Home / Forum / Mein Baby / Brauche mal Meinungen/Ratschläge...nächtliche "Extremsituationen"

Brauche mal Meinungen/Ratschläge...nächtliche "Extremsituationen"

28. März 2012 um 13:44 Letzte Antwort: 28. März 2012 um 20:42

Hallo,

aus Prinzip setze ich mich nicht mit Schüben oder Phasen auseinander....aber imo legt der Kleine echt nachts ein "Verhalten" an den Tag was grausam ist....

Er wird jetzt 17 Monate.....immer um halb sieben kommt er ins Bett....wir haben eine feste Reihenfolge und er schläft immer mit mir ein....nun ist es die letzten Nächte so gewesen, dass er gegen zehn aufwachte und ab da war Terror bis 0.00/01.00 Uhr angesagt, aber vom feinsten....

Als ob es vollkommen normal wäre dann aufzustehen, spielen zu wollen.....dann will er 24 Stunden am Tag Bananen und das dann auch um diese Uhrzeit -.-
Weil er natürlich keine kriegt, gibt es den Trotzanfall vom Feinsten....

Ich versuche ihn immer wieder hinzulegen, leg mich dazu rede ganz ruhig auf ihn ein, aber irgendwann ist auch meine Geduld am Ende....zumal er schreit...nein brüllt als würde ich ihn schwer misshandeln

Gestern abend war wirklich die Spitze des Eisberges....ich hab irgendwann aufgegeben, ihm gesagt "Mach doch was du willst" und ihn "laufen" lassen....
Auf seine Spielversuche bin ich nicht eingegangen, sondern sass auf dem Sofa und hab ihm nur gesagt, dass jetzt Schlafenszeit ist....er ist dann fröhlichen durch die Wohnung geturnt...

Ja ich habe gestern resigniert

Kann mir vllt jemand einen Tip geben, wie man mit so einer Situation umgehen könnte? Kann ja nicht angehen, dass ich auf dem Sofa sitze und ihn einfach machen lasse....also er wollte richtig spielen und alles

Tagesabläufe sind in der Grundstruktur alle gleich mit festen Zeiten....es war auch nichts Besonderes, so dass er besonders aufgewühlt hätte sein können....

Allerdings macht er imo glaub ich sprachlich einen ziemlichen Schub und Gewachsen ist er wohl auch, er kann jetzt nämlich plötzlich die Klinken runterdrücken

Also wie am Besten damit umgehen???

lg
Fussi mit Terrorfusfus

Mehr lesen

28. März 2012 um 17:50

Meiner is zwar erst 6,5 mt
Aber das Drama hatte ich beim letzten Schub auch. Er lag dann auf der Spielematte und hat rumgetollt und ich lag - todmüde - daneben. Hab auch nur leise mit ihm gesprochen, ihn spielen lassen und noch was zu trinken gegeben. Nach paar Tagen war der Spuk vorbei

Gefällt mir
28. März 2012 um 20:30

Ich...
kann mir vorstellen wie extrem anstrengend das ist aber trotzdem würde ich ihn nie aus dem Bett holen. Höchstens mal zum beruhigen auf den Arm nehmen und dann wieder rein legen. Wie viel schläft er denn am Tag? Versuch ihn mal am Tag weniger schlafen zu lassen als bisher damit er am Abend wirklich müde ist. Ansonsten vielleicht mal was zum trinken anbieten, was vorsingen oder ihn einfach streicheln, aber dabei im Bett lassen da kommt er ja dann auch nicht von alleine raus. Denk das sich das bald wieder legen müsste...

lg

Gefällt mir
28. März 2012 um 20:42


Das hilft leider nicht....wie gesagt er brüllt sich richtig in Rage, dann kriegt er Hustenanfälle als würde gleich alles mit raus kommen....

Schmerzen werden es nicht sein, es ist alles gut sobald man ihn gewähren lässt

Trinken bekommt er....da nuckelt er kurz dran und dann wird die Flasche im hohen Bogen weggeschmissen....

Schlafen tut er gar nicht mehr soviel....unser Tag beginnt früh fünf/ halb sechs rum....mittags schläft er im Durschnitt eineinhalb Stunden...

Er schläft ja auch ohne Probleme ein, also da ist gar kein Problem....aber wenn er dann aufwacht ist die Hölle los...

Wenn ich ihn im Bett lasse wird er richtig hysterisch

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers