problem ist das der kindergarten auch erst wieder mitte sept.auf macht wegen sommerferien und ich den kleinen ja auch noch eingewöhnen muss...??!!!

vertseht jemand was ich meine und hat rat??

lg

Mehr lesen

28. Januar 2011 um 18:29


Warum nimmst du den neuen Vertrag nicht und arbeitest da wieder und suchst die dann ne neue Stelle.
Find es nicht okay wenn sie die den Job wieder geben dass du dann lieber ALG bekommen willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 19:23

Nein
Nach der Elternzeit hast du eine Kündigungssperrfrist (glaube 3M)!

Du musst also erstmal 3M da arbeiten und dann können sie dich mit entsprechnender Kündigungsfrist kündigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 22:06

Ich
will nicht lieber ALG bekommen, sondern sagte das es nur der fall wäre, wenn ich bis dahin noch nix neues gefunden habe....denn dort herrschen unzumutbare zustände auf der arbeit- ich hab es dort lange genug ausgehalten und hab jetzt auch einen weiteren fahrtweg we il ich umgezogen bin -

will einfach nurmal die rechtlichen dinge wissen falls die hier jeman weiß und nicht irgendwelche meinungen wg ALG...

so jemand bin ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper