Home / Forum / Mein Baby / Brauche mal dringend einen Rat -bitte lesen- ...

Brauche mal dringend einen Rat -bitte lesen- ...

30. November 2011 um 18:32

Ich hab eine Tochter sie ist 6 Monate alt sie hat so ein Ekzem auf der rechten und linken Seite des Halses.
Sie reagiert auf Milch und Ei, ich stille sie noch voll, ich hatte mit Beikost angefangen jedoch wieder aufgehört weil der KIA meinte ich sollte sie doch lieber nur noch stillen bis das alles am Hals verschwunden ist. Also meide ich in meiner Ernäherung Ei und Milch, ich passe wirklich ganz stark auf das ich nichts esse wo Milch und EI drin ist, jedoch sind in ganz vielen Sachen Milch und Ei drin
Zum Müsli gibt es morgens Reismilch, ich versuche wirklich ganz streng zu sein. War oder ist jemand von euch in so einer Situation ich weis nicht mehr so recht was ich alles essen darf und was nicht geht das alles so stark in die Mumi über ??? Das Ekzem wird so langsam viel besser, es ist nicht mehr so rot. So bald alles verheilt ist fange ich an mit der Beikost um zu sehen auf was sie sonst noch so reagiert...
Ich bin langsam ratlos, sie bekommt außerdem Borax Globulis D6.

Wäre nett wenn ihr mir schreibt was ihr sonst noch so isst, falls eure kleinen so eine Lebensmittelunverträglichkeit haben. Ich dachte wenn man stillt sind die kleinen auf so was nicht so anfällig....

LG an alle Mamis

Mehr lesen

30. November 2011 um 18:41


schieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 19:04


ja bin irgendwie total nervös, wahrscheinlich hab ich hunger und weiß nicht was ich essen soll/darf, wie frustierend, ob das jetzt so schlimm ist wenn auf der Zutatenliste steht mit Milchpulver zählt das dann auch? Ach keine Ahnung wie genau ich das nehmen soll.... schlimm....

sorry fürs eilige schieben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 19:25

Das hatte meine auch.
Sie hat das etwa in dem Alter bekommen. Parallel bekam sie Beikost und Zähne, hat also gesabbert wie ein Wasserfall und war um den Hals herum immer nass.
Woran es genau lag konnte der Kinderarzt nicht sagen, Beikostwechsel hat nichts gebracht. Es wurde nur schlimmer und ein Besuch beim Hautarzt hat die Lösung gebracht: Neurodermitis. Nicht schlimm, ich muss sie nur immer gut eincremen mit einer Salbe die der Hautarzt aufgeschrieben hat.
Die Ursache dafür kennt auch niemand, ich neige bei Stress und Hormonschüben auch zu ND, das scheint also erblich zu sein. Der Hautarzt meinte auch, dass Ursachenforschung nicht viel bringt, das kann alles sein und solange es nicht juckt oder sie einschränkt reicht intensive Hautpflege.
Geh mit deiner Maus am besten mal zum Hautarzt, die sind bei solchen Dingen meist kompetenter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 21:30

...
Ich wuerde erstmal abklaeren lassen ob das ekzem wirklich daher kommt. Oder ist das denn schon sicher?
Moeglicherweise verzichtest du ganz umsonst auf so viele lebensmittel die dein koerper vielleicht braeuchte.

Entweder soll der kia oder ein hautarzt das testen.

Essen kannst du:
- obst u. gemuese
- lakosefreie milchprodukte (falls es an der lakose liegt). Es gibt auch einige "normale" kaesesorten die keine laktose enthalten.
- nudeln ohne ei
- saucen (aber achtung die sind oft mit milchpulver)
- reis, hirse

Wir haben bei unserem kleinen die vermutung, dass er eine laktoseunvertraeglichkeit hat. Er hatte immer starkes bauchweh bis ich mich laktosefrei ernaehrt habe. Wir haben es allerdings nicht vom kia testen lassen, wissen es also nicht zu 100 %

Lg catsy u. Mausekind 9 mon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram