Home / Forum / Mein Baby / Brauche schnell rechtl. Hilfe- fühl mich sowas von ans Bein gepisst...

Brauche schnell rechtl. Hilfe- fühl mich sowas von ans Bein gepisst...

10. Juni 2010 um 9:16

Hallo versuche mein Problem mal kurz darzustellen:

Also mein Freund und ich haben eine Tochter, wir wohnen nich zusammen und ich habe das alleinige Sorgerecht! Als die kleine damals geboren wurde hab ich noch Hartz4 bezogen... Und die wollten natürlich wissen was mit dem Unterhalt vom Kindsvater ist...
So und weil wir ja zusammen sind, bin ich nicht den Weg übern Jugendamt gegangen, sondern habe einfach formlos nen Schreiben aufgesetzt das er mon atlich so und so viel Unterhalt zahlt...
Dem Amt hat das genügt.... Nun ist es aber so das er gar nicht zahlt oder zahlen muss- wir haben uns sio geeinigt das er sich einfach an den wöchentlichen Einkäufen und sonstigen Anschaffungen beteiligt.... das bis jetzt auch immer sehr gut funktioniert!!

Nun kam der gestern an und meinte zu mir seine Chefin habe ihm gesagt er solle sich von mir Schreiben geben lassen, in dem steht das er sich an den Kosten beteiligt, damit nicht irgendwann das Jugendamt bei ihm klingelt und sagt, jetzt zahl mal Unterhalt nach....

Irgendwo ist das ja auch sein gutes Recht, aber ich fühl mich jetzt tierisch ans Bein gepisst... Zu mal er heute Morgen den oben genannten Zettel einfach mitgenommen hat!!

Nun meine Fragen:
1. Im Falle einer Trennung, was nützt ihm dieses Schreiben?? Unterhalt muss er dann doch sowieso zahlen, oder? Wenn ich dann zum JA gehe...

2. Und solange ich nicht zum JA hingehe und was sage, solange kommt da doch niemand und fragt nach, oder?

3. Sollte ich das mit dem Unterhalt jetzt doch übers JA klären lassen??

Wahrscheinlich ist es total kindisch aber mich verletzt es wenn er von mir denkt das ich ihn irgendwann mal in die Pfanne haue... Zumal ich damals aus Rücksicht gemacht habe (auf regelmäßig Unterhalt verzichtet) und wir ja zusammen sind...

Hoffe auf ein paar Antworten

Vielen Dank

Mehr lesen

10. Juni 2010 um 17:45


danke für eure Antworten... Hilft mir schon sehr weiter...
@ Kalbvonmond: wir wohnen eben NICHT zusammen, ansonsten hättest du natürlich völlig recht.

LG

Gefällt mir

10. Juni 2010 um 17:56

Oh oh
das gleiche war bei meinem mann und desen ex auch so.
die haben 2 kinder zusammen
und haben nicht zusammen gewohnt.
naja ja war es egal, weil die ex nie gesagt hat, dass sie keinen unterhalt bekommt.
sie hat halt immer mal von ihm geld bekommen oder halt, dass er mit einkaufen war und so, die waren ja noch zusammen.
die ist nachher aber hingegangen und hat beim ja erzählt, dass die nie unterhalt bekommen hat (also wo die beiden getrennt waren)
und da er nie beweisen konnte, ihr geld gegeben zu haben, musste er für beide kinder das unterhalt nachzahlen.

das war große scheiße.
sie ist ihm damals fremdgegangen und nach nicht mal zwei wochen kam dann das schreiben vom ja, dass er so und soviel zahlen soll oder belegen soll, dass er vorher zahlungen geleistet hat. das konnte er nicht, da er ihr immer bares gegeben hatte.

ich meine du könntest jetzt zwar ar***loch sein und es genauso machen. aber um jeglichen ärger zu sparen, rede mit ihm, dass du das gerne schriftlich mit den ja abklären lassen willst und sag ihm auch, dass wäre für ihn das beste.

es ist zwar schön, wenn man ein kind gemeinsam hat, aber dennoch sein eigenes leben leben kann, als mann, da man nicht mit dem kind zusammen wohnt, aber wenn ich ein mann wäre, würde ich sofort sowas schriftlich machen lassen, den da kann es ganz schnell mal ärger geben.

ich will nicht sagen, dass du so eine bist, nein das glaube ich wirklich nicht.
aber erspar dir und deinem kind den ärger
den wenn du irgendwann mal ohne deinen freund dastehst und er kein geld mehr zahlt, dann hast du den ärger und den streß und das wirkt sich nur aufs kind aus.

Gefällt mir

10. Juni 2010 um 18:09

Sie
bezieht aber Hartz4, dh das Amt zahlt weniger für sie. Bei mir ist es so, dass ich soviel Unterhalt bekomme, das ich nur etwas Wohngeld beantragen musste.

Also gerade nachgeschaut, Kinder unter 14 bekommen: 251euro. So, davon wird das Kindergeld abgerechnet, bleiben 67 euro, dass das Amt für ihr Kind zahlen müsste. Deswegen verlangen sie von dir, dass du Unterhalt bekommst und wenn der Vater nicht zahlungsfähig ist, Unterhaltsvorschuss. Und wenn man es rechnet, ist es mehr wie diese 67 euro, das wird dir dann an dein Einkommen angerechnet von 359 für Alleinstehende.

Aber keine Sorge, falls ihr euch trennen solltet, kannst du aufs Jugendamt gehen und sagen, dass er keinen Unterhalt zahlt! Die helfen dir dann.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen