Home / Forum / Mein Baby / Brauche mal bitte Rat

Brauche mal bitte Rat

13. Februar 2015 um 21:32

Hallo, folgendes Problem...

Meine Tochter (in wenigen Tagen 17 Monate alt) isst seit mehreren Tagen so gut wie gar nichts mehr..
Morgens isst sie ihr Müsli mit Milch ganz normal wie bisher auch. Dann fängt es aber auch schon an - beim Mittagessen isst sie ein paar Happen, danach verweigert sie. Nachmittags bekommt sie frisches Obst, da hat sie bisher immer reichlich zugelangt, doch auch da mittlerweile nur wenige Happen - überwiegend bleibt es auf dem Teller liegen. Abends das gleiche Spielchen wie auch mittags, wenige Happen danach wird verweigert. Wenn ich ihr im Anschluss an die festen Mahlzeiten Milch anbiete, werden ein paar ml getrunken und das wars.
Normal hat sie immer sehr gut gegessen, morgens ihr Müsli, mittags große Portion vom Familientisch, nachmittags große Portion frisches Obst und abends Schnitte und bisschen frisches Gemüse.
Was ist da momentan los bei ihr? Ist das eine Phase? Zähne kann ich ausschließen, da hatte sie bisher nie Probleme und es sind derzeit auch keine neuen ersichtlich.
Achso, trinken tut sie relativ gut (für ihre Verhältnisse) - ca. 0,5l Tee am Tag.
Sie hat momentan die (echte) Grippe, ist aber eigentlich bis auf ein bisschen Husten wieder recht gut drauf - Essensverweigerung aufgrund von Halsschmerzen würde ich daher auch ausschließen, zumal sie den Tee ja trinkt, während sie die Milch verweigert.

Ab wann muss ich mir Sorgen machen bzw. wie lange kann/darf diese "Essensverweigerung" andauern?


Und wenn wir schonmal dabei sind - wieviel sollte ein Kleinkind in ihrem Alter so am Tag trinken? Sind die 0,5l da ausreichend?


Liebe Grüße!

Mehr lesen

14. Februar 2015 um 9:49

Danke für deine antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 9:52

Wer eine echte Grippe hat ist nicht gut drauf!
Sorry, aber wenn ich sowas lese stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Und zum Essensthema: solche Phasen kann es geben. Abwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 10:05
In Antwort auf pupsigel

Wer eine echte Grippe hat ist nicht gut drauf!
Sorry, aber wenn ich sowas lese stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Und zum Essensthema: solche Phasen kann es geben. Abwarten.

Ich werde mein kind ja wohl am besten kennen?!?!
Also wirklich, sowas freches.. sie hatte nicht einmal Fieber, keine erhöhte Temperatur, lediglich Husten und Schnupfen! Da gab es schon Erkältungen, wo sie schlechter drauf war! Sie spielt ganz normal wie sonst auch, schläft wie sonst auch, flitzt durch die Wohnung wie sonst auch, lacht wie sonst auch, usw usf! Sie hat mich mit der Grippe angesteckt, und wirklich, mir ging es 10x schlechter als ihr! Zumal ich ja wohl sagen kann, dass es ihr mittlerweile wieder besser geht wenn die Erkrankung nun schon etliche Tage her ist! Sie hatte schon mehrfach Erkältungen, wo sie vor lauter Halsschmerzen nix runter bekam, das schließe ich diesmal aber aus weil sie Tee trinkt, Milch zb aber verweigert! Das war damals anders, da hat sie alles verweigert! Also bitte, woher nimmst du dir das Recht mich an den Pranger stellen zu wollen - wie kann ich denn nur sagen, meine Tochter ist (am Ende der Erkrankung!!!!) recht gut drauf?! Hast du sie gesehen um es zu beurteilen?! Hast du den Vergleich wie sie sonst ist, wenn sie fit ist!!? Nein?! Ich schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 10:17

Mach dir keinen Kopf
Das kommt immer wieder vor. Erwachsene haben ja auch nicht immer den Appetit und ich bin da auch ganz extrem...richtet sich bei mir nach dem Zyklus.
Mein Sohn isst nach Wachstum. Es gibt Zeiten, da schaufelt er die Nahrung in sich rein und kurze Zeit später schießt er in die Höhe und danach hat er eine Zeit, wo er dann eben nicht so gut isst.
Das wird dir in den nächsten Jahren noch mehrmals begegnen. Versuche es entspannt zu sehen...dein Kind isst das, was es braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 10:22
In Antwort auf jungemami2013

Ich werde mein kind ja wohl am besten kennen?!?!
Also wirklich, sowas freches.. sie hatte nicht einmal Fieber, keine erhöhte Temperatur, lediglich Husten und Schnupfen! Da gab es schon Erkältungen, wo sie schlechter drauf war! Sie spielt ganz normal wie sonst auch, schläft wie sonst auch, flitzt durch die Wohnung wie sonst auch, lacht wie sonst auch, usw usf! Sie hat mich mit der Grippe angesteckt, und wirklich, mir ging es 10x schlechter als ihr! Zumal ich ja wohl sagen kann, dass es ihr mittlerweile wieder besser geht wenn die Erkrankung nun schon etliche Tage her ist! Sie hatte schon mehrfach Erkältungen, wo sie vor lauter Halsschmerzen nix runter bekam, das schließe ich diesmal aber aus weil sie Tee trinkt, Milch zb aber verweigert! Das war damals anders, da hat sie alles verweigert! Also bitte, woher nimmst du dir das Recht mich an den Pranger stellen zu wollen - wie kann ich denn nur sagen, meine Tochter ist (am Ende der Erkrankung!!!!) recht gut drauf?! Hast du sie gesehen um es zu beurteilen?! Hast du den Vergleich wie sie sonst ist, wenn sie fit ist!!? Nein?! Ich schon!

Haha
dann hat sie doch keine echte Grippe Wenn überhaupt einen grippalen Infekt. Eine Grippe ist ganz was anderes. Oh man da fällt mir nix mehr ein Deine Tochter wird schon nicht verhungern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 10:27
In Antwort auf mangoly

Haha
dann hat sie doch keine echte Grippe Wenn überhaupt einen grippalen Infekt. Eine Grippe ist ganz was anderes. Oh man da fällt mir nix mehr ein Deine Tochter wird schon nicht verhungern

Die influenza wurde
per Abstrich bestätigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 10:27
In Antwort auf mangoly

Haha
dann hat sie doch keine echte Grippe Wenn überhaupt einen grippalen Infekt. Eine Grippe ist ganz was anderes. Oh man da fällt mir nix mehr ein Deine Tochter wird schon nicht verhungern

Na ist doch super,
dass ihr schon als Mutter geboren wurdet...so komplett sorgenfrei und mit all dem Wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 10:49

Vielen Dank!
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!
Kann mir vielleicht noch einer was zu der Trinkmenge sagen, ob sie so in Ordnung ist?

Weitere, HILFREICHE Antworten sind gerne erwünscht



UND FÜR DEN REST, DER MAL WIEDER GOFEM-TYPISCH MEINT ALLES BESSER ZU WISSEN UND MEIN KIND BESSER ZU KENNEN ALS ICH SELBST:

Die Influenza wurde beim Kinderarzt bestätigt, nachdem ein Abstrich gemacht wurde! Ich stell mich nicht einfach daher und stelle Eigendiagnosen bei meinem Kind! Ich überlasse sowas einem ARZT! Ich hätte auch nicht gedacht, dass es die echte Grippe ist, gerade weil meine Tochter noch so "fit" war im Gegensatz zu anderen Kindern mit der echten Grippe - ich weiß das momentan eine Influenza-Welle umgeht und viele viele Kinder deswegen im Krankenhaus liegen! Zumal ich ursprünglich wegen einer Bindehautentzündung mit ihr beim Kinderarzt war, und um zusätzlich gleich mal Rachen und Ohren anzuschauen sowie die Lunge abzuhören - aufgrund des Hustens! Da meinte die Ärztin eben lieber mal einen Abstrich machen, um die Influenza auszuschließen! Und ja, ich kenne auch die typischen Symptome! Aber was soll ich sagen???! Scheiße, mein Kind hat es gar nicht so schlimm erwischt???!!!! ICH BIN FROH DASS SIE DAS SO GUT WEGGESTECKT HAT!!! Mir ging es wie gesagt 10x schlechter, ich hatte tagelang Fieber, Gliederschmerzen und und und! Sie hingegen lediglich fiesen Schnupfen und Husten!
Meine Tochter spielt wie sonst auch, lacht wie sonst auch, flitzt durch die Gegend wie sonst auch, usw usf! Also ja, es geht ihr wieder recht gut! Wer sagt denn bitte, dass man vom ersten bis zum letzten Tag einer Erkrankung sich elendig dreckig fühlen muss???!! Eine Krankheit, egal welche, klingt von Tag zu Tag immer mehr ab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen