Home / Forum / Mein Baby / Brauche mal paar meinungen wegen erbe meiner kinder vom leiblichen papa

Brauche mal paar meinungen wegen erbe meiner kinder vom leiblichen papa

13. Dezember 2015 um 19:13

einige wissen ja das Lounis(3) und Yara (2) Halbwaisen sind seit dem ersten Schwangerschaftstrimester mit yara. Meine zwei kleinen haben 51% des gemeinsamen Hotels ihres leiblichen Papas und seinen Eltern geerbt,was ich bis zur Volljährigkeit verwalte bzw. volle Entscheidungsvollmacht erhalten hab.D.h 49% halten die Großeltern und 51% die Kinder.Mir ist es durch die Entfernung leider nicht möglich oft nach dem Rechten zu sehen (was die Großeltern auch nicht möchten) hab aber eine gute Freundin in dem Hotel. Seit dem Tod meines Ex haben seine Eltern alles schleifen lassen,der Umsatz ist stark zurückgegangen,was ich vorallem auf die Renovierungsbedürftigkeit schiebe,was auch wohl von einigen Gästen bestätigt wurde. Da der Kontakt nun zu den leiblichen Großeltern komplett abgebrochen ist (sie haben Yara nichtmal Anfang des Monats zum Geburtstag gratuliert und die zwei Kinder in den Letzten 2 Jahren grade mal 4 mal gesehn) und sie taube Ohren haben sobald es um das Hotel geht,hab ich mit meinem Mann beschlossen,die 51 % zu verkaufen. Vor Eleas Geburt war ich mit 3 Interessten und Gutachter am Hotel und hab da jetzt 3 Angebote und kann mich nicht so recht entscheiden. Käufer 1 würde am meisten zahlen und möchte das Hotel komplett renovieren und dafür einige Monate schließen und die Großeltern am liebsten ausbezahlen. Käufer 2 würde ca 2/3 von dem zahlen was Käufer 1 bietet,allerdings für 40%.11% würden wir weiter behalten und so am Umsatz beteiligt werden allerdings dann auch natürlich haften.Auch hier würde der Käufer die volle Renovierung übernehmen Käufer 3 zahlt etwas weniger als Käufer 1,möchte auch renovieren und komplett umgestalten und die Großeltern ausbezahlen. so,ich muss mich bis Ende Dezember entscheiden.Natürlich hab ich unsere Anteile den Großeltern zum Kauf angeboten,diese lehnten aber ab. welche Variante würdet ihr nehmen? 1 und 3 wäre halt am sichersten ohne selber mit haften zu müssen

Mehr lesen

13. Dezember 2015 um 19:42

.
Überlege Dir erstmal, welche Vor- und Nachteile es Dir bringen würde, nur einen Teil zu verkaufen. Letztendlich hättest Du bei einem Teilverkauf weiterhin Verpflichtungen an der Backe, also was wiegt mehr: Die Sache abhaken und somit den Kontat zu den Großeltern verringern können, oder die Möglichkeit auf Gewinnbeteiligung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 19:53

Sehe ich auch so,
dazu ist das Thema echt zu heikel und hier zu wenig Expertenwissen vorhanden. Ich würde mich Fachleute suchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 19:54

Ähn
Für mich liegt fa klar suf der hand, dass sie verkaufen muss. Ich kann nicht ein hotel besitzen und dann kilometer weit weg wohnen. Sie hat gar keinen plan oder überblickt. Das hotel bringt mindere gewinne ein. Sie spielt auch mit dem erbe der kinder und einer gewissen sicherheit.

Natürlich sollte sie sich mit den eltern absprechen, welche möglichkeiten bleiben. Aber ich kann den verkazf nachvollziehen. Sie handelt weiö sie denkt, es ist das beste fürs kind. Aber lass die großeltern nicht gsbz aus dem spiel. Spreche mit ihnen und kläre es. Sonst bist du immer die doofe schwiegertochter, die die eltern um ihr hotel gebracht hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 20:29

Top Beitrag!!!
Schließe ich mich zu 100% an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 21:56

So
sehe ich das auch. Und wenn das Hotel derzeit eher weniger Umsatz macht, sollte auch in irgendeiner Weise etwas unternommen werden, besser, als den Karren durch Untätigkeit an die Wand zu fahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 23:44

Sind seine Eltern
eigentlich Miterben? Wenn ja, dürfte ein Verkauf schwierig sein. Und welche Unternehmensform hat das Hotel? Je nachdem kann das auch noch zum Strick werden. "Einfach so", ohne Zustimmung der anderen Anteilseigner, kann man meistens nicht verkaufen.
Übrigens ist es zeitlich schon sehr knapp, wenn du die Sache bis Ende Dezember durxhhaben willst. Zum Notar musst du mit dem Käufer dann auch noxh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 23:52
In Antwort auf lioness80

Sind seine Eltern
eigentlich Miterben? Wenn ja, dürfte ein Verkauf schwierig sein. Und welche Unternehmensform hat das Hotel? Je nachdem kann das auch noch zum Strick werden. "Einfach so", ohne Zustimmung der anderen Anteilseigner, kann man meistens nicht verkaufen.
Übrigens ist es zeitlich schon sehr knapp, wenn du die Sache bis Ende Dezember durxhhaben willst. Zum Notar musst du mit dem Käufer dann auch noxh

PS
Solche Sachen wie "Verkaufen und Großeltern einfach auszahlen" gehen auch nicht so ohne weiteres. Sie haben trotz allem noch 49% der Anteile und je nach Unternehmensform brauchst du auch ihre Zustimmung.
Wir haben ein Familienunternehmen mit versch. Anteilen und Eignern, so einfach ist das alles nicht und es könnte keiner von jetzt auf gleich seine Anteile an irgendjemand verkaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 0:46

Also wenn ich richtig
verstehe, kümmert sich momentan keiner von euch um das Hotel. Die Kinder sind noch ziemling jung und das dauert ja noch eine ganze Weile bis sie das Hotel erben können. Von daher finde ich eure Entscheidung gar nicht so unrichtig- besser als wenn die Kinder später vor nem Hotel stehen, das Pleite gegangen ist oder sein Wert verloren hat. Das ausbezahlte Geld geht selbstverständlich auf das Konto der Kinder. Ich denke, davon werden sie mehr haben.

Und zum Thema Spurensuche und Adoption. Es gibt doch bestimmt noch mehr Erinnerungen; Fotos, Gegenstände,Aufzeichnungen vom Vater, die für die Kinder von Bedeutung sein können.Also die Spur zum verstorbenen Vater geht ja nicht verloren, nur weil das Hotel verkauft wurde.

Adoption: Klar, 8 Monate ( wenn das stimmt?) kann etwas vorschnell sein, aber die TE hat sich neu verliebt, jemanden gefunden, den sie vertraut und es ist auch ein Stückweit Verantwortung die sie da nun hat, so eine Adoption hat ja auch rechtliche Vorteile, im Fall des Falles.
Wenn ich das so richtig rausgelesen habe, finde ich das auch ziemlich kindisch von den Großeltern deswegen den Kontakt abzubrechen. Das Blut ist in den meisten Fällen immer noch dicker. Alles andere sind ja nur Formalien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 7:49

Hallo
Wie Gabelung schon ganz am Anfang schrieb, finde auch ich das solch Angelegenheiten nicht in ein Forum gehören. Ich wollte aber mal was zum Namen deiner Kinder sagen. Ich selbst hab einen echt schönen Nachnamen. Und trotzdem kann ich mich nicht mit ihm identifizieren! Ich trage den Namen von meiner Mutter ihrem ersten Mann. Also weder den Mädchennamen meiner Mutter, noch den meines Vaters. Schon immer fand ich das furchtbar.. meiner Identität beraubt.. ein Name der nix mit mir zu tun hat. Für mich stand schon immer ausser Frage das mein Kind den Namen des Vaters tragen wird. Ob Verheiratet oder nicht. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 12:46
In Antwort auf endlich2014

Hallo
Wie Gabelung schon ganz am Anfang schrieb, finde auch ich das solch Angelegenheiten nicht in ein Forum gehören. Ich wollte aber mal was zum Namen deiner Kinder sagen. Ich selbst hab einen echt schönen Nachnamen. Und trotzdem kann ich mich nicht mit ihm identifizieren! Ich trage den Namen von meiner Mutter ihrem ersten Mann. Also weder den Mädchennamen meiner Mutter, noch den meines Vaters. Schon immer fand ich das furchtbar.. meiner Identität beraubt.. ein Name der nix mit mir zu tun hat. Für mich stand schon immer ausser Frage das mein Kind den Namen des Vaters tragen wird. Ob Verheiratet oder nicht. LG

Meine kinder tragen beide meinen nachnamen
haben beide verschiedene Väter.

Das löst alle Probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 15:45

Ihr seid eine Erbengemeinschaft
müsst also auch alles gemeinsam besprechen.
wenn ihr Euren Teil verkaufen wollt, das kann eventuell besser sein, als das ganze Hotel den Bach runtergehen zu lassen, kommt eventuell eine Zwangsversteigerung zwecks Auflösung der Gemeinschaft in Frage. Frage aber dazu am besten einen Anwalt.
Hast du darüber nachgedacht, den Erlös für die Kinder in anderen Immobilien anzulegen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 17:35
In Antwort auf caputschino

Meine kinder tragen beide meinen nachnamen
haben beide verschiedene Väter.

Das löst alle Probleme

?
Versteh ich jetzt nicht.. Ich hab auch eine "Halb" Schwester.. sprich anderer Vater.. das Problem bleibt bestehen .. auch sie hat nix mit dem (gemeinsamen Namen) zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 0:27
In Antwort auf endlich2014

?
Versteh ich jetzt nicht.. Ich hab auch eine "Halb" Schwester.. sprich anderer Vater.. das Problem bleibt bestehen .. auch sie hat nix mit dem (gemeinsamen Namen) zu tun.

Hä?
und ich steh grad auch auf dem schlauch... wieso hat sie nicht mit dem gemeinsamen namen zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 4:56

Ja entweder angebot 1 oder 3
ich würde wohl den nehmen der mit sympathischer, solventer oder erfahrener erscheint.
mit 51 prozent habt ihr ja die mehrheitr und klar kann man die auch verkaufen. keiner ist dazu gezwungen ein hotel zu halten, wenn er nicht mag.
du hälst den großeltern vor ,das sie nichts am hotel renovieren... aber mit 51 prozent beteiligung seid ihr ja auch in der pflicht... kriegt ihr denn was von den einnahmen??
ich würde auch gucken , da rauszukommen...immerhin seid ihr miteigentümer und haftet mit ,zb steuerforderungen und anderen verbindlichkeiten. hört sich für mich an , als wärd ihr nur stiller teilhaber und hättet auch keinen einblick in die buchhaltung.
klar verlieren die kinder einen teil erinnerung an ihren vater,wenn man das überhaupt so nennen kann.... falls die großeltern auch noch ihren teil verkaufen. aber das hotel wird ja nicht das einzigste gewesen sein , was vom vater übriggeblieben ist. es ist ja sicher nicht sein geburtshaus mit sentimentalen erinnerungsstücken ...fotos,spielzeug,möbeln ...sondern einfach nur ein hotel ... wo man sicher nichts privates vom vater findet. ich würde gucken das meine kinder für die zukunft optimal abgesichert sind,auch wenn man dafür die 51 prozent verkaufen muss,dann ist das halt so.du hast die verantwortung .... in 20 jahren ,wenn die kinder soweit sind selbst zu entscheiden ,wirds sicher nicht besser um das hotel stehen... die großeltern verstorben sein und sie dann auch die verbliebenen 49prozent erben??und dann wirds wahrscheinlich auch verkauft, da sie vom hotelbetrieb eh nichts verstehen oder keine lust drauf haben.
11 prozent würde ich auch nicht halten wollen,da hast du die gleichen probleme...musst dich vielleicht mit dem neuen mitbesitzer gegen die großeltern verbünden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 11:17
In Antwort auf endlich2014

?
Versteh ich jetzt nicht.. Ich hab auch eine "Halb" Schwester.. sprich anderer Vater.. das Problem bleibt bestehen .. auch sie hat nix mit dem (gemeinsamen Namen) zu tun.

Achso
ich meinte nur in meinem fall,da meine kinder meinen namen tragen, sind sie immer mit ihren Wurzeln verbunden ( namensmäßig auch gesehen :P)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 12:57

Also über manche anworten kann ich nur den kopf schütteln und
kommentiere diese auch nicht. mein ex und ich waren nicht verheiratet,die Kinder hatten von Geburt an meinen Nachnamen. Die Kinder haben zwar 51 % allerdings haben seine Eltern für Renovierungen etc. das ganze erspate von ihrem Sohn geerbt,was laut Testament auch nur dafür bestimmt war,da er nicht wollte das die Kinder und ich durch das Hotel irgendwann finanzielle Schwierigkeiten haben. Auch hatte/hab ich es nicht so dicke ... wenn alles so wie bisher weiterlaufen würde,hätten die Kinder irgendwann garnichts von dem Erbe und das hätte ihr Papa nicht gewollt. ich bin natürlich in anwaltlicher Beratung und werde den Verkauf auch rechtlich richtig angehen. den Erlös werde ich anlegen,ob in Eigentum für später oder anderweitig. ich danke euch trotzdem für eure Amtworten und ganz besonders den 2 Usern für ihre lieben Pns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ALLINERZIEHENDE MÜTTER GESUCHT!!!
Von: pasha_12113867
neu
15. Dezember 2015 um 11:30
Zum glück gebären männer keine kinder
Von: ano100
neu
15. Dezember 2015 um 10:58
Zum glück gebären männer keine kinder
Von: ano100
neu
15. Dezember 2015 um 10:54
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club